Werksbilder  -  Schlagwerke 14"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen












Ausstattung




Qualitätsausführung
   2885
  
2885 SQ

   31.60 mm (14"')
   31.00 mm (13¾"')
   8.55 mm
   52
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   ca.50 Std. / ca.2 Tage
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale mit Philipps-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie Audemars
   Piguet & Cie
   2012
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zentrale Chrono-Sekunde, Schleppzeiger (Rattrapante)
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • 30-Minuten-Register
   • Wochentag
   • Monat
   • Schaltjahr
   • Datum
   • Mondphase
   • Kalenderwoche
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Schaltsterne
   • Duo-Pusher
   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • 648 Einzelteile
   • Skelettierter und handgravierter Rotor aus 18 ct Gelb-Gold
   • Skelettierte und handgravierte Platine, Brücken und
      Kloben
(AP 2885 SQ)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Audemars Piguet Kaliber 2885 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

Audemars Piguet Kaliber 2885 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

Christophe Claret (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   MBA 13

    31.60 mm (14"') ohne Tonfeder / 37.60 mm
   10.56 mm
   75
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker mit konstanter Kraft
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Christophe Claret SA
   2013
   ?
   Schlagwerk, Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz beschichtet; Saphir, klar
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 12-Stunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus Platin
   • Läutfunktion für die Funktionen Start, Stopp, Nullstellung
   • Mono-Drücker mit Drücker auf "2"

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 588 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Schraubenköpfe hochpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff


   Christophe Claret verwendet unter Zusammenarbeit mit der Firma L.Klein SA
   erstmals in der Uhrenindustrie eine neuartige Stahllegierung M-15X.

Christophe Claret Kaliber MBA 13 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung






Qualitätsausführung
   1240 H

   31.70 mm (14"')
   6.20 mm
   36
   21.600 A/h (3 Hz)
   45 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale aus Silizium
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, Regulierschrauben
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   2014
   ?
   Wecker / Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • 2.Zeitzone auf "3"
   • Datum auf "6"
   • 24 Std.-Weckzeit, Zentralzeiger
   • Weckzeit-Anzeige "An/Aus" auf "12"
   • Gangreserve, retrograd auf "10/11"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "2"
   • Zeigerstellung des Weckers durch Ziehen der Krone auf "4"
   • Seitlicher Korrekturdrücker auf "8"
   • 2 Federhäuser
   • 1 Hammer auf Tonfeder
   • Rotor, Keramik kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 392 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 1240 H - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Blancpain (Le Brassus, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung






Qualitätsausführung
   1241

   31.70 mm (14"')
   6.20 mm
   38
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Blancpain SA (Swatch Gruppe)
   ?
   ?
   Wecker / Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • 2.Zeitzone auf "3"
   • Datum auf "4/5"
   • 24 Std.-Weckzeit auf "9"
   • Weckzeit-Anzeige "An/Aus" auf "12"
   • Gangreserve, retrograd auf "10/12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "2"
   • Zeigerstellung des Weckers durch Ziehen der Krone auf "4"
   • Seitlicher Korrekturdrücker auf "8"
   • 2 Federhäuser
   • 1 Hammer auf Tonfeder
   • Rotor, Keramik kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 405 Einzelteile
   • Gebläute Schrauben
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile gebürstet und angliert
   • Anglage hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Blancpain Kaliber 1241 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Blancpain SA


Jean Dunand (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung









Qualitätsausführung
   CLA88QPRM

   36.00 mm (14"') / 29.50 mm (13"') ohne Kalendermodul
   12.19 mm
   54
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   45 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Jean Dunand Pièces Uniques by WPW (World Première Watch-
   making) SA
  
Christophe Claret

   2009
   ?
   Schlagwerk
   Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Tag durch Walzen-Anzeige auf "10"
   • Datum durch Walzen-Anzeige auf "12"
   • Monat durch Walzen-Anzeige auf "2"
   • Schaltjahr auf "6:30-8:30"
   • Mondphase auf "3:30-5:30"
   • Gangreserve

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Korrekturdrücker auf "2" für den Tag sowie "4" für das
      Datum
   • Kronendrücker für Monat und Jahr
   • Seitlich vertiefter Korrekturdrücker auf "5" für Monndphase
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Ankerradkloben mit Deckstein und verschraubtem Deckstein-
      plättchen
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 721 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Basisplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff

Jean Dunand Kaliber CLA88QPRM - Bild mit freundlicher Genehmigung der Jean Dunand Pièces Uniques by WPW (World Première Watchmaking) SA


Girard-Perregaux (La Chaux-de-Fonds, Schweiz)

Kaliber
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   GPE09-0001
  
GPE09-0002

   32.00 mm (14¼"')
   5.36 mm
   27
   21.600 A/h (3 Hz)
   100 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Girard Perregaux SA (Sowind)
   2012
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Fliehkraft-Regulator
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 317 Einzelteile

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierte Brücken
   • Stahlteile und Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Girard-Perregaux Kaliber GPE09-0001- Bild mit freundlicher Genehmigung der Girard Perregaux SA


Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen













Ausstattung







Qualitätsausführung
   R CH 27 PS QI

   32.00 mm (14¼"'), Répétition u. Chronograph Ø = 28 mm
   10.35 mm
   58
   21.600 A/h (3 Hz)
   38-48 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Pulsomax®-Hemmung (Anker und Ankerrad aus Silinvar®)
   • Spiromax®-Spirale (aus Silinvar®)
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig
   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2011
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition
   • Stunde
   • Minute
   • Chronographen-Sekunde
   • 60-Minuten-Register auf "3"
   • 12-Stunden-Register auf "9"
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Ewiger Kalender, augenblicklich
   • Datum auf "12"
   • Monat auf "1/2"
   • Mondphase auf "6"
   • Gangreserve auf "6"
   • Wochentag auf "10/11"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Auslösen der Chronographen-Funktion durch Drücker auf "2"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern (Auslösung durch seitlichen Schieber)

   • Micro-Rotor, dezentral aus 22K Gold
   • Fliehkraft-Regulatorkäfig aus Gold mit Patek Philippe Marken-
      zeichen
   • KiF-Stoßsicherung
   • 701 Einzelteile (Basiswerk mit Minuten-Répétition 331 Teile, Chrono-
      graph 160 Teile sowie das Kalendermodul 210 Teile)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe Kaliber R 27-Familie:
   R 27 PS
   R 27 PS QR
   R 27 PS QR LU
   R 27 Q
   R CH 27 PS Qi

Patek Philippe Kaliber R CH 27 PS QI (Basiswerk, Chronographen- sowie das Kalendermodul) - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


Piguet, Louis-Elisée (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   Répétition 14"'

   32.00 mm (14¼"')
   8 mm
   32, ca.
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Beguet-Spirale, gebläut
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 16 Schrauben aus Gold
   Louis-Elisée Piguet
   1892
   ?
   Schlagwerk, Savonnette
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Federhaus mit Malteserkreuz-Stellung

   • 2 Hämmer auf Tonfeder
   • Aufzugsräder mit innen liegendem Gesperr
   • 2 Federhäuser
   • Langer
Rücker zur Feinregulierung
   • 491 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Anglierte und polierte Stahlteile
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Louis Elysée Piguet Kaliber 14"'


 

Tutima (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung





Qualitätsausführung
   800

   32 mm (14¼"')
   7.20 mm
   42
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Stein-Anker
   • Flach-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 14 Masseschrauben
   Tutima Uhrenfabrik GmbH
   2011
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, vergoldet (Glashütter Dreiviertel-Platine)
   • Stunde
   • Minute
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • 4 geschraubte Chatons
   • Geräuschloser Fliehkraft-Regulator
   • Ankerradtrieb mit Deckstein und Decksteinplättchen

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 550 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und
      angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Unruh-Kloben, handgraviert
   • Grainierte Werksoberflächen


   Die erste und einzige Répétition, welche vollständig von TUTIMA in Glashütte
   entwickelt und konstruiert wurde.


Tutima Kaliber 800 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Tutima Uhrenfabrik GmbH


Glashütte Original (Glashütte, Deutschland)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   GO 60

   32.20 mm (14¼"')
   7.20 mm
   54
   28.800 A/h (4 Hz)
   42 Std. + 5%
   Handaufzug
   • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben aus Gold
   Glashütter Uhrenbetriebe GmbH (SWATCH Group)
   2000
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung, Schlagwerk
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register (mit akustischem Endsignal über Tonfeder)
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 1 Hammer auf 1 Tonfeder
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 5 verschraubte Goldchatons
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gravierter Unruhkloben
   • Gebläute Schrauben
   • Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff

Glashütte Original Kaliber 60 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Glashütter Uhrenbetrieb GmbH


Philippe Dufour (Le Solliat, Schweiz)

 
Kaliber    Grande et Petite Sonnerie Répétition Minutes

Philippe Dufour Kaliber "Grande et Petite Sonnerie Répétition Minutes"

   
Gesamt Ø    32.50 mm (14¼"')
Höhe    7.50 mm
Steine    35
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    38 Std. (Gehwerk) / 24 Std. (Läutwerk)
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Exzenter-Unruh, 2-schenklig, 12 Regulierexzenter
Hersteller    Philippe Dufour SA (AHCI)
Herstellung    1999
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk
Material    • Uhren-Messing / rhodiniert
Funktionen    • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Grosses- und Kleines Glockenspiel (Grande et Petite Sonnerie) mit
      Stummschaltung (Silence)

   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser, jeweils mit Malteserkreuz-Stellung
   • 2 Aufzugsräder, jeweils mit innen liegendem Gesperr
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerbrücke mit Deckstein und geschraubtem Deckstein-
      plättchen

   • Ankerradtrieb mit Deckstein und geschraubtem Deckstein-
      plättchen

   • KiF-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Alle Lochsteinränder hochglanzpoliert und angliert
   • Alle Kontaktzonen der Zahnräder hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Philippe Dufour ist in punkto Qualitätsausführung die höchste Messlatte in der Uhrenwelt. Für viele Enthousiasten ist er eine lebende Legende.
 

Patek Philippe (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   32-650 HGS PS

   32.60 mm (14¼"')
   6.50 mm
   75
   28.800 A/h (4 Hz)
   75 / 48-53 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Spiromax®-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig

   PATEK PHILIPPE SA GENEVE
   2014
   175
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde, springend, digital
   • Minute, springend
   • Sekunde, springend

   • Automatisches, akustisches Stundensignal
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Stundensignal mittels seitlichen Schieber auf "10" an- und abschalt-
      bar
   •
Sekundenwippe und Wolfsrad aus Silinvar®
   • 1 Hammer auf 1 Tonfeder
   • Sekundenstopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • 438 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Patek Philippe Siegel


   Patek Philippe´s Feier zum 175.Firmenjubiläum brachte neben der kompliziertesen
   Armbanduhr auch dieses auf 175 Stück limitiertes Modell heraus. 4 neue Patente
   sind hier integriert: 1.Isolierung des Stundenschlag-Mechanismus, 2.Springender Me-
   chanismus mit Koaxialrädern (springende Sekunde), 3.Springender Mechanismus mit
   Koaxialrädern (springende Stunde) sowie 4.Mechanismus zur Synchronisierung zweier
   springender Anzeigen.

Patek Philippe Kaliber 32-650 HGS PS - Bild mit freundlicher Genehmigung Patek Philippe SA


Vacheron Constantin (Plan-les-Quates, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   1731

   32.89 mm (14¼"')
   3.90 mm
   36
   21.600 A/h (3 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)

   2013
   ?
   Schlagwerk
   • Neusilber, rhodiniert; Ultradünne Bauweise
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder

   • Geräuschdämpfender Fliehkraft-Regulator
   • KiF-Stoßsicherung
   • 265 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   4 Jahre Entwicklungszeit zeigen nun die flachste Minuten-Répétition. Es ist mit
   einer äußerst raffinierten Vorrichtung ausgestattet, einem fliegenden Geschwin-
   digkeitsregler für das Schlagwerk, den Vacheron Constantin 2007 für das Kaliber
   2755 entwickelte. Im Gegensatz zu den klassischen Geschwindigkeitsreglern mit
   Rückfallhemmung und Anker ist dieser vollkommen lautlos. Seine Aufgabe ist
   die Regelung der Frequenz, mit der die Schlagwerkhämmer die Tonfedern an-
   schlagen. Ohne einen solchen Geschwindigkeitsregler wäre die Abfolge der
   einzelnen Töne genauso schnell, wie sich die Zugfeder des Schlagwerkfeder-
   hauses entrollt, und ergäbe ein Klanggewirr, in dem die hohen bzw. tiefen und
   die einzeln bzw. mehrfach geschlagenen Töne nicht zu unterscheiden wären.
   Der von Vacheron Constantin entwickelte Regler ist mit zwei Gewichten ausge-
   stattet, die die Drehgeschwindigkeit der Reglerwelle bremsen und somit die
   vom Federhaus abgegebene Energie gleichmäßig verteilen. Zu diesem Zweck
   nutzt dieser Regler zwei konträre Kräfte, die Zentrifugal- und die Zentripetalkraft.
   Wenn sich der Geschwindigkeitsregler dreht, wird jeweils ein Ende der beiden
   Gewichte durch die Zentrifugalkraft nach außen gedrückt, während das jeweils
   andere Ende durch die Zentripetalkraft gegen die Reglerwelle gedrückt wird
   und dadurch deren Rotationsgeschwindigkeit bremst, so dass die Töne in
   gleichmäßiger Abfolge erklingen. Der bis ins kleinste Detail sorgfältig finissierte
   Regler ist zudem mit dem Logo von Vacheron Constantin, dem Malteserkreuz,
   verziert, welches allerdings von der Vorderseite des Werks nicht zu sehen ist.

Vacheron Constantin Kaliber 1731 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

Chopard (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung







Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.14-L (96 SH)

   33.00 mm (14½"')
   5.75 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2006
   ?
   Répétition
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, retrograd auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • 1 Hammer auf Tonfeder (Wahl der Tonart durch seitlichen
      Drücker auf "10")

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 300 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.14-L (96 SH)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM