Werksbilder  -  Chronographen 14"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Doxa (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   14"'

   ? mm (14"')
   ? mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Doxa SA
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Perlierte Basisplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Montres Doxa SA ---> Doxa Uhren AG

Doxa Kaliber 14"'


 

Angelus (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   15

   31.00 mm (14"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Stolz Frères SA
   1925
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   •
Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung
   • langer Rücker
   • Mono-Drücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Stahlteile matt gebürstet

   • Perlierte Grundplatine

Angelus Kaliber 15 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller


 

Angelus (Le Locle, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   210

   31.00 mm (14"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig

   Stolz Frères SA
   1939
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   •
Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung
   • langer Rücker
   • Mono-Drücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Stahlteile matt gebürstet

   • Perlierte Grundplatine

Angelus Kaliber 210


Venus (Moutier, Schweiz)

Kaliber
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   175
   176
   178
   179
   183
   184
   185
   189
   190
   192
   193
   194
   198
   205


   31.00 (31.60) mm (14"')
   5.70 - 8.55 mm (Versionsabhängig)
  
17-20 (Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   45 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1940-1966
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • Schleppzeiger (Rattrapante)-Funktion (Versionsabhängig)

   • 15-/30-/45-Minuten Register auf "3" (Versionsabhängig)
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6" (Versionsabhängig)
   • Zeiger-Datum auf "12" (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "12" (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrektur-Drücker auf "10"
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • 194 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Abgeschrägte Basisplatine. 45-Minuten-Register speziell für TAVANNES. Das
   Kaliber 175 war ein Basiskaliber für viele Firmen wie z.Bspl. BREITLING. In den
   späten 1950er Jahren verkaufte VENUS aus finanziellen Gründen abkömmliche
   Produktionsmaschinen dieser Kaliber-Serie an den chinesischen Hersteller Tianjin
   Seagull, welcher den Bedarf des chinesischen Militärs für die Piloten der chine-
   sischen Luftwaffe abdecken musste und aus politischen Gründen keine russi-
   schen "Strela"-Werke mehr erwerben wollte.


   Venus Kaliber-Familie 175:
   175 : Basisplatine mit abgeschrägtem Rand; 194 Einzelteile; H = 5.70 mm
   176 : Basisplatine ohne abgeschrägtem Rand
   178 : Stunden-Register; H = 7.10 mm; 15-Min.-Register speziell für BREITLING
   179 : Schleppzeiger; H = 7.20 mm; 19 Steine; 1940-1952
   183 : Datumszeiger; 45-Min.Register; Stunden-Register; H = 7.10 mm
   184 : 45-Min.Register; Datumszeiger; Mondphase; Stunden-Register; H = 7.10 mm
   185 : Schleppzeiger; Stunden-Register; H = 8.55 mm; 20 Steine; 1940-1952
   189 : Datum; Mondphase; Datum; Stunden-Register; H = 8.55 mm; Schlepp-
            zeiger; 1940-1952
   190 : Basis Kaliber 179; Schleppzeiger; Datum; Mondphase; Stunden-Register;
            19-20 Steine; H = 8.55 mm
   192 : 45-Min.Register; Datum; Mondphase; Stunden-Register; H = 7.10 mm
   193 : Basis Kaliber 179; Schleppzeiger; Datum; Stunden-Register; Mondphase;
            H = 8.55 mm
   194 : 45-Min.Register; Stunden-Register; Datum; Mondphase; H = 7.10 mm
   198 : 45-Min.Register; Stunden-Register; Datum; Mondphase; H = 7.10 mm
   205 : Basis Kaliber 179; Schleppzeiger; Stunden-Register; Datum; Mondphase;
            H = 8.55 mm

   Die erweiterten Kaliber-Versionen sind oftmals wie das Basiskaliber signiert.

Venus Kaliber 175

Venus Kaliber 178

Venus Kaliber 179

Venus Kaliber 183

Venus Kaliber 184

Venus Kaliber 185

Venus Kaliber 189

Venus Kaliber 190

Venus Kaliber 192

Venus Kaliber 193

Venus Kaliber 194

Venus Kaliber 198

Venus Kaliber 205


Venus (Moutier, Schweiz)

Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   188
   199
   200


   31.00 (31.60) mm (14"')
   6.00 - 7.40 mm (Versionsabhängig)
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1948-1974
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde

   • 30-/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zentraler Datumszeiger (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (Versionsabhängig)
   • Tag auf "12" (Versionsabhängig)
   • Monat auf "12" (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Korrektur-Drücker auf "8" und "10"
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • 87 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Die 45-Minuten Zähler-Variante war speziell für BREITLING.

   Venus Kaliber-Familie 188:
   188 : 87 Einzelteile; H = 6.00 mm
   199 : 45-Min.Register;
Tag; Monat; Zeiger-Datum; H = 7.40 mm
   200 : Tag; Monat; Zeiger-Datum; Mondphase; H = 7.40 mm

Venus Kaliber 188

Venus Kaliber 199

Venus Kaliber 200


 

Eberhard & Co (Biel/Bienne, Schweiz)

 
Kaliber


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   310-8
   310-82
  

   31.58 mm (14"')
  
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Eberhard & Co. SA
   Landeron Kaliber, von Dépraz et Cie exklusiv für Eberhard
   & Co entwickelt

   1950 / 1957 (310-82)
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"

   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum auf "6" (310-82)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • 1 Chaton
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Matt gebürstete Basisplatine

   Die Erweiterung des Kaliber 310:
   310-8  : Basis; 1950
   310-82: Datum; 1957

Eberhard Kaliber 310-8


 

Excelsior Park (Saint Imier, Schweiz)

Kaliber
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung


Qualitätsausführung
   4
   4-68
   4-24h

   31.60 mm (14"')
   ?
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   ca.32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Excelsior Park SA
   1928 / ? / 1943 (Patent 15.Nov.1944)
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30- / 45-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • 24-Stunden-Zeiger
(24h-Zeiger-Version)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Zeigerstellung des 24h-Zeigers durch Ziehen der 2.Krone
      auf "9" (Version 4-24h)
   • Unruhkloben mit Deckstein / Incaboc-Stoßsicherung
   • Duo-Drücker
   • 2.Krone
(24h-Zeiger-Version)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die Familie des Kaliber 4:
   4       : 1928; Basis; Minuten-Zähler;
   4-68  : Minuten-Zähler; beweglicher Spiralklötzchenträger
   4-24h: 1943; Basis Kaliber 4; 45-Minuten-Zähler; 24-Stunden-Zeiger
   40     : Kaliber 4 mit Minuten-Zähler und 12-Stunden-Register
   40-68: 1965; Kaliber 40 mit beweglichem Spiralklötzchenträger
   42     : 1938; Kaliber 40, allerdings in ovaler Bauform

   Das Kaliber 4 wurde auch von GALLET, ZENITH (Kaliber 143-6 mit
   Incabloc-Stoßsicherung oder 143-8 mit mobilem Spiralklötzchenträger)
   sowie GIRARD-PERREGAUX (Kaliber 073) verwendet.
   Das Excelsior Park Kaliber 4-24h wurde von ZENITH als Kaliber 143-1-3
   geführt.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Jeanneret-Brehm et Cie ---> Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ---> Excelsior Park

Excelsior Park 4

ZENITH Kaliber 143-1-3 (Excelsior Park Kaliber 4-24h)


 

Excelsior Park (Saint Imier, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung

Qualitätsausführung
   40
   40-68

   31.60 mm (14"')
   ?
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   ca.32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Excelsior Park SA
   1928 / 1968
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30- / 45-Minuten-Register

   • 12-Stunden-Register auf "6"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein / Incaboc-Stoßsicherung
   • Duo-Drücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die Familie des Kaliber 4:
   4       : 1928; Basis; Minuten-Zähler;
   4-68  : Minuten-Zähler; beweglicher Spiralklötzchenträger
   4-24h: 1943; Basis Kaliber 4; 45-Minuten-Zähler; 24-Stunden-Zeiger
   40     : Kaliber 4 mit Minuten-Zähler und 12-Stunden-Register
   40-68: 1965; Kaliber 40 mit beweglichem Spiralklötzchenträger
   42     : 1938; Kaliber 40, allerdings in ovaler Bauform

   Das Kaliber wurde auch von GALLET, MOERIS (Kaliber FM101), ZENITH
   (Kaliber 143-6) sowie GIRARD-PERREGAUX (Kaliber 073) verwendet.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Jeanneret-Brehm et Cie ---> Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ---> Excelsior Park

Excelsior Park 40 (links) sowie Kaliber 40-68 (rechts)

Girard-Perregaux Version Kaliber 073 (links) sowie die MOERIS Version Kaliber FM101 (rechts)


Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung





Qualitätsausführung
   GO 37-01
   GO 37-02

   31.60 mm (14"')
   8.00 mm
   65
   28.800 A/h (4 Hz)
   70 Std. + 5%
   Automatik
   • Steinanker
   • Anachron-Spirale
   • Glucydur Unruh, 4-schenklig, 4 Regulierschrauben aus 14 Karat
      Gold

   Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
   2014
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 12-Stunden-Register (GO 37-02 numerisch) auf "12"
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Gangreserve auf "9/10"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitlicher Korrekturdrücker auf "10"
   • Duo-Drücker
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Rotor mit 21 Karat Gold-Segment

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff


  
Die Erweiterungen / Unterschiede der Glashütte Original 37 Kaliber:
   GO 37-01: 30-Minutenzähler
   GO 37-02: numerische 30-Minutenanzeige über Scheibe; 2014

Glashütte Original Kaliber 37-01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH


Martel (Les Ponts-de-Martel, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   1426 / 1426 H

   31.70 mm (14
1/3"')
   5.55 mm / 6.35 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Martel Watch Co SA
   1933
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • 12-Stunden-Register (
nur die H-Version)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Alle Funktionen über Kronen-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine


   Die Versionen 1226 H, 1326 H sowie 1426 H hatten zusätzlich Stundenzähl-
   Register. Deren Bauhöhe betrug 6.35 mm. Basiswerk für UNIVERSAL GÈNEVE
   Kaliber.
   Gab es in den Grössen 12¼"', 13"' und 14
1/3"'

Martel Kaliber 1226, 1226 H / 1326, 1326 H / 1426, 1426 H


Martel (Les Ponts-de-Martel, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   1416 / 1416 H

   31.70 mm (14
1/3"')
   5.95 mm / 6.75 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Martel Watch Co SA
   1933
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • 12-Stunden-Register (nur die H-Version)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine


   Die Versionen 1416 H sowie 1516 H hatten zusätzlich Stundenzähl-Register. Deren
   Bauhöhe betrug 6.35 mm. Basiswerk für UNIVERSAL GÈNEVE Kaliber.
   Gab es in den Grössen 14 1/3"' und 15"'

Martel Kaliber 1416, 1416 H / 1516, 1516 H


Martel (Les Ponts-de-Martel, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   749

   31.70 mm (14"')
   5.95 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Martel Watch Co SA
   1932
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Die MARTEL Watch Co. wurde 1911 gegründet und belieferte exklusiv Chrono-
   graphenwerke an die UNIVERSAL Watch Co. 1960 wurde MARTEL von ZENITH
   übernommen, welche dieses Werk als Kaliber 146M weiter verwendete. Die
   Techniker von MARTEL hatten im Bereich der Entwicklung von Handaufzugs-
   kaliber maßgebliche Beteiligung am Projekt "99" (1965), der Chronographen-
   Entwicklung mit automatischem Aufzug.

   Entwicklung:
   MARTEL Kaliber 749 ---> UNIVERSAL Kaliber 285 ---> ZENITH Kaliber 146

Martel Kaliber 749 - Bild zeigt das ZENITH Kaliber 146M (ab 1960)


 

Zenith (Le Locle, Schweiz)

Kaliber
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung




Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung





Qualitätsausführung
   146 D
   146 DP
   146 H
   146 HP

   31.70 mm (14"')
   5.95 / 6.75 mm (Versionsabhängig)
   17-18 (Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz) / 19.800 A/h (2.75 Hz)
   38 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut) / Flach-Spirale (146 DP/ 146 HP)
   • Glucydur-Unruh (Ø = 12.40 mm), 2-schenklig, Masse-
      schrauben / Glucydur-Unruh (Ø = größer bei der 2.75 Hz-
      Variante)
, 3-schenklig (146 DP/ 146 HP)
   Martel Watch SA; Zenith SA
   Martel Kaliber 749 / Zenith Kaliber 146 M
   1960
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30/45-Minuten-Register auf "3" (
Versionsabhängig)
   • 12-Stunden-Register auf "6" (Versionsabhängig)
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Form des Unruhklobens änderte sich mit den beiden
      Versionen 146 DP sowie 146 HP
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc- und
      KiF-Stoßsicherung (146 DP / 146 HP)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Zahnräder gelb- / rotvergoldet

   • Perlierte Grundplatine
   • Matt geschliffene Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   1960 wurde MARTEL von ZENITH übernommen, welche dieses Werk in-
   tern
als Kaliber 146M weiter verwendete. Im Laufe der Weiterentwick-
   lungen wurde unter anderem die Form des Herzhebels breiter und der
   Unruhkloben in seiner Form etwas abgeändert.

  
Entwicklung:
   MARTEL Kaliber 749 ---> UNIVERSAL Kaliber 285 ---> ZENITH Kaliber 146


   Die Zenith Kaliber-Familie 146:
   146 D  : Bauhöhe 5.95 mm; 45-Minuten Zähler; Schrauben-Unruh
   146 DP: 19.800 A/h; KiF-Stoßsicherung; Flach-Spirale; Glucydur-Unruh
   146 H  : Bauhöhe 6.75 mm; 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden Zähler
   146 HP: 19.800 A/h; KiF-Stoßsicherung; Flach-Spirale; Glucydur-Unruh

Zenith Kaliber 146 D - rechts Kaliber 146 DP (Man beachte die unterschiedlichen Herzhebel und Unruhkloben)

Zenith Kaliber 146 H (links) sowie rechts 146 HP (Man beachte die unterschiedlichen Herzhebel und Unruhkloben) - Bild unten zeigt Kaliber 146


 

A.Lange & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen














Ausstattung
















Qualitätsausführung
   L952.1

  
32.00 mm (14"')
   8.00 mm
   45
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale aus eigener Fertigung
   • Exzenter-Unruh (Glucydur), 2-schenklig, 6 Exzenter-
      schrauben

   Lange Uhren GmbH (Richemont)
   2006
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber (Glashütter Dreiviertelplatine), naturbelassen
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register, springend auf "3/4"
   • 60-Sekunden Register auf "8/9"
   • Ewiger Kalender (Sperrmechanismus für den Haupt-
      drücker des ewigen Kalenders, der ein versehentliches
      Weiterschalten verhindert)
   •
Datum auf "12"
   • Monat auf "3/4"
   • Wochentag auf "8/9"
   • Schaltjahr auf "4"
   • Mondphase auf "6"
   • Tag- / Nachtanzeige auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker für die Chronographen-Funktion
   • Korrekturdrücker auf "10"
   • Separat über Excenter einstellbare Rastfedern für alle
      wichtigen Funktionen

   • Separate Sekundenrad-Brücke und separate Ankerrad-
      Brücke
   • Sekundenstopp
   • Patentierte Abfallregulierung
   • Patentierte Minutenzählhebel (Stufenschnecke mit
      Gleitstein aus synthetischem Rubin für den exakt
      springenden Minutenzähler)

   • Patentierte Befestigung der Spiralklemme
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 556 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute / hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Unruhkloben von Hand graviert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff


   Der Sperrmechanismus:
   Als weitere konstruktive Besonderheit verfügt das Uhrwerk über einen
   durchdachten Sperrmechanismus für den Hauptdrücker des ewigen
   Kalenders (223 Einzelteile). Um ein versehentliches Verstellen des Ka-
   lenders zu verhindern, ist die gemeinsame Weiterschaltung der An-
   zeigen nur bei gezogener Krone möglich.

A.Lange & Söhne Kaliber L952.1 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   66BF8

   32.00 mm (14"')
   7.50 mm
   37
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet SA (Swatch Gruppe)
   2010
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Wochentag auf "11/12"
   • Monat auf "12/13"
   • Mondphase auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Duo-Drücker
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 448 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 66BF8 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   66CM8

   32.00 mm (14"')
   7.50 mm
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   Frédéric Piguet SA (Swatch Gruppe)
   2010
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Wochentag auf "11/12"
   • Monat auf "12/13"
   • Mondphase auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Duo-Drücker
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 450 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 66CM8 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   69F8

   32.00 mm (1"')
   7.00 mm
   42
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   ?
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"

   • Groß-Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Duo-Drücker
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 382 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 69F8 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   69F9

   32.00 mm (1"')
   8.40 mm
   44
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.

   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   2012
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Groß-Datum auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • 2 Schaltsterne
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 409 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben sandgestrahlt und angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken und Kloben mit Struktur-Dekor
   • Grundplatine im Aussenring mit sonnenstrahlförmigen
      Strukturschliff

Blancpain Kaliber 69F9 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


 

Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   9422 MC

   32.00 mm (14"')
   25.60 mm (11¼"')
   5.88 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   52 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904-CH MC mit retrogradem Kalendermodul
   2010
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datumszeiger, zentral
   • Wochentag, retrograd auf "6"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 293 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Cartier Kaliber 9422 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 

Cartier (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung






Qualitätsausführung
   9423 MC

   32.00 mm (14"')
   25.28 mm (11"')
   7.70 mm (10.25 mm mit Zeigerachse)
   44
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904-CH MC
   2012
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum
   • Wochentag, retrograd auf "6"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Duo-Drücker
   • Skelettierter Rotor, kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 445 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Cartier Kaliber 9423 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 

Hajime Asaoka (Tokyo, Japan)

 
Kaliber    7CH

Hajime Asaoka Kaliber 7CH - © Copyright DEPLOYANT

Hajime Asaoka Kaliber 7CH - © Copyright DEPLOYANT

   
Gesamt Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    9.50 mm
Steine    21
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Stein-Anker
   • Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh (Ø = 15 mm), 2-schenklig, 2 Exzenterschrauben
Hersteller    Hajime Asaoka (AHCI)
Herstellung    2017
Stückzahl    3
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Edelstahl
Funktionen    • Stunde, dezentral auf "9"
   • Minute, dezentral auf "9"
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45 Min.-Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Chronographmechanismus auf der Werkseite
   • Abgestufte Federhausplatine
sowie Unruhbrücke
   • Unruh aus Edelstahl

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Chronographen-Bauteile sind hier auf der Zifferblattseite verlegt. Auf der Werkseite dominiert die 15 mm große Unruh. Hajime Asaoka zeigt hier traditionelle Werte eines typischen Chronographenkalibers aus den 1950er sowie 1960ern: Schaltrad, horizontale Kupplung mit Schaltarm, 2 seitliche Drücker usw. Auf der Werkseite hingegen dominiert des Meisters eigene Formensprache.
 

Junghans (Schramberg, Deutschland)

 
Kaliber    J88
   688.00
   688.70

Junghans Kaliber J88

   
Gesamt Ø    32.00 mm (14"')
Höhe    ? mm
Steine    19
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   •
NIVAROX I-Spirale mit Breguet-Edkurve

   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig mit 14 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG
Herstellung    1949-1965
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Min.-Register auf "3"
   • 60 Sek.-Register auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schaltrad mit 6 Zähnen
   • Rücker

   • Unruh-Kloben mit Deckstein (nach 1952 mit Junghans II-
      Stoßsicherung)

   • 225 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe, Stahlanker und Ankerrad hochglanzpoliert
   • Basisplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   • Chronometer-zertifiziert
   
  Die Unterschieder innerhalb der Junghans Familie J88:
688.00: Deckstein; 1949;
688.70: Ab 1952 mit Junghans II Stoßsicherung;

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung


Qualitätsausführung
   CH 29-535 PS Q

   32.00 mm (14"')
   7.00 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, freischwingend
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   Patek Philippe Kaliber CH 29-535 PS mit Kalendermodul
   2009
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 456 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 29-535 Familie:
   CH 29-535 PS
   CH 29-535 PS Q
   CHR 29-535 PS
   CHR 29-535 PS Q

Patek Philippe Kaliber CH 29-535 PS Q - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung



Qualitätsausführung
   CHR 29-535 PS Q

   32.00 mm (14"')
   8.70 mm
   34
   28.800 A/h (4 Hz)
   55-65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, freischwingend
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   Patek Philippe Kaliber CH 29-535 PS mit Rattrapante + Kalender
   2009
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Schaltsterne
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 496 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 29-535 Familie:
   CH 29-535 PS
   CH 29-535 PS Q
   CHR 29-535 PS
   CHR 29-535 PS Q

Patek Philippe Kaliber CHR 29-535 PS Q - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   GO 61

   32.20 mm (14¼"')
   7.20 mm
   41
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std. + 5%
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben aus Gold
   Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
   2000
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 7 Goldchatons (davon 4 verschraubt)
   • Sekundenstopp
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gravierter Unruhkloben
   • Gebläute Schrauben
   • Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff

Glashütte Original Kaliber 61 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH


Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung






Qualitätsausführung
   GO 95

   32.20 mm (14¼"')
   7.30 mm
   41
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std. + 5%
   Automatik, bidirektional

   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben aus Gold
   Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
   2004
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde, dezentral auf "6"
   • Minute, dezentral auf "6"
   • Chrono-Sekunde, dezentral auf "12"
   • 30-Minuten Register auf "2"
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "10"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker für das Datum auf "10"
   • Rotor aus 21 Karat Gold, kugelgelagert
   • 2 Federhäuser mit patentiertem Aufzugsmechanismus (Reduk-
      tionsgetriebe)
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 3 verschraubte Goldchatons
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Skelettierter Rotor

   • Stahlteile und Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Unruhkloben, kunstvoll handgraviert
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff


   Weiterentwickelte Aufzugsmechanik mit der Kombination von einem kleinen
   und großen Übersetzungsverhältnis des Reduktionsgetriebes: dreht der Rotor
   nach rechts, dann "lädt" er mit einem Übersetzungsverhältnis von 1 zu 140 - er
   "füllt" die beiden Federhäuser langsam mit Energie. Dreht er links mit einem Ver-
   hältnis von 1 zu 70, dann "lädt" er sie schnell. Der Zweck dieser Patentierung ist
   die anfängliche schnelle Zuführung von Aufzugsenergie, welche dann in einem
   "Idealbereich" gehalten werden kann
.

Glashütte Original Kaliber 95 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH


Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung






Qualitätsausführung
   GO 96-01

   32.20 mm (14¼"')
   8.90 mm
   72
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std. + 5%
   Automatik, bidirektional
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben aus Gold
   Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
   Glashütte Original Kaliber 95
   2004
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde, dezentral auf "6"
   • Minute, dezentral auf "6"
   • Chrono-Sekunde, dezentral auf "12"
   • 30-Minuten Register auf "2"
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "10"
   • Datum auf "3"
   • Zählfunktionsanzeige auf "9" (vorwärts / rückwärts)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker für den Chronograph auf "2" und "4"
   • 3 Drücker für die Zähl-Funktionen auf "8", "9" sowie "10"
   • Rotor aus 21 Karat Gold, kugelgelagert
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 584 Einzelteile (davon 217 für die Zählfunktion)

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Skelettierter Rotor

   • Stahlteile und Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Unruhkloben, kunstvoll handgraviert
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff

Glashütte Original Kaliber 96-01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH


Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung





Qualitätsausführung
   GO 99

   32.30 mm (14¼"')
   8.30 mm
   47
   28.800 A/h (4 Hz)
   44 Std. + 10%
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben aus Gold
   Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
   2007
   100
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeigerfunktion (Rattra-
       pante)
   • 30-Minuten Register auf "2"
   • 60-Sekunden Register auf "10"
   • Datum auf "4"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitlicher Drücker für die Schleppzeiger-Funktion
   • 2 Schaltsterne
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 5 Goldchatons (davon 3 verschraubt)
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Stahlteile gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Unruhkloben, kunstvoll handgraviert
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff

Glashütte Original Kaliber 99 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

 

OMEGA (Biel/Bienne, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung



Qualitätsausführung
   9300
   9301

   32.50 mm (14¼"')
   7.60 mm
   54
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Co-Axial nach George Daniels

   • Silizium-Spirale (Si14)
   • Silizium-Unruh (Si14), 4-schenklig, 4 Masselotschrauben
   ETA (Granges), exklusiv für Omega (beide Swatch Group)
   2011
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert, Unruhbrücke aus 18K Rotgold
   • Stunde
   • Minute
   •
Zentrale Chrono-Sekunde
   • 12-Stunden-Register als 2.Zeitzone nutzbar
   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor aus 18K Rotgold
   • Duo-Pusher sowie Korrekturdrücker für 2.Zeitzone
   • Nivachoc Stoßsicherung
   • Alle Kanten angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine und Kloben
   • Turbinenförmiger Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Omega Kaliber-Familie 9300:
   9300 = Basis, 2011
   9301 = Unruhbrücke sowie Rotor aus 18K Rotgold, 2011


   Es war die erste neu erfundene praktische Uhrenhemmung der letzten 250 Jahre.
   Die Komponenten der OMEGA Co-Axial Hemmung unterscheiden sich erheb-
   lich von der Schweizer Ankerhemmung, die lange Zeit Grundsäule der Uhrenin-
   dustrie war: sie besteht aus einer Unruhrolle, die mit einer Palette und einem
   Hebelstein versehen ist, einem Anker mit drei Paletten und einem Co-Axial
   Hemmungsrad mit drei Ebenen, bestehend aus dem Co-Axial Rad, dem Co-
   Axial Trieb und dem Zahnrad-/-Übertragungstrieb zur Verbindung mit dem
   Zwischenrad und dem Räderwerk. OMEGA führte bereits 1999 die Co-Axial-
   Hemmung ein.

OMEGA Kaliber 9300 - Mit freundlicher Genehmigung der OMEGA AG

OMEGA Kaliber 9301 - Mit freundlicher Genehmigung der OMEGA AG


 

A.Lange & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen












Ausstattung




Qualitätsausführung
   L101.1

  
32.60 mm (14¼"')
   9.10 mm
   43
   21.600 A/h (3 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale aus eigener Fertigung
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lange Uhren GmbH (Richemont)
   2013
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber (Glashütter Dreiviertelplatine), naturbelassen
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattra-
      pante)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "9"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "3"
   • Schaltjahr auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Gangreserve auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker auf "2", "4" und "10"
   • 2 Schaltsterne
   • 4 geschraubte Goldchatons
   • KiF-Stoßsicherung

   • 631 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Gebläute Schrauben
   •
Perlierte Grundplatine, Tourbillonbrücke sowie -kloben
   • Unruh- sowie Zwischenrad
kloben aufwendig von Hand
      graviert
   • Glashütter Bandschliff

A.Lange & Söhne Kaliber L101.1 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH


 

Valjoux (Les Bioux, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   22 GHT

   32.60 mm (14
¼"')
   6.40 mm
   17 (veredelt bis 21)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach- / Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1914-1966
   129.010 Stück
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • 30-/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono- Drücker und ab 1936 als Duo-Drücker
   • Rücker
   • Stoßsicherung, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Vergoldet (
Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 22:
   15"'       : Ø = 33.84 mm; Ursprungskaliberbezeichnung 1914-1928
   22         : Ab 1928; später mit abgeschrägter Zifferblattseite
   22 GH   : Ab 1928; 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-/Duo-Drücker;
   22 GHT : 14¼"'; Mono-/Duo-Drücker; 1928-1974
   71        : 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden-Zähler; H=7.50 mm
   84        : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-Rattrapante
   222      : 30-Minuten-Zähler; Fly-back Funktion; H=6.80 mm

   Der Kaliberbezeichnung 22 liegt das Ursprungskaliber 15"' zu Grunde, welches
   während der Übergangsphase von der Taschenuhr zur Armbanduhr einfach umbe-
   nannt wurde. Der Unterschied bei den Kronen-, Mono- und Duo-Drücker Versionen
   ist einmal an den unterschiedlichen Zähnen des Schaltrades zu erkennen.
   Signifikant ist der Steuerhebel: beim 22 GH ist er zum Schaltrad hin gerade, beim
   22 GHT dafür gebogen. Ebenso ist der Führungshebel beim 22 GH um das Schwing-
   triebrad herum geführt, was beim 22 GHT zusätzlich den daneben befindlichen
   Lochstein einschliesst. Das Werk Valjoux 22 neu gibt es mit zwei unterschiedlich
   hohen, nicht austauschbaren Zentralsekundenrädern.
Als Valjoux in den Besitz der
   ETA gelangte wurde der Firmenname zu Anfangs beibehalten. Später jedoch entfiel
   dieser bei den Kaliberbezeichnungen. Viele anderen Hersteller nahmen das Kaliber
   22 in deren Kollektionen auf oder veredelten es. Bei ALPINA als Kaliber 942/943 und
   ETERNA unter Kaliber 703 geführt, bei HEUER Ref.347, INVICTA als Kaliber 60, MARVIN
   als Kaliber 730, VACHERON CONSTANTIN 13'VZ 434 oder ZEISS Ikon MBK 1000.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Girard-Perregaux mit Valjoux Kaliber 22-GHT (Mono-Drücker)

Valjoux Kaliber 22-GHT

Valjoux Kaliber 22-GHT (Duo-Drücker)

Girard-Perregaux mit Valjoux Kaliber 22-GHT (Mono-Drücker, Bild links) - Heuer Ref.347 (Bild rechts)

Valjoux Kaliber 22 neu (Duo-Drücker)


 

Valjoux (Les Bioux, Schweiz)

Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   222

   32.60 mm (14
¼"')
   6.80 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach- / Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   Valjoux Kaliber 22
   ?
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde mit Fly-back Funktion
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Stoßsicherung, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Vergoldet (Versionsabhängig)


   Valjoux Kaliber-Familie 22:
   15"'       : Ø = 33.84 mm; Ursprungskaliberbezeichnung 1914-1928
   22         : Ab 1928; später mit abgeschrägter Zifferblattseite
   22 GH   : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-/Duo-Drücker; 1928-1974
   22 GHT : Mono-/Duo-Drücker
   71        : 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden-Zähler; H=7.50 mm
   84        : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-Rattrapante
   222      : 30-Minuten-Zähler; Fly-back Funktion; H=6.80 mm

   Als Valjoux in den Besitz der ETA gelangte wurde der Firmenname zu Anfangs
   beibehalten. Später jedoch entfiel dieser bei den Kaliberbezeichnungen. Wurde
   von vielen anderen Herstellern verwendet.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Leonidas mit Valjoux Kaliber 222


 

Valjoux (Les Bioux, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   71 GHH

   32.60 mm (14¼"')
   7.60 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   ?
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12 Stunden-Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   ARVA erweiterte und modifizierte das Kaliber 71 mit einem 12-Std.Register auf "6"
   sowie einem zentralen 24-Std. GMT-Zeiger

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 71 GHH


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   3300/1

   32.80 mm (14½"')
   6.70 mm
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2015 (Entwicklung seit 2008)
   260
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Gangreserve auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker (alle Funktionen über die Krone)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 252 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Unruhkloben von Hand graviert (mit einem speziellen Muster
      nach Fleurisanne-Technik zum 260.Jubiläum)

   • Schaltstern mit poliertem Malteserkreuz-Symbol
   • Schenkel der Zahnräder mit Malteserkreuz-Symbol

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Mit der Entwicklung des Kalibers 3300 wurde 2008 begonnen, und zwar mit dem
   Ziel, einen Chronographen mit traditioneller Bauweise zu kreieren, also mit
   Säulenrad und seitlicher Kupplung, ihn aber gleichzeitig mit sämtlichen techni-
   schen und ästhetischen Merkmalen zeitgemäßer Technologie zu versehen: Als
   eine der wichtigsten Neuentwicklungen bei diesem Chronographenkaliber mit
   einem originellen 45-Minuten-Zähler – statt der üblichen 30 Minuten – mit
   schleppender Anzeige hat Vacheron Constantin einen dynamischen Mechanis-
   mus zur Aktivierung der Chronographenfunktion konzipiert. Bei traditionellen
   Konstruktionen kommt es vor, dass der Mechanismus zwar aktiviert wird, aber
   dennoch nicht startet, wenn der Drücker nicht stark genug gedrückt wurde. Mit
   dem neuen „Alles-oder-Nichts“-Mechanismus werden Chronographengetriebe
   und Nocken nur dann in Gang gesetzt, wenn der Mechanismus tatsächlich ge-
   startet wurde. Darüber hinaus wird Dank der neuen, auf Reibung beruhenden
   Technik der seitlichen Kupplung auch der Ruck vermieden, mit dem ein Chrono-
   graphenzeiger oftmals nach der Aktivierung anspringt. Außerdem wurde durch
   die überarbeitete seitliche Schaltung die Steuerung der Chronographenfunk-
   tionen verbessert. Deutlich verbessert wurde ebenfalls die Präzision der
   Funktionsabläufe bei diesem Chronographen Dank der Verwendung zweier
   Hämmer statt nur einem für die Aktivierung der Start-, Stopp- und Nullstellfunk-
   tionen – einer für den Sekundenzähler, und der andere für den Minutenzähler.
   Jeder der Hämmer übt Druck auf die herzförmigen Nocken aus, die sich im bzw.
   entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, so dass sie auf Null zurückgestellt werden.
   Auch die beiden Hämmer kehren in ihre Ausgangsposition zurück, wenn die
   Blockierhebel in ihre ursprüngliche Stellung gebracht werden. Erwähnenswert ist
   auch, dass das Winkelgetriebe zwischen dem Aufzugstrieb und dem Kronrad ein
   gleichmäßiges und sanftes Aufziehen der Uhr ermöglicht, während das kugel-
   förmige Differentialgetriebe zur Anzeige der Gangreserve (ebenfalls ein Winkel-
   getriebe) die Lebensdauer des Uhrwerks verlängert. Einen weiteren bedeuten-
   den Fortschritt stellt die Fertigung der Chronographenräder und des auf
   Reibung beruhenden Kupplungssystems mit Hilfe moderner Produktionsmetho-
   den dar, Dank derer sich äußerst präzise Räderprofile realisieren lassen, wodurch
   wiederum das Spiel zwischen den Getrieben auf ein Minimum reduziert werden
   konnte. So beträgt der Abstand zwischen den einzelnen Zähnen kaum 0,03
   Millimeter!

   Wurde zum 260.Firmenjubiläum entwickelt und produziert.

Vacheron Constantin Kaliber 3300 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

 

Zenith (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    9004

Zenith Kaliber El Primero 9004 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Zenith SA

Zenith Kaliber El Primero 9004 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Zenith SA

   
Gesamt Ø    32.80 mm (14¼"')
Höhe    7.90 mm
Steine    53
Frequenz    36.000 A/h (5 Hz) + 360.000 A/h (50 Hz)
Gangreserve    50 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    2 x Schweizer Anker
   • 2 x Flach-Spirale
   • 1 x Glucydur-Unruh, 3-schenklig + 1 x Glucydur-Unruh, 4-schenklig
Hersteller    Zenith, succursale de LVMH Swiss Manufactures SA
Herstellung    2017
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit ?-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale 1/100 Chrono-Sekunde
   • 30 Min.-Register auf "3"
   • 60 Sek.-Register auf "6"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Gangreserve, retrograd auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone mit 2 Rastpositionen
   • Beidseitiger, manueller Aufzug (für den Chronograph wird die
      Krone im Uhrzeigersinn und für das Gehwerk anders herum gedreht)

   • Duo-Pusher
   • Doppel-Federhaus
   • Neuartiger, patentierter Start- und Nullstellungsmechanismus
      mit 3 Herzhebeln

   • Flach-Spiralen aus neuartigem, patentiertem Karbon

   • Anker- sowie Hemmungsrad aus Silizium
   • 2 x KiF-Stoßsicherungen

   • 203 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierte Grundplatine, Brücken und Kloben

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Rotor in Form eines Sterns, skelettiert

   • Perlierte Grundplatine

   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.20-L (96 LD)

   33.00 mm (14½"')
   5.25 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2009
   ?
   Chronograph
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Mondphase auf "6"
   • Datum auf "12"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "3"
   • Schaltjahr auf "3"
   • 24h-Anzeige auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 296 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.20-L (96 LD) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    CH 28-520 HU

Patek Philippe Kaliber CH 28-520 HU - Bild mit freundlicher Genehmigung der Patek Philippe SA

   
Gesamt Ø    33.00 mm (14½"')
Höhe    7.91 mm
Steine    38
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    55 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Spiromax®-Spirale, freischwingend
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig, 4 Masselots
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Basis    Patek Philippe Kaliber CH 28-520 + Modul
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentralsekunde
   • 30 Minuten-Register auf "6"
   • Anzeige für 24 Zeitzonen mit Tag-/Nacht-Indikation
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chronographen-Funktion mit Start und Stop-Drücker auf "2"
      sowie Nullstellung auf "4"
   •
Korrekturdrücker für die Zeitzonen (im Uhrzeigersinn) auf "10"

   •
Automatik-Rotor, zentral aus 21ct Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   •
Incabloc-Stoßsicherung
   • 343 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel
   
  Patek Philippe Kaliber 28-520 Familie:
CH 28-520                    : Ø 30 mm; H=5.20 mm; 35 Steine; 21.600 A/h
CH 28-520 C                : Ø 30 mm; H=6.63 mm; 28.800 A/h
CH 28-520 C FUS          : Ø 31 mm; H=6.95 mm; 34 Steine
CH 28-520 HU              : Ø 33 mm; H=7.91 mm; 38 Steine
CH 28-520 QA 24H      : Ø 33 mm; H=7.68 mm; 37 Steine

CH 28-520 IRM QA 24H: Ø 33 mm; H=7.68 mm; 40 Steine
 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    CH 28-520 QA 24H

Patek Philippe Kaliber CH 28-520 QA 24H - Bild mit freundlicher Genehmigung der Patek Philippe SA

   
Gesamt Ø    33.00 mm (14½"')
Höhe    7.68 mm
Steine    37
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    55 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Spiromax®-Spirale, freischwingend
   • Gyromax®-Unruh, 2-schenklig, 4 Masselots
Hersteller    PATEK PHILIPPE SA GENEVE
Basis    Patek Philippe Kaliber CH 28-520 + Modul
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit flyback
   • 60-Minuten-Register auf "6"
   • 12-Stunden-Register auf "6"
   • Tag- /Nachtanzeige
   • Datum auf "12"
   • Wochentag auf "10"
   • Monat auf "2"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chronographen-Funktion mit Start und Stop-Drücker auf "2"
      sowie Nullstellung auf "4"
   • 3 seitliche
Korrekturdrücker für den Tag auf "9", Datum auf
      "9/10" sowie Monat auf "8/9"

   •
Automatik-Rotor, zentral aus 21ct Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   •
Incabloc-Stoßsicherung
   • 402 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel
   
  Patek Philippe Kaliber 28-520 Familie:
CH 28-520                    : Ø 30 mm; H=5.20 mm; 35 Steine; 21.600 A/h
CH 28-520 C                : Ø 30 mm; H=6.63 mm; 28.800 A/h
CH 28-520 C FUS          : Ø 31 mm; H=6.95 mm; 34 Steine
CH 28-520 HU              : Ø 33 mm; H=7.91 mm; 38 Steine
CH 28-520 QA 24H      : Ø 33 mm; H=7.68 mm; 37 Steine

CH 28-520 IRM QA 24H: Ø 33 mm; H=7.68 mm; 40 Steine

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung







Qualitätsausführung
   CH 28-520 IRM QA 24H (28-520/521)

   33.00 mm (14½"'); 30 mm ohne Kalendermodul
   7.68 mm (5.20 + 2.28 mm Kalendermodul)
   40 (35 + 5 Kalendermodul)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   45-55 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Spiromax®-Spirale, freischwingend
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2006
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit flyback
   • 60-Minuten-Register auf "6"
   • 12-Stunden-Register auf "6"
   • Tag- /Nachtanzeige
   •
Datum
   •
Wochentag
   •
Monat
   •
Gangreserve
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chronographen-Funktion mit Start und Stop-Drücker auf "2" sowie
      Nullstellung auf "4"
   • 3 seitliche Korrekturdrücker für den Tag auf "9", Datum auf
      "9/10" sowie Monat auf "10"

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   •
Automatik-Rotor aus 21K Gold
   •
Incabloc-Stoßsicherung
   • 456 Einzelteile (302 + 154 Kalendermodul)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber 28-520 Familie:
   CH 28-520                    : Ø 30 mm; H=5.20 mm; 35 Steine; 21.600 A/h
   CH 28-520 C                : Ø 30 mm; H=6.63 mm; 28.800 A/h
   CH 28-520 C FUS          : Ø 31 mm; H=6.95 mm; 34 Steine
   CH 28-520 HU              : Ø 33 mm; H=7.91 mm; 38 Steine
   CH 28-520 QA 24H       : Ø 33 mm; H=7.68 mm; 37 Steine

   CH 28-520 IRM QA 24H: Ø 33 mm; H=7.68 mm; 40 Steine

Patek Philippe Kaliber CH 28-520 IRM QA 24H (28-520/521) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Patek Philippe SA


 

Angelus (Le Locle, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   215

   33.30 mm (14¾"')
   32.80 mm (14½"')
   6.55 mm
   17 oder 19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh (Ø = 13 mm),
      2-schenklig
   Stolz Frères SA
   1942
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   •
Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung
   • langer Rücker
   • Duo-Drücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Stahlteile matt gebürstet

   • Anglierte Kanten

Angelus Kaliber 215


 

Angelus (Le Locle, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung




Qualitätsausführung
   217

   33.30 mm (14¾"')
   32.80 mm (14½"')
   8.25 mm
   17 oder 19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh (Ø = 13 mm),
      2-schenklig
   Stolz Frères SA
   Angelus Kaliber 215
   1943
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   •
Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Datum, zentraler Zeiger
   • Wochentag
   • Monat
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung
   • langer Rücker
   • Duo-Drücker
   • 3 seitliche Korrekturdrücker
   • Shock-resist Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Stahlteile angliert und matt gebürstet

   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

Angelus Kaliber 217


 

Eberhard & Co (Biel/Bienne, Schweiz)

 
Kaliber


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   14000
   14001
  

   33.30 mm (14¾"')
  
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Eberhard & Co. SA
   Landeron Kaliber, von Dubois-Dépraz exklusiv für
   Eberhard & Co entwickelt

   1957
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"

   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Incastar-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Kanten angliert und poliert

   • Alle Stahlteile poliert
   • Brücken mit Strukturdekor

   • Perlierte Basisplatine

   Die Erweiterung des Kaliber 14000:
   14000: Basis
   14001: Datum

Eberhard Kaliber 310-82


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung








Qualitätsausführung
   3500

   33.40 mm (14¾"')
   5.20 mm
   47
   21.600 A/h (3 Hz)
   51 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 12 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2015 (Entwicklung seit 2008)
   10
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "3"

   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Gangreserve
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schleppzeiger-Funktion über seitlichen Drücker auf "2"
   • 2 Schaltsterne
   • Peripherer Rotor aus Gold, kugelgelagert

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 459 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Peripherer Rotor von Hand graviert (mit einem speziellen Muster
      zum 260.Jubiläum)
   • Schaltsterne mit poliertem Malteserkreuz-Symbol

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Dieses Automatikwerk ist das erste Manufakturkaliber von Vacheron Constantin
   mit einem peripheren Rotor.
Auch ist diesem peripheren Rotor die außerge-
   wöhnlich niedrige Bauweise des weltweit flachsten automatischen Doppel-
   zeiger-Chronographen zu verdanken: mit nur 5.20 mm Bauhöhe Weltrekord!
   Neue, auf Reibung beruhende Technik für das seitliche Kupplungsrad, durch die
   der eventuelle Ruck vermieden wird, mit dem ein Chronographenzeiger oftmals
   nach der Aktivierung anspringt. Eine weitere wichtige Verbesserung stellt die
   Blockierung des Rotors bei ausreichend aufgezogenem Federhaus dar, wodurch
   eine Überbeanspruchung der Aufzugsfeder vermieden wird. Winkelgetriebe
   sorgen für einen besseren Eingriff der Räder, so dass sich die Uhr sanfter und
   gleichmäßiger aufziehen lässt. Darüber hinaus weisen die mit Hilfe der Mikro-
   technologie ausgestanzten Räder eine sehr enge Zahnung auf, was ein verbe-
   ssertes Eingreifen der Räderwerke zur Folge hat. Außerdem ermöglichte die Ent-
   wicklung eines ultraflachen, nicht kugelförmigen Differentials die Beibehaltung
   der Gangreserveanzeige, ohne die flache Bauweise des Kalibers zu beeinträchti-
   gen. Und schließlich wurde durch die Entwicklung eines schleppenden Minuten-
   zählers der Amplitudenabfall vermindert und damit die Präzision verbessert..


   Wurde zum 260.Firmenjubiläum entwickelt und produziert.

Vacheron Constantin Kaliber 3500 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


 

B.Junge & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung

Qualitätsausführung
   BJ010
  

   33.50 mm (14¾"')
   8.00 mm
   30
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Stein-Anker (CuBe)
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   B. Junge & Söhne (Nova Tempora Uhren & Schmuck GmbH)
   2012
   ?
   Chronograph mit Nocken-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert

   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 60-Minuten Register auf "12"
   • Datum auf "3"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • BJS-Feinregulierung

   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Skelettierter Rotor
   • Skelettierter Unruhkloben
   • Perlierte Grundplatine

B. Junge & Söhne Kaliber BJ010 - Mit freundlicher Genehmigung der B.Junge & Söhne


Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung







Qualitätsausführung
   380
   380A


   33.70 mm (14¾"')
   6.95 mm
   49
   21.600 A/h (3 Hz)
   je 50 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Nivarox I Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
   2007
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber, naturbelassen
   • 1/6-Sekundenregister "Seconde foudroyante" auf "6"
   • 2 zentrale Chrono-Sekunden (1x gebläut sowie 1 x gold)
   • Stunden-Register auf "2" (gebläute Zeiger)
   • Minuten-Register auf "2" (gebläute Zeiger)
   • Stunden-Register auf "10" (goldene Zeiger)
   • Minuten-Register auf "10" (goldene Zeiger)

   • 10-Minuten Register auf "3"
   • Gangreserve, retrograd auf "5
1/4" (gebläuter Zeiger)
   • Gangreserve, retrograd auf "6 3/4" (goldener Zeiger)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Drücker auf "2"
   • 2 Federhäuser mit Dual-Wing-Konzept (2 Aufzugsrichtungen je-
      weils für das Gehwerk im Uhrzeigersinn sowie die Chronograph-
      Funktion gegen den Uhrzeigersinn)

   • Aufzugsräder mit innen liegendem Gesperr
   • Unruh aus 14 Karat Gold

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 390 / 445 (
380A) Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Strahlenförmiger Streifenschliff mit der Unruh-Achse als Zentrum


   Das 2007 begonnene "Dual-Wing-Konzept" verfolgt die Beinhaltung zweier unter-
   schiedlicher Mechanismen: einmal der Zeitanzeige (Gehwerk) sowie einer Zu-
   satzfunktion wie hier - eines Chronographen
.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le
   Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-
   LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Kaliber 380 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre


 

Tutima (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber    T659

Tutima Kaliber T659 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Tutima Uhrenfabrik GmbH

   
Gesamt Ø    33.70 mm (14¾"')
Höhe    6.60 mm
Steine    28
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Breguet-Spirale mit Endkurve, frei schwingend
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 12 Masse-
      schrauben
Hersteller    Tutima Uhrenfabrik GmbH
Basis    Vorlage war das UROFA Kaliber 59
Herstellung    2017
Stückzahl    90
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • 60 Sekunden-Register auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher

   •
Schaltrad mit 6 Zähnen
   •
Hemmungsrad mit Incabloc-Stoßsicherung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 236 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Signatur auf dem Unruhkloben kunstvoll von Hand graviert

   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Mattschliff
 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM