Werksbilder  -  Répétition 21"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    110 M (No.194)

Le Phare Kaliber 110 M (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe    ? mm
Steine    28
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- / Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen
      Schieber)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Geräuschloser Fliehkraft-Regulator (
CH-Patent 334 von 1889)
   • 5 geschraubte Chatons aus Gold / keine

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rücker, Hämmer sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"', 22"'.
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    D (No.128)

Le Phare Kaliber D (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 4 geschraubte Chatons
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    DB (No.153)

Le Phare Kaliber DB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.148: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    DC (No.130)

Le Phare Kaliber DC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • Chrono-Funktion durch Drücker auf "2" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
) /"12" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    DV (No.129)

Le Phare Kaliber DV (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 5 geschraubte Chatons
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    DVB (No.153)

Le Phare Kaliber DVB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.145: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
Modul-No.147: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    DVC (No.131)

Le Phare Kaliber DVC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/Stellstift auf "12/1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Schieber
)
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    DVCC (No.132)

Le Phare Kaliber DVCC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine / Savo-
   nnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12" (
Lépine) / "3" (Savonnette)
   • Kleine Sekunde auf "6" (Lépine) / "9" (Savonnette)
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "3" oder "6" /Schieber auf "8" oder "12" (Versions-
      sowie Ausführungsabhängig
)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel- /Stellstift
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker (Lépine) /Drücker auf "4"
      (Savonnette)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    E (No.37)

Le Phare Kaliber E (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 1 dreifach geschraubter Mittelchaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    EB (No.151)

Le Phare Kaliber EB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.148: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    EC (No.28)

Le Phare Kaliber EC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • Chrono-Funktion durch Drücker auf "2" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
) /"12" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    EV (No.44)

Le Phare Kaliber EV (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 2 geschraubte Chatons
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    EVB (No.156)

Le Phare Kaliber EVB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.145: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
Modul-No.147: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    EVC (No.43)

Le Phare Kaliber EVC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/Stellstift auf "12/1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Schieber
)
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    EVCC (No.45)

Le Phare Kaliber EVCC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine / Savo-
   nnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12" (
Lépine) / "3" (Savonnette)
   • Kleine Sekunde auf "6" (Lépine) / "9" (Savonnette)
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "3" oder "6" /Schieber auf "8" oder "12" (Versions-
      sowie Ausführungsabhängig
)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel- /Stellstift
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker (Lépine) /Drücker auf "4"
      (Savonnette)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    G (No.116)

Le Phare Kaliber G

   
Gesamt Ø    21"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Le Phare (Le Locle, Schweiz)

 
Kaliber    GV (No.117)

Le Phare Kaliber GV

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

Invicta (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber    22"' Répétition Chronographe

Invicta Werk-Nr.40051 (links) sowie rechts Invicta Werk-Nr.68915

   
Gesamt Ø    49 mm (21¾"')
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    32 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droite
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh (geschlitzt), 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 12
      Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle) für Les Fils de R.Picard, Fabrique Invicta
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk, Schaltrad-Chronograph; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen
      Drücker auf "6"
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Drücker für die Chrono-Funktionen auf "2"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Federhaus mit
Malteser-Stellung
   •
Modul-Bauweise

   • Rücker
   • Fliehkraft-Regulator
   • Unruh mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und
      angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Grainierte Grundplatine, Brücken und Kloben
   
  Der am einfachsten zu entdeckende Unterschied zwischen LE PHARE und INVICTA-Schlagwerken ist die Form des Unruhklobens sowie der Käfig des Fliehkraft-Regulators.
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM