Werksbilder  -  Ankerwerke 11"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   504P

   24.60 mm (11"')
   3.50 mm
   26
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor, kugelgelagert
   • Unruhstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 211 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 504P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   524P

   24.60 mm (11"')
   3.50 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor, kugelgelagert
   • Unruhstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 211 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 524P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung


Qualitätsausführung
   534P

   24.60 mm (11"')
   3.50 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor, kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 196 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

  
Vergrößerte Variante des Kalibers 530P.

Piaget Kaliber 534P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


A.Lange & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   L941.1
   L941.2

  
25.60 mm (11¼"')
   3.20 mm
   21
   21.600 A/h (3 Hz)
   45 Std.
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale aus eigener Fertigung
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- und 14 Masseschrauben
      aus Gold

   Lange Uhren GmbH (Richemont)
   1995, 2004
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber (Glashütter Dreiviertelplatine), naturbelassen
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Ankerrad aus Silizium
   • Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen
   • KiF-Stoßsicherung

   • 164 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute / hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Unruhkloben von Hand graviert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff


   Kaliber-Familie L941:
   L941.1: 1995
   L941.2:

A.Lange & Söhne Kaliber L941.1 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH

A.Lange & Söhne Kaliber L941.2 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH


Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   1847 MC

  
25.60 mm (1"')
  
   23
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Unruhstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • Brücken und Kloben angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Teilskelettierte Unruhbrücke
   • Perlierte / matt gebürstete Grundplatine
   • Genfer Wellenschliff

Cartier Kaliber 1847 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung





Qualitätsausführung
   1904-FU MC

   25.60 mm (11¼"')
   5.20 mm
   28
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Großdatum auf "12"
   • 2.Zeitzone, retrograd auf "10"
   • Tag- / Nachtanzeige auf "3/4"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 230 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   FU = Fuseaux (Zeitzone)

Cartier Kaliber 1904-FU MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   8000 MC
   8011 MC

   25.60 mm (11¼"')
   3.85 mm
   27 / 28 (
8011 MC)
   28.800 A/h (4 Hz)
   52 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Jaeger-LeCoultre für Cartier SA (beide Richemont)
   2005 / 2011 (8011 MC)
   ? / 1400 (8011 MC)
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Groß-Datum auf "12" (8011 MC)
   • Tag- / Nachtanzeige auf "6" (8011 MC)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Skelletierter Rotor kugelgelagert mit "Cartier"-Symbol
   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 179 Einzelteile (8000 MC)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Das CARTIER Kaliber 8011 MC hat als Basis das Kaliber 8000 MC sowie ein Kalen-
   dermodul als Erweiterung bekommen.

Cartier Kaliber 8000 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

Cartier Kaliber 8011 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   RD14

   1"'
   3.43 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   2002
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 171 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Rotor mit skelettierten "Roger Dubuis"-Initialen
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Kaliber Familie Roger Dubuis RD14:
   RD14     : 11½"'; Bauhöhe 3.43 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde
   RD14B   : 1"'; Bauhöhe 5.48 mm; 48 Steine; Kleine Sekunde; Datum, bi-retrograd,
                 springend

   RD1429 : 15"'; Bauhöhe 6.43 mm; 43 Steine; Großdatum; 2.Zeitzone; Ewiger Kalender;
                 Tag-/Nachtanzeige
   RD1439 : 12¾"'; Bauhöhe 5.28 mm; 33 Steine; Ewiger Kalender; Mondphase; Schalt-
                 jahr

   RD1447 : 16½"'; Bauhöhe 5.28 mm; 44 Steine; 2.Zeitzone

   RD1448 : 15"'; Bauhöhe 6.53 mm; 69 Steine; 2.Zeitzone + Städtename + Tag-/Nacht-
                 anzeige; 3.Zeitzone + Städtename + Tag-/Nachtanzeige


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD14 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   RD14B

   1"'
   5.68 mm
   48
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik

   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   Roger Dubuis Kaliber RD14 + Modul
   2002
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   •
Datum, bi-retrograd, springend
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker für das Datum auf "2"
   • Rotor aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 290 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Rotor guillochiert und mit "Roger Dubuis"-Schriftzug in Handschrift
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Kaliber Familie Roger Dubuis RD14:
   RD14     : 11½"'; Bauhöhe 3.43 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde
   RD14B   : 1"'; Bauhöhe 5.48 mm; 48 Steine; Kleine Sekunde; Datum, bi-retrograd,
                 springend

   RD1429 : 15"'; Bauhöhe 6.43 mm; 43 Steine; Großdatum; 2.Zeitzone; Ewiger Kalender;
                 Tag-/Nachtanzeige
   RD1439 : 12¾"'; Bauhöhe 5.28 mm; 33 Steine; Ewiger Kalender; Mondphase; Schalt-
                 jahr

   RD1447 : 16½"'; Bauhöhe 5.28 mm; 44 Steine; 2.Zeitzone

   RD1448 : 15"'; Bauhöhe 6.53 mm; 69 Steine; 2.Zeitzone + Städtename + Tag-/Nacht-
                 anzeige; 3.Zeitzone + Städtename + Tag-/Nachtanzeige


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD14B - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   RD821

   11½"'
   3.43 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   2002
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Optionale kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 168 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD821 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung





Qualitätsausführung
   9916 MC

  
25.60 mm (11½"')
   8.29 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904 MC mit Modul
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde mittels Tag- / Nachtscheibe
   • Minute, Regulatorzeiger
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp
   • Rotor kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 240 Einzelteile
   • Brücken und Kloben angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Strukturschliff

Cartier Kaliber 9916 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


DuBois et Fils (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   DBF-CAL-100

   25.60 mm (11½"')
   5.90 mm
   27
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Philippe DuBois et Fils S.A.
   Revue-Thommen
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, Ruthenium beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 149 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Skelettierter Rotor
   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Bürstenschliff

DuBois et Fils Kaliber DBF-CAL-100 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Philippe DuBois et Fils SA


JEANRICHARD (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung

Qualitätsausführung
   JR1000

   25.60 mm (11½"')
   3.77 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, uni-direktional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale, laserbehandelt
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   JEANRICHARD
   2011
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • ETA-chron Feinregulierung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Perlierte Basisplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Für die Entwicklung und Fertigstellung wurden 5 Jahre benötigt.

JEANRICHARD Kaliber JR1000 - Bild mit freundlicher Genehmigung der JEANRICHARD

 

OMEGA (Biel/Bienne, Schweiz)

 
Kaliber    2500A
   2500B
   2500C
   2500D

Omega Kaliber 2500 - Bild mit freundlicher Genehmigung der OMEGA AG

   
Gesamt Ø    25.60 mm (11½"')
Höhe    4.10 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz) / 25.200 A/h (3.5 Hz) - (Versionsabhängig)
Gangreserve    44-48 (Versionsabhängig) Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Co-Axial nach George Daniels
   • Flach-Spirale
   • Unruh Ø = 8.54 mm (H = 0.37 mm) / 8.70 mm (H = 0.45 mm),
      4-schenklig, 2 Masselotschrauben mit Trägheitsmoment von
      Anfangs 7.2 mg/cm² auf 9.2
mg/cm²
Hersteller    ETA, exklusiv für Omega (beide Swatch Group)
Basis    Omega Kaliber 1120 (ETA Kaliber 2892-A2)
Herstellung    1999
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Sekunde
   • Datum auf "3"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Versionen des Omega Kalibers 2500:
2500A: 28.800 A/h; Probleme mit dem Sekundentrieb und der Hemmungspartie
2500B: Modifizierungen an der Hemmungspartie; Neues Öl;
2500C: Reduzierung der Frequenz auf 25.200 A/h
2500D: Modifizierung

Vaucher Manufacture Fleurier (Fleurier, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   VMF 4000

   25.60 mm (11½"')
   3.70 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   55 Std.
   Automatik

   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vaucher Manufacture Fleurier SA
   2001
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 miteinander gekoppelte Federhäuser
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
(Versionsabhängig)

Vaucher Kaliber VMF 4000 (Bild zeigt PARMIGIANI Kaliber PF331.01) - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

Bovet 1822 (Plan-les-Ouates, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   11BA12
  

   ? mm (11½"')
   ? mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Dimier 1738, Manufacture de Haute Horlogerie Artisanale SA für
   Bovet Fleurier SA

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Gangreserve, retrograd auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "12"
   • Rotor aus 22 Karat Gold, kugelgelagert
   • Triovis-Feinregulierung

   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rotor handgraviert

   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Bovet Kaliber 11BA12 - Mit freundlicher Genehmigung der Bovet Fleurier SA


NORD (Buesserach, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   N3

   11½"'
  
   25 + Micro-Kugellager
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   NORD Zeitmaschine SA
   ETA Kaliber 2824
   2015
   388 (4 x 97)
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert, vergoldet; ARCAP
   • Stunde, dezentral auf "9"
   • Minute (3 U./Std.)
   • Datum, dezentral auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Symetrischer 360°-Rotor mit versteckten Gewichten, Keramik
      Micro-Kugellager
   • Unruhstopp
   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Basisplatine, Brücken und Kloben
   • Nebel Streifenschliff


   Der Minutenzeiger benötigt für 60 Minuten 3 Umdrehungen auf einer 205 mm
   langen Minutenbahn = 205 mm / Std.

NORD N3 - Bild mit freundlicher Genehmigung der NORD Zeitmaschine SA

 

Roger Dubuis (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung


Qualitätsausführung
   RD14

   11½"'
   3.43 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, Rotor aus Massiv Gold, skelletiertes "RD"-Logo
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Roger Dubuis
   2002
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KIF-Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 171 Einzelteile

   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Roger Dubuis Kaliber RD14 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis


Roger Dubuis (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   RD14B

   11½"'
   5.68 mm
   48
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, verzierter Rotor aus Massiv Gold
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Roger Dubuis
   2002
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Datum, bi-retrograd, springend
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker (Datum) auf "2"
   • KIF-Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 290 Einzelteile

   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Roger Dubuis Kaliber RD14B - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis


Roger Dubuis (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   RD821

   11½"'
   3.43 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, verzierter Rotor
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Roger Dubuis
   2002
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde (optional)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KIF-Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 168 Einzelteile

   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Roger Dubuis Kaliber RD821 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis


Roger Dubuis (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung


Qualitätsausführung
   RD851

   11½"'
   3.43 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, Micro-Rotor
   • Schweizer Anker
   • Breguet Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Roger Dubuis
   2002
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde (optional)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KIF-Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 168 Einzelteile

   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

 

Roger Dubuis Kaliber RD851 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis

 

Vaucher Manufacture Fleurier (Fleurier, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   VMF 3000
   VMF 3002


   25.60 mm (11½"') / 23.30 mm (10½"', VMF 3000)
   3.70 mm (
VMF 3002) / 3.90 mm (VMF 3000)
   28
   28.800 A/h (4 Hz)
   45-50 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vaucher Manufacture Fleurier SA
   2008 / 2008
   ? / ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
VMF 3002)
   • Zentralsekunde (
VMF 3000)
   • Datum auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 miteinander gekoppelte Federhäuser
   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
(Versionsabhängig)

   Das erste Werk von Hermès (Kaliber H1) wurde Vaucher Manufacture Fleurier
   kreiert. Dient Hermès als Basiswerk.

   Vaucher Kaliber-Familie 3000:
   3000      : 10½"'; Zentralsekunde
  
3002      : Basis VMF 3000; 11½"'; Kleine Sekunde auf "6"
   3022/10: 13¼"'; 7.00 mm Bauhöhe; Chronograph; Datum auf "4/5"
   3022/11: 13¼"'; 7.41 mm Bauhöhe; Chronograph; Groß-Datum
   3022/12: 12½"'; 6.07 mm Bauhöhe; Chronograph; Datum auf "4/5"
   3022/20: 13¼"'; 5.30 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde auf "3"; Dezentrales Datum
                   auf "9"
   3022/21: 13¼"'; 5.30 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde auf "9"; Dezentrales Datum
                   auf "3"
   3022/30: 11½"'; 5.30 mm Bauhöhe; Zentralsekunde; Datum; Dezentrale Mond-
                   phase
   3022/31: 11½"'; 5.30 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde; Kalender; Mondphase
   3022/32: 11½"'; 5.30 mm Bauhöhe; Zentralsekunde; Zeiger-Datum; Mondphase
   3022/60: 11½"'; 4.25 mm Bauhöhe; 2.Zeitzone

Vaucher Kaliber VMF 3002 (Bild zeigt Hermès H1 837) - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

 

 

Zenith (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    661
   67 Elite
   670
   672
   679
   680
   681
   682
   685
   691
   692
   693

Zenith Kaliber Elite 682 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Zenith SA

 
Gesamt Ø    25.60 mm (11½"')
Höhe    3.28-4.67 mm (Versionsabhängig)
Steine    26-38 (Versionsabhängig)
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    50 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Zenith, succursale de LVMH Swiss Manufactures SA
Herstellung    1994
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   •
Kleine Sekunde auf "9"
   • Zentralsekunde (Versionsabhängig)

   • Gangreserve auf "1-3" (Versionsabhängig)
   • Zentraler 24h-Zeiger (Versionsabhängig)

   • Datum auf "4/5" oder "6" (Versionsabhängig)
   • Gross-Datum (Versionsabhängig)
   • Mondphase (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   • Unruh-Stopp
   • Mikrometer-Feinregulierung

   • KiF-Ultraflex Stoßsicherung
   • 179 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierter Rotor

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Zenith-Kaliberreihe Elite 6xx) gehörte bei seiner Präsentation Mitte der 1990er zu den flachsten Automatikwerken.

Zenith Kaliber Familie 600:

Elite 661      :
Elite 67        : Zentralsekunde; Datum;
Elite 670      : Höhe 3.47 mm; 27 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Datum; 144 Einzel-
                     teile;
Elite 672      : 2.Zeitzone;

Elite 679      : Höhe 3.85 mm; 27 Steine; Indirekte Zentralsekunde; 126 Einzelteile;
Elite 680      : Höhe 3.28 mm; Kleine Sekunde; Datum;

Elite 681      : Höhe 3.47 mm; 27 Steine; 128 Einzelteile;
Elite 682      : Höhe 3.935 mm; 26 Steine; 2.Zeitzone (24h); Datum; 158 Einzelteile;

Elite 685      : Höhe 4.67 mm; 38 Steine; Gangreserve; Datum; 179 Einzelteile;
Elite 691      : Höhe 5.67 mm; 27 Steine; Mondphase; Groß-Datum; 228 Einzelteile;
Elite 692      : Höhe 3.97 mm; 27 Steine; Mondphase; 195 Einzelteile;
Elite 693      : Höhe 3.94 mm; 26 Steine; 2.Zeitzone; 186 Einzelteile;
 

 

IWC Schaffhausen (Schaffhausen, Schweiz)

 
Kaliber    884
   884/2
   887
   887/2

IWC Schaffhausen Kaliber 884/2 (Bild rechts ohne Rotor)

IWC Schaffhausen Kaliber 887/2

   
Gesamt Ø    25.70 mm (11½"')
Höhe    3.25 mm
Steine    34 / 36 (887, 887/2)
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    38 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    Schweizer Anker, Hebungswinkel 50°
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    IWC International Watch Co. AG (Richemont)
Basis    Jaeger-LeCoultre Kaliber 889 (887) bzw. 889/2 (887/2)
Herstellung    1993-2001
Stückzahl    ? / ? / ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert (884, 884/2) / vergoldet (887, 887/2)
Funktionen    Stunde
   • Minute

   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor mit Schwungelement aus Platin, kugelgelagert (887, 887/2)

   • Spirofin Mikrometer-Feinregulierung
   • Sekundenstopp
   • KiF-Ultraflex Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Gebläute Schrauben (887, 887/2)
   • Teilskelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff (887, 887/2)
   
  IWC Schaffhausen Kaliber-Familie 887:
884   : Weiterentwicklung / Verbesserung des Kal.887
884/2:

887   : Basis
887/2:

Entwicklung der Firmengeschichte:
International Watch Co., Jones F.A. ---> Internationale Uhrenfabrik --->
Uhrenfabrik von Johann Rauschenbach ---> Internationale Uhrenfabrik, J.Rauschenbach ---> Uhrenfabrik von Johann Rauschenbach ---> Uhrenfabrik von
J.Rauschenbach´s Erben ---> Uhrenfabrik von Ernst Homberger-Rauschenbach ---> Uhrenfabrik H.E.Homberger ---> Uhrenfabrik IWC, International Watch Co. ---> IWC International Watch Co. AG
 

Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   809/1
  

   26.00 mm (11½"')
   5.23 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Regulierschrauben aus Gold
   Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Rendevouz-Zeit mittels verstecktem Zeiger
   • Himmelskarte auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "2"
   • 2.Krone auf "4" zum Verstellen der Himmelskarte
   • Rotor mit Schwungmasse aus 22 ct Gold, Keramik kugelgelagert

   • 238 Einzelteile
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Teilskelettierter Rotor
   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le
   Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-
   LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Kaliber 809/1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre

 

Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber    866
   866
/1

Jaeger-LeCoultre Kaliber 866 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA

   
Gesamt Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    5.65 mm
Steine    32
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben aus Gold
Hersteller    Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA (Richemont)
Herstellung    2013
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Mondphase auf "6"
   • Datumszeiger
   • Wochentag auf "10/11"
   • Monat auf "1/2"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Korrekturdrücker
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • 305 Einzelteile
   • KiF-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Rotor teilskelettiert und mit kreisförmigem Streifenschliff

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Das Jaeger-LeCoultre Kaliber 866 löst das seit 8 Jahren produzierte Kaliber 924 ab.

Entwicklung der Firmengeschichte:

Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre
 

Moritz Grossmann (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber    102.0

Moritz Grossmann Kaliber 102.0 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Grossmann Uhren GmbH

   
Gesamt Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    3.45 mm
Steine    26
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Stein-Anker
   • Nivarox-1 Spirale mit 80-er Breguet-Endkurve (Form nach Gustav
      Gerstenberger)

   • Grossmann´sche Schraubenunruh (Ø = 10 mm), 2-schenklig, mit
      4 Masse- sowie 2 Regulierschrauben
Hersteller    Grossmann Uhren GmbH
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, naturbelassen, Pfeilerwerk mit 3/5-Platine und Gestell-
      pfeilern
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Separat herausnehmbarem Kupplungsaufzug

   • Weiterentwickeltes Glashütter Gesperr mit Rücklauf

   • Beidseitig in Steinen gelagertes Federhaus zur Optimierung des
      Energiehaushalts beim Ablauf der Uhr

   • Sekundenstopp

   • 3 verschraubte Chatons aus Gold
   • Laufwerksräder aus ARCAP (Kupfer-Nickel-Zink-Legierung) gefertigt
   • Weiße Saphire als Lagersteine
   • Hebelstein im Unruh-Reif integriert
   • Eigens entwickelte Hemmung mit 18-zähnigem Ankerrad
   • Rückerregulierung mit Grossmann‘scher Regulierschraube

   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 196 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert (Anglage hochglanzpoliert)
   • Gekröpfter, handgravierter Unruh-Kloben
   • 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad
   • Braunviolett angelassene Schrauben
   • Breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff
 

Moritz Grossmann (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber    102.1
   102.2

Moritz Grossmann Kaliber 102.1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Grossmann Uhren GmbH

Moritz Grossmann Kaliber 102.2 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Grossmann Uhren GmbH

   
Gesamt Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    4.20 mm
Steine    22 (102.1) / 19 (102.2)
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Stein-Anker
   • Nivarox-1 Spirale mit 80-er Breguet-Endkurve (Form nach Gustav
      Gerstenberger)

   • Grossmann´sche Schraubenunruh (Ø = 10 mm), 2-schenklig, mit
      4 Masse- sowie 2 Regulierschrauben
Hersteller    Grossmann Uhren GmbH
Basis    Moritz Grossmann Kaliber 102.0 modifiziert
Herstellung    2017 / 2017
Stückzahl    ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, naturbelassen, Pfeilerwerk mit 3/5-Platine und Gestell-
      pfeilern
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "4"
   • Aufzug überKegelradgetriebe und Aufzugsgetriebe mit
      Klinkenfreilauf (
102.2)
   • Separat herausnehmbarem Kupplungsaufzug
   • 8-zähniges Gesperr mit Wolfsverzahnung (
102.2)

   • Weiterentwickeltes Glashütter Gesperr mit Rücklauf

   • Beidseitig in Steinen gelagertes Federhaus zur Optimierung des
      Energiehaushalts beim Ablauf der Uhr

   • Sekundenstopp

   • 3 verschraubte Chatons aus Gold
   • Laufwerksräder aus ARCAP (Kupfer-Nickel-Zink-Legierung) gefertigt
   • Weiße Saphire als Lagersteine
   • Hebelstein im Unruh-Reif integriert
   • Unruhwelle mit integrierter Sicherheitsrolle (102.1)
   • Unruhwelle mit integrierter Sicherheitsrolle, ohne Doppelrolle (
102.2)
   • Eigens entwickelte Hemmung mit 18-zähnigem Ankerrad
   • Rückerregulierung mit Grossmann‘scher Regulierschraube

   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 188 (
102.1) / 200 Einzelteile (102.2)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert (Anglage hochglanzpoliert)
   • Gekröpfter, handgravierter Unruh-Kloben
   • 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad
   • Braunviolett angelassene Schrauben
   • Breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff
 

Moritz Grossmann (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber    202.00

Moritz Grossmann Kaliber 202.00 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Grossmann Uhren GmbH

   
Gesamt Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    3.45 mm
Steine    26
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Stein-Anker
   • Nivarox-1 Flach-Spirale

   • Grossmann´sche Schraubenunruh (Ø = 10 mm), 2-schenklig, mit
      4 Masse- sowie 2 Regulierschrauben
Hersteller    Grossmann Uhren GmbH
Basis    Grossmann Kaliber 102.00
Herstellung    2016
Stückzahl    300
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, naturbelassen, Pfeilerwerk mit 3/5-Platine und Gestell-
      pfeilern
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • weiße Saphire als Lagersteine
   • Feinregulierung

   • Sekundenstopp
   • Laufwerksräder aus ARCAP gefertigt
   • Drehbarer Klötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 188 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert (Anglage hochglanzpoliert)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Gekröpfter Unruh-Kloben
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Werksoberflächen glasperlgestrahlt
   
  Die Grossmann’sche Unruh besitzt vier austauschbare Masseschrauben, mit deren Hilfe die erste grobe Abstimmung auf ihre Spiralfeder vorgenommen wird. Die beiden fein verstellbaren Regulierschrauben ermöglichen die Feinjustage der Frequenz. Der Unruhreif ist am Umfang mit 22 gleichmäßig verteilten Bohrungen versehen.

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   580P
   584P

   26.00 mm (11½"')
   4.51 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment von 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)

   2015
  
?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz Ruthenium / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde (584P)
   • Mondphase auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   •
Unruhstopp
   •
Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 234 / 238 Einzelteile (584P)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Rotor schwarz Ruthenium / golden beschichtet
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine

   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

   Piaget Kaliber 580P-Familie:
   580P: Rotor schwarz Ruthenium; Mond in Weissgold
   584P:
Rotor golden; Mond golden; Zentralsekunde

Piaget Kaliber 580P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 584P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   1126 AT (1126/1)
  
1126 QPR
  
1126 R31


   26.00 mm (11½"')
   6.25 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   38 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2
   ? / 2002 / 2002
   ? / ? / 247
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Gleitendes Stundensegment mit 120°-Anzeige (VC 1126 AT)
   • Stunde

   • Minute
   • Datum, retrograd mit 120°-Anzeige (VC 1126 R31) von "9"-"3"
   • Wochentag auf "6" (VC 1126 R31)
   • Schaltjahr auf "6" (VC 1126 QPR)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 21 Karat Gold, kugelgelagert
   • Ankerrad mit Deckstein und Chaton aus Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 214 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierter Rotor
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Gebläute Schraubenköpfe
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

   Die Unterschiede der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 1126:
   1126 AT   : Die Stundenanzeige ist in einem gleitendem Bild integriert
   1126 QPR: Analoge Stunde und Minute; Retrogrades Datum; Wochentag;
                    Monat; Schaltjahr
   1126 R31 : Analoge Stunde und Minute; Retrogrades Datum; Wochentag

   Die Besonderheit beim Vacheron Constantin Kaliber 1126 AT: Anzeige der
   Stunden durch arabische "Satelliten-Ziffern": eine Stundenziffer erscheint rechts im
   120°-Fenstersegment, bewegt sich entlang der Minutenziffern im unteren Teil des
   Segments nach links und verschwindet sobald die nächste Stundenziffer er-
   scheint.

Vacheron Constantin Kaliber 1126 AT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   1904-PS MC

   26.18 mm (11½"')
   25.60 mm (11¼"')
   4.00 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 186 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   • Genfer Streifenschliff


   Das erste vollständig bei CARTIER entwickelte und hergestellte Uhrwerk. Davor
   wurden ETA, JAEGER-LeCOULTRE (seit 1907), PIAGET oder ROGER DUBUIS als
   Werkehersteller herangezogen.

   Uhrwerke mit dem Genfer Siegel werden bei ROGER DUBUIS in Genf in einer
   eigenen Abteilung gemäß den strengen Qualitätsanforderungen hergestellt.

   PS = Petit seconde.
   MC = Maison Creation.

Cartier Kaliber 1904-PS MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   11C5

   26.20 mm (1"')
   3.30 mm
   23
   21.600 A/h (3 Hz)
   100 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet SA (Swatch Gruppe)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Ultraflach
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Gangreserve auf "9"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 216 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 11C5 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   2650 RL

   26.20 mm (11½"')
   5.37 mm
   32
   21.600 A/h (3 Hz)
   65 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet SA (Swatch Gruppe)
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde auf "6"
   • Minute auf "6"
   • Datum, retrograder Zentralzeiger
   • Mondphase auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 302 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 2650 RL - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   5L60

   26.20 mm (11½"')
   4.35 mm
   30
   21.600 A/h (3 Hz)
   100 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet SA (Swatch Gruppe)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Tag- / Nachtanzeige auf "9"
   • 2.Zeitzone auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor kugelgelagert
   • KiF-Ultraflex Stoßsicherung
   • 253 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 5L60 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung

Qualitätsausführung
   5621

   26.20 mm (11½"')
   2.91 mm
   18
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet Kaliber 21P (Swatch Gruppe) mit einem Kalender-
   modul
   2005
   20
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"
   • Mondphase auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KiF-Ultraflex Stoßsicherung (Unruh sowie Ankerrad)
   • 248 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Kaliber 5621: der flachste, manuelle ewige Kalender der Welt.

Blancpain Kaliber 5621 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA

 

BVLGARI (Rom, Italien)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   BVL 168
  

   26.20 mm (11½"')
   25.60 mm (11¼"')
   4.75 mm

   25
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Bulgari Haute Horlogerie SA (LMVH)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentral Sekunde
   • Datumszeiger, zentral
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhbrücke in Flügelform
   •
Rotor Keramik kugelgelagert
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 168 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Skelettierter Rotor
   • Schrauben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine, Brücken und Kloben
   • Genfer Streifenschliff

  
Basisplatine, Brücken, Kloben und Aufzugswelle werden in den Werkstätten von
   BVLGARI in La Chaux-de-Fonds produziert, während die Komplettierung des
   Werks in den ehemaligen Ateliers von Gerald Genta und Daniel Roth in Le
   Sentier fertiggestellt wird.

BVLGARI Kaliber BVL 168 - Mit freundlicher Genehmigung der Bulgari Haute Horlogerie SA

 

BVLGARI (Rom, Italien)

 
Kaliber    BVL 191

BVLGARI Kaliber BVL 191 - Mit freundlicher Genehmigung der Bulgari Haute Horlogerie SA

BVLGARI Kaliber BVL 191 - Mit freundlicher Genehmigung der Bulgari Haute Horlogerie SA

   
Gesamt Ø    26.20 mm (11½"')
Einpassung Ø    25.60 mm (11¼"')
Höhe  
Steine    26
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Bulgari Haute Horlogerie SA (LMVH)
Basis     Bulgari Kaliber BVL 168 + Modul
Herstellung    2013
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Stunde für 2.Zeitzone (Versionsabhängig)
   • Minute
   • Zentral Sekunde (Versionsabhängig)
   • Datum auf "3" (Versionsabhängig)
   • Tag-/Nachtindikation auf "3" (
Versionsabhängig)
   • Heimatstadt auf "6" (
Versionsabhängig)
   • Stadt der 2.Zeitzone auf "12" (
Versionsabhängig)
   • Tag-/Nachtindikation der 2.Zeitzone auf "12" (
Versionsabhängig)
   • Jahreszeit auf "9" (
Versionsabhängig)
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker auf "4" (
Versionsabhängig)
   • Unruhbrücke in Flügelform
   •
Rotor Keramik kugelgelagert
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 191 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Skelettierter Rotor
   • Schrauben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Basisplatine, Brücken, Kloben und Aufzugswelle werden in den Werkstätten von BVLGARI in La Chaux-de-Fonds produziert, während die Komplettierung des Werks in den ehemaligen Ateliers von Gerald Genta und Daniel Roth in Le Sentier fertiggestellt wird.

Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung

Qualitätsausführung
   GO 39

   26.20 mm (11½"')
   4.30 mm
   25-51
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std. + 5%
   Automatik, skelettierter Rotor aus 21K Gelb Gold
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh
   Glashütte Original
   2005
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt; Glashütter Dreiviertelplatine
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert
   • Perlierte Basisplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Basis-Kaliber. Die Erweiterungen der Glashütte Original 39 Kaliber:
   GO 39-21: Datum, 25 Steine
   GO 39-22: Datum, 25 Steine
   GO 39-31: Chronograph, 31 Steine
   GO 39-41: Panorama-Datum, 44 Steine
   GO 39-42: Panorama-Datum, 44 Steine
   GO 39-50: Ewiger Kalender, 48 Steine
   GO 39-52: Automatik, 25 Steine
   GO 39-55: GMT, 40 Steine

Glashütte Original Kaliber 39 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

 

Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber    GO 52

Glashütte Original Kaliber 52 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

   
Gesamt Ø    26.20 mm (11½"')
Höhe    4.30 mm
Steine    18
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    40 Std. + 5%
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur Unruh, 2-schenklig, 18 Regulierschrauben aus Gold
Hersteller    Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
Herstellung    ?
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 5 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Kunstvoll gravierte Federhausplatine sowie Unruhkloben

   • Stahlteile und Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Mattschliff
   

mhvj (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   2005.105

   26.20 mm (11½"')
   6.00 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • StruTech-Anker, Hemmungsrad aus Silizium
   • Flach-Spirale
   • StruTech-Unruh, 4-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Manufacture Horlogére Vallée de Joux (MHVJ)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus 22 Karat Gold
   • "Vipernkopf"-Punze" (L.Leroy Kaliber L511)
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • COSC-Zertifizierung des Observatorium in Besancon
   • Perlierte Grundplatine

  
Wird von der Firma Manufacture Horlogére Vallée de Joux (MHVJ) aus Le Sentier
   für L.Leroy (Besancon, Frankreich) als Kaliber L511 produziert.


   StruTech ® = Struktur Technik

mhvj Kaliber 2005.105 - Bild zeigt das Leroy Kaliber L511. Mit freundlicher Genehmigung der Les Ateliers L.Leroy SAS

Leroy Kaliber L511 (mhvj Kaliber 2005.105) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Les Ateliers L.Leroy SAS

 

 

Perrelet (Biel/Bienne, Schweiz)

 
Kaliber
o
o
o
o
o
o
o

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung





Qualitätsausführung
   A10
   P-321
   P-331
   P-381
   P-391
   P-401
   P-481


   26.20 mm (11½"')
   25.60 mm (11¼"')
   3.85 - 4.95 mm (Versionsabhängig)
   25 / 26 (P-481)
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Perrelet SA (Festina Group)
   Soprod Kaliber A10
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Zweite Zeitzone (P-401)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • 2 x Rotor (Doppel-Rotor - je 1 pro Seite), kugelgelagert, an ein
      weiteres Gewichtchen auf dem Zifferblatt gekoppelt (
P-481)
   • Etachron-Feinregulierung
   •
Incabloc-Stoßsicherung
   • 93 / 100 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Skelettierter Rotor
   • Brücken sandgestrahlt (P-401)
   • Skelettiertes Werk (P-481)
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die Unterschiede der Perrelet Kaliber-Familie P-3xx:
   A10  :
   P-321
: 93 Einzelteile;
   P-331: 92 Einzelteile; Brücken sandgestrahlt;
   P-381: 92 Einzelteile; Skelettiertes Werk; Perlierte Platine und Brücken;
   P-391: 92 Einzelteile; Perlierte Platine und Brücken; Sichtbare Unruh;
   P-401: 99 Einzelteile; Bauhöhe 4.25 mm; 2.Zeitzone; Brücken sandgestrahlt; Justiert für
              Hitze, Kälte, Isochronismus und in 6 Positionen;
   P-481: Bauhöhe 4.95 mm; 26 Steine; 100 Einzelteile; Doppel-Rotor; Justiert für Hitze,
              Kälte, Isochronismus und in 6 Positionen; Skelettiertes Werk;

Perrelet Kaliber A10 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA

Perrelet Kaliber P-321 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA

Perrelet Kaliber P-331 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA

Perrelet Kaliber P-381 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA

Perrelet Kaliber P-391 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA

Perrelet Kaliber P-401 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA

Perrelet Kaliber P-481 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Perrelet SA


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   2450 Q6
   2450 SC

   26.20 mm (11¼"')
   3.60 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International
   SA (Richemont)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Kalender
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold
   • Sekundenstopp (VC 2450 SC)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 196 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

Vacheron Constantin Kaliber 2450 Q6 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2450 SC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   2455

   26.20 mm (11¼"')
   3.60 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Kalender
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold
   • Sekundenstopp

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 194 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

Vacheron Constantin Kaliber 2455 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

 
Kaliber    2460 DT
   2460 G4
   2460 PDL
   2460 QAR
   2460 QC
   2460 QH (2460-2)
   2460 QRA
   2460 R31L
   2460 R31R7
   2460 RQP
   2460 RT
   2460 SC/1
(2460-1)
   2460 SCC
(2460-1)
   2460 WT

Vacheron Constantin Kaliber 2460 DT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 G4 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 QH - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    26.20 - 31.00 mm (11¼"' - 13¾"')
Höhe    3.60 - 7.65 mm (Versionsabhängig)
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    40-43 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Basis     Vacheron Constantin Kaliber 2260 + Modulerweiterung
Herstellung    2005-2017
Stückzahl    260 / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Minute, Regulator (2460 RQP)
   • Zentralsekunde
   • Datum (
2460 QC, 2460 QH) / Datum, retrograd (2460 QAR, 2460 R31L,
       2460 R31R7, 2460 PDL
)
   • Kalender (
2460 QRA, 2460 QC)
   • Weltzeit (2460 WT)
   • 2.Zeitzone (
2460 DT)
   • Wochentag, retrograd (2460 R31R7)
   • Tag- / Nachtanzeige (
2460 DT)
   • Mondphase (2460 PDL, 2460 QC, 2460 R31L)
   • Mondalter während 29 Tagen, 12 Stunden sowie 45 Minuten
     (
2460 PDL, 2460 QC)
   • Elliptisch drehende Weltkugel (2460 RT)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold, kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 182 - 326 Einzelteile (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierter Rotor (2460 SCC)
   • Schwarz veredelter und teilskelettierter Rotor (
2460 QH, 2460 QRA)
   • Guillochierter Rotor (
2460 SC/1, 2460 WT, 2460 R31L, 2460 R31R7, 2460 G4)
   • Mit Motiv dekorierter Rotor (2460 RT)
   • Rotor mit speziellem Muster nach Fleurisanne-Technik zum
      260.Jubiläum handgraviert (
2460 DT)

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff / Kreisförmiger Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel
  Die Erweiterungen der Vacheron Constantin Kaliber Familie 2460:
2460 DT      : Ø = 28.00 mm (12¼"'); Höhe 5.40 mm; 233 Einzelteile
2460 G4     : Ø = 31.00 mm (13¾"'); Höhe 6.05 mm; 237 Einzelteile
2460 PDL    : Ø = 27.20 mm (11½"'); Höhe 5.40 mm; 275 Einzelteile
2460 QAR   : Ø = 26.20 mm (11¼"')
2460 QC     : Ø = 29.00 mm (12¾"'); Höhe 5.40 mm; 308 Einzelteile
2460 QH     : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 5.70 mm; 218 Einzelteile
2460 QRA  : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 5.40 mm; 326 Einzelteile
2460 R31R7: Ø = 27.20 mm (11½"'); Höhe 5.40 mm; 283 Einzelteile
2460 R31L  : Ø = 27.20 mm (11½"'); Höhe 5.40 mm; 275 Einzelteile
2460 RQP   :
2460 RT      : Ø = 27.00 mm (11¼"'); Höhe 6.70 mm; 352 Einzelteile
2460 SC/1  : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 3.60 mm; 182 Einzelteile

2460 SCC   : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 3.60 mm; 182 Einzelteile
2460 WT     : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 7.65 mm; 255 Einzelteile


Die zum 260. Jubiläum (2015) von Vacheron Constantin in limitierten Editionen präsentierten Modelle "Harmony Dual Time" und "Harmony Dual Time Kleines Modell" haben einen gravierten Rotor (VC Kaliber 2460 DT) mit speziellem Jubiläumsdekor (Fleurisanne-Technik). Inspiriert wurde diese von den Designern des Hauses speziell für die Jubiläumsmodelle entworfene Dekoration von dem nach der gleichen Technik mit Arabesken verzierten Unruhkloben der ersten, von Jean-Marc Vacheron im Jahr 1755 signierten Taschenuhr der Manufaktur.

Vacheron Constantin Kaliber 2460 QRA - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 R31L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 R31R7 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

Vacheron Constantin Kaliber 2460 RT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 SC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 SCC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 WT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 SC/1


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   2475
   2475H41OSC-1
   2475H41OSC RU-1

   26.20 mm (11¼"')
   5.70 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Vacheron Constantin Kaliber 1400
   2005
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3" (Korrekturdrücker auf "4")
   • Wochentag auf "9" (Korrekturdrücker auf "8")
   • Gangreserve, retrograd auf "6/7"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold
   • Sekundenstopp

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 264 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   Die Unterschiede der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 2475:
   2475                     : Basis
   2475H41OSC-1     : Rhodiniertes Werk
   2475H41OSC RU-1: Werk mit Ruthenium beschichtet


   Vacheron Constantin´s erstes eigenes Automatikwerk. Basiert auf dem Handauf-
   zugskaliber VC1400.

Vacheron Constantin Kaliber 2475 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

 

Rolex (Biel, Schweiz)

 
Kaliber    620
   630
   635
   640
   645

Rolex Kaliber 620 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des Montres Rolex SA

Rolex Kaliber 630

   
Gesamt Ø    26.35 mm (11½"')
Einpassung Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    7.40 mm
Steine    17-18 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (4 Hz)
Gangreserve    41 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 2 Regulier- sowie 16 Masseschrauben
   • Rolex Super-Unruh, 2-schenklig, 2 Regulier- sowie 6 Masseschrauben
Hersteller    Manufacture des Montres Rolex SA
Basis    Rolex Kaliber 620
Herstellung    1931
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6" (Versionsabhängig)
   • Zentralsekunde, indirekt (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
  
Rotor
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerrad mit geschraubtem Chaton aus Gold mit Deckstein

   • Unruh mit Deckstein, später mit KiF-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Rolex Kaliber-Familie 600:
600 : Ø = 9¾"'; Handaufzug; Kl.Sekunde; Abgeschrägte Ränder
620 : Ø = 11½"'; Automatik; Kl.Sekunde; 1931
630 : Automatik; Indirekte Zentralsekunde; 1937
635 : Automatik; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; 1950
640 : Automatik; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1950
645 : Automatik; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1950

Rolex erstes Automatikwerk von 1931. Entwickelt von Emil Borer sowie Hans Wilsdorf.
 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber    3132

Audemars Piguet Kaliber 3132 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

   
Gesamt Ø    26.59 mm (11¾"')
Höhe    5.57 mm
Steine    38
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • 2 x Nivarox-Spirale

   • 2 x Exzenter-Unruh, 2-schenklig, je 8 Exzenterschrauben
Hersteller    Audemars Piguet Renaud & Papi SA; Société anonyme de la
   Manufacture d'horlogerie Audemars Piguet & Cie
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Unruh- sowie Ankerradtrieb mit KiF-Stoßsicherung
   • 245 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettiertes Werk
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Unruhbrücke skelettiert, angliert und hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Werksteile mit Mattschliff
   
  Hier zeigt AUDEMARS PIGUET erstmals eine doppelte Exzenter-Unruh in einer Serienproduktion.

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart



Hemmung

Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   2324 / 2825

   26.60 mm (11¾"')
   26.00 mm (11½"')
   4.60 mm
   45
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie Audemars
   Piguet & Cie
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Tag
   • Wochentag
   • Mondphase
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor mit 21K Gold-Segment
   • Kalendermodul AP2825
   • KIF-Stoßsicherung
   • 215 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Das Kalendermodul AP 2825 ist eine Erweiterung des Basiskalibers

Audemars Piguet Kaliber 2324 / 2825 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet


Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Einpassung Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   3120
   3125


   26.60 mm (11¾"')
   26.00 mm (11½"')
   4.26 mm
   40
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig mit 8 Massellots
   Jaeger-LeCoultre SA; Société anonyme de la Manufacture
   d'horlogerie
Audemars Piguet & Cie

   Audemars Piguet Kaliber AP 3090 (Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2)
   mit Dubois Dépraz Kalender-Modul

   2003 / ?
   ?
   Ankerwerk
   Neusilber, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet (AP 3125)
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (3 Rastpositionen)
   • Durchgehende Unruhbrücke
   • Rotor mit 22K Gold-Schwungmasse, Keramik kugelgelagert
   • Unruh-Stopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger, verschraubt

   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • 280 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Rotor graviert (AP 3120)
   • Rotor skelettiert, matt satiniert und schwarz PVD-beschichtet
      (AP 3125)
   • Schrauben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Sonnenstrahlschliff
   • Genfer Streifenschliff


   Basiskaliber ist das JAEGER-LeCOULTRE Kaliber 889/2, welches hier in überarbei-
   teter Form als AUDEMARS PIGUET Kaliber 3120 in den Modulchronographen der
   Royal Oak Offshore-Serie genutzt wird. JAEGER-LeCOULTRE verfolgte die Weiter-
   entwicklung u.A. mit verbessertem Aufzugsmechanismus oder erhöhter Fre-
   quenz (4 Hz) zum Kaliber 899.

Audemars Piguet Kaliber 3120 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

CHANEL J12 (Audemars Piguet Kaliber 3125) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

CHANEL (Paris, Frankreich)

 
Kaliber    J12

Chanel Kaliber J12 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chanel SA

   
Gesamt Ø    26.60 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    4.26 mm 
Steine    40
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh, 2-schenklig mit 8 Massellots
Hersteller    Jaeger-LeCoultre SA; Société anonyme de la Manufacture
   d'horlogerie
Audemars Piguet & Cie
Basis    Audemars Piguet Kaliber AP 3125: AP 3090 (Jaeger-LeCoultre Kaliber
   889/2) mit Dubois Dépraz Kalender-Modul
Herstellung    2008
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk 
Material    • Neusilber, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "4/5"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (3 Rastpositionen)
   • Durchgehende Unruhbrücke
   • Rotor mit 22K Gold-Schwungmasse, Keramik kugelgelagert
   • Unruh-Stopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger, verschraubt

   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • 280 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Rotor skelettiert, matt satiniert und schwarz PVD-beschichtet
      (
AP 3125)
   • Schrauben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Sonnenstrahlschliff
   • Genfer Streifenschliff
 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung





Qualitätsausführung
   3129

   26.60 mm (11¾"')
   26.00 mm (11½"')
   4.31 mm
   38
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale mit Philipps-Endkurve
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig mit 8 Massellots
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie Audemars
   Piguet & Cie
   Audemars Piguet Kaliber AP 3120
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, anthrazit
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Durchgehende Unruhbrücke
   • Skelettierter Rotor in 22K Rot-Gold, Keramik kugelgelagert

   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • Unruh-Stopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger, verschraubt

   • 233 Einzelteile
   • Skelettierte Platine, Brücken und Kloben
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken und Kloben in Strichfinish

Audemars Piguet Kaliber 3129 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   896
  
   26.60 mm (11¾"')
   3.98 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   43 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben aus Gold
   Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
   Jaeger-LeCoultreKaliber 899
   2009
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor-Schwungmasse aus 22 ct Gold,  Keramik kugelgelagert
   • 223 Einzelteile
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Rotor teilskelettiert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le
   Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-
   LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Kaliber 896 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre


Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber
o
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   899
   899/1
  

   26.60 mm (11¾"')
   3.30 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   38 Std.
   Automatik, unidirektional (Gegen den Uhrzeigersinn)
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben aus Gold
   Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
   2004 / 2017
   ? / ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3" oder "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor mit Schwungmasse aus 22 ct Gold, Keramik kugelgelagert
   • Rotor aus 22 ct Gold, Keramik kugelgelagert (899/1)

   • 219 Einzelteile
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Teilskelettierter Rotor

   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff
   • Genfer Streifenschliff (899/1)

  
Weiterentwicklung des Kaliber 889/2, welches heute bei AUDEMARS PIGUET in
   überarbeiteter Form als Basis-Kaliber 3120 mit 21.600 A/h in den Modulchrono-
   graphen der Royal Oak Offshore-Serie genutzt wird.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le
   Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-
   LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Kaliber 899 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   1222 SC

   26.60 mm (11½"')
   4.85 mm
   34
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Gangreserve
   • Kalender
   • 2.Zeitzone
   • Tag-/ Nachtanzeige

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor-Segment aus 21 Karat Gold, kugelgelagert

   • KiF-Stoßsicherung
   • 153 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Gebläute Schrauben
   • Rotor teilskelettiert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

   Kaliber-Familie 122x:
   1222 SC      : Zentralsekunde; Kalender; 2.Zeitzone; Tag-/Nacht; H=4.85mm
   1226           : Zentralsekunde; Kalender; H=3.25mm
   1226 QPRD : Retrogrades Datum; Kalender mit Schaltjahr;

Vacheron Constantin Kaliber 1222 SC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   1226

   26.60 mm (11½"')
   3.25 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Kalender
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor-Segment aus 21 Karat Gold, kugelgelagert

   • KiF-Stoßsicherung
   • 143 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Gebläute Schrauben
   • Rotor teilskelettiert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

   Kaliber-Familie 122x:
   1222 SC      : Zentralsekunde; Kalender; 2.Zeitzone; Tag-/Nacht; H=4.85mm
   1226           : Zentralsekunde; Kalender; H=3.25mm
   1226 QPRD : Retrogrades Datum; Kalender mit Schaltjahr;

Vacheron Constantin Kaliber 1226 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung



Qualitätsausführung
   3863

   26.80 mm (11¾"')
   5.25 mm
   39
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Ewiger Kalender
   • Mondphase, retrograd auf "11/12"
   • Zeitgleichung auf "1/2"
   • Datum auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • 2 Federhäuser
   • Stoßsicherung
   • 397 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Kunstvoll graviertes Werk
   • Skelettierter Rotor, kunstvoll graviert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

Blancpain Kaliber 3863 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA

 

 

Chronoswiss (Luzern, Schweiz)

 
Kaliber    C.121

CHRONOSWISS Kaliber C.121 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    5.30 mm
Steine    29
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165
Herstellung    1991
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 

Chronoswiss (Luzern, Schweiz)

 
Kaliber    C.122

CHRONOSWISS Kaliber C.122; Bild rechts Zifferblattseite mit 12-Std-Anzeige - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

CHRONOSWISS Kaliber C.122 mit digitaler Anzeige - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    5.30 mm
Steine    30
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165
Herstellung    1991
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde (12h / digital), dezentral auf "12"
   • Minute, Regulator
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Aus dem Bestand, den Gerd-Rüdinger Lang einmal günstig erwerben konnte, wurden seit Beginn der neunziger Jahre aus den Tausenden von Einzelteilen immer neue Uhrwerke zusammengestellt und für die verschiedenen Varianten von Uhren umkonstuiert. Dabei wurden die Werke modernisiert, dekoriert und veredelt. Allerdings mussten auch zahlreiche, nicht mehr vorhandene Einzelteile kostspielig nachgebaut werden.
Das erste aus dem Kaliber ENICAR 165 auf diese Weise entstandene CHRONOSWISS-Uhrwerk war das Kaliber C.122, mit dem man die im Jahre 1991 vorgestellte "Régulateur-Automatique" ausstattete. Das Kaliber C.122 erhielt ein neues Zeigerwerk mit einer Übertragung 1:1 für das aus der Mitte des Werkes an dessen oberen Rand verlegte so genannte Stundenrad, das den kleinen Stundenzeiger trägt.

Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 

Chronoswiss (Luzern, Schweiz)

 
Kaliber    C.124

CHRONOSWISS Kaliber C.124 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    6.90 mm
Steine    32
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165
Herstellung    1996
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde, dezentral, digital, springend auf "12"
   • Minute, retrograd von "9-3"
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Patent für die Mechanik auf der Werkseite

Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 

Chronoswiss (Luzern, Schweiz)

 
Kaliber    C.127

CHRONOSWISS Kaliber C.127 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    5.20 mm
Steine    30
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Chronoswiss Kaliber C.121 + Kalendermodul 5800 C v.Dubois Dépraz
Herstellung    1991
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker auf "4"

   • 50-tlg. Kalendermodul 5800 C (Ø 26.20 mm)
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert

   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM