Werksbilder  -  Ankerwerke 12"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    12"'120
   12"'120 HU
   12"'120 Q
   12"'120 SC
   12"'SCQ

Patek Philippe Kaliber 12"'120

   
Gesamt Ø    26.75 mm (12"')
Höhe    4.00 mm
Steine    18
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale mit Philips-Endkurve, gebläut
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie
      14 Masseschrauben
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Basis    Patek Philippe Kaliber 12"'120 (Victorin Piguet)
Herstellung    1935-1953 / 1939-?  / 1942-1952 / ? / 1944-1947
Stückzahl    24.188 / ? / 210 / 4.357 / 12
Typ    Ankerwerk
Material   Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zentralsekunde, indirekt (12"'SC, 12"'SCQ)
   • Weltzeit (
12"'120 HU)
   • Datum (12"'120 Q, 12"'SCQ)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Patek Philippe Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Ankerradkloben mit Deckstein sowie geschraubtem Deck-
      steinplättchen

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • Genfer Siegel
   
 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    12"'400

Patek Philippe Kaliber 12"'400

   
Gesamt Ø    26.75 mm (12"')
Höhe    4.00 mm
Steine    18
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Herstellung    1950-1961
Stückzahl    10.000
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Ankerradkloben mit Deckstein sowie geschraubtem Deckstein-
      plättchen

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • Genfer Siegel
   
 

Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   RD821J

   12½"'
   5.28 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   Roger Dubuis Kaliber RD821 + Kalender-Modul
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Datum auf "4/5"

   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "3"
   • Mondphase auf "7/8"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus Platin, Keramik kugelgelagert
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 364 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD821J - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD821J (Rückseite des Kalender-Moduls) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   CH 28-255 C

   26.00 mm (12½"')
   3.40 mm
   36
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig

   Jaeger-LeCoultre S.A.; PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 920 von 1967

   1970-1980
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde

   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Automatik-Rotor, kugelgelagert, Gold mit Berylliumring
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Patek Philippe Kaliber CH 28-255 C - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

 

Officine Panerai (Neuchâtel, Schweiz)

 
Kaliber    P.1000
   P.1000/10

Officine Panerai Kaliber 1000 - Mit freundlicher Genehmigung der Officine Panerai S.r.l.

Officine Panerai Kaliber 1000/10 - Mit freundlicher Genehmigung der Officine Panerai S.r.l.

   
Gesamt Ø    26.80 mm (12"')
Höhe    3.85 mm
Steine    21
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    60 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
Hersteller    Officine Panerai S.r.l. (Richemont)
Herstellung    2015 / 2016
Stückzahl    ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 seriell geschaltete Federhäuser
   • Sekundenstopp sowie Nullstellung beim Ziehen der Krone
   • KiF Parechoc-Stoßsicherung
   • 152 / 157 Einzelteile (P.1000/10)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Teilskelettierte Federhausbrücke (P.1000)
   • Skelettierte Federhausbrücke (P.1000/10)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Matt satinierte Werksoberflächen
   
  Wird in Neuchâtel hergestellt
 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   800P
   800P PVD


   26.80 mm (12"')
   4.00 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   85 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentral-Sekunde
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   • 2 Federhäuser
   •
Unruhstopp
   • KiF-Stoßsicherung
   • 201 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Rotor, schwarz PVD beschichtet
(800P PVD)
   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 800P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber
o
o
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen





Ausstattung

Qualitätsausführung
   830P
   832P
   835P
   838D
   838D pink gold
   838P
   838S
   838S PVD


   26.80 mm (12"')
   2.50 / 2.70 / 3.10 / 3.90 mm
   19 / 27
   21.600 A/h (3 Hz)
   56 / 61 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)
   Piaget Kaliber 830P
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet, Weiss- / Rot-
      gold mit Diamantenbesatz, ultraflach
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "10"
(838P, 838S)
   • Kleine Sekunde, dezentral, retrograd auf "12"
(835P)
   • 24h-Anzeige
(832P)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 131-135, 170 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • 174 Diamanten, ca.2ct
(838D)
   • 7 schwarze Saphir- oder Rubin-Cabochons zum Kaschieren der
      Schrauben
(838D)
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenguillochierung
(838S, 838S PVD)
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

   Piaget Kaliber 830-Familie:
   830P: 2.50 mm Bauhöhe; 131 Einzelteile
   832P: 2.50 mm Bauhöhe; 24h-Anzeige; 135 Einzelteile
   835P: Regulator-Minute; Retrograde Sekunde; 27 Steine; 170 Einzelteile
   838D: 3.10 mm Bauhöhe; Skelettiertes Werk aus Weiss- / Rotgold;
             174 Diamanten; 7 schwarze Saphir- oder Rubin-Cabochons

   838P: 3.90 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde
  
838S: 2.70 mm Bauhöhe; Skelettiertes Werk; Kleine Sekunde
  
838S PVD: wie 838S, jedoch schwarz PVD-beschichtetes Werk


   Piaget setzt seit Jahrzehnten stets neue Maßstäbe auf dem Gebiet der dünnen
   Bauweise von Uhrwerken.

Piaget Kaliber 830P (links) sowie 832P (rechts) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 835P (links) sowie 838P (rechts) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 838D - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 838D Pink Gold - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 838S (links) sowie 838S PVD (rechts) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   850P

   26.80 mm (12"')
   4.00 mm
   30
   21.600 A/h (3 Hz)
   85 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)

   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "4"
   • 2.Zeitzone (12-Stunden) auf "8"
   • Auf die Haupt-Zeitzone abgestimmte Tag/Nacht-Anzeige auf "8"
   • Datum auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   • 2 Federhäuser

   • KiF-Stoßsicherung
   • 229 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 850P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 

Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung






Qualitätsausführung
   6763

   27.00 mm (12"')
   4.90 mm
   30
   21.600 A/h (3 Hz)
   100 Std. / 4 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet Kaliber 6763 (Swatch Gruppe) mit Modulaufbau
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Ewiger Kalender
   • Datum, Zentralzeiger
   • Wochentag auf "11/12"
   • Monat auf "12/13"
   • Mondphase auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Korrekturdrücker
   • 2 Federhäuser
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • Triovis-Feinregulierung
   • 261 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Das Frédéric Piguet Basiskaliber wird seit 1988 produziert.

Blancpain Kaliber 6763 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA

 

BVLGARI (Rom, Italien)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   BVL 360
  

   27.00 mm (12"')
   5.68 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   55 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vaucher Manufacture Fleurier Kaliber 4000 mit dem
   Kalendermodul VMF-5002 für Bulgari SA (LMVH)
  
2009
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum, retrograd (225°)
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker auf "2/3"
   •
2 Federhäuser
   •
Rotor aus 18 Karat Gold, Keramik kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 360 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Skelettierter Rotor
   • Schrauben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Der Durchmesser des Basiskalibers beträgt 25.60 mm.

BVLGARI Kaliber BVL 360 - Mit freundlicher Genehmigung der Bulgari Haute Horlogerie SA


 

D.Dornblüth & Sohn (Kalbe, Deutschland)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   09

   27.00 mm (12"')
   3.80 mm
   18
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std. (+/- 5%)
   Handaufzug
   • Stein-Anker

   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   D.Dornblüth & Sohn

   Teile eines alten Rohwerks ETA 1120
   1950er (Basis ETA) / ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing (¾-Platine), rotvergoldet, grainiert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 geschraubte Chatons
   • Rückführendes Gesperr
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Unruhkloben, handgraviert
   • Polierte Schraubenköpfe mit gebrochenen Kanten,
      flammgebläut
   • Perlierte Basisplatine
   • Gekörnte Werksoberfläche

 

Dornblüth & Sohn Kaliber 09

 

Officine Panerai (Neuchâtel, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   P.999
   P.999/1

   27.00 mm (12"')
   3.40 mm
   19
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Officine Panerai S.r.l. (Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rücker
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 154 / 144 Einzelteile (P.999/1)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe poliert
   • Gebürsteter Schliff

Officine Panerai Kaliber P.999 - Mit freundlicher Genehmigung der Officine Panerai S.r.l.

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    12"'600 AT

Patek Philippe Kaliber 12"'600 AT von 1957

   
Gesamt Ø    27.00 mm (12"')
Höhe    5.40 mm
Steine    30
Frequenz    19.800 A/h (2.75 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale mit Philips-Endkurve, gebläut
   • Gyromax-Unruh, 2-schenklig, Exzenterschrauben
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Herstellung    1953-1960
Stückzahl    7.100
Typ    Ankerwerk
Material   Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 18ct Gold

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein sowie geschraubtem Deck-
      steinplättchen

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe angliert und poliert
   • Guillochierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • Genfer Siegel
   
  Patek Philippe erstes Automatikwerk.
 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    27-460
   27-460 M
   27-460 M PM
   27-460 Q
   27-460 QB

Patek Philippe Kaliber 27-460

Patek Philippe Kaliber 27-460 M (mit versch.KiF-Stoßsicherungen)

Patek Philippe Kaliber 27-460 QB

   
Gesamt Ø    27.00 mm (12"')
Höhe    4.60 mm (5.35 mm mit Kalender)
Steine    37
Frequenz    19.800 A/h (2.75 Hz)
Gangreserve    54 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale mit Philipps Endkurve (gebläut)
   •
Gyromax®-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    Jaeger-LeCoultre (Basis); PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Basis    Patek Philippe 27-460 + Kalender-Modul
Herstellung    1960-1967 / 1961-1986 / ? / 1968-1981 / 1981-1985
Stückzahl    6.900 / 13.100 (27-460 M) / ? / 586 (27-460 Q) / 244 (27-460 QB)
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl; Gold
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3" (
27-460 M)
   • Datum auf "6" (
27-460 Q)
   • Wochentag auf "11/12" (
27-460 Q)
   • Monat auf "12/1" (
27-460 Q)
   • Schaltjahr auf "6" (
27-460 Q)
   • Schaltjahr-Indikator auf "3/4" (
27-460 QB)
   • Mondphase auf "6" (
27-460
Q)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitlicher Korrekturdrücker
   • Automatik-Rotor aus 18ct Gold, Stein-, später kugelgelagert
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger (Versionsabhängig)

   • Ankerradtrieb mit Deckstein sowie verschraubtem Deckstein-
      plättchen (Versionsabhängig)

   • KiF-Flector, später Kif-Duofix Stoßsicherung (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
   • Patek Philippe Siegel (Versionsabhängig)
   
  Patek Philippe Kaliber 27-460-Familie:
27-460          : Rotor mit Steinfutter gelagert; Kl.Sekunde; 1960-1967
27-460 M      : Rotor kugelgelagert; neue Feinregulierung; Datum; 1961-1967, 1970-1986
27-460 M PM: Beweglicher Spiralklötzchenträger; Datum;
27-460 Q
      : Datum; Kalender; Mondphase
27-460 QB
    : Datum; Kalender; Schaltjahr; Mondphase

PM  = "Piton mobile"

Q  = "Quantième"

QB = "Quantième bissextile"


Weiterentwicklung des PATEK PHILIPPE Kalibers 12-600 AT von 1953. Wurde 1985 vom
PATEK PHILIPPE Kaliber 240 abgelöst.
 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   324 S C (324/390)

   27.00 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   35-45 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig
   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Sekunde
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Automatik-Rotor aus 21- /22K Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • Inabloc-Stoßsicherung
   • 213 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur sowie kreisförmigem
      Streifenschliff und Perlage
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 324-Familie:
   324 S C (324/390)
   324 S C FUS
   324 S IRM QA LU (324/399)
   324 S Q

   324 S QA LU (324/397)
   324 S QA LU 24H/205 (324/205)
   324 S QA LU 24H/206 (324/206)
   324 S QA LU 24H/303 (324/303)
   324 S QR (324/336)

Patek Philippe Kaliber 324 S C (324/390) - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

 

IWC Schaffhausen (Schaffhausen, Schweiz)

 
Kaliber    88

IWC Schaffhausen Kaliber 88 (links mit 16-, rechts als 17-steinige Version)

   
Gesamt Ø    27.10 mm (12"')
Höhe    3.85 mm
Steine    15-17 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Hebungswinkel 41°
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Regulier- sowie Masseschrauben
      aus Gold
Hersteller    Uhrenfabrik von Ernst Homberger-Rauschenbach
Herstellung    1946-1964
Stückzahl    38.400
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Chatons aus Gold, gepresst
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein und verschraubtem Deckstein-
      plättchen (Versionsabhängig)
   • Rücker zur Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Brücken und Kloben zum Rand hin abgeschrägt
   • Grundplatine zum Rand hin abgeschrägt
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Zürcher Firma GÜBELIN hatte ebenfalls das Kaliber 88 im Sortiment. Deren Variante war mit geschraubtem Decksteinplättchen und 17 Steinen ausgestattet.

Die IWC Werksfamilie Kaliber 88/89:
88: Kleine Sekunde auf "6"
89: Zentralsekunde


Entwicklung der Firmengeschichte:

International Watch Co., Jones F.A. ---> Internationale Uhrenfabrik --->
Uhrenfabrik von Johann Rauschenbach ---> Internationale Uhrenfabrik, J.Rauschenbach ---> Uhrenfabrik von Johann Rauschenbach ---> Uhrenfabrik von
J.Rauschenbach´s Erben ---> Uhrenfabrik von Ernst Homberger-Rauschenbach ---> Uhrenfabrik H.E.Homberger ---> Uhrenfabrik IWC, International Watch Co. ---> IWC International Watch Co. AG
 

 

Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   1151

   27.40 mm (12"')
   3.37 mm
   28
   21.600 A/h (3 Hz)
   100 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale aus Silizium
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet Kaliber 1150
   2004
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Extra flache Bauweise
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Sekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 210 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Basiert auf dem Frédéric Piguet Kaliber 1150. Die Handaufzugsvariante
   des 1151 heisst 1106.

Blancpain Kaliber 1151 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA

 

 

Breguet (L’Abbaye, Schweiz)

 
Kaliber    502
   502.3
   502.3 DR1
   502.3 DRP1
   502.3 QSE1
   502.3 SD

Breguet Kaliber 502.3 SD

 

Breguet Kaliber 502.3 DR1 mit kunstvollen Gravuren und skelettiertem Rotor

Breguet Kaliber 502.3 DRP1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres Breguet SA

   
Gesamt Ø    27.40 mm (12"')
Höhe    2.40 mm (ohne Modulaufbau)
Steine    35-38 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz) / 21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    Schweizer Anker (umgekehrte Schweizer Ankerlinie)
   • Breguet Silizium-Spirale
   • Breguet-Unruh, 4-schenklig, 4 aerodynamisch platzierte Regulier-
      schrauben aus Gold
Hersteller    Breguet SA (Swatch Gruppe)
Basis    Frédéric Piguet FP70 / 71 modifiziert + Modulaufbau (Versionsabhängig)
Herstellung    ? / ? / ? / ? / ? / ?
Stückzahl    ? / ? / ? / ? / ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Extra flach
Funktionen    • Stunde
   • Stunde, dezentral (502.3 QSE1)
   • Minute
   • Minute, dezentral (502.3 QSE1)

   • Kleine Sekunde auf "5/6" (502.3 QSE1, 502.3 SD)
   • Datum auf "6" (502.3 DR1, 502.3 DRP1)
   • Datum mittels Scheibe auf "2" (502.3 QSE1)
   • Wochentag mittels Scheibe auf "10" (502.3 QSE1)
   • Wochentag auf "4" (502.3 DRP1)
   • Monat aus der Mitte (502.3 DRP1)
   • Schaltjahr auf "8" (502.3 DRP1)
   • Gangreserve, retrograd auf "10/11" (502.3 DR1, 502.3 DRP1)
   • Mondphase auf "1/2" (502.3 DR1, 502.3 DRP1)
   • Mondphase auf "12" (502.3 QSE1)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • ¾-Rotor aus 22ct Gold, dezentral, kugelgelagert (Versionsabhängig)
   • Seitliche Korrekturdrücker (Versionsabhängig)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Gabelhörner und Spirale aus Silizium (Versionsabhängig)
   • KiF Duofix-Stoßsicherung
   • 323 Einzelteile (502.3 DRP1)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Werk mit kunstvoller Gravur (Versionsabhängig)
   • Skelettierter / kunstvoll guillochierter Rotor (Versionsabhängig)
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   
  Unterschiede der Kaliber-Familie 502:
502            : Basis Frédéric Piguet FP71
502.3         : Frequenz-Erhöhung auf 3 Hz; Modifikation beim Aufzug sowie Silizium-Teile
502.3 DR1  : 37 Steine; Datum; Gangreserve; Mondphase
502.3 DRP1: 38 Steine; Ewiger Kalender; Gangreserve; Mondphase
502.3 SD    : Dezentrale Sekunde ("seconde decentrale")
502.3 QSE1: Datum; Wochentag; Mondphase; Dezentrale Sekunde
 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    L.U.C. 96.09-L (9.96)

Chopard Kaliber L.U.C. 96.09-L (9.96) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    27.40 mm (12"')
Höhe    3.30 mm
Steine    29
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber LUC 96.01-L (1.96)
Herstellung    2004
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22ct Gold
   • 2 Federhäuser (patentierte Twin®-Doppelfederhäuser)
   • Triovis-Feinregulierung

   • KiF-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Micro-Rotor rhodiniert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Fleurier-Qualitätsauszeichnung
   
  Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011.
 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.01-L (1.96)

   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale mit Philipps-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   1997
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Sekundenstopp

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 208 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   96.12-L

   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Chopard SA
   Chopard Kaliber LUC 96.01-L (1.96)
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Micro-Rotor rhodiniert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

Chopard Kaliber L.U.C. 96.12-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 4.96

   27.40 mm (12"')
   27.00 mm (12"')
   3.30 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektionaler Micro-Rotor, dezentral
   • Steinanker
   • Nivarox Flach-Spirale mit Philipps-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Chopard
   1996
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 2 Federhäuser
   • Triovis-Feinregulierung
   • Sekundenstopp
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifikat

Chopard Kaliber 4.96  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 4.96
   L.U.C. 4.96/1-H1


   27.40 mm (12"')
   27.00 mm (12"')

   3.30 mm / 4.15 mm (4.96/1-H1)
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker (FAR 20.2)
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   1996
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "4/5" / "3" (4.96/1-H1)
   • 2.Zeitzone auf "6" (4.96/1-H1)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus Schwermetall / Goldbeschichtet
      (4.96/1-H1)

   •
2 Federhäuser
   • Unruhstopp
   •
Triovis-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber 4.96-Familie:
   L.U.C. 4.96        : Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   L.U.C. 4.96/1-H1: Höhe 4.15 mm; 2.Zeitzone; Goldener Micro-Rotor

Chopard Kaliber L.U.C. 4.96 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber L.U.C. 4.96/1-H1  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96HM
   L.U.C. 96.17-L
   L.U.C. 96.17-S


   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96HM (1.96/96.01-L)
   2008 / 2006 / 2011
   ? / ? / ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser (patentierte Twin®-Doppelfederhäuser)
   • Feinregulierung
   • Incabloc- / KiF-Stoßsicherung (
L.U.C. 96.17-S)
   • 172 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk (
L.U.C. 96.17-S)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte / Guillochierte Grundplatine (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Unterschiede:
   L.U.C. 96HM  : Incabloc-Stoßsicherung; 2008
   L.U.C. 96.17-L: Incabloc-Stoßsicherung; 2006
   L.U.C. 96.17-S: Skelettiertes Werk, schwarz PVD beschichtet; 2011


   Das Kaliber L.U.C. 96.17-S ist das erste skelettierte Werk von CHOPARD. Neue
   Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96HM - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber L.U.C. 96.17-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber L.U.C. 96.17-S - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    L.U.C. 96.23-L

Chopard Kaliber 96.23-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    27.40 mm (12"')
Höhe    3.30 mm
Steine    29
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Herstellung    2015
Stückzahl    25
Typ    Ankerwerk
Material    Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus
22ct Gold
   • Sekundenstopp
   • L.U.C-Twin-Technologie - zwei übereinander gelagerte Feder-
      häuser

   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Micro-Rotor
guillochiert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen kunstvoll mit Fleurisanne-Gravuren "peony"
      dekoriert
   • COSC-Zertifizierung
   
   
 

 

A.Lange & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   L943.2

  
27.50 mm (12"')
   3.90 mm
   26
   21.600 A/h (3 Hz)
   45 Std.
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale aus eigener Fertigung
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben und
     14 Masseschrauben aus Gold

   Lange Uhren GmbH (Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber (Glashütter Dreiviertelplatine), naturbelassen;
      18 Karat Gold, honigfarben
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Mondphase auf "8" (auf 1058 Jahre genau berechnet)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben aus 18 Karat honigfarbenen Gold
   • Sekundenstopp
   • 7 Chatons aus Gold (davon 6 geschraubt)
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 220 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute / hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Unruhkloben von Hand graviert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff


   Mit einer Vickers-Härte von 300 bis 320 HV 1 ist das spezielle honig-
   farbene 18K Gold von A.Lange & Söhne deutlich härter - Härteskala
   nach Mohs zwischen 4 und 5 - als bisherige Goldlegierungen mit
   lediglich 135 HV 1. Zugleich ist es damit erheblich widerstandsfähiger
   gegen die Einflüsse der Zeit.

A.Lange & Söhne Kaliber L943.2 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH

 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   240 (240/111)

   27.50 mm (12"')
   2.53 mm
   27
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   1977
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, ultraflach, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22K Gold (
CH-Nr.595653 von 1977)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Stoßsicherung
   • 161 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur sowie Genfer Streifen-
      schliff
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 240-Familie:
   240 (240/111)
   240 HU (240/228)
   240 HU LU
   240 LU CL C (240/169)
   240 PS C (240/166)
   240 PS IRM C LU (240/164)
   240 Q (240/114)
   240 SQU
   240 Q Si

   Patek Philippe hat mit dieser Konstruktion eines der flachsten Automatik-Kaliber der
   Welt. Lediglic
h Jean Lassale von der Genfer Firma BOUCHET-LASSALE SA übertraf mit
   einer noch flacheren Bauweise (Kaliber 2000 mit 2.08 mm), dessen Patente 1982
   durch die NOVELLE LÉMANIA SA übernommen und dessen Uhrwerke in Uhren von
   PIAGET und VACHERON CONSTANTIN (VC 1170) verwendet wurden
.

Patek Philippe Kaliber 240 (240/111) - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung







Qualitätsausführung
   240 HU LU (240/???)

   27.50 mm (12"')
   5.20 mm
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Spiromax®-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2014
   1.750
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • 24 Weltzeitzonen-Mechanismus

   • Extragroße Mondphase
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Funktionsdrücker zum Ändern der Ortszeit in Stundenschritten
      auf "10"
   • Korrekturdrücker der Mondphase auf "2"

   • Micro-Rotor, dezentral aus 22K Gold (CH-Nr.595653 von 1977)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 270 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur sowie Genfer Streifen-
      schliff
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 240-Familie:
   240 (240/111)
   240 HU (240/228)
   240 HU LU
   240 LU CL C (240/169)
   240 PS C (240/166)
   240 PS IRM C LU (240/164)
   240 Q (240/114)
   240 SQU
   240 Q Si


  
Am seine Ansicht deutlich größer und attraktiver zu zeigen, hat Patek Philippe für
   die World Time Moon einen Mechanismus entwickelt, der die Mondphasenanzeige
   ins Zentrum des Zifferblattes rückt. Er besteht aus zwei hauchdünnen übereinander
   liegenden Glasscheiben. Die untere wird in einem innovativen Metallisierverfahren
   mit dem Sternenhimmel verziert, der eine auffallend große und sehr detailreiche
   Darstellung des Mondes zeigt. Zu sehen sind mehrere Mondkrater, so genannte
   Mares, die durch feine Grauweißverläufe ausgesprochen plastisch wirken. Diese
   Scheibe vollführt innerhalb eines Mondphasenzyklus von 29,53 Tagen eine ganze
   Umdrehung. Knapp darüber liegt eine zweite, feststehende Scheibe, deren obere
   Hälfte mit einer exakt berechneten, herzförmigen Kontur metallisiert ist. Diese Maske
   lässt auf der darunter drehenden Scheibe nur den jeweils sichtbaren Teil des Mondes
   hervorscheinen und verdeckt jenen Bereich, der beim echten Mond gerade im
   Schatten der Erde liegt. Und dies in einer Präzision, die in 122 Jahren um nur einen
   Tag von der tatsächlichen Mondphase abweicht.

Patek Philippe Kaliber 240 HU LU (240/???) - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   240 Q (240/114)

   27.50 mm (12"')
   3.88 mm
   27
   21.600 A/h (3 Hz)
   38-48 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Ewiger Kalender
   • Monat auf "3"
   • Datum auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Mondphase auf "6"
   • Schaltjahr auf "3"
   • 24h-Anzeige auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22K Gold (CH-Nr.595653 von 1977)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Stoßsicherung
   • 275 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur sowie Genfer Streifen-
      schliff
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 240-Familie:
   240 (240/111)
   240 HU (240/228)
   240 HU LU
   240 LU CL C (240/169)
   240 PS C (240/166)
   240 PS IRM C LU (240/164)
   240 Q (240/114)
   240 SQU
   240 Q Si

Patek Philippe Kaliber 240 Q (240/114) - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    240 SQU

Patek Philippe Kaliber 240 SQU - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

Patek Philippe Kaliber 240 SQU - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

   
Gesamt Ø    27.50 mm (12"')
Höhe    2.53 mm
Steine    27
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    38-48 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Herstellung    2008
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, ultraflach
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22K Gold (
CH-Nr.595653 von 1977)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Stoßsicherung
   • 159 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Handgraviertes und skelettiertes Werk
   • Handgravierte und skelettierte Federhaustrommel
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Patek Philippe Siegel
   
  Patek Philippe Kaliber 240-Familie:
240 (240/111)
240 HU (240/228)
240 HU LU
240 LU CL C (240/169)
240 PS C (240/166)
240 PS IRM C LU (240/164)
240 Q (240/114)
240 SQU
240 Q Si
 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   240 Q SI

   27.50 mm (12"')
   3.88 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   70 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Patek Philippe Pulsomax®-Hemmung (aus Silinvar®)
   • Spiromax®-Spirale (aus Silinvar®)
   • GyromaxSi®-Unruh (Silinvar® sowie aus 24K Gold), 4-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert, ultraflach
   • Stunde
   • Minute
   • Ewiger Kalender
   • Monat auf "3"
   • Datum auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Mondphase auf "6"
   • Schaltjahr auf "3"
   • 24h-Anzeige auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22K Gold (CH-Nr.595653 von 1977)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Stoßsicherung
   • 281 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur sowie Genfer Streifen-
      schliff
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 240-Familie:
   240 (240/111)
   240 HU (240/228)
   240 HU LU
   240 LU CL C (240/169)
   240 PS C (240/166)
   240 PS IRM C LU (240/164)
   240 Q (240/114)
   240 SQU
   240 Q Si


  
Q = "Quantième Perpétuel" (Ewiger Kalender), SI = "Silicon technology".
   Patek Philippe zeigt hier deren neueste Entwicklung aus dem Bereich der Silizium-
   Fertigungsmöglichkeiten mit deren Unruh-Einheit "Oscillomax®", welche aus Spirale
   (Spiromax®), Anker mit Hemmungsrad (Pulsomax®) sowie Unruh (Gyromax®) be-
   steht. 17 Patente sind dafür zum Schutz bereits eingetragen. Zudem konnte durch
   die Sili
zium-Fertigung die Gangreserve von 48 auf 70 Stunden erhöht werden.

Patek Philippe Kaliber 240 Q SI - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


 

A.Lange & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung




Qualitätsausführung
   L093.1

  
28.00 mm (12¼"')
   2.90 mm
   21
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale aus eigener Fertigung
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben und
     14 Masseschrauben aus Gold

   Lange Uhren GmbH (Richemont)
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber (Glashütter Dreiviertelplatine), naturbelassen
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 3 geschraubte Chatons aus Gold
   • Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen
   • KiF-Stoßsicherung

   • 167 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute / hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Unruhkloben von Hand graviert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff


   Das flachste Uhrwerk, welches die Manufaktur Lange & Söhne je ent-
   wickelt und produziert hat.

A.Lange & Söhne Kaliber L093.1 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH

 

 

Delaloye (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   ND01s

   28.00 mm (12¼"')
   4.40 mm
   22
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Phillips Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Garde-Temps SA
   2007
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Spezielle Feinregulierung mittels Langhals-Spange
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile und Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Matt gebürstete Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Teilpartien der Grundplatine, Brücken und Kloben mit
      Gravuren im Floral-Stil (Versionsabhängig)


   Nicolas Delaloye benötigte 2 Jahre vom Zeichenbrett zum fertigen
   Uhrwerk. Allein seine Gravuren sind eine Augenweide!

Delaloye Kaliber ND01s - Bild mit freundlicher Genehmigung der Garde-Temps SA

 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung



Qualitätsausführung
   324 S QR (324/336)

   28.00 mm (12¼"')
   5.35 mm
   30
   28.800 A/h (4 Hz)
   35-45 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig
   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Sekunde
   • Datum, retrograd
   • Wochentag
   • Monat
   • Mondphase
   • Schaltjahr

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Automatik-Rotor aus 21- /22K Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • 361 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur sowie kreisförmigem
      Streifenschliff und Perlage
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 324-Familie:
   324 S C (324/390)
   324 S C FUS
   324 S IRM QA LU (324/399)
   324 S Q

   324 S QA LU (324/397)
   324 S QA LU 24H/205 (324/205)
   324 S QA LU 24H/206 (324/206)
   324 S QA LU 24H/303 (324/303)
   324 S QR (324/336)

Patek Philippe Kaliber 324 S QR (324/336) - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

 

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    350
   I-350

 

Patek Philippe Kaliber 350

Patek Philippe Kaliber I-350

   
Gesamt Ø    28.00 mm (12¼"')
Höhe    3.50 mm
Steine    28
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional (350) / unidirektional (I-350)
Hemmung    Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Gyromax-Unruh, 2-schenklig, 8 Exzenterschrauben
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Herstellung    1970-1985 / 1979-1985
Stückzahl    ? / ca.10.000
Typ    Ankerwerk
Material   Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    Stunde
   • Minute

   • Zentralsekunde
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf der Werkseite
   • Peripher angeordneter Rotor (CH-Patent Nr.458213 von 1968),
      kugelgelagert
   • 3 Chatons

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe angliert und poliert
   • Gebläute Schrauben

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • Genfer Siegel
   
  I = Improved (engl. Verbessert)

Durch enorme Probleme mit der bidirektionalen Schwungmasse musste diese durch die Variante I-350 auf einseitig umgestellt werden.
 

 

Vulcain (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber
o
o
o
o
o
o
o
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung







Qualitätsausführung
   V-10
   V-11
   V-13
   V-16
   V-18
   V-20
   V-21
   V-22
   V-28

   28.00 mm (12"')
   5.60 mm - 8.40 mm (
Versionsabhängig)
   25-30 (
Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug / Automatik (
Versionsabhängig), unidirektional
   • Schweizer Anker, Hebungswinkel 58°
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Manufacture des montres Vulcain SA
   2015
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Alarm (max.20 sec)
   • Datum (
Versionsabhängig)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Exactomatic-System
   • Rotor Keramik kugelgelagert (V-20, V-21, V-22, V-28)

   • 1 Hammer
   • 1 Chaton aus Gold
   • Ankerradtrieb mit Deckstein

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 165-271 Einzelteile (
Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • "Kohle-grau" Werksveredelung (
V-16, V-18, V-22, V-28)
   • Genfer Streifenschliff (
V-13, V-16, V-18, V-20, V-22, V-28)

   Die Vulcain Kaliber-Familie V:
   V-10: Bauhöhe 5.60 mm; 25 Steine; 165 Einzelteile;
   V-11: Bauhöhe 6.30 mm; 30 Steine; 199 Einzelteile; Datum
   V-13: Bauhöhe 5.60 mm; 25 Steine; 165 Einzelteile;
   V-16: Bauhöhe 6.30 mm; 30 Steine; 199 Einzelteile; Datum;
   V-18: Bauhöhe 5.60 mm; 25 Steine; 165 Einzelteile;
   V-20: Bauhöhe 7.65 mm; 36 Steine; 234 Einzelteile; Automatik;
   V-21: Bauhöhe 8.40 mm; 36 Steine; 271 Einzelteile; Datum; Automatik;
   V-22: Bauhöhe 8.40 mm; 36 Steine; 271 Einzelteile; Datum; Automatik;
   V-28: Bauhöhe 7.60 mm; 36 Steine; 234 Einzelteile; Automatik;

Vulcain V-10 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des montres Vulcain SA

Vulcain V-13 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des montres Vulcain SA

Vulcain V-20 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des montres Vulcain SA

 

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   12P
   12PCI


   28.10 mm (1"')
   2.30 mm (!)
   30
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Piaget SA (Richemont)
   1960
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert, ultraflach
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum auf "3"
(nur 12PCI)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor mit eingraviertem Piaget-Wappen, dezentral aus 24 ct
      Gold
   • Stoßsicherung
   • 236 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   4 Patente wurden bei dieser Konstruktion verwendet: CH-329804 (Automatik-Rotor
   der Buren Watch Company),
CH-329805 (Automatik, Montres Perret et Berthoud),
  
CH-339571 (Complications SA, Valentin Piaget) sowie CH-342520 (Complications SA,
   Valentin Piaget) schützen diese Konstruktion.

Piaget Kaliber 12P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 

 

LeCoultre & Cie. (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber    P449
   P450
   P450
/2A
   P451
/A
   P452
   P453
   P454
   P455
   P463
   P463
/A
   P464
   P464
/A
   P465
   P468
   P469
   P469
/A
   P470
   P478
/C
   P478
/BWSBr
   P479
   P484
   P484
/A
   P485
   P488
/SBr
   P494
/1
   P494
/1ABr
   P495

LeCoultre Kaliber P450 (Bild links) sowie Jaeger-LeCoultre Kaliber P463 (Bild rechts)

Jaeger-LeCoultre Kaliber P468 (Bild links) sowie Jaeger-LeCoultre Kaliber P469/A (Bild rechts)

Jaeger-LeCoultre Kaliber P478/C (Bild links) sowie LeCoultre Kaliber P478BWSbr (Bild rechts)

 Jaeger-LeCoultre Kaliber P479 (Bild links) sowie Jaeger-LeCoultre Kaliber P488Sbr (Bild rechts)

LeCoultre Kaliber P494/1

Jaeger-LeCoultre Kaliber P494/1Abr

   
Gesamt Ø    28.80 mm (12¾"')
Einpassung Ø    28.25 mm (12½"')
Höhe    4.55 mm
Steine    16-17 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, gebläut (Versionsabhängig)
   • Flach-Spirale (Versionsabhängig)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Regulier- sowie Masse-
      schrauben (
Versionsabhängig)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 14 Masseschrauben
      (Versionsabhängig)
Hersteller    LeCoultre Co.; Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
Basis    LeCoultre Kaliber 449
Herstellung    1940 / 1940 / 1940 / 1943 / 1942 / 1941 / 1941 / 1943 / 1942 / 1944 /
   1944 / 1943 / 1944-1960 / 1944 / 1943 / 1945 / 1944 / 1945 / 1945 /
   1948-1953 / 1946 / 1946 / 1946
Stückzahl    ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / 46.000 / ? / ? / ? / ? / ? / ? /
   2.950 / ? / ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet (Versionsabhängig)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
Versionsabhängig)
   • Zentrale Sekunde, indirekt (Versionsabhängig)
   • Zentrale Chrono-Sekunde, indirekt (Versionsabhängig)
   • Datum auf "3" (Versionsabhängig)
   • Tag durch Fenster (Versionsabhängig)
   • Monat durch Fenster (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung (
Versionsabhängig)
   • Sekundenstopp (Versionsabhängig
)
   • Ankerkloben (Versionsabhängig)
   • Ankerbrücke (Versionsabhängig)

   • Rücker (Versionsabhängig)
   • Minutenrohr mit Federsicherung (Versionsabhängig
)
   • Unruhkloben mit Deckstein (Versionsabhängig)
   • Stoßsicherung (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Um 45° abgeschrägte Kloben und Brücken (
Versionsabhängig)

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  LeCoultre Kaliber-Familie 449:
449  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; Abgeschrägtes Werk;
         Basis-Kaliber; 1940
450  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1940
451  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Stoßsicherung; 1943
452  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; 1942
453  : H = 4.00 mm; 15-17 Steine; Stoßsicherung; 1941
454  : H = 5.00 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1941
455  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Datum; Stoßsicherung; 1943
463  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; 1942
464  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Stoßsicherung; 1944
465  : H = 4.50 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde mit Unruhstopp; Stoß-
         sicherung; 1944
468  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1943
469  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; Abgeschrägtes Werk;
         1944
470  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1943
478  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde mit Unruhstopp; Stoß-
         sicherung; 1945; 1958
479  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; Abgeschrägtes Werk;
         1944
484  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Stoßsicherung; 1945
485  : H = 6.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Stoßsicherung; 1945
488  : H = 5.00 mm; 16 Steine; Indirekte Zentralsekunde mit Unruhstopp; Stoßsicher-
         ung; 1948
494: H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Mondphase; Stoßsicherung;
       1946
495: H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Mondphase; Stoßsicherung;
       1946

"br" = Breguet-Spirale
"P" = Parechoc - Stoßsicherung
"S" = Stop
"K" = KiF-Stoßsicherung
"G" = Chronometer-Zertifizierung

Entwicklung der Firmengeschichte:

Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre
 

 

Roger Dubuis (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   RD821 J

   ? mm (12½"')

   5.28 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Roger Dubuis
   2008
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Datum
   • Monat
   • Wochentag
   • Schaltjahr
   • Mondphase
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • 364 Einzelteile
   • COSC-zertifiziert

   • Perlierte Basisplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • Genfer Siegel

 

Roger Dubuis Kaliber RD821 J - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis

 

 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   2122

   28.40 mm (12½"')
   28.00 mm (12¼"')
   3.40 mm
   36
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik
  
• Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie
   Audemars Piguet & Cie
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 888
   1967
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, ultra-flach, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • Stoßgesichertes Ankerrad
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rotor mit 21K Gold-Segment und einem Beryllium-Ring
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Audemars Piguet Kaliber-Familie 2122:
   2122 - Datum; Zentralsekunde;
   2124 - Datum; Wochentag; Mondphase; 33 Steine; 1990
   2125 - Datum; Zentralsekunde; 21.600 A/h; 1983

Audemars Piguet Kaliber 2122 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   5122

   28.40 mm (12½"')
   3.05 mm
   36
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik, bidirektional
  
• Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale mit Breguet-Endkurve
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig mit 8 Massellots
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie
   Audemars Piguet & Cie
   Audemars Piguet Kaliber 2121
   ?
   40
   Ankerwerk, extra-flach
   • Uhren-Messing, anthrazit galvanisch beschichtet
  
• Stunde
   • Minute
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor mit
22K Gold-Schwungmasse,
      Gravur "AP Royal Oak 1972-2012", Keramik kugelge-
       lagert
   • Datumring aus Saphir
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger, verschraubt

   • KIF-Elastor Stoßsicherung sowie für den Ankerradkloben

   • 248 Einzelteile
   • Skelettierte Platine, Brücken und Kloben
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   •
Sämtliche Oberflächen der Brücken und der Werkplatte
      sind von Hand poliert, satiniert, geperlt, kreis- und
      längsgeschliffen

Audemars Piguet Kaliber 5122 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung



Qualitätsausführung
   855P
   856P


   28.40 mm (12½"')
   5.60 mm
   38
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "4"
   • 2.Zeitzone (12-Stunden) auf "8"
   • Auf die Haupt-Zeitzone abgestimmte Tag/Nacht-Anzeige auf "8"
   • Datum, retrograd auf "3"
   • Wochentag, retrograd auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Jahr auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   • 2 Federhäuser

   • KiF-Stoßsicherung
   • 343 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Rotor mit 25 Brillanten (ca. 0.2ct) besetzt (856P)

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 855P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 856P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 

 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   860P

   28.40 mm (12½"')
   6.10 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)

   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Mondphase auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   • 2 Federhäuser
   • Unruhstopp

   • KiF-Stoßsicherung
   • 234 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Scheibe der Mondphase aus Weissgold
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 860P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 

Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber






Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung



Qualitätsausführung
   1120 (1120/1)
  
1120 (1120/3)
  
1120 QP (1120/3)
   1120 QP SQ (1120/1)
   1120 QP SQ/2 (1120/1)
   1120 SQ (1120/1)


   28.40 mm / 29.60 mm (12½"')
   2.45 mm / 4.05 mm
   36
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig / Gyromax®-Unruh, 2-schenklig,
      6 Masselots
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 920 (Produktion seit 1967)
   1967
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Gold
   • Stunde
   • Minute
   • Ewiger Kalender
   •
Datum auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 21 Karat Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruh- sowie Ankerradkloben mit KiF-Stoßsicherung
   • 144-276 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierte Platine, Brücken, Rotor sowie Aufzugsräder von
      Hand graviert (
VC 1120 QP SQ, 1120 QP SQ/2, 1120 SQ)
   • Skelettierter Rotor mit Malteserkreuz-Symbol
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

   Unterschiede innerhalb der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 1120:
   1120                : Ø 28.40 mm (12½"'); 2.45 mm; 144 Einzelteile
   1120 QP         
: Ø 29.60 mm (12½"'); 4.05 mm; 276 Einzelteile; Ewiger Kalender
   1120 QP SQ    : Ø 29.60 mm (12½"'); 4.05 mm; 276 Einzelteile; Ewiger Kalender;
                           Platine und Brücken skelettiert / graviert

   1120 QP SQ/2 : Ø 29.60 mm (12½"'); 4.05 mm; 276 Einzelteile; Ewiger Kalender;
                           Platine und Brücken aus Rotgold, skelettiert sowie graviert

   1120 SQ          : Ø 28.40 mm (12½"'); 2.45 mm; 144 Einzelteile; Platine und Brücken
                           skelettiert sowie handgraviert; 1982

Vacheron Constantin Kaliber 1120 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 QP SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 QP SQ/2 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

 

Rolex (Biel, Schweiz)

 
Kaliber    1000
   1030
   1035
   1036
   1040
   1055
   1055B

Rolex Kaliber 1030

Rolex Kaliber 1035 (Bild links) sowie Kaliber 1040 (Bild rechts)

 

   
Gesamt Ø    28.50 mm (12½"')
Höhe    5.85 mm
Steine    25-26 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker; Hebewinkel 52°
   • Breguet-Spirale, gebläut
   • Monometallische-Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masse-
      schrauben / Glucydur-Unruh, 2 schenklig, 4-schenklig, 4 Microstella-
      Muttern aus Gold
Hersteller    Manufacture des Montres Rolex SA
Herstellung    1950
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentralsekunde
   • Zentralsekunde "Tru-Beat", springend (1040)
   • GMT (1036)
   • Datum auf "3" (1035, 1036, 1055, 1055B)
   • Wochentag auf "12" (1055, 1055B)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Rotor
   • Rücker zur Feinregulierung
   •
Ankerrad mit Deckstein

   • KiF-Flector Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Teilskelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Rolex Kaliber-Familie 1030:
1000   :
1030   : Basis; Zentralsekunde; 1950
1035   : Zentralsekunde; Datum; 1957
1036   : H = 6.44mm; Zentralsekunde; Datum; GMT; 1957
1040   : 26 Steine; Springende Zentralsekunde "Tru-Beat"; 1954-1959
1055   : Microstella-Unruh; Zentralsekunde; Datum; Wochentag; 1954-1959
1055B : Zentralsekunde; Datum (modif.); Wochentag
 

 

Rolex (Biel, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung

Qualitätsausführung
   3186

   28.50 mm (12½"')

   6.45 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Parachrom-Spirale, gebläut, paramagnetisch (Niob-
   Zirkonium-Legierung mit Oxidschicht), Breguet-Endkurve

   • Microstella-Unruh, 4-schenklig
   Rolex
   2005
   ?
   Ankerwerk
   Uhren-Messing, vernickelt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • 24h-Anzeige
   • 2.Zeitzone
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Paraflex-Stoßsicherung
   • Sekundenstopp
   • Perlierte Basisplatine
   • COSC-zertifiziert
   • Zierschliff

   Werkfamilie 3130: Basis Kaliber 3135 (zusätzliche 2.Zeitzone, ab 1988).
   Weiterentwicklung zum Kaliber 3185 (Parachrom blue-Spirale und
   Datumschnellschaltung). Es kam jedoch Kritik Seitens der Material-
   Entscheidung: die blaue Parachrom-Spirale war eine strategische
   Entscheidung der Genfer ROLEX-Zentrale. Die Techniker in Biel
   waren darüber jedoch nicht sehr glücklich, da diese Spirale zwar
   theoretisch in einigen Punkten bessere Eigenschaften aufweist, die
   Gangwerte der Werke sich insgesamt aber messbar verschlechtert
   haben. Die von den Bieler ROLEX-Technikern voher eigens ent-
   wickelte goldene Spiralfeder, welche die Graue ablöste, fiel wohl
   einer vorschnellen Entscheidung zum Opfer...

Rolex Kaliber 3186 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Rolex SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    L.U.C. 98.01-L (1.98)

Chopard Kaliber L.U.C. 98.01-L (1.98) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    28.60 mm (12¾"')
Höhe    3.70 mm
Steine    39
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    216 Std. / 9 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Herstellung    2000 (2012)
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "6"
   • Gangreserve auf "12"
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Tech-
      nologie - 2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Sekundenstopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 223 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Micro-Rotor rhodiniert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Fleurier-Qualitätsauszeichnung
   
  Chopard Kaliber 98-Familie:
98.01-L : Ø = 12¾"'; H = 3.70 mm; 39 Steine; Kl.Sekunde; Datum; Gangreserve
98.02-L : Ø = 13½"'; H = 4.90 mm; Regulator-Minute; 12h; GMT; Datum; Gangreserve


Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011
.
 

Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber
o
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   4400
   4400 AS
   4400 SQ
   4400/1


   28.60 mm (12½"')
   2.80 mm
   21
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin SA (Richemont)
   2009 / ? / 2014 / 2015
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
Versionsabhängig)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KiF-Stoßsicherung
   • 127 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Skelettiertes Werk (
Versionsabhängig)
   • Graviertes Werk (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Vacheron Constantin Kaliber-Familie 4400:
   4400      : 127 Einzelteile; 2009
   4400 AS : Kleine Sekunde; 127 Einzelteile
   4400 SQ : Skelettiert; 127 Einzelteile; 2014
   4400/1   : zum 260.Jubiläum graviert; 2015


   Anlässlich ihres 260. Jubiläums wurde das Manufakturkaliber 4400 nebst dem
   Kaliber 2260 mit floralen, von antikem Schmuck inspirierten, Motiven verziert. In
   bester Tradition ornamentaler Dekoration gefertigt, sind diese Voluten und
   Arabesken von Hand in funktionale Komponenten graviert, um die außerge-
   wöhnliche Mechanik und Schönheit dieser Werke zu unterstreichen. Als Inbegriff
   traditioneller Ornamentik sind die gravierten Akanthusblätter charakteristische
   Elemente der klassischen griechischen Architektur. Die ersten Beispiele – mit
   ihnen geschmückte Kapitelle korinthischer Säulen – reichen bis ins 5.Jahrhundert
   v.Chr. zurück. In stilisierter Form, die dem Künstler eine unbeschränkte Freiheit zur
   Interpretation bietet, finden sich Akanthusblätter auf zahllosen Kunstwerken in
   der gesamten Geschichte der westlichen Zivilisation, insbesondere in der Renai-
   ssance und im Barock. Als Symbol für ewiges Leben, Erfolg und Ehre hat das ra-
   ffinierte Akanthusmotiv im Laufe der Jahrhunderte Eingang in Werke verschie-
   denster Genres gefunden.

Vacheron Constantin Kaliber 4400 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 4400 AS - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 4400 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 4400/1 zum 260.Jubiläum - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung

Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.01-L (1.010)

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 207 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


Chopard Kaliber 01-Familie:
0
1.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;


Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber 01.01-L (1.010)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.01-M (1.010)

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   50 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, zentral mit Schwermetall-Schwungmasse
   • Mikro-Regulator
   • KiF-Stoßsicherung
   • 207 Einzelteile
   • Skelettierter Rotor

   • Brücken und Kloben angliert, skelettiert in Lamellenstruktur
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber M-Familie:
   L.U.C. 01.01-M
   L.U.C. 01.02-M
   L.U.C. 03.05-M

Chopard Kaliber L.U.C. 01.01-M (1.010) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.02-M

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   37
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
   • Gangreserve, retrograd auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, zentral mit Schwermetall-Schwungmasse
   • Sekundenstopp
   • Mikro-Regulator

   • KiF-Stoßsicherung
   • 240 Einzelteile
   • Skelettierter Rotor
   • Brücken und Kloben angliert, skelettiert in Lamellenstruktur
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber M-Familie:
   L.U.C. 01.01-M
   L.U.C. 01.02-M
   L.U.C. 03.05-M

Chopard Kaliber L.U.C. 01.02-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.04-C

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, zentral mit Schwermetall-Schwungmasse
   • Sekundenstopp
   • Mikro-Regulator
   • KiF-Stoßsicherung
   • 199 Einzelteile
   • Skelettierter Rotor
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken mit Sonnenschliff
   • COSC-Zertifizierung

Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;

Chopard Kaliber L.U.C. 01.04-C - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber    L.U.C. 01.06-L

Chopard Kaliber L.U.C. 01.06-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    28.80 mm (12¾"')
Höhe    4.95 mm
Steine    24
Frequenz    57.600 A/h (8 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis     Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
Herstellung    2012
Stückzahl    100
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7"
   • Datum auf "5/6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "4"
   •
Rotor
aus Schwermetall, kugelgelagert
   • Ellipse, Anker- sowie Ankerrad aus Silizium
   • Triovis-Feinregulierung

   • Kif-Elastor-Stoßsicherung

   • 204 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;


Das weltweit erste COSC-Zertifizierte Uhrwerk mit 57.600 Halbschwingungen
.
 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.09-L

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   33
   57.600 A/h (8 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2014
   250
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "7"
   • Datum auf "5/6"
   • Gangreserve auf "10"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Ellipse, Anker- sowie Ankerrad aus Silizium
   • Rotor aus Schwermetall, kugelgelagert
   • KiF-Stoßsicherung
   • 246 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

Chopard Kaliber 01-Familie:
0
1.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;

Chopard Kaliber 01.09-L  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

NOMOS (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   DUW3001

   28.80 mm (12¾"')
   3.20 mm
   27
   21.600 A/h (3 Hz)
   42 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Stein-Anker
   • Flach-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh (CuBe), 3-schenklig
   NOMOS Glashütte Deutsche Uhrenwerke
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und matt gebürstet
   • Gebläute Schrauben
   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Basisplatine (NOMOS-Perlage)
   • Glashütter Streifenschliff


   Für NOMOS Glashütte ist dies deren 10.Werk.

NOMOS Kaliber DUW3001 - Bild mit freundlicher Genehmigung der NOMOS Glashütte/SA Roland Schwertner KG


 

Rolex (Biel, Schweiz)

 
Kaliber    9001

Rolex Kaliber 9001 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des Montres Rolex SA

   
Gesamt Ø    28.80 mm (12¾"')
Höhe    ? mm
Steine    40
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Parachrom-Spiralfeder (Niob-Zirkonium-Legierung mit Oxid-
      schicht) mit Breguet-Endkurve, paramagnetisch, gebläut

   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, 4 Microstella-Muttern aus Gold
Hersteller    Manufacture des Montres Rolex SA
Herstellung    2012
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentralsekunde
   • Datum

   • Monat
   • Jahreskalender
   • 2.Zeitzone
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • SAROS-System (Schnellkorrektur des Datums in beiden Richtungen)
   •
Rotor kugelgelagert
   • Durchgehende Unruhbrücke mit Höhenregulierung
   • Sekundenstopp

   • Paraflex-Stoßsicherung
   • 380 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Teilskelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Schliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Rolex komplizierteste Uhrwerk ist zugleich deren erstes Werk mit Kalender. Allein 14 Patente schützen diese Konstruktion.

Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   P1007-BS
   P1008-BS

   28.80 mm (12½"')
   4.55 mm / 5.00 mm
   19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masse- sowie Regulierschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 454 + Indirekte Zentralsekunde
   (
Versionsabhängig)
   1952 / 1952-1962
   je ca.500
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
P1007-BS)
   • Indirekte Zentralsekunde (
P1008-BS)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Minutenrohr mit Sicherung
   • Ankerradkloben mit Deckstein und Decksteinplättchen
   • Pare-choc Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   BS=Balance stopp

Vacheron Constantin Kaliber P1008 BS

 

Junghans (Schramberg, Deutschland)

 
Kaliber    J82/1
   682.70
   682.71
   682.72
   682.73
   682.74
   682.75

Junghans Kaliber J82/1

   
Gesamt Ø    28.90 mm (12¾"')
Einpassung Ø    28.00 mm (12½"')
Höhe    5.45 mm
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    52 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Flach-Spirale

   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig mit 14 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG
Herstellung    1951-1960
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde (
Versionsabhängig), indirekt
   • Kleine Sekunde (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung mit Exzenter-Reglage

   • Junghans-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Basisplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   • Chronometer-zertifiziert
   
  Die Unterschieder innerhalb der Junghans Familie J82:
682.70: Kleine Sekunde
682.71: Kleine Sekunde; Chronometer; Unruhstopp;
682.72: Zentralsekunde;
682.73: Zentralsekunde; Chronometer; Unruhstopp;
682.74: Kleine Sekunde; Chronometer;
682.71: Zentralsekunde; Meister;
 

 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung






Qualitätsausführung
   5134
  

   29.00 mm (12¾"')
   4.31 mm
   38
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Gyromax-Unruh, 2-schenklig, 6 Exzenter-Reguliergewichte
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie Audemars
   Piguet & Cie
   Audemars Piguet Kaliber 2120

   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Datum auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"
   • Kalenderwoche durch Zeiger aus der Mitte
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker auf "2", "4", "8", "8/9" sowie "10"
   • Rotor aus 22 Karat Gold mit peripherem Laufring, gelagert auf 4
      Rubinrollen
   • Fliegendes Federhaus
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • KiF-Stoßsicherung (Unruh- sowie Ankerradtrieb)
   • 374 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierter Rotor, graviert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Das Audemars Piguet Kaliber 5134 ist der Nachfolger des Kaliber 2120.

Audemars Piguet Kaliber 5134 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet


 

Rolex (Biel, Schweiz)

 
Kaliber    3255

Rolex Kaliber 3255 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des Montres Rolex SA

   
Gesamt Ø    29.10 mm (12¾"')
Höhe    5.40 mm
Steine    31
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    70 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Parachrom-Spiralfeder (Niob-Zirkonium-Legierung mit Oxid-
      schicht) mit Breguet-Endkurve, paramagnetisch, gebläut

   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, 4 Microstella-Muttern aus Gold
Hersteller    Manufacture des Montres Rolex SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • Wochentag
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Beschleunigter automatischer Selbstaufzug (Wechslersystem mit
       roten Umkehrrädern)
   •
Rotor kugelgelagert
   •
Chronergy-Hemmung
   • Anker und Ankerrad im LiGA-Verfahren (Mikrofertigung durch El-
      ektroformung) aus paramagnetischen Nickel-Phosphor Werkstoffen
      hergestellt, durchbrochen zur Gewichtsersparnis mit doppelt so
      breiten Kontaktflächen (Rubinpaletten nur 1.25 mm breit)

   • Durchgehende Unruhbrücke mit Höhenregulierung
   • Sekundenstopp
   • Paraflex-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Teilskelettierter Rotor
   • Farblich abgesetzte Zahnräder

   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Schliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Allein 14 Patente schützen diese Konstruktion.

Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   453
   454
   455
   465
   485
   495


   29.30 mm (12½"')
   4.00 mm - 5.10 mm (Versionsabhängig)
   15-17 (Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben

   Jaeger-LeCoultre SA (Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber + Kalendermodul
   1942-1957
   ? / ? / ? / ? / ? / ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (Versionsabhängig)
   • Datum durch Zeiger (Versionsabhängig)
   • Wochentag auf "12" (Versionsabhängig)
   • Monat auf "12" (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (VC 495)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mit Kalendermodulen erweiterbar (Versionsabhängig)
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker / Schwanenhals-Feinregulierung (Versionsabhängig)
   • Ankerrad-Kloben mit verschraubtem Decksteinplättchen
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / poliert und angliert
   • Abgeschrägte Grundplatine; Brücken und Kloben
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Die Unterschiede innerhalb dieser Kaliber-Familie:
   VC 453: Bauhöhe 4.00 mm;
   VC 454: Bauhöhe 5.00 mm; Sekunde
   VC 455: Bauhöhe 5.25 mm; Kalender
   VC 465: Bauhöhe 4.00 mm;
   VC 485: Bauhöhe 5.10 mm; Kalender
   VC 495: Bauhöhe 5.10 mm; Kalender; Mondphase

Vacheron Constantin Kaliber 485

Vacheron Constantin Kaliber 495

 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM