Werksbilder  -  Chronographen 12"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

 

Breguet (L’Abbaye, Schweiz)

 
Kaliber    533SQ
   533.3

Breguet Kaliber 533SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres Breguet SA

Breguet Kaliber 533.3 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres Breguet SA

   
Gesamt Ø    12"'
Höhe   
Steine    21-24 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 (2.5 Hz) / 21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Breguet Silizium-Spirale
   • Breguet-Unruh, 4-schenklig, 4 aerodynamisch platzierte Regulier-
      schrauben aus Gold
Hersteller    Breguet SA (Swatch Gruppe)
Basis    Lémania 2310/2320 (CH 27)
Herstellung    ? / ?
Stückzahl    ? / ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"

   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Drücker
   •
Schaltrad mit 8 Zähnen
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Breguet-Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   •
200 Einzelteile (533SQ)
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettiertes und kunstvoll graviertes Werk (533SQ)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken und Kloben kunstvoll von Hand graviert (533SQ)
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Kaliber-Reihe reguet 533:
533SQ: 2.5 Hz; 21 Steine; Skelettiertes und handgraviertes Werk
533.3 : Frequenz-Erhöhung auf 3 Hz; 24 Steine
 

Geneva Sport (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   27.1

   ? mm (12"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Monometallische Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Geneva Sport SA
   1930-1940
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Perlierte Grundplatine

Geneva Sport Kaliber 27.1


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   27-460
   27-460 M
   27-460 M PM


   27.00 mm (12"')
   4.60 mm (5.35 mm mit Kalender)
   37
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   54 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig
   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   1960-1967 / 1961-1986 / ?
   6.900 / 13.100 (27-460 M) / ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • 60-Sekunden-Register
   • Datum auf "3" (
27-460 M)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Automatik-Rotor aus 18K Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • KiF-Flector Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor mit gravierter PATEK PHILIPPE Signatur
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 27-460-Familie:
   27-460 (1960-1967)
   27-460 M (1961-1967, 1970-1986)
   27-460 M PM


   Weiterentwicklung des PATEK PHILIPPE Kalibers 12-600 AT von 1953. Wurde 1985 vom
   PATEK PHILIPPE Kaliber 240 abgelöst.

Patek Philippe Kaliber 27-460


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   CH 27-70
   CH 27-70/150
   CH 27-70 Q


   27.00 mm (12"')
   7.20 mm
   24
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, freischwingend
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig mit 8 Exzenter-Regulierschrauben

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   Nouvelle Lémania Kaliber 2310 / 2320
   1986 / 1995 / 1998
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde / mit Schleppzeiger (Rattrapante) -
      (
Version CH 27-70/150)
   • 60-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"

   • Ewiger Kalender (
Version CH 27-70 Q)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber CH 27-Familie:
   CH 27-70        : 1998
   CH 27-70/150 : Schleppzeiger; 1995
   CH 27-70 Q    : Kalender; 1986


   1974 beendete Valjoux die Produktion seines Handaufzugsklassikers 23 VZ. Danach
   reichten die Lagerbestände des Rohwerkelieferanten noch bis 1982 und bis 1985
   verbaute PATEK PHILIPPE seine Reserven in der begehrten Referenz 2499.  Nichts-
   destotrotz begann Anfang der 1980er die Suche nach einem adäquaten Nach-
   folgekaliber. Fündig wurde die Familienmanufaktur wieder im abgelegenen Vallée-
   de Joux, diesmal bei der Rohwerkeschmiede Nouvelle Lémania. Diese befand sich
   seit 1981 im Eigentum einer privaten Investorengruppe und führte im Produktport-
   folio das ähnlich klassische Handaufzugskaliber 2320 mit Schaltrad-Steuerung und
   horizontaler Räderkupplung. Der damals geschlossene Vertrag sah vor, dass
   Nouvelle Lémania die Basiskomponenten inklusive der Platine lieferte. Den über-
   wiegenden Rest erledigte PATEK PHILIPPE unter dem eigenen Dach. Der traditions-
   gemäß hohe Exklusivitätsanspruch bedingte eine tiefgreifende Modifikation mit
   mehr als 60 Prozent veränderten Komponenten sowie eine Fertigstellung auf
   höchstem handwerklichem Niveau. Kein Wunder also, daß die Gestalt von Anker-
   und Sekundenradkloben sowie der Chronographenbrücke, ferner die Ausformung
   und Lagerung der Kupplungswippe an Bewährtes erinnerten. Das Schaltrad erhielt
   die nicht zwingend nötige, aber zur Bewahrung der Tradition unverzichtbare Ab-
   deckplatte. Zur Optimierung des Kraftflusses im Räderwerk überarbeitete PATEK
   PHILIPPE das Profil der Zahnräder. Lohn der Mühen: ein neues Übersetzungsverhältnis
   und im Vergleich zur Lémania-Version eine um zehn auf 60 Stunden gesteigerte
   Gangautonomie. Besondere Erwähnung verdient das - mit 18.000 Halbschwing-
   ungen getaktete - Schwingsystem, bestehend aus Gyromax-Unruh und freischwing-
   ender Breguet-Spirale. Bester Beweis für das geleistete Arbeitspensum: die Zuer-
   kennung des Genfer Siegels auf jedem dieser Uhrwerke. Das Basiswerk Lemania 2310
   wurde bei PATEK PHILIPPE intern auch beim 2872 eingesetzt. Bei OMEGA als Kaliber
   321. Das Basiswerk Lemania 2320 wird auch von BREGUET als Kaliber 533.2 oder bei
   VACHERON CONSTANTIN als Kaliber 1141, 141 oder 141 Q verwendet.

Patek Philippe Kaliber CH 27-70 Q


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber
o
o
o
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung





Qualitätsausführung
   880P
   880P PVD
   882P
   882P PVD


   27.00 mm (12"')
   5.65 mm
   33-35
   28.800 A/h (4 Hz)
   50 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)
   2010
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert, ultraflach
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   •
60-Sekunden-Register auf "6" (880P, 880P PVD)
   • 2.Zeitzone (24h GMT) auf "9"
   •
Großdatum auf "12"
(880P, 880P PVD)
   • Datum auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert
   • 2 Federhäuser
   • Unruhstopp
   •
Korrekturdrücker auf "10"
   • KiF-Stoßsicherung
   • 275-277 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Rotor mit schwarzer PVD-Beschichtung
(880P PVD, 882P PVD)
   • Rotor Rotgold
(882P)

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff

Piaget Kaliber 880P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   883P

   27.00 mm (12"')
   4.65 mm
   30
   28.800 A/h (4 Hz)
   50 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Piaget SA (Richemont)
   Piaget Kaliber 880P
   2014
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert, ultraflach
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "6"
   • 2.Zeitzone (24h GMT) auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Unruhstopp
   • Duo-Drücker

   • KiF-Stoßsicherung
   • 240 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Teilskelettiertes Werk
   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff


   Das 883P ist ein erneuter Beweis für das überlegene Savoir-faire des Hauses Piaget,
   das die Kunst ultraflacher Konstruktionen in den Rang einer uhrmacherischen Kom-
   plikation erhob. So stellt das nur 4,65 mm hohe Chronographenwerk mit Flyback-
   Funktion wieder einmal einen Welt-Flachheitsrekord auf. Die Entwickler und Uhr-
   macher strebten auf allen Ebenen nach maximaler Flachheit: So misst das Minuten-
   rohr nur 0.12 mm, die Großbodenradplatte 0.115 mm und der Index-Mobile des
   Chronographen 0.06 mm.

Piaget Kaliber 883P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   RD56

   27.00 mm (12"')
   7.20 mm
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Sogem SA (Carlos Dias, Roger Dubuis)
   Lemania Kaliber 2310 / 2320
   1996
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Variante des Basiskalibers ist auch das Roger Dubuis Kaliber RD10.

   Kaliber Familie Roger Dubuis RD56:
   RD56
   RD5610
   RD5630
   RD5632
   RD5635

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD56 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   CHR 27-525 PS

   27.30 mm (12"')
   5.25 mm
   27
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit aufgebogener Philips-Endkurve
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2005
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger
   • 60-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruh- sowie Ankerradkloben mit Stoßsicherung
   • 2 Schaltsterne
   • Mono-Drücker (START über Drücker in der Krone - STOP-RESTART-
      RESET über Drücker auf "2")
   • 252 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Das flachste Doppelchronographenwerk der Welt mit Schaltrad-Steuerung!

Patek Philippe Kaliber CHR 27-525 PS - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen












Ausstattung




Qualitätsausführung
   CHR 27-525 PS Q

   27.30 mm (12"')
   7.30 mm
   27
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit aufgebogener Philips-Endkurve
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2011
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger
   • 60-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Ewiger Kalender
   • Datum auf "6"
   • Wochentag
   • Monat
   • Schaltjahr
   • Tag- /Nachtanzeige
   • Mondphase auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KiF-Stoßsicherung
   • 2 Schaltsterne
   • Mono-Drücker (START über Drücker in der Krone - STOP-RESTART-
      RESET über Drücker auf "2")
   • 385 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel

Patek Philippe Kaliber CHR 27-525 PS Q - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.18-L (96 T)

   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   28
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2007
   ?
   Chronograph
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • Kleine Sekunde auf "7"
   • Datum auf "7"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold, rhodiniert
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 193 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.18-L (96 T)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

Lemania (L´Orient, Schweiz)

 
Kaliber    1870
   1872
   1873
   1874
   1877
   1878
   1883
   1884

HEUER Kaliber (Lemania Kaliber 1873)

Universal Geneve Kaliber UG94 (Lemania Kaliber 1874)

   
Gesamt Ø    27.50 mm (12"')
Höhe    5.70-6.87 mm
Steine    17
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3- / 4-schenklig (Versionsabhängig)
Hersteller    Lemania Watch Co., Lugrin SA; Nouvelle Lemania SA
Herstellung    1970er
Stückzahl    1969- / 1969- / ? / ? / ? / ? / ? / ?
Typ    Chronograph mit Nocken-Schaltung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6" (
1873, 1874, 1877, 1883)
   • 24-Stunden Register auf "12" (1877)
   • Datum auf "12" (1883)
   • Mondphase auf "12" (1883)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker zur Fein-Regulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Ankerrad, Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • G
enfer Streifenschliff
   
  Die OMEGA Kaliber 861/863 basieren auf dem Lemania Kaliber 1873 und besitzen 18 Steine. Die Lemania Kaliber-Reihe 186x ist eigentlich nur mit rhodinierter Werksoberflächen-Veredelung ausgestattet, während die Kaliber 863/1863 für Glasböden aufwendiger veredelt sind.

Lemania Kaliber-Familie 1872:
1870: Höhe = 5.70mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; Standard-Finissierung
1872: Höhe = 5.70mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; Luxus-Finissierung
1873: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6";
         Standard-Finissierung
1874: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; Datum
         u.Mondphase auf "12"; Luxus-Finissierung
1877: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; 24h;
         Standard-Finissierung
1878: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; 24h;
         Luxus-Finissierung
1883: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; Datum
         u.Mondphase auf "12"; Standard-Finissierung
1884: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; Datum
         u.Mondphase auf "12"; Luxus-Finissierung

Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   1141

   27.50 mm (12"')
   5.60 mm
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Lemania Kaliber 2320
   2009
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Sekundenstopp
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 164 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1141 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen











Ausstattung




Qualitätsausführung
   1141 QP

   27.50 mm (12"')
   7.37 mm
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Lemania Kaliber 2320 + Kalendermodul
   2007
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Ewiger Kalender
   • Datum auf "6"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "11"
   • Monat auf "1"
   • Schaltjahr auf "1/2"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Sekundenstopp
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 324 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1141 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   1142

   27.50 mm (12"')
   5.57 mm
   21
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Vacheron Constantin Kaliber 1141 (Lemania Kaliber 2320)
   2015 (Entwicklung seit 2008)
   260 (
Jubiläumsversion mit graviertem Unruhkloben) / ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 164 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Unruhkloben von Hand graviert (
mit einem speziellen Muster nach
        Fleurisanne-Technik zum 260.Jubiläum
), limitiert auf 260 Stück

   • Schaltstern mit poliertem Malteserkreuz-Symbol
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Das Handaufzugskaliber 1142, ist eine überarbeitete und weiterentwickelte Ver-
   sion des bereits vorhandenen Kalibers 1141.
   Als Hommage an das 260-jährige Savoir-faire der Manufaktur ist sein Unruh-
   kloben nach der Fleurisanne-Technik mit einem originellen Dekor graviert, das
   die Designer von Vacheron Constantin speziell für die dem 260. Jubiläum ge-
   widmeten Editionen entwarfen. Inspiriert wurde es von den Arabesken, mit
   denen der Unruhkloben der ersten, von Jean-Marc Vacheron im Jahr 1755
   signierten Uhr des Hauses verziert ist.

   Wurde zum 260.Firmenjubiläum entwickelt und produziert.

Vacheron Constantin Kaliber 1142 (auf 260.Stück limitiert) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Was für eine Augenweide: der Unruhkloben wurde kunstvoll zum 260.Jubiläum mit einem speziellen
      Muster nach Fleurisanne-Technik graviert.

Vacheron Constantin Kaliber 1142 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Martel (Les Ponts-de-Martel, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   1226 / 1226 H

   27.80 mm (12¼"')
   5.55 mm / 6.35 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Martel Watch Co SA
   1933
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • 12-Stunden-Register (
nur die H-Version)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Alle Funktionen über Kronen-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine


   Die Versionen 1226 H, 1326 H sowie 1426 H hatten zusätzlich Stundenzähl-
   Register. Deren Bauhöhe betrug 6.35 mm. Basiswerk für UNIVERSAL GÈNEVE
   Kaliber.
   Gab es in den Grössen 12¼"', 13"' und 14 1/3"'

Martel Kaliber 1226, 1226 H / 1326, 1326 H / 1426, 1426 H


 

Universal Gèneve (Genf, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung

Qualitätsausführung
   281
  
   27.80 mm (12¼"')
   5.50 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, gebläut
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2 schenklig
   Martel Watch Co für die Universal Watch et Company (UWEC)
   Genève SA
   1943
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; abgeschrägte Platine
   • Stunde
   • Minute
   • Zentraler Chronographen-Zeiger
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "6"
   • Datumszeiger auf "12"
   • Mondphase auf "12"
   • Wochentag auf "10"
   • Monat auf "2"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Drücker
   • später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

  
Wurde exklusiv von der MARTEL WATCH Co. für die UNVERSAL GÈNEVE
   hergestellt.

Universal Genève Kaliber 281


 

Ellicott (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber
oo
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   MG-3
  

   28.00 mm (12¼"')
   6.60 mm
   31 / 48
   28.800 A/h (4 Hz)
   70 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Manufacture Claret SA
   2011
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, galvanisch vergoldet, rhodiniert,
      schwarz beschichtet
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register

   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Aussen umlaufendes Rotor-Segment aus 18K Gelb-Gold
   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Duo-Pusher

   • 253 Einzelteile
   • Alle Kanten angliert und poliert

   • Alle Stahlteile poliert
   • Brücken mit Strukturdekor

   • Perlierte Basisplatine

  
Das Prinzip existiert bereits seit 1966 durch eine Patentanmeldung von
   Patek Philippe in Frankreich - Patent Nr.FR1481539. Dieser peripher
   angeordnete Rotor wurde jedoch von den "Les Artisans du Temps",
   von Laurent Besse entworfen (Kaliber LAH 12.50). Die Firma Bucherer
   präsentierte bereits auf der BASLEWORD 2008 mit ihrem Kaliber CFB A
   1000 einen sehr ähnlichen Aufzugsmechanismus (siehe Patent
  
Nr.JP2009198501 sowie Patent Nr.JP2009198502 der Firma Bucherer
   Montres SA)
.

Ellicott Kaliber MG-3 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Ellicott SA


 

GUB (Glashütte, Deutsche Demokratische Republik)

 
Kaliber    64

GUB Kaliber 64 mit Werknummer 22550 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Hans-Georg Donner

   
Gesamt Ø    28.00 mm (12½"')
Höhe    5.40 mm
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    VEB Glashütter Uhrenbetriebe GUB
Herstellung    1954-1961
Stückzahl    ca.12.500
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Kupplungsaufzug mit 5-Loch Winkelhebelfeder
   • Schaltrad mit 6 Zähnen
   • Rücker

   • Anfangs mit Deckstein, ab 1956/1957 mit Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Kanten angliert und poliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Stahlanker und Stahlankerrad hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Mattschliff
   
  Vorlage diente hier das UROFA Kaliber 59, welches maßstäblich verkleinert und nach-
konstruiert wurde.
 

Parmigiani Fleurier (Fleurier, Schweiz)

 
Kaliber    PF 315

Parmigiani Fleurier Kaliber PF 315 - Mit freundlicher Genehmigung der Parmigiani Fleurier SA

   
Gesamt Ø    28.00 mm (12½"')
Höhe    6.00 mm 
Steine    46
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh, 4-schenklig, 4 Exzenterschrauben
Hersteller    Vaucher Manufacture Fleurier (Parmigiani Fleurier)
Basis    Parmigiani Fleurier Kaliber PF331 (Vaucher Manufacture Fleurier) +
   Dubois Dépraz Chrono-Modul
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 60 Sekunden-Register auf "3"
   • 30 Minuten-Register auf "9"
   • 12 Stunden-Register auf "6"

   • Datum auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Rotor 22ct Gold, kugelgelagert

   • 2 Federhäuser in Serie geschaltet
   • Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   •
351 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Skelettierter Rotor
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen











Ausstattung



Qualitätsausführung
   1136 QP

   28.00 mm (12¼"')
   7.90 mm
   38
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Frédéric Piguet Kaliber 1185 (Frédéric Piguet Kaliber 1180 von 1987
   mit Automatik-Erweiterung)

   ?
   100
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rotor aus 18 Karat Gold, kugelgelagert
   • KiF-Stoßsicherung
   • 228 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1136 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 


Venus (Moutier, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   170

   28.00 mm (1"')
   6.00 mm
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   Venus Kaliber 150
   1938-1955
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde

   • 30-/45-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Wippkloben-Aufzug
   • Gesperr auf der Zifferblattseite
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Basisplatine mit abgeschrägtem Rand. Schwingtrieb nach CH-Patent (Edouard
   Heuer) von 1886.

Venus Kaliber 170


Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung





Qualitätsausführung
   2120 / 2808

   28.40 mm (12½"')
   5.35 mm
   41
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie
   Audemars Piguet & Cie
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 920 mit Modulerweiterung
   2005 (Basiskaliber 2120 seit 1967)
  
?
   Chronograph
   • Uhren-Messing, extra-flach, rhodiniert
   • Zentrale Chrono-Sekunde
  
• Stunde
   • Minute
   • Monat
   • Tag
   • Wochentag
   • Mondphase
   • Zeitgleichung
   • Sonnenauf- / -untergangszeit
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor mit 21K Gold-Segment und 4 extra Steinen
   • Chronograph-Modul AP2808
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • Stoßgesichertes Ankerrad
   • 423 Einzelteile
   • Mit "AP" skelettierter und handgravierter Rotor
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Audemars Piguet Kaliber-Familie 2120:
   2120: Stunde / Minute; Jaeger-LeCoultre 920 (1967-1993)
   2121: Kaliber 2120 aber mit Datum (1970 bis heute)

   Das Basiskaliber 2120 war eine Kooperation zwischen Audemars
   Piguet, Patek Philippe sowie Vacheron Constantin. Während die
   Entwicklung sowie Produktion im Hause von Jaeger-LeCoultre voran-
   getrieben wurde - als Jaeger-LeCoultre Kaliber 920, Audemars Piguet
   Kaliber 2120/2121, Patek Philippe 28-255 sowie Vacheron Constantin
   Kaliber 1120/1121/1122, kam Anfang 1970 eine Erweiterung mit Datum
   dazu, das Kaliber 2121. Nach der Übernahme von Jaeger-LeCoultre
   durch Richmont kamen die Produktionsmaschinen zu Audemars
   Piguet, später zu Renaud und Papi (APR&P).
   1967 war es mit 2.45 mm Bauhöhe das flachste Automatikkaliber. Hier
   mit der Chronomodul-Erweiterung 2808.

Audemars Piguet Kaliber 2120 / 2808 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

Audemars Piguet Kaliber 2120 / 2802 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

Officine Panerai (Neuchâtel, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   OP XXV

   (12¾"')
  
   22
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   ? Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Minerva Villeret SA
   Minerva Kaliber 13-22
   2014
   250
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Officine Panerai Kaliber OP XXV - Mit freundlicher Genehmigung der Officine Panerai S.r.l.

 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 03.03-L (11 CF)

   28.80 mm (12¾"')
   7.60 mm
   45
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 10 CF
   2008
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus 22 Karat Gold
   •
Duo-Drücker
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 359 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 03.03-L (11 CF) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 03.05-M

   28.80 mm (12¾"')
   7.60 mm
   45
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus Schwermetall
   •
Duo-Drücker
   •
Unruhstopp
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 310 Einzelteile
   • Brücken und Kloben angliert, skelettiert in Lamellenstruktur
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber M-Familie:
   L.U.C. 01.01-M
   L.U.C. 01.02-M
   L.U.C. 03.05-M


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 03.05-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 

Chopard (Genf, Schweiz) 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 03.07-L ("GT7")

   28.80 mm (12¾"')
   5.62 mm
   38
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   2014
   50
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Drücker
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 300 Einzelteile
   • Grundplatine vergoldet, Brücken und Kloben rhodiniert
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Codename "GT7"

Chopard Kaliber L.U.C. 03.07-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA


 

Charles Hahn & Cie (Le Landeron, Schweiz)

Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   12¾"' ronde
  

   28.80 mm (12¾"')
   ? mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   30 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Regulierschrauben
   Charles Hahn & Cie. / Landeron
   1929
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker

   • Chronofunktion über Kronendrücker

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe, Hämmer und Rücker hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   • Genfer Streifenschliff

   Firmenentwicklung:
   Hahn Frères (1873) ---> Charles Hahn & Cie (1895) ---> Landeron (1925) --->
 
 Fabrique d´Horlogerie de Landeron (1927, Eingliederung in die Ebauches SA) --->
   Fontainemelon (1933) ---> Fontainemelon SA (Fabrique d´Horlogeries de
   Fontainemelon SA) / Charles Hahn SA (Fabriques d´Horlogerie de
   Fontainemelon, Succursale du Landeron) ---> 1970 Produktionsende

Hahn / Landeron Kaliber 12¾"' ronde

 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM