Werksbilder  -  Chronographen 15"'

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Geneva Sport (Genf, Schweiz)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   39.8

   ? mm (15"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Monometallische Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Geneva Sport SA
   1930-1940
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert; extra-flache Bauweise
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Perlierte Grundplatine

   Gab es in den Größen 15"', 17"' 18"' und 19"'. Gab es als Mono-, sowie
   Duo-Drücker-Version.

Geneva Sport Kaliber 39.8


Universal Gèneve (Genf, Schweiz)

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung
Qualitätsausführung
   339
  
   15"'
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ligne droit
   • Breguet-Spirale, gebläut
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2 schenklig
   Martel Watch Co für die Universal Watch et Company (UWEC)
   Genève SA
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Gab es in den Größen 15"' und 16"'.

Universal Genève Kaliber 339


Martel (Les Ponts-de-Martel, Schweiz)

Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   1516 / 1516 H

  
33.20 mm (15"')
   5.95 mm / 6.75 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Martel Watch Co SA
   1933
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • 12-Stunden-Register (nur die H-Version)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine


   Die Versionen 1416 H sowie 1516 H hatten zusätzlich Stundenzähl-Register. Deren
   Bauhöhe betrug 6.35 mm. Basiswerk für UNIVERSAL GÈNEVE Kaliber.
   Gab es in den Grössen 14 1/3"' und 15"'

Martel Kaliber 1416, 1416 H / 1516, 1516 H

 

Lemania (L´Orient, Schweiz)

 
Kaliber    2220
   2225

Lemania Kaliber 2220

Lemania Kaliber 2225

   
Gesamt Ø    33.30 mm (15"')
Höhe    6.50 mm
Steine    17 / 16
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    Nouvelle Lemania SA
Herstellung    1957
Stückzahl    ? / ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten Register auf "3" (
2220)
   • 60-Sekunden Register auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schaltrad mit 6 Säulen
   • Fein-Regulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Ankerrad, Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen matt geschliffen
   
  Beim Lemania Kaliber 2225 wurde die Minuten-Zählfunktion weggelassen und die Chrono-Brücke einfach halbiert.
 

F.P.Journe (Genf, Schweiz)

Kaliber    1518

F.P. Journe Kaliber 1518 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres Journe SA

   
Gesamt Ø    33.60 mm (15"')
Einpassung Ø    33.20 mm (14¾"')
Höhe    6.80 mm
Steine    32
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 + 2 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Hebewinkel 52°, Amplitude 300°/260°
   • Nivarox-Anachron-Spirale (Flach-Spirale)

   •
Exzenter-Unruh, 4-schenklig mit 4 Exzentergewichten (Trägheitsmoment
      10.10 mg/cm²)
Hersteller    Montres Journe SA (AHCI)
Herstellung    2019
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • 18 K Gold 5N, 950 Platin oder Aluminium; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Chrono-Sekunde mit Schleppzeigerfunktion (Rattrapante)
   • 30 Min.-Register auf "3"

   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Groß-Datum durch Fenster auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone mittels 2 Rastpositionen
      (1.Aufzug, 2.Datumskorrektur, 3.Zeigerstellung)
  
• Vollaufzug nach 38 Kronenumdrehungen
   • Duo-Pusher auf "2" und "4"
   • Mechanismus entgegen des Galoppierens beim Starten der Chrono-Sekunde
   • 2 Schalträder mit je 6 Säulen
   • Feinregulierung ohne Rückersystem durch Veränderung des
      Trägheitsmoments am Unruhreif

   • Hemmungsrad mit 15 Zähnen
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 285 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert, Kanten und Schlitz angliert
   • Umfangschliff "Etirage de flancs"

   • Perlierte Grundplatine "grainage circulaire"
   • Runder Genfer Streifenschliff "Côtes de Genève circulaire"
 

Jaeger-LeCoultre (Le Sentier, Schweiz)

 
Kaliber
o
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung






Qualitätsausführung
   780
   781
  

   33.80 mm (15¼"')
   9.08 mm
   70
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale / Silizium-Spirale (JLC 781)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben aus Gold;
   Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
   2010
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Schwarz Ruthenium beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register, springend digital auf "12"
   • Datum auf "3"
   • 2.Zeitzone mit Korrekturdrücker auf "9"
   • Gangreserve, radial halbkreisförmig
   • Funktionsauswahl
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone mittels 3 Rastpositionen
      (1.Aufzug, 2.Einstellung von Datum und 2.Zeitzone sowie
      3.Einstellung der Zeit
)
   • Duo-Drücker

   • Rotor mit äußerer Schwungmasse aus Platin, Keramik kugelge-
      lagert (Schmiermittelfrei)
   • Hemmung aus Silizium (
JLC 781)
   • Sekundenstopp

   • 569 / 566 (JLC 781) Einzelteile
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Teilskelettierte Brücken und Kloben
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Werkoberflächen matt satiniert
   • Grundplatine sandgestrahlt

  
Unterschied zum Kaliber 780: das JAEGER-LeCOULTRE Kaliber 781 besitzt eine
   Silizium-Hemmung sowie nur 566 Einzelteile.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le
   Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-
   LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Kaliber 780 (Bild rechts ohne Rotor) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre

 

 

Reymond Frères (Les Bioux, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   "Valjoux" 15"'

   33.84 (34) mm (15
"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre ligne droit
   • Flach- / Breguet-Spirale
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Reymond Frères SA
   1914-1928
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, grainiert; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • 30-/45-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen- / Mono-Drücker
   • Federhaus mit
Malteser-Stellung
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)

   Das Taschenuhren-Kaliber 15
"' ist das Ursprungskaliber für das spätere Valjoux Ka-
   liber 22, welches während der Übergangsphase von der Taschenuhr zur Armband-
   uhr einfach umbenannt wurde. Wurde von vielen anderen Herstellern verwendet.


  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Ulysse Nardin mit Val de Joux 15"' (Kronendrücker)

 

Roger Dubuis (Meyrin, Schweiz)

 
Kaliber    RD50

Roger Dubuis Kaliber RD50 - Mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Roger Dubuis SA

   
Gesamt Ø    33.84 mm (15"')
Höhe    ? mm
Steine    16
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    44 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masse- sowie Regulierschrauben
Hersteller    Manufacture Roger Dubuis SA (Richemont)
Basis    Lemania Kaliber 2220 (15 CHT)
Herstellung    ?
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mon
o-Pusher auf "2"

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   •
Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe, Schwanenhals-Feinregulierung hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
   
  Entwicklung der Firmengeschichte:
Sogem SA (Société Genevoise des Montres) --->
Manufacture Roger Dubuis SA
 

 

Valjoux (Les Bioux, Schweiz)

 
Kaliber
o
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   22
   22 GH


   33.84 (34) mm (15
"')
  
   17 (veredelt bis 21)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA

   1914-1974 / ?
   ? / ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • 30-/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen-, Mono- oder ab 1936 als Duo-Drücker
   • Rücker
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Vergoldet (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 22:
   15"'       : Ø = 33.84 mm; Ursprungskaliberbezeichnung 1914-1928
   22         : Ab 1928; später mit abgeschrägter Zifferblattseite
   22 GH   : Ab 1928; 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-/Duo-Drücker;
   22 GHT : 14¼"'; Mono-/Duo-Drücker; 1928-1974
   71        : 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden-Zähler; H=7.50 mm
   84        : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-Rattrapante
   222      : 30-Minuten-Zähler; Fly-back Funktion; H=6.80 mm


   Der Kaliberbezeichnung 22 liegt das Ursprungskaliber 15"' zu Grunde, welches
   während der Übergangsphase von der Taschenuhr zur Armbanduhr einfach umbe-
   nannt wurde. Der Unterschied bei den Kronen-, Mono- und Duo-Drücker Versionen
   ist einmal an den unterschiedlichen Zähnen des Schaltrades zu erkennen.
   Signifikant ist der Steuerhebel: beim 22 GH ist er zum Schaltrad hin gerade, beim
   22 GHT dafür gebogen. Ebenso ist der Führungshebel beim 22 GH um das Schwing-
   triebrad herum geführt, was beim 22 GHT zusätzlich den daneben befindlichen
   Lochstein einschliesst. Das Werk Valjoux 22 neu gibt es mit zwei unterschiedlich
   hohen, nicht austauschbaren Zentralsekundenrädern.
Als Valjoux in den Besitz der
   ETA gelangte wurde der Firmenname zu Anfangs beibehalten. Später jedoch entfiel
   dieser bei den Kaliberbezeichnungen. Viele anderen Hersteller nahmen das Kaliber
   22 in deren Kollektionen auf oder veredelten es. Bei ALPINA als Kaliber 942/943 und
   ETERNA unter Kaliber 703 geführt, bei HEUER Ref.347, INVICTA als Kaliber 60, MARVIN
   als Kaliber 730, VACHERON CONSTANTIN 13'VZ 434 oder ZEISS Ikon MBK 1000.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 22-GH (Kronendrücker)Valjoux Kaliber 22-GH (Kronendrücker)

Zeiss Ikon MBK 1000 mit Alpina Kaliber 943 ohne Minutenzähler, aber mit Zentralsekunde (Kronen-Drücker)


 

Zenith (Le Locle, Schweiz)

Kaliber
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   156
   156 D
   156 H

   33.84 mm (15¾"')
   5.95 / 6.75 mm (Versionsabhängig)

   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   38 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh (Ø = 12.40 mm), 2-schenklig, 16 Masse-
      schrauben
   Martel Watch SA; Zenith SA
   Martel Kaliber 749 / Zenith Kaliber 146 M

   1960
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30/45-Minuten-Register auf "3" (
Versionsabhängig)
   • 12-Stunden-Register auf "6" (Versionsabhängig)
   • 60-Sekunden-Register auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit
Incabloc- und
      KiF-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Zahnräder gelb- / rotvergoldet
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Matt geschliffene Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
(Versionsabhängig)

  
Im Laufe der Weiterentwicklungen wurde die Form des Herzhebels
   breiter und die Feder für das Sekundenrad nun mit 3 Schrauben fixiert.


   Die Zenith Kaliber-Familie 156:
   156   : 45-Minuten Zähler
   156 D: 45-Minuten Zähler; Incabloc-Stoßsicherung
   156 H: 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden Zähler; KiF-Stoßsicherung

Zenith Kaliber 156 D

Zenith Kaliber 156 D - Bild rechts mit Incabloc-Stoßsicherung


 

Agenhor (Meyrin, Schweiz)

 
Kaliber    AGH-6361

Agenhor Kaliber AGH-6361 - © Copyright Agenhor SA

Agenhor "AgenClutch" des Kaliber AGH-6361 - © Copyright Agenhor SA

   
Gesamt Ø    34.40 mm (15"')
Höhe    7.17 mm
Steine    67
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Agenhor SA für Fabergé Suisse SA
Herstellung    2017
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Zentrale Chrono-Minute, springend
   • Zentrale Chrono-Stunde, springend
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "4"
   • Duo-Pusher auf "10" und "2"
   • 2 Federhäuser

   • Rotor mit Schwungmasse aus Platin
   • Horizontale "AgenClutch"-Kupplung, patentiert

   • "AgenPit"-Feinregulierung, patentiert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 477 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Alle Schraubenkäpfe hochglanzpoliert / gebläut

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Das Automatikwerk AGH-6361, auch "AgenGraphe" genannt, an dem das Team um den Agenhor-Gründer und Komplikationsspezialisten Jean-Marc Wiederrecht acht Jahre lang arbeitete, ist ein großer Entwicklungsschritt im Bereich der Chronographen. Es beseitigt die fundamentalen Probleme konventioneller Modelle mit Stoppuhrfunktion wie zum Beispiel die eingeschränkte Ganggenauigkeit. Möglich wird das durch die neuartige Konstruktion des Kalibers aus 477 Komponenten – 350 wurden von Agenhor entwickelt. So wird das Werk erstmals von zwei Rädern mit angerauter Oberfläche angetrieben. Das sorgt nicht nur für geringere Vibrationen des Sekundenzeigers, sondern reduziert auch die Schwingung und Reibung innerhalb des Werks. Eine bislang bei einem Chronographen unerreichte Ganggenauigkeit ist die Folge.

H.Moser (Schaffhausen, Schweiz)

 
Kaliber    HMC 902

H.Moser & Cie Kaliber HMC 902 - Bild mit freundlicher Genehmigung der H.Moser & Cie, Moser Schaffhausen AG

   
Gesamt Ø    34.40 mm (15¼"')
Höhe    7.30 mm
Steine    55
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    54 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    H.Moser & Cie, Moser Schaffhausen SA (MELB Holding); Agenhor SA (Atelier
   Genevoise d'Horlogerie)
Basis     Agenhor Kaliber AGH-6361
Herstellung    2019
Stückzahl    100
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Zentrale Chrono-Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "4"
   • Rotor AgenPal, reibungslos gelagert auf der Zifferblattseite

   • Chrono-Drücker auf "2" sowie "10"
   • AgenGraphe® Chrono-Mechanismus
   • Chronographenkupplung AgenClutch
®
   • Schaltrad mit 6 Säulen
   • Sekundenstopp
   • Anker und Ankerrad aus Gold
   • Feinregulierung AgenPit
®
   • KiF-Stoßsicherung

   • 434 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile mit Strichschliff
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Teilskelettierte Brücken und Kloben
   • Moser Streifenschliff

F.P.Journe (Genf, Schweiz)

Kaliber    1506

F.P. Journe Kaliber 1506 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres Journe SA

F.P. Journe Centrigraphe Souverain "Boutique Edition" mit Kaliber 1506 - Bild (© Copyright MONOCHROME) aus einem Bericht von Brice Goulard, 2014

   
Gesamt Ø    34.40 mm (15¼"')
Einpassung Ø    34.00 mm (15"')
Höhe    5.60 mm
Steine    49 / 50
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80-100 Std. / 24 Std. mit Chronographen-Funktion
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Hebewinkel 52°, Amplitude 320°/280°
   • Nivarox-Anachron-Spirale (Flach-Spirale)
   • Exzenter-Unruh, 4-schenklig mit 4 Exzentergewichten (Trägheitsmoment
      10.10 mg/cm²)
Hersteller    Montres Journe SA (AHCI)
Herstellung    2007
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • 18 K Gold 5N; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde auf "10"
   • 10-Minuten Register auf "6"
   • 20-Sekunden Register auf "2"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "4" mit 2 Rastpositionen
   • Wippenschalter für die Chronographen-Funktion auf "2"
   • Separater Aufzug des Chronographen durch das Federhaus
   • Patentierter seitlicher Korrekturdrücker
   • Patentierte Ergonomie der Zahnrad-Anordnung
   • Feinregulierung ohne Rückersystem durch Veränderung des
      Trägheitsmoments am Unruhreif
   • 15-zähniges Hemmungsrad

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 259 / 284 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Teilskelettierte Brücken
   • Alle Stahlteile angliert, matt gebürstet oder hochglanzpoliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert, Kanten und Schlitz angliert
   • Umfangschliff "Etirage de flancs"

   • Perlierte Grundplatine "grainage circulaire"
   • Runder Genfer Streifenschliff "Côtes de Genève circulaire"

Audemars Piguet (Le Brassus, Schweiz)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   2923

   34.60 mm (15¼"')
   12.70 mm
   34
   28.800 A/h (4 Hz)
   80 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Gyromax-Unruh, 2-schenklig, 8 Exzenterschrauben
   Audemars Piguet Renaud & Papi (APRP)
   2015
   221
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber / Titan, geschwärzt; Stahl
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schleppzeiger-Funktion über Drücker auf "9"
   • 2 Federhäuser, parallel geschaltet
   • 2 Schaltsterne

   • KiF-Stoßsicherung
   • 413 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlhebel sandgestrahlt und linear perliert
   • Skelettierte Unruh-Brücke
   • Alle Brücken und Stahlfedern linear perliert
   • Grainierte / sandgestrahlte und perlierte Grundplatine


   Nach fast 5 Jahren Entwicklungszeit präsentiert AUDEMARS PIGUET das weltweit
   erste mechanische Chronographen-Kaliber mit Flyback-Funktion, welches das
   abwechselnde Stoppen direkt aufeinander folgender Teil-Zeiten erlaubt. Es
   wurde speziell entwickelt und gebaut, um die hochpräzise und kontinuierliche
   Messung von Rundenzeiten auf der Rennstrecke zu ermöglichen.

Audemars Piguet Kaliber 2923 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture d´Horlogerie Audemars Piguet

 

 

A.Lange & Söhne (Glashütte, Deutschland)

 
Kaliber    L156.1

A.Lange & Söhne Kaliber L156.1 - Mit freundlicher Genehmigung der Lange Uhren GmbH

   
Gesamt Ø    34.90 mm (15½"')
Höhe    8.40 mm
Steine    52
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    50 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Steinanker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh (Glucydur), 4-schenklig, 4 Regulierschrauben
Hersteller    Lange Uhren GmbH (Richemont)
Herstellung    2023
Stückzahl    100
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Neusilber (Glashütter Dreiviertelplatine), naturbelassen
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Großdatum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Drücker auf "2" und "4"

   • Patentierte Abfallregulierung

   • Schwungmasse aus 950 Platin, schwarz rhodiniert
   • 2 dreifach geschraubte Chatons aus Gold

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Anker und Ankerrad aus 18 Karat Gold
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen

   • Incabloc-Stoßsicherung
   •
516 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rotor skelettiert

   • Gebläute / hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Unruhbrücke von Hand graviert
   • Perlierte Grundplatine
   • Glashütter Bandschliff
   
  Das erste automatische Chronographenwerk von A.Lange & Söhne.

Neben einer dynamischen Nullstellung verwendet A.Lange & Söhne hier eine vertikale Reibungskupplung, bei der das Schaltrad per Hebel das Kupplungsrad absenkt und so gegen eine Scheibe presst. Dieses Prinzip kommt ohne Friktionsfeder aus, unterbindet Startsprünge und sorgt für eine gleichförmige ruckfreie Vorwärtsbewegung des Chronographenzeigers.
 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  © Copyright Antonios Vassiliadis  -  IMPRESSUM