Werksbilder  -  Formwerke 15"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   RD03

   15"'
   5.70 mm
   19
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   2003
   ?
   Formwerk; Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit integrierter Sekunde auf "7"
   • Stunde
   • Minute
   • Großdatum auf "12"
   • Gangreserve auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillon-Käfig in Form eines Keltischen Kreuzes
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 293 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Teilskelettiertes Werk
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Tourbillon-Drehgestellform "Roger Dubuis".

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD03 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA

 

Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

 
Kaliber    RD05

Roger Dubuis Kaliber RD05 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis

   
Gesamt Ø    15"'
Höhe    6.55 mm
Steine    20
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk; Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit integrierter Sekunde auf "7"
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillon-Käfig in Form eines Keltischen Kreuzes
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 174 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert

   • Teilskelettierte Grundplatine, Federhaus- sowie Tourbillonbrücke
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
 
  Tourbillon-Drehgestellform "Roger Dubuis".

Entwicklung der Firmengeschichte:
Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   RD520

   33.84 mm (15"')
   6.50 mm
   30
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   2011
   ?
   Formwerk; Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit integrierter Sekunde auf "7/8"
   • Stunde
   • Minute

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillon-Käfig in Form eines Keltischen Kreuzes
   •
Micro-Rotor aus Weissgold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 227 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Teilskelettiertes Werk
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Tourbillon-Drehgestellform "Roger Dubuis".

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD520 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   RD540

   33.84 mm (15"')
   5.70 mm
   30
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
   ?
   ?
   Formwerk; Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit integrierter Sekunde auf "7/8"
   • Stunde
   • Minute
   • Großdatum

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillon-Käfig in Form eines Keltischen Kreuzes
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 293 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Teilskelettiertes Werk
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Tourbillon-Drehgestellform "Roger Dubuis".

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA

Roger Dubuis Kaliber RD540 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA


 

Antoine Preziuso (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   TTR3

   34.00 x 51.00 mm (15"' x 22½"')
   8.05 mm
   39
   3 x 28.800 A/h (4 Hz)
   72-110 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Antoine Preziuso
   2005
   ?
   Tourbillon, Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert, handgraviert
   • 3 in 120° angeordnete Tourbillons (je 1 Min/U.), fliegend
      (Drehgestell für alle 3 Tourbillons benötigt 2.15 Min./U.)
   • Stunde, dezentral
   • Minute, dezentral
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine

   • Handgravierte Platinen und Brücken


   TTR3 = Triple Tourbillon Résonance 3. Das Prinzip der Resonanz,
   welches davon ausgeht, dass jeder schwingender Körper andere
   Objekte in der Umgebung beeinflusst, lässt die drei Unruhen
   harmonisch im gleichen Takt schwingen.

Antoine Preziuso Kaliber TTR3 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Antoine Preziuso SA

 

 

Franck Müller (Genthod, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung






Qualitätsausführung
   FM 3480 QPSE

   34.40 x 41.40 mm (15¼"' x 18¼"')
   13.65 mm
   99
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   72 Std. / 3 Tage (Gehwerk); 24 Std. (Schlagwerk)
   Automatik
   • Franck Müller Ankerhemmung
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh (Ø = 14 mm), 2-schenklig, 4 Regulier-
      schrauben aus Platin
   Franck Müller Group Watchland SA

   2006
   ?
   Tourbillon, Répétition, Schaltrad-Chronograph, Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • Minuten-Répétition mit Glockenspiel (Auslösung durch
      Drücker auf "2", "9/10" sowie "10")
   • Ewige Kalenderfunktion für die nächsten 999 Jahre mit
      2 Korrekturdrücker auf "9/10"

   • Gangreserve
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktion durch Krone sowie Drücker auf "3/4"
   • 3 Schaltsterne
   • 4 Hämmer auf 4 Tonfedern
   • 2 Federhäuser

   • Micro-Rotor aus 950 Platin, dezentral
   • KiF-Stoßsicherung
   • 1483 Einzelteile (davon 91 Zahnräder)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Nach 5 Jahren Entwicklung - das komplizierteste Armbanduhrwerk der Welt
   mit 36 Komplikationen:
   1.Tag-Nacht Anzeige
   2.Grande Sonnerie (Großes Läutwerk)
   3.Petite Sonnerie (Kleines Läutwerk)
   4.Silence
   5.Minuten-Répétition
   6.Westminster Carillon mit 4 Hämmer auf Tonfeder
   7.Einstellungen der Großen Läutwerk- / kleinen Läutwerk-Funktionen durch
      wasserdichten Drücker mit Anzeige auf der Zifferblattseite

   8.Einstellung der Silence-Funktion durch wasserdichten Drücker mit Anzeige
      auf der Zifferblattseite

   9.Unterbrechung der Läutwerkfunktion während der Zeigerstellposition
   10.Aufhebung der Läutwerksausführung, wenn diese Funktion unterbrochen-
      und daher noch nicht beendet worden ist  

   11.Schutzmechanismus gegen versehentliches Zeigerstellen während der
      Läutwerkausführung

   12.Schlagwerksjustierung zum Einstellen der Hämmer auf die Tonfeder
   13.Gangreserveanzeige
   14.Gangreserve für das Schlagwerk
   15.Fliehkraftregulator
   16.Fliegendes Tourbillon mit Keramik-Kugellager
   17.Unruh mit Gold-Regulierungsschrauben
   18.Breguet-Spirale mit Phillipsendkurve
   19.Tourbillon-Käfig, ohne Brücke, durch das Zifferblatt sichtbar
   20.Automatik mit Micro-Rotor aus Platin
   21.Westminster Carillon mit Aufzugsautomatik durch Micro-Rotor aus Platin
   22.Ewiger Kalender
   23.Tagesanzeige
   24.Monatsanzeige
   25.Retrograde Datumsanzeige
   26.Schaltjahreskalenderanzeige
   27.Jahreanzeige für die nächsten 999 Jahre
   28.Schaltjahresanzeige
   29.Anzeige des Jahrhunderts
   30.Mondphase: Abweichung von 6.8 Sekunden für eine vollständige Phase
      (1 Fehler alle 1.000 Jahre)

   31.Zeitausgleichung Wert +/-15
   32.Anzeige zweier weiterer Zeitzonen
   33.Schaltrad-Chronograph mit 3 Schaltsternen
   34.Minutenzähler
   35.Stundenzähler, retrograde Anzeige
   36.Fly-back-Funktion

   Tourbillon-Drehgestellform "Franck Müller".





Funktionsdisplay von Franck Müller´s "Aeternitas Mega 4" - die komplizierteste Armbanduhr der Welt !

Franck Müller Kaliber FM 3480 QPSE - Bild mit freundlicher Genehmigung von Franck Muller Group Watchland SA


Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber    175
   175/1

Jaeger-LeCoultre Kaliber 175 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA

   
Gesamt Ø    34.60 x 35.83 mm (15¼"' x 15¾"')
Höhe    7.50 (10.85) mm
Steine    79
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    48 Std. (Gehwerk), 72 Std. (Kalenderwerk)
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Ellipsen-Isometer-Hemmung ("Échappement isomètre à ellipse")
   • Nivarox I Spirale (gebläut), freischwingend
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 10 Masseschrauben
      aus Gold (Trägheitsmoment 11.5 mg/mm²)
Hersteller    Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA (Richemont)
Herstellung    2006
Stückzahl    75
Typ    Formwerk, Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Sphärisches Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Sternzeit
   • Tierkreiskalender
   • Zeitgleichung
   • Sonnenaufgang
   • Sonnenuntergang
   • Ewiger Kalender, springend
   • Wochentag
   • Datum, retrograd
   • Monat
   • Jahr
   • Schaltjahreszyklus
   • Mondalter und -phase
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Korrekturdrücker
   • 2 Federhäuser
   • Höhe der Ewigen Kalender im Gehäuseboden 1.7 mm
   • Ruhearm und Hemmrad aus monokristallinem Silizium
   • Tourbillonkäfig aus Titan Grad 5 (= 13.5 mm), Gewicht 0.38g
   • Gewicht der Spiralfeder für die Wippe 0.003g
   • Schutzverriegelung für den Kalenderschaltmechanismus um
      Mitternacht

   • 2 KiF-Stoßsicherungen
   • 642 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
 
  19 verschiedene Funktionen! 5 Patente sind dafür angemeldet!

Entwicklung der Firmengeschichte:
Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine LeCoultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre
 

 

de Grisogono (Genf, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   DG 042

   34.70 x 38.10 mm (15¼"' x 16¾"')
   11.45 mm
   77
   28.800 A/h (4 Hz)
   35 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   de Grisogono
   2008
   354
   Formwerk
   • Uhren-Messing, schwarz beschichtet
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"
   • 2.Zeitzone (Stunde und Minute per Walzen-Anzeige de-
      zentral auf "6")
   • Gangreserve (Rückseite)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 23 mechanisch gesteuerte Walzen imitieren eine LED-
      Anzeige (Vertikales Element misst 9 mm Länge bei 25
     Milligramm Gewicht; Horizontales Segment mit 2.90 mm
     Länge sowie 10 Milligramm Gewicht)
   • 2 Seitliche Korrekturdrücker für die 2.Zeitzone

   • 651 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Floral verzierte Platine

   Das kompliziertete mechanische Digital/Analog Werk

 

de GRISOGONO Kaliber DG 042 - Bild mit freundlicher Genehmigung der de GRISOGONO SA

 


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   1270P

   34.90 x 34.90 mm (15½"' x 15½"')
   5.55 mm
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)

   Piaget Kaliber 600P; 1208P
   2010
   ?
   Formwerk; Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert, ultraflach
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend auf "1"
   • Stunde auf "4"
   • Minute auf "4"
   • Gangreserve, rückseitig

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor aus 22K Weissgold mit eingraviertem Piaget-Wappen,
      dezentral
   • Tourbillonkäfig aus Titan
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 269 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   •
Brücken mit Sonnensatinierung
   • Guillochierte Werkplatte mit von den Stunden und Minuten
      ausgehender Sonnensatinierung

   • Von der Tourbillonmitte ausgehende kreisförmige Genfer Streifen

  
Das 1270P ist das 17. ultraflache Kaliber von Piaget. Basiert auf der Technik des
   Piaget Kaliber 600P, des flachsten Tourbillonuhrwerks mit Handaufzug und des
   Piaget Kalibers 1208P, des flachsten Automatikuhrwerks der Welt. Gewicht des
   Tourbillonkäfigs: 0.2 g (3 Titanbrücken). Höhe des Tourbillonkäfigs: 2.8 mm.

Piaget Kaliber 1270P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung

Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   1290P

   34.90 x 34.90 mm (15½"' x 15½"')
   4.80 mm
   44
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik

   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)
   Piaget Kaliber 1200P
   2013
   ?
   Formwerk; Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert, ultraflach
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor aus 950 Platin, rotvergoldet / schwarz, mit eingravier-
      tem Piaget-Wappen
, dezentral
   • 2 Hämmer auf Tonfeder (64dB Lautstärke)
   • Fliehkraft-Regulator
   • Rückervorrichtung mit Piaget-Signatur "P"
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 407 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Rotvergoldete / geschwärzte oder rhodinierte Schrauben
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Anglierte Brücken und Kloben
   •
Brücken mit Sonnensatinierung
   • Guillochierte Werkplatte mit von den Stunden und Minuten
      ausgehender Sonnensatinierung

   • Von der Rotormitte ausgehende kreisförmige Genfer Streifen

   D
as flachste Schlagwerk der Welt!

Piaget Kaliber 1290P - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung







Qualitätsausführung
   1270S

   34.98 x 34.98 mm (15½"' x 15½"')
   5.05 mm
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   42 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget S.A. (Richemont)
   Piaget Kaliber 600P; 1208P
   2015
   ?
   Formwerk; Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert / 18 ct Rotgold; ultraflach
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend auf "1"
   • Stunde auf "4"
   • Minute auf "4"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor aus 950-Platin mit eingraviertem Piaget-Wappen, de-
      zentral
   • Tourbillonkäfig aus Titan
   • Rückervorrichtung mit Piaget-Signatur "P"
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 225 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk
   • Skelettiertes Zahnräder
   • Anglierte Brücken und Kloben
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / schwarz galvanisiert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Tourbillonkäfig hochglanzpoliert / schwarz galvanisiert
   • Brücken des Tourbillon sowie des Rotors ergeben eine "8"
   • Von der Tourbillonmitte ausgehende kreisförmige Genfer Streifen

  
Zum 25.Jubiläum der Uhrenausstellung SIHH in Genf 2015 kreierte die Uhrenmanu-
   faktur PIAGET das weltweit flachste Tourbillon mit Automatik.

Piaget Kaliber 1270S - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

Piaget Kaliber 1270S - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA


 

Badollet (Genf, Schweiz)

 
Kaliber    BAD2012

Badollet BAD2012 - Mit freundlicher Genehmigung der Badollet International SA

   
Gesamt Ø    35.00 mm x 19.50 mm (15½"' x 8½"')
Höhe    6.70 mm
Steine    19
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    120 Std. / 5 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Eric Giroud; David Candaux; Badollet International SA
Herstellung    2012
Stückzahl    30
Typ    Formwerk; Tourbillon
Material    • Neusilber
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit innen liegendem Gesperr
   • Doppelfederhaus

   • Beide Enden des Werks im 15°-Winkel zueinander
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Gekörnte / Sandgestrahlte Werksoberflächen ("tremblage")
 
  Tourbillon-Drehgestellform "Badollet"
 

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken


Funktionen



Ausstattung
Qualitätsausführung
   2861

   35.10 x 30.10 mm (15½ x 13¼"')
   33.90 x 28.90 mm (15"' x 12¾"')
   7.10 mm
   15
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Société anonyme de la Manufacture d'horlogerie
   Audemars Piguet & Cie
   2009
   ?
   Tourbillon, Formwerk
   • Stahl / natürliche Mineralien (Rutilquarz, Moosachat,
      Chalzedon, Perlmutt mit Aragonit-Kristallen, Conchyn)
      mit Steinbesatz
   • Tourbillon (1 Min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • Kunstvoll skelettiertes Werk
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Brücken mit Steinen besetzt
   • Alle Teile von Hand bearbeitet
   • Brücken gebürstet
   • Schraubenköpfe und Tourbillonkäfig hochglanzpoliert

Audemars Piguet Kaliber 2861 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet


 

Piaget (La Côte-aux-Fées, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   1270D

   35.40 x 35.40 mm (15¾"' x 15¾"')
   6.00 mm (5.71 mm ohne Diamanten)
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 2.90 mg/cm²
   Piaget SA (Richemont)

   2011
   ?
   Formwerk; Tourbillon
   • 14K Weissgold, mit 71 Diamanten (ca. 1.1 ct) und 561 Brillanten
      (ca. 1.9 ct) besetzt
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend auf "1"
   • Stunde auf "4"
   • Minute auf "4"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor aus 950 Platin mit eingraviertem Piaget-Wappen, de-
      zentral
   • Tourbillonkäfig aus Titan
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 214 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Skelettiertes Werk
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Einfassungen des Rotors und des Tourbillonkäfigs mit Diamanten im
      Baguetteschliff

   • Platin-Rotor mit Diamanten im Baguetteschliff besetzt
   • Brücken und Kloben mit Brillanten besetzt


  
Das weltweit flachste skelettierte und edelsteinbesetzte mechanische Uhrwerk mit
   Tourbillon und Automatikaufzug. Piaget schiebt die Grenzen des technisch Mach-
   baren ständig weiter hinaus und besetzte erstmals ein skelettiertes ultraflaches
   Tourbillon-Automatikwerk mit Diamanten im Baguetteschliff. Darüber hinaus ist das
   Kaliber 1270D vollständig von allen Seiten ausgefasst bis hin zu den Schmalseiten
   der Brücken und einigen der Schrauben. Das Fassen der 561 Brillanten von insgesamt
   1,9 Karat beansprucht pro Uhrwerk 47 Stunden minutiöser Handarbeit. Die Umran-
   dungen des fliegenden Tourbillons und (ebenfalls vollständig ausgefassten) Platin-
   rotors aus 71 Diamanten im Baguetteschliff (ca.1,1 ct) bilden eine strahlende 8. Auf
   dem nur 5,71 mm hohen Werk aus 14k Gold werden drei verschiedene Fasstechniken
   zur Schau gestellt: die Kanalfassung, die Körnerfassung und das Einreiben. Getreu
   dem Firmenmotto, es „stets besser als nötig“ zu machen, wurden alle Werkteile von
   Hand auf allerhöchstem Niveau veredelt.

Piaget Kaliber 1270D - Bild mit freundlicher Genehmigung der Piaget SA

 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM