Werksbilder    0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

C3H5N3O9
 
 
 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen



Ausstattung
Qualitätsausführung
   ZR012

   32.65 mm x 41.35 mm (14½"' x 18¼"')
   11.55 mm
   42
   28.800 A/h (4 Hz)
   39
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh,
   URWERK; MB&F;
   2012
   24
   Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD  oder Ruthenium be-
      schichtet
   • Stunde, epitrochoide Kurvenanzeige (polygoner Reuleaux Rotor)
   • Minute, epitrochoide Kurvenanzeige (polygoner Reuleaux Rotor)
   • Gangreserve (Rückseite)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "12"
   • 328 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Brücken und Kloben sandgestrahlt und matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine

   C3H5N3O9 ist eine experimentielle Zusammenarbeit zwischen den Schweizer Uhren-
   firmen URWERK sowie MB&F mit Sitz in Neuchâtel. 2008 teilten Felix Baumgartner
   (URWERK) und Maximillian Büsser (MB&F) gemeinsam ein opulentes Essen auf einer
   Genfer Terrasse, wobei Sie eine Idee für eine Zusammenarbeit aufgriffen: Felix
   Baumgartner und Martin Frei arbeiteten an einer neuartigen Zeitanzeige, welche
   durch den Wankelmotor von Felix Wankel inspiriert war. Mit Hilfe deren Konstrukteur
   Cyrano Devanthey konnte diese Idee erfolgreich umgesetzt werden. Das Gehäuse
   dafür schufen Maximillian Büsser, Serge Kriknoff sowie der Uhrendesigner Eric Giroud.
   In 2012 sowie 2013 wurden jeweils nur 12 Stück hergestellt. Weitere Projekte wurden
   bisher nicht ausgeschlossen..
.

C3H5N3O9 Kaliber ZR012 - Bild mit freundlicher Genehmigung der C3H5N3O9 S.A.

 
 
 

Cabestan
 
 
 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung

Qualitätsausführung
   CAB EC 101
   CAB EC 101.2
  

   ? x ? mm (?"' x ?"')
   ? mm
   ?
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh (Amplitude mit 240°), Masseschrauben
   Cabestan (Crealuxe SA)
   2006
   276
   Tourbillon, Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), mit konstanter Kraft
   • Stunde, Walzenanzeige
   • Minute, Walzenanzeige
   • Sekunde, Walzenanzeige
   • Gangreserve, Walzenanzeige
   • Zeigerstellung sowie Aufzug durch eine seitliche  Kurbel (Antrieb
      über eine 160 mm lange Edelstahl-Kette, welche 391 Ketten-
      gliedern hat)

   • Räder aus Bronze, vertikal angeordnet, vergoldet / rhodiniert
   • 809 Einzelteile / 789 für die verbesserte Version 101.2
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Gebürstete Brücken und Kloben


   Vianney Halter und Jean-François Ruchonnet entwickelten dieses Projekt. 2012
   gewann CABESTAN auf der Genfer Zeit Austellung (GTE, Geneva Time Exhibition)
   den Design-Preis, welcher an Eric Coudray, dem technischen Direktor bei
   CABESTAN überreicht wurde.

Cabestan Kaliber CAB EC 101 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Cabestan

Romaine Jérome TITANIC DNA by CABESTAN (Limitiert auf 6 Stück)

 
 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung

Qualitätsausführung
   CAB EC 102L
  

   ? x ? mm (?"' x ?"')
   ? mm
   46
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh (Amplitude mit 240°), Masseschrauben
   Cabestan (Crealuxe SA)
   Cabestan Kaliber CAB EC 101

   2013
   135
   Tourbillon, Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz beschichtet
   • Tourbillon (1 min./U.), mit konstanter Kraft
   • Stunde, Walzenanzeige mit Schnellschaltung
   • Minute, Walzenanzeige
   • Sekunde, Walzenanzeige
   • Gangreserve, Walzenanzeige
   • Mondphase, 3D-Kugel (Ø = 7.40 mm)

   • Zeigerstellung sowie Aufzug durch eine seitliche Kurbel (Antrieb
      über eine 160 mm lange Edelstahl-Kette, welche 391 Ketten-
      gliedern hat)

   • Räder aus Bronze, vertikal angeordnet, vergoldet / rhodiniert
   • 939 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Gebürstete Brücken und Kloben

   Seit der Gründung der Marke Cabestan in 2004 durch Jean-François Ruchonnet
  
ist diese mittlerweile durch mehrere Hände gewandert: 2009 zuerst an Timothy
   Bovard und danach im März 2013 an Lionel Betoux
.

Cabestan Kaliber CAB EC 102L - Bild mit freundlicher Genehmigung von Cabestan

 
 
 

Capt, Louis-Henri
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   20"'

   ? mm (20"')
  
   20
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Schlüsselaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale, gebläut
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh (angeschnitten), 2-schenklig,
      Goldgewichtsschrauben

   Louis-Henri Capt für Jules Jürgensen
   1865
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde

   • Zeigerstellung durch Schlüssel
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung

   • Unruh- sowie Ankerradkloben mit Deckstein unter verschraubtem
      Rotgold-Plättchen
   • Langanker
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile poliert
   • Perlierte Grundplatine

Jules Jürgensen Nr.10088 - Bild mit freundlicher Genehmigung des Auktionshauses Dr.H.Crott

 
 
 

Cartier
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   1847 MC

  
25.60 mm (1"')
  
   23
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Unruhstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • Brücken und Kloben angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Teilskelettierte Unruhbrücke
   • Perlierte / matt gebürstete Grundplatine
   • Genfer Wellenschliff

Cartier Kaliber 1847 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   1904-PS MC

   26.18 mm (11½"')
   25.60 mm (11¼"')
   4.00 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 186 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Das erste vollständig bei CARTIER entwickelte und hergestellte Uhrwerk. Davor
   wurden ETA, JAEGER-LeCOULTRE (seit 1907), PIAGET oder ROGER DUBUIS als Werke-
   hersteller herangezogen.

   PS = Petit seconde.
   MC = Maison Creation.

Cartier Kaliber 1904-PS MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung





Qualitätsausführung
   1904-CH MC

   26.18 mm (11½"')
   25.85 mm (11¼"')
   5.71 mm
   35
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2013
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 269 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   CH = Chronographe

Cartier Kaliber 1904-CH MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung





Qualitätsausführung
   1904-FU MC

   25.60 mm (11¼"')
   5.20 mm
   28
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Großdatum auf "12"
   • 2.Zeitzone, retrograd auf "10"
   • Tag- / Nachtanzeige auf "3/4"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor Keramik kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 230 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   FU = Fuseaux (Zeitzone)

Cartier Kaliber 1904-FU MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   430 MC

  
20.50 mm (9"')
   2.10 mm
   18
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment von 2.90 mg/cm²
   Piaget für Cartier SA (beide Richemont)
   Piaget Kaliber 430P
   1997
   ?
   Ankerwerk, ultraflach
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Feinregulierung auch in Form eines "C"
   • Unruhstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 131 Einzelteile
   • Guillochierte Brücken und Kloben mit "Cartier" Schriftzug
   • Feinregulierung auch gebläut
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Anglierte und polierte Stahlteile
   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken- und Klobenoberfläche poliert

Cartier Kaliber 430 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung

Qualitätsausführung
   060 MC

  
15.20 mm (6½"')
   2.10 mm
   21
   21.600 A/h (3 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Frédéric Piguet Kaliber 6.10 (Swatch Group)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rücker
   • KiF-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochganzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Guillochierte Brücken und Kloben mit dem Cartier-Schriftzug

Cartier Kaliber 060 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   8000 MC
   8011 MC

   25.60 mm (11¼"')
   3.85 mm
   27 / 28 (
8011 MC)
   28.800 A/h (4 Hz)
   52 Std. / 2 Tage
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Jaeger-LeCoultre für Cartier SA (beide Richemont)
   2005 / 2011 (8011 MC)
   ? / 1400 (8011 MC)
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Groß-Datum auf "12" (8011 MC)
   • Tag- / Nachtanzeige auf "6" (8011 MC)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Skelletierter Rotor kugelgelagert mit "Cartier"-Symbol
   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 179 Einzelteile (8000 MC)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Das CARTIER Kaliber 8011 MC hat als Basis das Kaliber 8000 MC sowie ein Kalender-
   modul als Erweiterung bekommen.

Cartier Kaliber 8000 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

Cartier Kaliber 8011 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   9402 MC

   39.70 mm (17½"')
   33.40 mm (14¾"')
   9.58 mm
   45
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2011
   ca.50-120
   Tourbillon, Répétition
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Minuten-Répétition
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonbrücke in Form eines "C"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder (Auslösung durch seitlichen Drücker
      auf "8")
   • Fliehkraft-Regulator
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • "Cartier"-Stoßsicherung
   • 447 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   CARTIER produziert lediglich 20 Stück davon pro Jahr. Limitiert auf ca. 120 Stück.
  
Das Schlagwerk ist auf der Zifferblattseite einsehbar. Die Lautstärke des Gongs be-
   trägt bei einem Titan-Gehäuse 68 dB, bei einem Rot-Gold-Gehäuse 63 dB.
  
Tourbillon-Drehgestellform "Cartier-1".

Cartier Kaliber 9402 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung







Qualitätsausführung
   9406 MC

  
39.30 mm (17¼"')
   35.00 mm (1"')

   5.49 mm
   47
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2015
   60
   Tourbillon, Schlagwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch Drücker auf "8")
   • Datum auf "9"
   • Wochentag auf "3"
   • Monat auf "6"
   • Schaltjahr auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 3 seitliche Korrekturdrücker für den Kalender
   • Micro-Rotor aus 950 Platin, dezentral
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Fliehkraft-Regulator
   • Rotor kugelgelagert
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 578 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Perlierte und guillochierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Cartier Kaliber 9406 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber    9407 MC

Cartier Kaliber 9407 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

Cartier Kaliber 9407 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

   
Gesamt Ø    39.30 mm (17½"')
Einpassung Ø    39.30 mm (1"')
Höhe    6.05 mm (4.70 mm ohne Tourbillon)
Steine    45
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    84 Std. / 3.5 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Cartier SA (Richemont)
Herstellung    2016
Stückzahl    50
Typ    Tourbillon; Schlagwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde, dezentral auf "3"
   • Minute, dezentral auf "3"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Drücker)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillon auf Saphirscheibe (5 min/U.)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Fliehkraft-Regulator
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • KiF-Stoßsicherung
   • 448 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierte Federhausbrücke
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Mattschliff
   • Genfer Siegel
   
  Die Kaliber-Familie Cartier 940x:
9406 MC: Ø = 39.30 mm; Höhe = 5.49 mm; 47 Steine; Automatik; Tourbillon; Schlag-
                werk; Kalender; Gangreserve 50 Std.; 578 Einzelteile; 2015;
9407 MC: Ø = 39.30 mm; Höhe = 6.07 mm; ? Steine; Tourbillon; Schlagwerk; Mysteriöse
                Stunden und Minuten; Handaufzug; Gangreserve 3.5 Tage; 448 Einzelteile;
               2016;

Tourbillon-Drehgestellform "Cartier".

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   9422 MC

   32.00 mm (14"')
   25.60 mm (11¼"')
   5.88 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   52 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904-CH MC mit retrogradem Kalendermodul
   2010
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datumszeiger, zentral
   • Wochentag, retrograd auf "6"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 293 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Cartier Kaliber 9422 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung






Qualitätsausführung
   9423 MC

   32.00 mm (14"')
   25.28 mm (11"')
   7.70 mm (10.25 mm mit Zeigerachse)
   44
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904-CH MC
   2012
   ?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum
   • Wochentag, retrograd auf "6"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Duo-Drücker
   • Skelettierter Rotor, kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 445 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Cartier Kaliber 9423 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung

Qualitätsausführung
   9431 MC

  
26.10 mm x 29.90 mm (11½"' x 13"')
   7.65 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Cartier SA (Richemont)
   2005
   ?
   Tourbillon, Schaltrad-Chronograph, Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonbrücke in Form eines "C"
   • 253 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke spiegelglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Siegel

   Wurde von RENAUD & PAPI für CARTIER entwickelt.

Cartier Kaliber 9431 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung



Qualitätsausführung
   9436 MC

  
34.60 mm (15¼"')
   33.80 mm (15"')

   10.25 mm
   37
   21.600 A/h (3 Hz)
   192 Std. / 8 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Cartier SA (Richemont)
   2011

   30
   Tourbillon, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • Monat auf "9"
   • Datum auf "12"
   • Schaltjahr auf "10"
   • Wochentag auf "3"
   • Gangreserve auf "3"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "12"
   • Tourbillonbrücke in Form eines "C"
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung

   • 457 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke spiegelglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   Entwickelt und hergestellt von der APRP - Audemars Piguet (Renaud et Papi) SA
   - aus Le Locle. Tourbillon-Drehgestellform "Cartier-3".

Cartier Kaliber 9436 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   9438 MC

  
34.60 mm (15¼"')
   33.80 mm (15"')

   8.15 mm
   31
   21.600 A/h (3 Hz)
   192 Std. / 8 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 9436 MC, im Uhrzeigersinn um 90° gedreht, ohne
   Kalendermodul
   2011

  
50
   Tourbillon, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit augesetzter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Gangreserve auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "12"
   • Tourbillonbrücke in Form eines "C"
   •
Duo-Drücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung

   • 318 Einzelteile
   • Skelettierte Kloben
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke spiegelglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   Entwickelt und hergestellt von der APRP - Audemars Piguet (Renaud et Papi) SA
   - aus Le Locle. Tourbillon-Drehgestellform "Cartier-3".

Cartier Kaliber 9438 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung







Qualitätsausführung
   9440 MC

  
40.00 mm (17¾"')
   5.65 mm
   40
   21.600 A/h (3 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masse- sowie 4 Regulierschrauben aus
      Gold
   Cartier SA (Richemont)
   2014
  
50
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"
   • 2.Zeitzone, dezentral auf "12"
   • Mondphase auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Anzeige der 2.Zeitzone durch eine Scheibe
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Seitlicher Korrekturdrücker der Mondphase auf "10"
   • Korrekturdrücker der 2.Zeitzone auf "2"
   • Aktivierungsdrücker der Mondphase auf "4"
   •
Stoßsicherung
   • 362 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Skelettiertes Werk
   • Tourbillonbrücke spiegelglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Schliff

   Entwickelt und hergestellt von der APRP - Audemars Piguet (Renaud et Papi) SA
   - aus Le Locle für ein Uhrenkonzept von Frau Carole Forestier-Kasapi, Entwicklungs-
   leiterin der Uhrwerke bei CARTIER. Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 3".

Cartier Kaliber 9440 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber    9452 MC

Cartier Kaliber 9452 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

   
Gesamt Ø    24.90 mm (11"')
Einpassung Ø    24.50 mm (10¾"')
Höhe    4.50 mm (5.45 mm inclusive Drehgang)
Steine    19
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    50 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Cartier SA (Richemont)
Basis    Roger Dubuis Kaliber 09 modifiziert
Herstellung    2009
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonbrücke in Form zweier gegensätzlicher "C"
   • Tourbillonkäfig in Form eines "C"
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 142 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke spiegelglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Siegel
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 1".

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   9454 MC

  
35.50 mm (15¾"')
   35.00 mm (15½"')

   5.00 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   52 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2013
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U., Tourbillonkäfig benötigt 5 min./U.)
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig mit Saphirscheibe verbunden
   • Tourbillonkäfig aus Titan
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 242 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Siegel

   Das Design-Team von CARTIER griff auf eine Inspiriration von Jean-Eugène Robert-
   Houdin zurück, dem Vater moderner Tricks für technische Illusionen.
   Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 1".

Cartier Kaliber 9454 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   9456 MC

  
30.00 mm (13¼"')
   24.50 mm (10¾"')

   6.75 mm
   44
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Roger Dubuis SA für Cartier SA (beide Richemont)
   2012
   100
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde, dezentral auf "2"
   • Stunde für 2.Zeitzone, springend auf "10"
   • Minute, zentral
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker für die 2. Zeitzone auf "10"
   • Tourbillonkäfig in Form eines "C"
   • Tourbillonkäfig aus Titan
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 304 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Siegel

   Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 1".

Cartier Kaliber 9456 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 


 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   9457 MC

  
33.50 mm (14¾"')
   33.10 mm (14½"')

   5.48 mm
   19
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2011
   100
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig in Form eines "C"
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • "Cartier"-Stoßsicherung

   • 175 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Skelettiertes Werk (Brücken in Form arabischer Ziffern)
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Siegel

   Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 1"

Cartier Kaliber 9457 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   9458 MC

  
39.00 mm (17½"')
   38.00 mm (16¾"')

   5.58 mm
   19
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2010
   100
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit Anzeige der Sekunde durch den
      Tourbillonkäfig
   • Stunde, dezentral
   • Minute, dezentral
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig in Form eines "C"
   • Tourbillonkäfig aus Titan
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • "Cartier"-Stoßsicherung

   • 167 Einzelteile
   • Teilskelettiertes Werk

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 1".

Cartier Kaliber 9458 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   9459 MC

  
32.00 mm (14"')
   31.38 mm (13¾"')

   8.10 mm
   53
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   100
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"
   • Kalender über Scheiben, dezentral auf "6"
   • Schaltjahr (Rückseite)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Tourbillonkäfig in Form eines "C"
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung

   • 382 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Rotor skelettiert

   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Kalenderanzeige mittels Anzeigenscheiben um das Tourbillon herum.
  
Tourbillon-Drehgestellform "Cartier 1"

Cartier Kaliber 9459 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   9460 MC

  
40.10 mm (17¾"')
   38.00 mm (16¾"')

   9.00 mm
   17
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std.
   Handaufzug
   • Anker-Hemmung, Schmiermittelfrei
   • Zerodur-Spirale (Glas-Keramik)
   • Karbon-Kristall, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2012
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Achsen der Zahnräder aus Tungsten-Karbid
   • Tourbillonkäfig aus Karbon-Kristall (0.46g Gewicht)
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 195 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Der Tourbillonkäfig sowie die Unruh sind aus Karbonkristall hergestellt, welche
   weder eingestellt, noch geschmiert werden müssen

Cartier Kaliber 9460 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   9461 MC

  
38.00 mm (16¾"')
   8.89 mm
   23
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Anker-Hemmung, Schmiermittelfrei
   • Zerodur-Spirale (Glas-Keramik)
   • Karbon-Kristall, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   100
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit Sekundenanzeige
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig dient als Sekundenanzeige
   • Tourbillonkäfig aus Karbon-Kristall
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 233 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Skelettiertes Werk
   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Strukturschliff

Cartier Kaliber 9461 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber
oo

o

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   9611 MC
   9612 MC
   9614 MC
   9619 MC

  
28.60 x 28.60 mm (12½"' x 12½"')
   28.00 x 28.00 mm (12¼"' x 12¼"')

   3.97 mm
   20
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2009-2011, 2013
   ?
   Formwerk
   • Neusilber, rhodiniert / beschichtet / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Etachron-Feinregulierung mit Rücker in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 138 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk (Brücken in Form von römischen Ziffern)

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rücker in Form eines "C" hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet

   Cartier Kaliber Familie 961x:
   9611 MC: 2009, Platine und Brücken rhodiniert
   9612 MC: 2010, Platine und Brücken anthrazit ADLC beschichtet
   9614 MC: 2011, Platine und Brücken rotvergoldet
   9619 MC: 2013, Platine und Brücken rotvergoldet

Cartier Kaliber 9611 MC (links) sowie 9612 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

Cartier Kaliber 9619 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   9616 MC

  
26.00 x 26.30 mm (11½"' x 11¾"')
   3.60 mm
   21
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   ?
   Formwerk
   • Neusilber, rhodiniert; Saphirglas
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "8"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 159 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk (kreisförmige Brücke auf einer durchsichtigen
      Saphir-Platine)

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet

Cartier Kaliber 9616 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   9617 MC

  
34.78 mm (15½"')
   34.18 mm (15"')

   5.30 mm
   20
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 171 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk in Form eines Drachen
   •
Brücken und Kloben auf der Zifferblattseite mit Steinbesatz (233
       Diamanten im Brillantschliff, 1.03 ct sowie 1 Tsavorit)
   •
Brücken und Kloben auf der Werkseite mit Gravur
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und matt gebürstet

Cartier Kaliber 9617 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 

 
Kaliber    9618 MC

Cartier Kaliber 9618 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

Cartier Kaliber 9618 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

   
Gesamt Ø    38.50 x 21.20 mm (17"' x 9¼"')
Einpassung Ø    37.90 x 20.20 mm (16¾"' x 9"')
Höhe    3.97 mm
Steine    20
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Cartier SA (Richemont)
Herstellung    2014
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Unruhstopp
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 138 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettiertes Werk
   • Grundplatine mit abgeschrägten Kanten (Zifferblattseite)

   • Perlierte Grundplatine
   • Werkteile mit Mattschliff
   
  Die Skelettierung zeigt römische Zahlen der Uhrzeiten.
 

 
Kaliber    9621 MC

Cartier Kaliber 9621 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

   
Gesamt Ø    31.63 mm (14"')
Einpassung Ø    31.05 mm (13¾"')
Höhe    5.66 mm
Steine    28
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Cartier SA (Richemont)
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22ct Weissgold, Keramik kugelgelagert
   • Unruhstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 165 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettiertes Werk
   • Rotor vollständig skelettiert

   • Perlierte Grundplatine
   • Werkteile mit Mattschliff
 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   9710 MC

  
20.30 x 23.70 mm (9"' x 10½"')
   2.10 mm
   19
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Piaget
   2004
   ?
   Formwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhstopp
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 153 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk
   •
Gebläute Zahnräder
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet

Cartier Kaliber 9710 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   9800 MC

  
35.80 mm (15¾"')
   35.20 mm (15½"')

   10.10 mm
   43
   21.600 A/h (3 Hz)
   80 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Cartier SA (Richemont)
   2011
   50
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor aus Platin (Der Hemmungsmechanismus sitzt in verti-
      kaler Lage auf der Schwungmasse zur Vermeidung von Störungen
      durch die Schwerkraft)
   • Kleine Sekunde
in zwei 30er-Segmente unterteilt
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung

   • 281 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Perlierte Grundplatine

   5 Jahre Entwicklungszeit sowie 4 Patente zeugen für diese eigenständige Entwick-
   lung im Hause CARTIER
.

Cartier Kaliber 9800 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   9905 MC

  
31.80 mm (14"')
   25.60 mm (11¼"')

   5.10 mm
   22
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde, springend auf "12"
   • Minute über Scheibe
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 217 Einzelteile
   • Feinregulierung gebläut

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken mit "Cartier"-Logo guillochiert

Cartier Kaliber 9905 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   9907 MC

  
25.60 mm (11½"')
   7.10 mm
   35
   28.800 A/h (4 Hz)
   50 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 8100 MC (Jaeger-LeCoultre Kaliber 750)
   2009
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register, zentral
   • 60-Sekunden Register, zentral

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Duo-Drücker
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 272 Einzelteile
   • Feinregulierung gebläut

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die zentralen Funktionen werden durch ein Patent geschützt.

Cartier Kaliber 9907 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   9908 MC

  
30.00 mm (1"')
   25.58 mm (11¼"')

   5.90 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904 MC mit Kalenderfunktion
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Großdatum auf "12"
   • Wochentag
   • Monat
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Rotor kugelgelagert
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp

   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 239 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Das Kalendarium muss immer am Ende des Monats Februar eingestellt werden. Es
   verfügt über eine Datums-, Wochentags- und Monatsanzeige, die keinerlei Korrektur
   erfordern. Die Datumsanzeige mit einem Ring für die Einer- sowie einem Kreuz für
   die Zehnerziffern ist halbspringend ausgeführt.

Cartier Kaliber 9908 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung


Qualitätsausführung
   9909 MC

  
35.10 mm (15½"')
   25.58 mm (10¼"')

   6.68 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Welt-Zeitanzeige mit Zeitverschiebung über 120°-Segment auf
      "4-8"

   • Tag- und Nacht-Indikation mittels 2 Zeiger über 180° Segment
      auf "9-3"

   • Seitliche Anzeige der Städte auf "3-4" mit Weiterschaltung über
      seitlichen Drücker auf "2"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 287 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Cartier Kaliber 9909 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   9910 MC

  
32.00 mm (14"')
   5.30 mm
   25
   28.800 A/h (4 Hz)
   192 Std. / 8 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Jaeger-LeCoultre für Cartier SA (beide Richemont)
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "4/5"
   • Datum auf "7"
   • Gangreserve, retrograd auf "10/11"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Cartier Kaliber 9910 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   9912 MC

  
30.00 mm (13¼"')
   6.44 mm
   44
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Mondphase, retrograd auf "3-9"
   • Tag- / Nachtanzeige auf "9-3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Skelettierter Rotor kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 290 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff

   Der Tag und die Nacht werden mit Hilfe einer Scheibe angezeigt, die sich über die
   obere Hälfte des Zifferblatts erstreckt und alle 12 Stunden eine vollständige Drehung
   vollführt. Auf ihr prangen ein Mond und eine Sonne
.

Cartier Kaliber 9912 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   9914 MC

  
35.10 mm (15½"')
   25.58 mm (11¼"')

   7.18 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2013
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Welt-Zeitanzeige mit Sommer- und Winterzeit
   •
Städte-Anzeige, seitlich

   • Tag- / Nachtanzeige
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Städt-Anzeige mit Weiterschaltung über seitlichen Drücker auf "2"
   •
Seitlicher Korrekturdrücker auf "10"
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Rotor kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 283 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Cartier Kaliber 9914 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber    9915 MC

Cartier Kaliber 9915 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

   
Gesamt Ø    36.18 mm (16"')
Höhe    5.45 mm
Steine    49
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Cartier SA (Richemont)
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde, dezentral
   • Minute, dezentral

   • Gangreserve (Anzeige durch Animation)
   • Animation beim Drücken der Krone
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Elastor Stoßsicherung
   • 367 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Dekorschliff

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung





Qualitätsausführung
   9916 MC

  
25.60 mm (11½"')
   8.29 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   Cartier Kaliber 1904 MC mit Modul
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde mittels Tag- / Nachtscheibe
   • Minute, Regulatorzeiger
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung in Form eines "C"
   • Sekundenstopp
   • Rotor kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 240 Einzelteile
   • Brücken und Kloben angliert
   • Alle Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Strukturschliff

Cartier Kaliber 9916 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung


Qualitätsausführung
   9981 MC

  
31.90 mm (14"')
   31.28 mm (13¾"')

   4.61 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Cartier SA (Richemont)
   2013
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde, dezentral auf Saphirscheibe auf "9"
   • Minute, dezentral auf Saphirscheibe auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Etachron-Feinregulierung in Form eines "C"
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 158 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Feinregulierung gebläut
   • Alle Stahlteile angliert und matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff mit Stunden- und Minutenrohr
      als Zentrum

Cartier Kaliber 9981 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 

 

 
Kaliber    9983 MC

Cartier Kaliber 9983 MC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

   
Gesamt Ø    36.70 mm (16¼"')
Einpassung Ø    33.64 mm (14¾"')
Höhe    6.12 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Cartier SA (Richemont)
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde, dezentral auf Saphirscheibe auf "9"
   • Minute, dezentral auf Saphirscheibe auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 192 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettiertes Werk
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Feinregulierung gebläut
   • Alle Stahlteile angliert und matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenstrahlförmiger Streifenschliff mit Stunden- und Minutenrohr
      als Zentrum
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen


Ausstattung






Qualitätsausführung
   ID1

   36.80 mm (16½"')
   6.12 mm
   17
   28.800 A/h (4 Hz)
   52 Std.
   Automatik
   • Anker-Hemmung, Schmiermittelfrei
   • Zérodur®-Spirale (Glas-Keramik)
   • Karbon-Kristall, 2-schenklig (Schenkel in Form des "Cartier"-Symbols
   Cartier SA (Richemont)
   2009
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, schwarz ADLC (Amorphous Diamond-Like-Carbon)
    
 beschichtet; Karbon-Kristall

   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor skelettiert
   • 2 Federhäuser

   • Achsen der Zahnräder aus Tungsten-Karbid
   • Zahnräder aus Karbon-Kristall beschichteten Silizium
   • Stoßsicherung der Hemmungsaufhängung mittels Gummi und
      Titanschrauben
   • 177 Einzelteile
   •
Werkteile im DRIE (deep reactive ion etching)-Verfahren herge-
      stellt

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Der 1.Prototyp von CARTIER arbeitet mit einer Hemmung aus neuartigen Material-
   ien. Die Zielsetzung bei diesem Projekt war ein wartungsfreies Uhrwerk zu konstru-
   ieren. Zerodur wurde vom Deutschen Glashersteller SCHOTT AG (gehört zur CARL
   ZEISS Firmengruppe) entwickelt. Die Schweizer Firma CSEM aus Neuchâtel produ-
   ziert die Zerodur- sowie Carbon-Kristall Werkteile. ID = Ideas + Development  

Cartier Kaliber ID1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen


Ausstattung




Qualitätsausführung
   ID2

   31.50 mm (14"')
   10.45 mm
   15
   28.800 A/h (4 Hz)
   32 Tage
   Handaufzug
   • Anker-Hemmung, Schmiermittelfrei
   • Zérodur®-Spirale (Glas-Keramik)
   • Karbon-Kristall, 2-schenklig (Schenkel in Form des "Cartier"-Symbols
   Cartier SA (Richemont)
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, schwarz ADLC (Amorphous Diamond-Like-Carbon)
     
beschichtet; Karbon-Kristall

   • Stunde, dezentral
   • Minute, dezentral

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 in Serie geschaltete Doppel-Federhäuser (Federn aus Fiberglas,
      welche mit Parylene beschichtet sind)

   • Achsen der Zahnräder aus Titan
   • Zahnräder aus Karbon-Kristall beschichteten Silizium
   • 197 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Sonnenschliff

   Der 2.Prototyp von CARTIER ist ganz auf Effizienz getrimmt: anstatt des konventio-
   nellen Räderwerks mit ca.75% Energie-Verlust arbeitet hier ein Planetenge-
   triebe zusammen mit einer Hemmung aus neuartigen Materialien in 99.8%
   Vacuum. CARTIER wartet mit dieser Neuentwicklung mit 6 neuen Patenten auf,
   welche wohl in zukünftigen Uhrwerken eingesetzt werden dürften.

Cartier Kaliber ID2 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Cartier Horlogerie

 
 
 
 

Chanel
 
 
 
 
Kaliber    1

Chanel Kaliber 1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chanel SA

   
Gesamt Ø    32.00 mm (14¾"')
Höhe    5.50 mm
Steine    30
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Romain Gauthier; Chanel SA
Herstellung    2016
Stückzahl    600
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, schwarz DLC-beschichtet, rhodiniert
Funktionen    • Stunde, digital, springend auf "6"
   • Minute, retrograd mit 240°-Anzeige
   • Kleine Sekunde
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
2 Federhäuser
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 170 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Skelettierte Räderwerks- und Unruhbrücke
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Strukturoberflächen
   
  Nicolas Beau, Chanels internationaler Uhrendirektor, tüftelte fünf Jahre lang mit einem achtköpfigen Kompetenzteam an dem ausgeklügelten Calibre 1. Das Besondere daran: Der Handaufzug bringt es auf eine stolze dreitägige Gangreserve und das, obwohl die zwei Komplikationen, die digitalen Stunden und retrograden Minuten viel Energie benötigen. „Zwei Federhäuser , die in Serie geschalten sind, ermöglichen diese Leistung. Insgesamt sind 170 Komponenten in der Konstruktion verbaut und Chanel besitzt für das Kaliber zwei Patente", erklärt Beau. „Im Grunde entstanden die ersten Ideen vor fünf Jahren hier auf der Baselworld. Ich ging zu Romain Gauthier, der damals an einem winzigen Stand ganz alleine saß, und wir sprachen über das Projekt. Schließlich willigte er ein und war an der Entwicklung maßgeblich beteiligt."
 

 
Kaliber    J12

Chanel Kaliber J12 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chanel SA

   
Gesamt Ø    26.60 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.00 mm (11½"')
Höhe    4.26 mm 
Steine    40
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh, 2-schenklig mit 8 Massellots
Hersteller    Jaeger-LeCoultre SA; Société anonyme de la Manufacture
   d'horlogerie
Audemars Piguet & Cie
Basis    Audemars Piguet Kaliber AP 3125: AP 3090 (Jaeger-LeCoultre Kaliber
   889/2) mit Dubois Dépraz Kalender-Modul
Herstellung    2008
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk 
Material    • Neusilber, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "4/5"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (3 Rastpositionen)
   • Durchgehende Unruhbrücke
   • Rotor mit 22K Gold-Schwungmasse, Keramik kugelgelagert
   • Unruh-Stopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger, verschraubt

   • KIF-Elastor Stoßsicherung
   • 280 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Rotor skelettiert, matt satiniert und schwarz PVD-beschichtet
      (
AP 3125)
   • Schrauben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Sonnenstrahlschliff
   • Genfer Streifenschliff
 

 
Kaliber    RMT-10

Chanel Kaliber RMT-10 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chanel SA

   
Gesamt Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    10.90 mm 
Steine    44
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    237 Std. / 10 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh (Ø 10 mm), 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 16 Masse-
       schrauben
Hersteller    APRP; Chanel SA
Herstellung    2010
Stückzahl    21
Typ    Tourbillon 
Material    • Keramik, schwarz; Titan; Saphir
Funktionen     Tourbillon (1 min./U.)
   •
Stunde
   • 40 Minuten, retrograd
   • Gangreserve auf "12"
   • 20 Minuten, digital auf "6"
Ausstattung   Zeigerstellung durch Herausdrücken der Krone auf "3"
  
2 Federhäuser, parallel geschaltet
   •
Tourbillonkäfig, 85-teilig aus Titan (Gewicht 0.464g)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Stoßsicherung
   • 315 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen poliert
   
  Beim Erreichen der 10.Minute durch den zentralen Minutenzeiger, fährt dieser entgegen des Uhrzeigersinns auf Position "20" zurück, verweilt die nächsten 20 Minuten in Wartestellung und übergibt quasi die Zeitanzeige zur digitalen Anzeige auf "6" Uhr. Von Minute 11-19 hat dann eine digitale Scheibe das Kommando bis die 20.Minute erreicht worden ist. Danach läuft der Minutenzeiger aus der Mitte wieder seinen gewohnten Gang.
 
 
 

Chaykin, Konstantin
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   Lunokhod

   32.0 x 37.0 mm (14"' x 16¼"')
   6.60 mm
   25
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Stein-Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Konstantin Chaykin (AHCI)
   2011
   ?
   Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Wootz-Stahl rhodiniert / schwarz rho
      diniert
   • Stunde, retrograd auf "12" ("24, 1-12" sowie "12-24")
   • Minute auf "6"
   • Tag- / Nachtindikation
   • Mondphase mittels 3D-Kugel (Ø = 12 mm) aus Wootz-Stahl mit pa-
      tentierter Korrektur

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitlicher Korrekturdrücker auf "9"
   • Feinregulierung
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Streifenschliff


   Lunokhod (Луноход) war die erste Mondfähre, welche am 12.November 1970 auf
   dem Mond landen sollte - doch die US-Amerikaner kamen diesem Unternehmen
   der ehemaligen Sowjetunion zuvor. Konstantin Chaykin - Konstantin Jurjewitsch
   Tschaikin (russisch
Константин Юрьевич Чайкин) ist neben der Ersten Moskauer
   Uhrenfabrik, welche insolvent aus dem Markt ausschied, der Neue Star in Russland.
   Über 26 eigens entwickelte Kaliber zählen aktuell zu seinem Repertoire. Doch aus-
   ruhen zählt für ihn nicht: über 10 Patente bezeugen seine Innovationskraft. Ge-
   schickt tüftelt er zusammen mit einem Team an Verbesserungen und kombiniert
   Technik mit kunstvollen Edelsteinbesatzungen der Gehäuse.

Konstantin Chaykin Kaliber "Lunokhod" - Bild mit freundlicher Genehmigung von Konstantin Chaykin

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   Lunokhod Retrograde

   32.00 x 37.00 mm (14"' x 16¼"')
   6.60 mm
   37
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Stein-Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Konstantin Chaykin (AHCI)
   2011
   8
   Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde, retrograd auf "12" ("0-12" sowie "13-24")
   • Minute auf "6"
   • Tag- / Nachtindikation
   • Mondphase mittels Salzwasserperle (Ø = 12 mm) mit patentierter
      Korrektur

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Feinregulierung
   • Stoßsicherung

   • 346 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine

   Die Salzwasserperle enstammt dem Südchinesischen Meer.

Konstantin Chaykin Kaliber "Lunokhod Retrograde" - Bild mit freundlicher Genehmigung von Konstantin Chaykin

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   K 01-4

   38.60 mm (17"')
   7.90 mm
   33
   21.600 A/h (3 Hz)
   46 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Stein-Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Konstantin Chaykin (AHCI)
   2014
   5
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde, dezentral auf "6"
   • Minute, dezentral auf "9" (Sanduhr-Animation)
   • Wochentag-Symbole auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Ankerrad aus Gold
   • 4 Gold-Chatons
   • Feinregulierung
   • Stoßsicherung
   • Sanduhr-Animation
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Konstantin Chaykin Kaliber K 01-4 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Konstantin Chaykin

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   KCM 01-0

   32.00 x 42.50 mm (14"'x 18¾"')
   7.50 mm
   31
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage (Animation 20 Sec.)
   Handaufzug
   • Stein-Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig

   Konstantin Chaykin (AHCI)
   2012
   12
   Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Animation auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Starten der Animation durch Drücker auf "9"
   • 2 Federhäuser (Gehwerk + Animation)
   • Aufzugskrone mit 2 Aufzugsrichtungen für beide Werke (Gehwerk
      + Animation)
   • Animation benötigt 0.07 Sec./Bild, nach Eadweard Muybridge
   • Feinregulierung
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   1879 erfand Eadweard Muybridge das Zoopraxiskop zur Präsentation seiner Reihen-
   aufnahmen, das die in Einzelbilder zerlegte Bewegung einem Kinofilm ähnlich syn-
   thetisierte.

Konstantin Chaykin Kaliber KCM 01-0 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Konstantin Chaykin

 
 
 

Chopard
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung

Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.01-L (1.010)

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2011
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 207 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;


Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber 01.01-L (1.010)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.01-M (1.010)

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   50 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, zentral mit Schwermetall-Schwungmasse
   • Mikro-Regulator
   • KiF-Stoßsicherung
   • 207 Einzelteile
   • Skelettierter Rotor

   • Brücken und Kloben angliert, skelettiert in Lamellenstruktur
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber M-Familie:
   L.U.C. 01.01-M
   L.U.C. 01.02-M
   L.U.C. 03.05-M

Chopard Kaliber L.U.C. 01.01-M (1.010) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.02-M

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   37
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
   • Gangreserve, retrograd auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, zentral mit Schwermetall-Schwungmasse
   • Sekundenstopp
   • Mikro-Regulator

   • KiF-Stoßsicherung
   • 240 Einzelteile
   • Skelettierter Rotor
   • Brücken und Kloben angliert, skelettiert in Lamellenstruktur
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber M-Familie:
   L.U.C. 01.01-M
   L.U.C. 01.02-M
   L.U.C. 03.05-M

Chopard Kaliber L.U.C. 01.02-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.04-C

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, zentral mit Schwermetall-Schwungmasse
   • Sekundenstopp
   • Mikro-Regulator
   • KiF-Stoßsicherung
   • 199 Einzelteile
   • Skelettierter Rotor
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken mit Sonnenschliff
   • COSC-Zertifizierung

Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;

Chopard Kaliber L.U.C. 01.04-C - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber    L.U.C. 01.05-L

Chopard Kaliber L.U.C. 01.05-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    35.30 mm (15½"')
Höhe    6.52 mm 
Steine    39
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF + Modul
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk 
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • 2.Zeitzone
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "2"
   • Korrektur der 2.Zeitzone der Krone auf "4"

   •
Rotor kugelgelagert
   • Triovis-Feinregulierung

   • Kif-Elastor-Stoßsicherung
   • 262 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Skelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L
: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;


Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011.
 

 
 
Kaliber    L.U.C. 01.06-L

Chopard Kaliber L.U.C. 01.06-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    28.80 mm (12¾"')
Höhe    4.95 mm
Steine    24
Frequenz    57.600 A/h (8 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Variner-Unruh, 4-schenklig, 4 Exzenter-Regulierschrauben
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
Herstellung    2015
Stückzahl    100
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7"
   • Datum auf "5/6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "4"
   •
Rotor
aus Schwermetall, kugelgelagert
   • Ellipse, Anker- sowie Ankerrad aus Silizium
   • Triovis-Feinregulierung

   • Kif-Elastor-Stoßsicherung

   • 204 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;


Das weltweit erste COSC-Zertifizierte Uhrwerk mit 57.600 Halbschwingungen
.
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 01.09-L

   28.80 mm (12¾"')
   4.95 mm
   33
   57.600 A/h (8 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2014
   250
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "7"
   • Datum auf "5/6"
   • Gangreserve auf "10"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Ellipse, Anker- sowie Ankerrad aus Silizium
   • Rotor aus Schwermetall, kugelgelagert
   • KiF-Stoßsicherung
   • 246 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

Chopard Kaliber 01-Familie:
0
1.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;

Chopard Kaliber 01.09-L  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber    L.U.C. 01.10-L

Chopard Kaliber L.U.C. 01.10-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    31.90 mm (14"')
Höhe    5.95 mm 
Steine    31
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF + Modul
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk 
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "6"
   • 2.Zeitzone
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "2"
   • Korrektur der 2.Zeitzone der Krone auf "4"
   •
Rotor kugelgelagert
   • Triovis-Feinregulierung

   • Kif-Elastor-Stoßsicherung
   • 291 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Skelettierter Rotor

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Chopard Kaliber 01-Familie:
01.01-L : Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum;
01.01-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 31 Steine; Zentralsekunde; Datum; Brücken und
              Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.02-M: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 37 Steine; Zentralsekunde; Datum; Gangreserve;
              Brücken und Kloben skelettiert in Lamellenstruktur
01.03-C: Ø = 12¾"'; 24 Steine;
01.04-C: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 27 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.05-L: Ø = 15½"'; H = 6.52 mm; 39 Steine; 2.Zeitzone;
01.06-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 24 Steine; Kleine Sekunde; Datum;
01.08-C:
01.09-L: Ø = 12¾"'; H = 4.95 mm; 33 Steine; Kleine Sekunde; Datum; Gangreserve;
01.10-L: Ø = 14"'; H = 5.95 mm; 31 Steine; Zentralekunde; Datum; 2.Zeitzone;
03.05-M: Ø = 12¾"'; H = 7.60 mm; 45 Steine; Chronograph; 30-min.; 12-Std.; Datum;
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.01-L (1.02)

   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale (No.84) mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   2003
   25
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "6"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 224 Einzelteile (62 Teile alleine der Tourbillonkäfig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011. Die Gangabweichung wird durch
   Drehen kleiner Gewichte auf der "Variner"-Unruh justiert.

Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.05-L (4 T)

   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
   2004
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "6"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 224 Einzelteile (62 Teile alleine der Tourbillonkäfig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011. Die Gangabweichung wird durch
   Drehen kleiner Gewichte auf der "Variner"-Unruh justiert.

Chopard Kaliber L.U.C. 02.05-L (4 T) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.08-L (4 TSL)

   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
   2003
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "6"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 222 Einzelteile (62 Teile alleine der Tourbillonkäfig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011. Die Gangabweichung wird durch
   Drehen kleiner Gewichte auf der "Variner"-Unruh justiert.

Chopard Kaliber L.U.C. 02.08-L (4 TSL) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.10-L (4 TT 3 N)

   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
   ?
   ?
   Tourbillon
   • Gold, 18 Karat
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "6"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 230 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011. Die Gangabweichung wird durch
   Drehen kleiner Gewichte auf der "Variner"-Unruh justiert.

Chopard Kaliber L.U.C. 02.10-L (4 TT 3 N) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.11-L (4 TBST)

   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
   2008
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "7"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "1"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 230 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011. Die Gangabweichung wird durch
   Drehen kleiner Gewichte auf der "Variner"-Unruh justiert.

Chopard Kaliber L.U.C. 02.11-L (4 TBST) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.12-L (4 TBSTSi)

   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
   2008
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, schwarz rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "7"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "1"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Tourbillonkäfig (0.4g Gewicht) aus geschwärztem Aluminium
   •
Anker und Ankerrad aus Silizium
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 230 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert, schwarz rhodiniert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine, schwarz rhodiniert
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011. Die Gangabweichung wird durch
   Drehen kleiner Gewichte auf der "Variner"-Unruh justiert.

Chopard Kaliber L.U.C. 02.12-L (4 TBSTSi) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   L.U.C. 02.13-L (1.02 QF)
   L.U.C. 02.13-L1


   29.70 mm (13"')
   6.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
   2011 / 2014
   100 / 25
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde auf "6"
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Tourbillonkäfig (0.4g Gewicht) aus geschwärztem Aluminium
   •
Anker und Ankerrad aus Silizium
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 224 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Zertifizierung der Fleurier Qualitäts Stiftung

Chopard Kaliber L.U.C. 02.13-L1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber    L.U.C. 02.15-L

Chopard Kaliber 02.15-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber 02.15-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

   
Gesamt Ø    33.00 mm (14½"')
Höhe    9.35 mm
Steine    31
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    216 Std. / 8 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig mit 4 Exzenterschrauben
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber L.U.C. 02.01-L (1.02)
Herstellung    2015
Stückzahl    25
Typ    Tourbillon
Material    Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Großdatum auf "16"
   • Wochentag auf "9"
   • Tag-/Nachtanzeige auf "9"
   • Monat auf "3"
   • Schaltjahr auf "3"
   • Gangreserve (Werkseite)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Korrekturdrücker auf "3/4" sowie "8/9"

   • 4 Federhäuser (Quattro-Technologie)

   • 4 Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Stoßsicherung
   • 353 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Skelettierte Tourbillonbrücke

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Chopard".
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 03.03-L (11 CF)

   28.80 mm (12¾"')
   7.60 mm
   45
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 10 CF
   2008
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus 22 Karat Gold
   •
Duo-Drücker
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 359 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 03.03-L (11 CF) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 03.05-M

   28.80 mm (12¾"')
   7.60 mm
   45
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 11 CF
   2012
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus Schwermetall
   •
Duo-Drücker
   •
Unruhstopp
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 310 Einzelteile
   • Brücken und Kloben angliert, skelettiert in Lamellenstruktur
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber M-Familie:
   L.U.C. 01.01-M
   L.U.C. 01.02-M
   L.U.C. 03.05-M


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 03.05-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung



Qualitätsausführung
   L.U.C. 03.07-L ("GT7")

   28.80 mm (12¾"')
   5.62 mm
   38
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   2014
   50
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • Datum auf "4/5"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Drücker
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 300 Einzelteile
   • Grundplatine vergoldet, Brücken und Kloben rhodiniert
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Codename "GT7"

Chopard Kaliber L.U.C. 03.07-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber





Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung
Qualitätsausführung
   L.U.C. 04.01-L (1 TRM)
  
L.U.C. 04.01-L1 (1 TRMB)
  
L.U.C. 04.01-L2 (1 TRMW)
  
L.U.C. 04.01-L4
  
L.U.C. 04.02-L


   25.90 x 34.00 mm (11½"' x 15"')
   5.60 mm / 6.10 mm  (04.02.-L)
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh aus Titan, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   seit 2010
   150  (04.01.-L) / 100
   Tourbillon, Formwerk
   • Neusilber, weiss, schwarz o. grau beschichtet / rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 210 / 209 (04.01.-L4) / 232 (04.02.-L) Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert sowie guillochiert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Brücken und Kloben mit gekörntem Motiv
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Gebläute Schrauben (04.01.-L4)
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Chopard Kaliber 04.0x-L-Familie:
   L.U.C. 04.01-L  : schwarz oder grau beschichtet; 150 Stück
   L.U.C. 04.01-L1: grau beschichtet; 100 Stück
   L.U.C. 04.01-L2: weiss beschichtet; 100 Stück
   L.U.C. 04.01-L4: grau beschichtet; 100 Stück; gebläute Schrauben
   L.U.C. 04.02-L  : grau beschichtet; 100 Stück; um 90° gedreht


   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

 

Chopard Kaliber L.U.C. 04.01-L (1 TRM) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 4.96
   L.U.C. 4.96/1-H1


   27.40 mm (12"')
   27.00 mm (12"')

   3.30 mm / 4.15 mm (4.96/1-H1)

   31
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker (FAR 20.2)
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   1996
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "4/5" / "3" (4.96/1-H1)
   • 2.Zeitzone auf "6" (4.96/1-H1)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus Schwermetall / Goldbeschichtet
      (4.96/1-H1)

   •
2 Federhäuser
   • Unruhstopp
   •
Triovis-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung


   Chopard Kaliber 4.96-Familie:
   L.U.C. 4.96        : Kreisförmiger Genfer Streifenschliff
   L.U.C. 4.96/1-H1: Höhe 4.15 mm; 2.Zeitzone; Goldener Micro-Rotor

Chopard Kaliber L.U.C. 4.96 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber L.U.C. 4.96/1-H1  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen














Ausstattung


Qualitätsausführung
   L.U.C. 05.01-L (4 TQE)

   33.00 mm (14½"')
   11.75 mm
   42
   28.800 A/h (4 Hz)
   189 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Variner-Unruh aus Berylliumbronze, 4-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   2010
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Groß-Datum auf "12"
   • Tag auf "9"
   • 24-Std.-Anzeige auf "9"
   • Monat auf "3"

   •
Schaltjahr auf "3"
   • Zeitgleichung auf "10"
   • Tag und Nachtanzeige auf "2"
   • Große orbitale Mondphase auf "6" (Rückseite)
   • Gangreserve auf "12" (Rückseite)
   • Sonnenaufgang auf "8" (Rückseite)
   • Sonnenuntergang auf "4" (Rückseite)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
4 Federhäuser, miteinander gekoppelt
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • 516 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   Fünf Patente schützen diese Konstruktion:
   1.Gangreserve mit L.U.C. Quattro-Technologie (2 miteinander gekoppelte Doppel-
     federhäuser)
  
2.Hemmung
   3.Variner-Unruhreif
   4.Ewiger Kalendermechanismus auf der Zifferblattseite
  
5.Verbesserung der Kompensation des Aufzugsspiels

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 05.01-L (4 TQE) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 06.01-L (EHG)

   43.20 mm (19"')
   5.50 mm
   20
   21.600 A/h (3 Hz)
   80 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fleurier Ebauches SA
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lèpine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein sowie verschraubtem Deckstein-
      plättchen
   • KiF-Stoßsicherung
   • 148 Einzelteile
   • Grundplatine vergoldet, während Brücken und Kloben rhodiniert
      wurden
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Firma Chopard wurde diese eigentliche
   Taschenuhrenkaliber speziell für die Uhrmacherschule in Genf (Ecole d´Horlogerie
   de Gèneve) entwickelt. Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 06.01-L (EHG) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber    L.U.C. 08.01-L

Chopard Kaliber 08.01-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber 08.01-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    37.20 mm (16½"')
Höhe    7.97 mm
Steine    63
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Variner-Unruh, 4-schenklig mit 4 Exzenterschrauben
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Herstellung    2016
Stückzahl    20
Typ    Schlagwerk
Material    • Neusilber, unbehandelt
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Gangreserve für das Gehwerk auf
"2"
   • Gangreserve für das Läutwerk auf "2"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch Kronendrücker)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Kronendrücker zur Auslösung der Schlagwerksfunktion
   •
Alles-oder-nichts-Sicherung der Krone

   •
2 Hämmer auf eine patentierte Klangkörperkonstruktion aus Saphir
   •
Fliehkraft-Regulator

   •
2 Federhäuser mit einer Rutsch-Kupplung gegen Überziehung
   • Unruhstopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Hemmungsradtrieb mit Chaton

   • KiF-Stoßsicherung
   •
533 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   • Genfer Siegel
   
  Nach 6 Jahren Entwicklungszeit präsentiert CHOPARD pünktlich zum 20.Firmenjubiläum sein eigenes Schlagwerk-Kaliber! Der Clou an dieser Konstruktion ist der patentierte Saphir-Klangkörper: anstatt Metallfedern als Resonanzkörper wird wie bei JAEGER-LeCOULTRE oder BREGUET ein neues Klangspektrum mit Saphir präsentiert, wobei die beiden Klangfedern sowie das Oberglas der Uhr aus einem Stück herausgearbeitet werden.

Ein weiteres Patent zeichnet für die neuartige Konstruktion der Absicherung des Schlagwerks durch die Kronendrückerfunktion verantwortlich: während des Ablaufs der Schlagwerksreihenfolge kann weder die Zeitkorrektur noch die Kronenfunktion bedient werden.

Für eine gleichbleibende Schlagkraft - vom ersten bis zum letzten Hammerschlag. sorgt eine neue koaxiale Konstruktion der Rechen. Hier wurde ein drittes Patent beantragt.
 

 
Kaliber    L.U.C. 63.01-L

Chopard Kaliber L.U.C. 63.01-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    38.00 mm (16¾"')
Höhe    5.50 mm
Steine    20
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Fleurier Ebauches SA; Genfer Uhrmacherschule
Basis    Chopard Kaliber L.U.C. 06.01-L (EHG), vergrößerte Variante
Herstellung    2013
Stückzahl    100
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein sowie verschraubtem Deckstein-
      plättchen
   • KiF-Stoßsicherung

   • 151 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Grundplatine vergoldet, während Brücken und Kloben rhodiniert
      wurden
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   • COSC-Zertifizierung
   
  Das Chopard Kaliber L.U.C 63.01-L, ein vereinfachtes Derivat des zusammen mit der Genfer Uhrmacherschule in 2010 entwickelten L.U.C 06.01-L ist deutlich größer als die seinerzeitigen Observatoriums-Vorgaben. 30 Millimeter Werksdurchmesser oder 702 mm² -Oberfläche stellten damals die Obergrenze für Armbanduhren dar.

Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Firma Chopard wurde diese eigentliche Taschenuhrenkaliber speziell für die Uhrmacherschule in Genf (Ecole d´Horlogerie de Gèneve) entwickelt. Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011.
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung







Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.01-L (1.96)

   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Nivarox Flach-Spirale mit Philipps-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   1997
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Sekundenstopp
   • Triovis-Feinregulierung

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 208 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber    L.U.C. 96.09-L (9.96)

Chopard Kaliber L.U.C. 96.09-L (9.96) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    27.40 mm (12"')
Höhe    3.30 mm
Steine    29
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber LUC 96.01-L (1.96)
Herstellung    2004
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22ct Gold
   • 2 Federhäuser (patentierte Twin®-Doppelfederhäuser)
   • Triovis-Feinregulierung

   • KiF-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Micro-Rotor rhodiniert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Fleurier-Qualitätsauszeichnung
   
  Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011.
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.12-L

   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Chopard SA
   Chopard Kaliber LUC 96.01-L (1.96)
   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Sekundenstopp
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Micro-Rotor rhodiniert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

Chopard Kaliber L.U.C. 96.12-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.13-L (96 QP)

   33.00 mm (14½"')
   6.00 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2004
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Monat auf "3"
   • Schaltjahr auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Datum auf "12"
   • 24h-Anzeige auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 355 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.13-L (96 QP)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung







Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.14-L (96 SH)

   33.00 mm (14½"')
   5.75 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2006
   ?
   Répétition
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, retrograd auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • 1 Hammer auf Tonfeder (Wahl der Tonart durch seitlichen Drücker
      auf "10")

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 300 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.14-L (96 SH)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96HM
   L.U.C. 96.17-L
   L.U.C. 96.17-S


   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   29
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96HM (1.96/96.01-L)
   2008 / 2006 / 2011
   ? / ? / ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser (patentierte Twin®-Doppelfederhäuser)
   • Feinregulierung
   • Incabloc- / KiF-Stoßsicherung (
L.U.C. 96.17-S)
   • 172 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk (
L.U.C. 96.17-S)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte / Guillochierte Grundplatine (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Unterschiede:
   L.U.C. 96HM  : Incabloc-Stoßsicherung; 2008
   L.U.C. 96.17-L: Incabloc-Stoßsicherung; 2006
   L.U.C. 96.17-S: Skelettiertes Werk, schwarz PVD beschichtet; 2011


   Das Kaliber L.U.C. 96.17-S ist das erste skelettierte Werk von CHOPARD. Neue
   Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96HM - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber L.U.C. 96.17-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

Chopard Kaliber L.U.C. 96.17-S - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.18-L (96 T)

   27.40 mm (12"')
   3.30 mm
   28
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2007
   ?
   Chronograph
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • Kleine Sekunde auf "7"
   • Datum auf "7"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold, rhodiniert
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 193 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.18-L (96 T)  - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung




Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.20-L (96 LD)

   33.00 mm (14½"')
   5.25 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2009
   ?
   Chronograph
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Mondphase auf "6"
   • Datum auf "12"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "3"
   • Schaltjahr auf "3"
   • 24h-Anzeige auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 296 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.20-L (96 LD) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   L.U.C. 96.21-L

   33.00 mm (14½"')
   5.10 mm
   33
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Automatik, bidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fleurier Ebauches SA
   Chopard Kaliber L.U.C. 96.01-L (1.96)
   2012
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Mondphase auf "1"
   • Datum auf "4"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitlicher Korrekturdrücker auf "9"
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22 Karat Gold
   • 2 Federhäuser
   • Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 223 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel

   Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011

Chopard Kaliber L.U.C. 96.21-L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 

 
Kaliber    L.U.C. 96.23-L

Chopard Kaliber 96.23-L - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    27.40 mm (12"')
Höhe    3.30 mm
Steine    29
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Herstellung    2015
Stückzahl    25
Typ    Ankerwerk
Material    Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus
22ct Gold
   • Sekundenstopp
   • L.U.C-Twin-Technologie - zwei übereinander gelagerte Feder-
      häuser

   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe

   • Micro-Rotor
guillochiert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen kunstvoll mit Fleurisanne-Gravuren "peony"
      dekoriert
   • COSC-Zertifizierung
 

 
Kaliber    L.U.C. 97.03-L (3.97)

Chopard Kaliber L.U.C. 97.03-L (links) sowie das alte Kaliber 3.97 (rechts) - Mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    27.60 x 28.15 mm (12¼"' x 12½"')
Höhe    3.30 mm
Steine    29
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Automatik, bidirektional
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Basis    Chopard Kaliber L.U.C. 6.96
Herstellung    2011
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral aus 22ct Gold
   • L.U.C.-Twin Technologie - 2 übereinander gelagerte Federhäuser

   • Ankerradtrieb mit Chaton aus Gold und Deckstein
   • Sekundenstopp
   • Triovis-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 197 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • COSC-Zertifizierung
   
  Aus dem CHOPARD Kaliber L.U.C. 6.96 wurde das neue Kaliber L.U.C. 3.97, welches in 2011 in 97.03-L umbenannt wurde. Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011
 

 
Kaliber    L.U.C. 98.01-L (1.98)

Chopard Kaliber L.U.C. 98.01-L (1.98) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

   
Gesamt Ø    28.60 mm (12¾"')
Höhe    3.70 mm
Steine    39
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    216 Std. / 9 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Fleurier Ebauches SA
Herstellung    2000 (2012)
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "6"
   • Gangreserve auf "12"
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Tech-
      nologie - 2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Sekundenstopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 223 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Micro-Rotor rhodiniert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Fleurier-Qualitätsauszeichnung
   
  Chopard Kaliber 98-Familie:
98.01-L : Ø = 12¾"'; H = 3.70 mm; 39 Steine; Kl.Sekunde; Datum; Gangreserve
98.02-L : Ø = 13½"'; H = 4.90 mm; Regulator-Minute; 12h; GMT; Datum; Gangreserve


Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011
.
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung






Qualitätsausführung
   L.U.C. 98.02-L (1.98-37089)

   30.40 mm (13½"')
   4.90 mm
   39
   28.800 A/h (4 Hz)
   216 Std. / 9 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Philips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Chopard SA
   2003
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute, Regulator
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • 12-Stunden Register auf "3"

   • Datum auf "6" / "4/5" (
Versionsabhängig)
   • 2.Zeitanzeige (GMT) auf "9"
   • Gangreserve auf "12

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitlicher Korrekturdrücker auf "8"
   • 4 miteinander gekoppelte Federhäuser (Quattro-Technologie -
      2 mal 2 übereinander gelegte Federhäuser)
   • Sekundenstopp
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 240 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


Chopard Kaliber 98-Familie:
98.01-L : Ø = 12¾"'; H = 3.70 mm; 39 Steine; Kl.Sekunde; Datum; Gangreserve
98.02-L : Ø = 13½"'; H = 4.90 mm; Regulator-Minute; 12h; GMT; Datum; Gangreserve


Neue Kaliberbezeichnung seit November 2011
.

Chopard Kaliber L.U.C. 98.02-L (1.98-37089) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chopard Holding SA

 
 
 

Chronode
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung




Qualitätsausführung
   C501

   34.80 mm (15¼"')
   34.00 mm (15"')

   7.00 mm
   45
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig, Trägheitsmoment 9 mg / cm²
   Chronode SA
   2011
   ?
   Schlagwerk / Wecker
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde, dezentral auf "10"
   • Minute, dezentral auf "10"
   • Kleine Sekunde auf "10"
   • Stundenanzeige für den Alarm auf "4"
   • 60-Minuten-Register für den Alarm auf "4"
   • Tag und Nacht-Anzeige für den Alarm auf "2"
   •
Alarmfunktion (An- /Aus-Indikation auf "6") mit Aktivierung durch
      seitlichen Drücker auf "4"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone mit 2 Rastpositionen
   • Drücker auf "4" für die Alarmfunktion
   • 1 Hammer auf Monobloc-Tonfeder
   • 2 Federhäuser (eines für das Uhrwerk, das zweite für den Wecker)
   • Incabloc-Stoßsicherung

   • 340 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Satinierte Oberfläche


   Hinter CHRONODE steckt Jean-Francois Mojon, welcher bereits für einige Marken
   Uhren kreiert hat. Das CHRONODE Kaliber C501 wurde für die Marke HARRY
   WINSTON als Kaliber HW1010-03 (auf 300 Stück limitiert) gefertigt. Bei voll aufge-
   zogenem Uhrwerk hält der Alarm für 20 Sekunden.

Chronode Kaliber C501 (Bild zeigt Harry Winston Kaliber HW1010-03) - Mit freundlicher Genehmigung der Harry Winston, Inc.

 
 
 

CHRONOSWISS
 
 
 
Kaliber    C.111
   C.112

CHRONOSWISS Kaliber C.111 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    29.40 mm (13"')
Höhe    3.30 mm
Steine    17
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    46 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Hebewinkel 49°
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh,
3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Marvin Kaliber 700 (Election 875) + Regulator-Modul
Herstellung    2008
Stückzahl    ? / 3.000
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Stunde (12h), dezentral auf "12" (C.112)
   • Minute

   • Minute /  Regulator aus der Mitte (C.112)
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Chatons aus Gold
   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe
   • Aufzugsrad mit "Chronoswiss"-Signatur

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Das Ursprungskaliber von ELECTION (Kaliber 875/885) wurde ca.1960 an MARVIN (Kaliber 700/700C) verkauft, welche Ende der 1960er es wiederum an LONGINES (Kaliber 490) weiter reichten.
 

 
Kaliber    C.121

CHRONOSWISS Kaliber C.121 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    5.30 mm
Steine    29
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165
Herstellung    1991
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 
Kaliber    C.122

CHRONOSWISS Kaliber C.122; Bild rechts Zifferblattseite mit 12-Std-Anzeige - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

CHRONOSWISS Kaliber C.122 mit digitaler Anzeige - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    5.30 mm
Steine    30
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165
Herstellung    1991
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde (12h / digital), dezentral auf "12"
   • Minute, Regulator
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Aus dem Bestand, den Gerd-Rüdinger Lang einmal günstig erwerben konnte, wurden seit Beginn der neunziger Jahre aus den Tausenden von Einzelteilen immer neue Uhrwerke zusammengestellt und für die verschiedenen Varianten von Uhren umkonstuiert. Dabei wurden die Werke modernisiert, dekoriert und veredelt. Allerdings mussten auch zahlreiche, nicht mehr vorhandene Einzelteile kostspielig nachgebaut werden.
Das erste aus dem Kaliber ENICAR 165 auf diese Weise entstandene CHRONOSWISS-Uhrwerk war das Kaliber C.122, mit dem man die im Jahre 1991 vorgestellte "Régulateur-Automatique" ausstattete. Das Kaliber C.122 erhielt ein neues Zeigerwerk mit einer Übertragung 1:1 für das aus der Mitte des Werkes an dessen oberen Rand verlegte so genannte Stundenrad, das den kleinen Stundenzeiger trägt.

Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 
Kaliber    C.124

CHRONOSWISS Kaliber C.124 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    6.90 mm
Steine    32
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165
Herstellung    1996
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde, dezentral, digital, springend auf "12"
   • Minute, retrograd von "9-3"
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Patent für die Mechanik auf der Werkseite

Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 
Kaliber    C.125

CHRONOSWISS Kaliber C.125 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Höhe    7.85 mm
Steine    30
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Andreas Strehler; CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Chronoswiss Kaliber C.122 (Enicar Kaliber 165) + Chrono-Modul
Herstellung    2002
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde (12h), dezentral auf "12"
   • Minute, Regulator aus der Mitte, mit Minutenzählfunktion (bei
      aktivierter Chrono-Funktion, EU Patent-Nr.1243984)

   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zentrale Chrono-Sekunde
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Kronendrücker zur Aktivierung der Chrono-Funktion "Start-Stopp-
      Null"

   • Rotor vergoldet, kugelgelagert
   • Schaltrad mit 360 Zähnen aus reinem Nickel, kugelgelagert
   • Schwingtrieb

   • 6 Chatons aus Gold
   • Zum Grundkaliber wurden für den Chronographen-Mechanismus
      23 neue Einzelteile konstruiert und verbaut

   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit "Chronoswiss"-Initialien und Genfer Streifen-
      schliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Für den Chronographen-Mechanismus wurden sowohl an der Zifferblattseite der Grundplatine als auch an deren Werkseite umfangreiche Änderungen vorgenommen. Raum für Hebel und Räder schuf man durch neue Ausfräsungen, Wellen mussten durch zusätzliche Bohrungen geführt und neue Stellstifte und Schrauben eingesetzt werden.

Das Chronographenrad besteht aus reinem Nickel und ist zudem kugelgelagert. Beides war neu in der Uhrentechnik und wurde von der Uhrenmarke, damals noch in München, exklusiv eingesetzt.

Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 
Kaliber    C.126

CHRONOSWISS Kaliber C.126 (Schlagwerksmodul) - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    28.00 mm (12¼"')
Höhe    8.35 mm
Steine    38 (8 davon entfallen auf das Modul E94)
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    35 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Enicar Kaliber 165 + Dubois-Dépraz-Modul E94
Herstellung    2003
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet (Versionsabhängig)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber
      oder Drücker auf "10")
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • 2 Hämmer auf Tonfeder
   • Fliehkraft-Regulator
   • Alles-oder-Nichts-Sicherung
   • 30 Steine für das Uhrwerk sowie 8 weitere für das extra von Dubois
      Dépraz reservierte Schlagwerksmodul E94

   • 5 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  2003 wurde mit diesem Uhrwerk weltweit die erste Armbanduhr mit Viertelstunden-Schlagwerk präsentiert.

Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 
Kaliber    C.127

CHRONOSWISS Kaliber C.127 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    26.80 mm (11¾"')
Einpassung Ø    26.40 mm (11¾"')
Höhe    5.20 mm
Steine    30
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Chronoswiss Kaliber C.121 + Kalendermodul 5800 C v.Dubois Dépraz
Herstellung    1991
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrekturdrücker auf "4"

   • 50-tlg. Kalendermodul 5800 C (Ø 26.20 mm)
   • Rotor vergoldet, kugelgelagert

   • 6 Chatons aus Gold
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Die Unterschiede innerhalb der CHRONOSWISS Kaliber-Familie C.1xx:
C.121: Stunde; Minute; Kleine Sekunde auf "6"; Automatik; 1991
C.122: Stunde 12h/digital auf "12"; Regulateur-Minute; 1991
C.123: Stunde 12h auf "3"; Regulator-Minute; Zentralsekunde; 2.Zeitzone auf "9"; 1999
C.124: Stunde digital auf "12"; Retrograde Minute; 1996
C.125: Stunde dezentral auf "12"; Minuten-Regulateur mit Zählfunktion; Chrono-
           Sekunde; 2002
C.126: Schlagwerk; 2003
C.127: Zentralsekunde; Kalender; Mondphase;
 

 
Kaliber    C.130 FEF

CHRONOSWISS Kaliber C.130 FEF - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    17.50 mm x 25.60 mm (7¾"' x 11"')
Höhe    4.50 mm
Steine    15
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    FEF Kaliber 130 (1933-1963) modifiziert
Herstellung    1990, 2005
Stückzahl    1.690
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde (12-Std.-Scheibe), digital, springend auf "12"
   • Minute, digital auf "6" / Regulator aus der Mitte (Versionsabhängig)
   • Kleine Sekunde, digital auf "6" / Zeiger auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Chatons aus Gold
   • Rücker

   • Unruh mit Deckstein
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad
   • Aufzugsrad mit "Chronoswiss"-Signatur

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  In den 1920er und 1930er Jahren kam ein neuer Uhrentyp in Mode, welcher anstatt herkömmlicher Zeiger nun digitale Zeigerscheiben hatte. Man nannte diesen Uhrentypen damals MSA (Montre sans Aiguilles - zu Deutsch, Uhr ohne Zeiger).
 

 
Kaliber    C.29 FHF

CHRONOSWISS Kaliber C.29 FHF - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    19.74 mm x 27.07 mm (8¾"' x 12"')
Höhe    3.30 mm
Steine    15
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    50 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    FHF Kaliber 29 (1932) modifiziert
Herstellung    1992-1998
Stückzahl    650
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, Regulator aus der Mitte
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Chatons aus Gold
   • Rücker

   • Unruh mit Deckstein
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad
   • Aufzugsrad mit "Chronoswiss"-Signatur

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Gerd-Rüdinger Lang konnte hier ein Kontigent von 670 Rohwerken erstehen. Die Werke erhielten eine modifizierte Zeiger-Konstruktion und sind als Regulator-Uhren mit dessen Formwerk von Rohwerkefabrik Fontainemelon (FHF) gesucht.
 

 
Kaliber    C.361 S

CHRONOSWISS Kaliber C.361 S - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    30.00 mm (13¾"')
Höhe    5.40 mm
Steine    23
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Progress / STT Kaliber 6361.101
Herstellung    2004
Stückzahl    200
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, zentral
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Tourbillonkäfig kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Kunstvoll graviertes (gravé à la main) und skelettiertes Werk (flo-
      rale Technik exklusiv für CHRONOSWISS von Marc-Aurele Rochat)

   • Alle Brücken und Kloben angliert und poliert
   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • Satinierte Oberfläche
   
  Die erste Tourbillon-Armbanduhr mit skelettiertem Werk und Regulator. Basis ist das STT ("Swiss Time Technologies", ehemals "Progress") Tourbillon-Kaliber 6361.101, welches auch von Jacques Etoile, Alan Silberstein, Frederique Constant (FC-800), Harry Winston und Joseph Chevalier eingesetzt wird.
 

 
Kaliber    C.672

CHRONOSWISS Kaliber C.672 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    36.60 mm (1"')
Höhe    5.40 mm
Steine    18
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    50 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 14 Masseschrauben
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    ETA Unitas Kaliber 6497-1
Herstellung    2000
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde, indirekt
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
 

 
Kaliber    C.673

CHRONOSWISS Kaliber C.673 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    36.60 mm (16¼"')
Höhe    5.40 mm
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    ETA Unitas Kaliber 6498-1
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, Regulator aus der Mitte
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   • Schwanenhals-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
 

 
Kaliber    C.70
   C.71

CHRONOSWISS Kaliber C.70 - Mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    37.30 mm (16½"')
Höhe    6.38 mm
Steine    30 / 33 (C.71)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Hebungswinkel 42°
   • Straumann-Spirale mit Philips-Endkurve, frei schwingend
   •
Chronometer-Unruh (Ø = 16 mm), 2-schenklig mit 2 Regulier-
      sowie 4 Masseschrauben (aerodynamisch positioniert) aus Gold,
      Trägheitsmoment von 108 mg/cm²
Hersteller    Karsten Fräßdorf; CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    Fabrication de Montres Normandes (Karsten Fräßdorf) Kaliber 777
   modifiziert
Herstellung    2009
Stückzahl    ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Arcap, vergoldet / Stahl, gehärtet
Funktionen    • Stunde / Stunde, dezentral auf "8" (C.71)
   • Minute / Minute, dezentral auf "4" (
C.71)
   • Zentrale Sekunde, springend
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Ansteuerung der springenden Zentralsekunde mit einem über-
      dimensionierten Anker mit Ausgleichsgewichten

   •
Ersatzteilfach
(zwischen Federhausbrücke und Kleinbodenrad-
      kloben)
   • Spezielle Zugfeder, welche sich nicht exzentrisch abwickeln kann
   • 1 Chaton aus Gold

   • Zahnräder aus gehärteter Berylliumbronze (ca.380 Vickers Härte)
      mit profilgefrästen Zykloiden-Verzahnungen
   • Zahntriebe aus vollendet durchgehärtetem Stahl (ca.630
      Vickers Härte)
   • Trompetenzapfen am Anker und Ankerrad
   • Bombierte und olivierte Lagersteine
   • Geklemmt und verschraubter Spiralklötzchenträger

   • Anker und Ankerrad mit KiF-Stoßsicherung
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierte Ankerbrücke der springenden Zentralsekunde

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad
   • Gebläute Schrauben
   • Räderwerk rotvergoldet

   • Perlierte Grundplatine

   • Sandgestrahlte Brücken und Kloben
 

 
Kaliber    C.732
   C.732 S

CHRONOSWISS Kaliber C.732 (Bild links) sowie Kaliber C.732 S (Bild rechts) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Chronoswiss AG

   
Gesamt Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    8.30 mm
Steine    28
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    46 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    ETA Valjoux Kaliber 7750 + Rattrapante-Modul
Herstellung    1992 / 1998
Stückzahl    ? / ?
Typ    Chronograph mit Nockenschaltung (Werkseite) sowie Schaltrad-
   Steuerung (Zifferblattseite)
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde, dezentral auf "3"
   • Minute, dezentral auf "3"
   • Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante-Funktion nach
      Patent CH-682201-OG v.13.08.1993)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Funktions- / Korrekturdrücker auf "2", "4" sowie "10"

   • Rotor aus 950 Platin
, kugelgelagert
   • 2 Schaltsterne
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert (C.732)
   Skelettiertes Werk (C.732 S)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine sowie Rattrapante-Modul
   
  Die Versionen C.732:
C.732   : 1992
C.732 S: Skelettiertes Werk; 1998

Das CHRONOSWISS-Kaliber C.732 S war der erste skelettierte Split-second Automatik-Chronograph. Basis ETA Kaliber 7750. Modifiziert mit patentierter Rattrapante-Funktion sowie in skelettierter Ausführung
.
 

 
Kaliber    C.741
   C.741 C
   C.741 S

CHRONOSWISS Kaliber C.741 - © Copyright Chronoswiss AG

CHRONOSWISS Kaliber C.741S - © Copyright Chronoswiss AG

 

   
Gesamt Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    7.90 mm
Steine    25
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    46 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Nivarox® I Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONOSWISS Uhren GmbH / CHRONOSWISS AG
Basis    ETA Valjoux Kaliber 7750 + Datum-Modul
Herstellung    1998
Stückzahl    ? / ? / ?
Typ    Chronograph mit Nockenschaltung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6"
   • Datum auf "3"
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker

   • Rotor kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettiertes und handgraviertes Werk (
C.741 S)

   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierter Rotor mit Genfer Streifenschliff

   • Hochglanzpolierte Schraubenköpfe, Anker sowie Ankerrad

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung (
C.741 C)
   
  CHRONOSWISS Kaliber 741:
C.741   :
C.741 C
: COSC-Zertifizierung;
C.741 S: Skelettiert
 
 
 

Claret, Christophe
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   BCR 09

   38.60 mm (17"')
   9.34 mm (mit Tonfeder)
   40
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh
   Christophe Claret SA
   2014
   63
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Animation von drei Spielen (Baccara, Roulette und Dice)
   • Schlagfunktion während der Baccara-Animation
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 3 seitliche Funktionsdrücker
   • 2 Federhäuser
   •
6 Keramik kugelgelagerte Anzeige-Scheiben
   • Skelettierter Rotor in Form eines Roulette-Drehtisches
   • 1 Hammer auf Kathedral-Tonfeder (patentiert)
   • Stoßsicherung
   • 538 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Stahlteile hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

Christophe Claret Kaliber BCR 09 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ

Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung







Qualitätsausführung
   CC 201
   CC 20A

   32.60 mm x 40.00 mm (14¼"' x 17¾"')
   10.70 mm
   65 + 8 Kugellager
   21.600 A/h (3 Hz)
   60 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Christophe Claret SA
   2009
   408 (CC 20A)
   Formwerk, Tourbillon, Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-
   Steuerung
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Tourbillon (1 min./U.) mit aufgesetzter Sekunde
   • Stunde (Kautschuk-Riehmen über Walzen)
   • Minute (Kautschuk-Riehmen über Walzen)
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 12-Stunden-Register, dezentral auf "10"
   • 60-Sekunden-Register, dezentral auf "2"
   • Gangreserve (Rückseite)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Anzeige des Funktionsmodus mit gleichzeitig akustischem Ton (1
      Hammer auf Tonfeder)

   • Stoßsicherung
   • Chronographenmechanismus (Mono-Pusher) mit Säulenrad, der
      auf der Basis dreier Planetengetriebe mit identischer Struktur
      arbeitet

   • 2 Federhäuser
   • 568-574 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Stahlteile hochglanzpoliert

Christophe Claret Kaliber CC 20A - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber    DMC 16

Christophe Claret Kaliber DMC 16 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

   
Gesamt Ø    36.25 mm (16"')
Höhe    10.50 mm
Steine    33
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    168 Std. / 7 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Turm-Spirale, zylindrisch
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, 4 Regulier- sowie 8 Masseschrauben
Hersteller    Christophe Claret SA
Herstellung    2016
Stückzahl    88
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / rotvergoldet, schwarz
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Datum
   • Memo-Funktion
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 seitliche Drücker
   • Steinfutter (Rubine) sowie Unruh in
Rot oder Blau
   • Feinregulierung
   • Patentierte Kalenderanzeige (CH-Patent Nr.707959 von 2014)
   • Verwendung eines Patents einer Rücker-Feinregulierung von
      George-Favre Jacot (CH-Patent Nr.14447 von 1897)

   • Stoßsicherung
   • 342 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Gekröpfte sowie skelettierte Brücken und Kloben im Charles X-Stil
   • Skelettierte Federhaustrommel und Gesperr

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Schwarze Grundplatine sowie Brücken auf der Werkseite
   • Brücken und Kloben auf der Zifferblattseite rotvergoldet
 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung








Qualitätsausführung
   DTC 07

   31.00 mm (13¾"')
   8.60 mm
   44
   14.400 A/h (2 Hz)
   80+ Std.
   Handaufzug
   • Chronometer-Hemmung, konstante Kraft
   • Turm-Spirale (zylindrische Form)
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, Masseschrauben aus Gold
   Christophe Claret SA
   2014
   60
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, vergoldet / rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Federhäuser, paralell geschaltet
   •
Hemmung aus Titan Grad 5
   • Schutz gegen Überdrehung der Aufzugsfeder
   • Unruhstopp
   • Feinregulierung
   • Überlanger Rücker
   • Gekröpfte Kloben
   • Stoßsicherung durch Brückenkonstruktion

   • 301 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Stahlteile hochglanzpoliert


   Diese Konstruktion wird durch die Patente CH-14447, CH-700046 sowie EP-06114358
   geschützt.

Christophe Claret Kaliber DTC 07 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung






Qualitätsausführung
   EMT 17

   38.40 mm (17"')
   9.76 mm
   95
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Christophe Claret SA
   2014
   80
   Schlagwerk, Animation
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kathedralschlag während der Animation
   • Animation von beweglichen Blütenblätter, welche sich seitlich
      wegschwenkend ausblenden lassen
   • Textanzeigen während der Animation

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "12"
   • Drücker auf "4" zur vollständigen Wiederherstellung aller Blüten-
      blätter
   • Skelettierter Rotor mit Farb-Edelsteinen besetzt
   • 1 Hammer auf Tonfeder (Auslösung mit seitlichem Drücker auf "2")
   • 2 Federhäuser
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 731 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Poetische Ausdrucksweise eines Künstlersteams über die wohl bewegendste Frage
   der Welt der Frauen: "Liebt er mich oder nicht?" Christophe Claret zeigt hier eine
   wunderschöne technische Spielerei, die man hätte nicht besser machen können!
   Diese Konstruktion wird durch das Patent EP-2821861 von Giuseppe Auteri, Alain
   Schiesser sowie Nicolas Rognon, den Erfindern bei Christophe Claret geschützt.

Christophe Claret Kaliber EMT 17 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   FLY 11

   26.60 x 46.40 mm (11¾"' x 20½"')
   11.94 mm
   64-66 (Versionsabhängig)
   21.600 A/h (3 Hz)
   50+ Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Christophe Claret SA
   2012; 2017
   56; 8
   Formwerk, Tourbillon
   • Titan (mit 30°-Neigung zur Tourbillon-Aufnahme), schwarz be-
      schichtet

   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit aufgesetzter Sekunde
   • Stunde (Magnetfeld mittels seitlicher Kugel)
   • Minute (Magnetfeld mittels seitlicher Kugel)
   • Zeigerstellung durch Drehen eines rückseitigen Bügels
   • 2 Federhäuser für jeweils Tourbillon- und Zeitanzeige
   • Auf der Rückseite befinden sich zwei aufklappbare Bügel für beide
      Federhäuser

   • 419 / 432 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Stahlteile hochglanzpoliert


   Anstatt Zeigern bestimmt eine Magnetfelderzeugung die seitliche Positionierung
   von zwei Kugeln, welche jeweils links und rechts in einer 23 mm langen Saphirglas-
   röhre ohne Verbindung zur Platine eine Zeitskala anzeigen.

   Tourbillon-Drehgestellform "Christophe Claret".

Christophe Claret Kaliber FLY 11 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   MBA 13

    31.60 mm (14"') ohne Tonfeder / 37.60 mm
   10.56 mm
   75
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker mit konstanter Kraft
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Christophe Claret SA
   2013
   ?
   Schlagwerk, Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz beschichtet; Saphir, klar
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 12-Stunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Skelettierter Rotor aus Platin
   • Läutfunktion für die Funktionen Start, Stopp, Nullstellung
   • Mono-Drücker mit Drücker auf "2"

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 588 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und hochglanzpoliert
   • Schraubenköpfe hochpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Genfer Streifenschliff


   Christophe Claret verwendet unter Zusammenarbeit mit der Firma L.Klein SA erst-
   mals in der Uhrenindustrie eine neuartige Stahllegierung M-15X.

Christophe Claret Kaliber MBA 13 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   PCK 05

   38.60 mm (17"')
   9.92 mm
   72
   28.800 A/h (4 Hz)
   72 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Christophe Claret SA
   2014
   80
   Schlagwerk, Animation
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kathedralschlag während der Animation
   • Animation von 2 Spielen: "Texas Hold’em Poker" sowie "Roulette"
     
(Rückseite)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 1 Hammer auf Kathedralfeder (Auslösung durch seitlichen
      Drücker)
   • 3 seitliche Drücker

   • 4 Kugellager
   • 2 Federhäuser
   • 655 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Christophe Claret Kaliber PCK 05 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Christophe Claret SA

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   SLB 88

   34.00 mm (15"')
   8.10 mm
   46
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Christophe Claret SA
   2011
   64
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Stunde
   • Minute
   •
Sekundenaunzeige durch Fenster auf "9"
   • Datumsanzeige in 2 Fenstern auf "6"
   • Anzeige für Schlagwerksart
   •
2.Zeitzone auf "1/2" mit Tag und Nacht-Anzeige
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf Tonfeder (1+1 Kathedral-Feder)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 455 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Christophe Claret, entwickelt und produziert in seiner Manufaktur "Le soleil d´or"
   nicht nur für seine eigene Firma die extravagantesten Uhrwerke, sondern auch für
   diverse Uhrenfirmen. Das Haus "Le soleil d´or" wurde einst von Urban Jürgensen für
   seine Enkelin errichtet.

Christophe Claret Kaliber SLB 88 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manfacture Claret

 
 
 

Concepto
 
 
 
Kaliber    1053

Concepto Kaliber 1053 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    33.00 mm (14½"')
Einpassung Ø    32.30 mm (14¼"')
Höhe    3.75 mm
Steine    31
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet; Stahl
Funktionen    • Stunde, dezentral auf "3"
   • Minute, dezentral auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "4/5"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, dezentral, kugelgelagert

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Skelettierte Brücken
   • Teilskelettierte Grundplatine

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
 

 
Kaliber    2000
   2000-RAC
   2020-CM2
   2020-CM3

Concepto Kaliber 2000 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

Concepto Kaliber 2000-RAC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

Concepto Kaliber 2020-CM2 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

Concepto Kaliber 2020-CM3 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    6.60 mm (+ Modul)
Steine    26
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2008
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Nockenschaltung (2000, 2020-CM2, 2020-CM3) /
   Schaltrad-Steuerung (2000-RAC)
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • 12 Stunden-Register auf "6" (Modulabhängig)
   • Wochentag auf "6" (Modulabhängig)
   • Datum auf "4/5" / "6" (Modulabhängig)
   • Kalender, retrograd auf "7/8-1/2" (Modulabhängig)
   • Zentraler GMT-Zeiger (Modulabhängig)
   • Mondphase auf "6" (Modulabhängig)
   • 24-Std.-Anzeige auf "6" / "9" (Modulabhängig)
   • Gangreserve, retrograd auf "6" (Modulabhängig)
   • Kleine Sekunde auf "9" (Modulabhängig)
   • Kleine Sekunde, retrograd auf "8/9-11" (Modulabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen-Drücker (2020-CM3)
   • Mono-Drücker (2020-CM2) auf "2"
   • Duo-Drücker (2000-RAC) auf "2" und "4"
   • Seitliche Korrekturdrücker (Modulabhängig)
   • Rotor kugelgelagert
   • Etachron-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Die verschiedenen Zusatz-Module für die Concepto Kaliber-Familie 2000:

(Nur für Concepto Kaliber 2000 sowie 2000-RAC)

2020: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"
2021: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
         auf "4/5"
2022: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
         auf "6"
2023: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Mond-
         phase auf "6"
2024: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
         auf "4/5"; Mondphase auf "6"
2025: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
         auf "4/5"; Wochentag auf "6"
2026: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
         auf "6"; Wochentag auf "6"
2027: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
         auf "4/5"; Wochentag auf "6"; Mondphase auf "6"
2028: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Wochen-
         tag auf "6"; Mondphase auf "6"
2040: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Zentraler
         GMT-Zeiger
2041: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Zentraler
         GMT-Zeiger; Datum auf "4/5"
2042: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Zentraler
         GMT-Zeiger; Datum auf "6"
2045: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9"
2046: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9";
         Kalender, retrograd auf "7/8-1/2"
2047: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Kalender,
         retrograd auf "7/8-1/2"
2120: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 12 Std.-Reg.
         auf "6"
2121: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 12 Std.-Reg.
         auf "6"; Datum auf "4/5"
2122: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 12 Std.-Reg.
         auf "6"; Datum auf "6"
2123: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 12 Std.-Reg.
         auf "6"; Mondphase auf "6"
2124: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 12 Std.-Reg.
         auf "6"; Datum auf "4/5"; Mondphase auf "6"
2125: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 12 Std.-Reg.
         auf "6"; Datum auf "4/5"; Wochentag auf "6"; Mondphase auf "6"
2140: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9";12 Std.-Reg.
         auf "6"; Zentraler GMT-Zeiger
2141: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9";12 Std.-Reg.
         auf "6"; Zentraler GMT-Zeiger; Datum auf "4/5"
2142: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9";12 Std.-Reg.
         auf "6"; Zentraler GMT-Zeiger; Datum auf "6"
2145: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9";
         12 Std.-Reg.auf "6"
2146: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9";
         Kalender, retrograd auf "7/8-1/2"; 12 Std.-Reg.auf "6"
2147: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Kalender,
         retrograd auf "7/8-1/2"; 12 Std.-Reg.auf "6"
2821: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Wochen-
         tag auf "6"; Mondphase auf "6"; Wochentag i.Fenster auf "11"; Monat im
         Fenster auf "1"; 24-Std.-Zeiger auf "9"
2822: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Wochen-
         tag auf "6"; Mondphase auf "6"; Wochentag i.Fenster auf "11"; Monat im
         Fenster auf "1"
2823: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Wochentag auf "6"; Mond-
         phase auf "6"; Wochentag i.Fenster auf "11"; Monat im Fenster auf "1"
3010: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9";
         Gangreserve, retrograd auf "6"; Kalender, retrograd auf "7/8-1/2"
3011: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9";
         Gangreserve, retrograd auf "6"
3012: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; 2.Zeitzone
         (GMT) auf "6"
3013: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde, retrograd auf "9";
         2.Zeitzone (GMT) auf "6"

(Nur für Concepto-Kaliber 2020-CM2)
2020-CM2:   Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"
2020-CM2-I: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9";
                   Funktionsanzeige des Chronographen, retrograd auf "4/5"
2021-CM2:   Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
                   auf "4/5"
2022-CM2:   Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
                   auf "6"

(Nur für Concepto-Kaliber 2020-CM3)
2020-CM3:   Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"
2020-CM3-I: Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9";
                   Funktionsanzeige des Chronographen, retrograd auf "4/5"
2021-CM3:   Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
                   auf "4/5"
2022-CM3:   Zentrale Chrono-Sekunde; 30 Min.-Reg.auf "3"; Kl.Sekunde auf "9"; Datum
                   auf "6"
 

 
Kaliber    2220
   2250

Concepto Kaliber 2220 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

Concepto Kaliber 2250 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    6.60 mm (+ Modul)
Steine    24
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2014
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde (2220)
   • Kleine Sekunde auf "9" (2250)
   • Datum auf "4/5" / "6" (Modulabhängig)
   • Mondphase auf "6"
(Modulabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert
   • Seitliche Zusatzdrücker (Modulabhängig)

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Die verschiedenen Zusatz-Module für die Concepto Kaliber-Familie 2200:
2220: Basis mit Zentralsekunde
2221: Zentralsekunde; Datum auf "4/5"
2222: Zentralsekunde; Datum auf "6"
2224: Zentralsekunde; Datum auf "4/5"; Mondphase auf "6"

(Nur für Kaliber Concepto 2250)
2250: Basis mit Kl.Sekunde auf "9"
2253: Kl.Sekunde auf "9"; Mondphase auf "6"
2254: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "4/5"; Mondphase auf "6"
2255: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "3"; Mondphase auf "6"
 

 
Kaliber    2900

Concepto Kaliber 2900 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    4.10 mm (+ Modul)
Steine    18
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2014
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Datum auf "3" / "4/5" (Modulabhängig)
   • Mondphase auf "6"
(Modulabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Zusatzdrücker (Modulabhängig)

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Die verschiedenen Zusatz-Module für die Concepto Kaliber-Familie 2900:
2250: Basis mit kl.Sekunde auf "9"
2253: Kl.Sekunde auf "9"; Mondphase auf "6"
2254: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "4/5"; Mondphase auf "6"
2255: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "3"; Mondphase auf "6"
 

 
Kaliber    2904

Concepto Kaliber 2904 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    4.60 mm (+ Modul)
Steine    20
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2014
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
 

 
Kaliber    2950

Concepto Kaliber 2950 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    5.94 mm (+ Modul)
Steine    26
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Basis    Concepto Kaliber 2900 + Automatik-Modul
Herstellung    2014
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Datum auf "3" / "4/5" oder "6" (Modulabhängig)
   • Mondphase auf "6"
(Modulabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor 22ct Gold, kugelgelagert
   • Seitliche Zusatzdrücker (Modulabhängig)

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierte Brücken

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Die verschiedenen Zusatz-Module für die Concepto Kaliber-Familie 2950:
2250: Basis mit kl.Sekunde auf "9"
2251: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "4/5"
2252: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "6"
2253: Kl.Sekunde auf "9"; Mondphase auf "6"
2254: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "4/5"; Mondphase auf "6"
2255: Kl.Sekunde auf "9"; Datum auf "3"; Mondphase auf "6"
 

 
Kaliber    3027

Concepto Kaliber 3027 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    32.60 mm (14¼"')
Einpassung Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    5.80 mm
Steine    21
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz PVD-beschichtet; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettiertes Werk

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
 

 
Kaliber    3041

Concepto Kaliber 3041 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    32.60 mm (14¼"')
Einpassung Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    5.50 mm
Steine    21
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierte Brücken auf der Zifferblattseite in Blütenform

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
 

 
Kaliber    7000

Concepto Kaliber 7000 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    31.30 mm (13¾"')
Einpassung Ø    31.00 mm (13¾"')
Höhe    5.70 mm
Steine    23
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Min.-Register auf "3"
   • 60 Sek.-Register auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Schaltrad mit 7 Zähnen
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / gebläut
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Basiert auf einem Layout eines Venus 200 Kalibers. Kann auf ein Tourbillon (Zifferblatt- oder Werkseite) erweitert werden.
 

 
Kaliber    7100

Concepto Kaliber 7100 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    31.30 mm (13¾"')
Einpassung Ø    31.00 mm (13¾"')
Höhe    7.15 mm
Steine    26
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Basis    Concepto Kaliber 7000 + Rattrapante-Erweiterung
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger-Funktion (Rattra-
      pante)
   • 30 Min.-Register auf "3"
   • 60 Sek.-Register auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • 2 Schalträder
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / gebläut
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Basiert auf einem Layout eines Venus 200 Kalibers. Kann auf ein Tourbillon (Zifferblatt- oder Werkseite) erweitert werden.
 

 
Kaliber    8000

Concepto Kaliber 8000 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    32.60 mm (14¼"')
Einpassung Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    5.70 mm
Steine    19
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   •
Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2012
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 5 Chatons

   • Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8050

Concepto Kaliber 8050 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    32.60 mm (14¼"')
Einpassung Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    8.00 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   •
Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Hersteller    Concepto Kaliber 8000 + Automatik-Modul
Herstellung    2012
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor dezentral, kugelgelagert
   • 5 Chatons

   • Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8100

Concepto Kaliber 8100 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    32.60 mm (14¼"')
Einpassung Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    6.20 mm
Steine    19
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   •
Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2012
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Stahl; Saphir
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 5 Chatons

   • Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierte Brücken

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Grundplatine aus Saphir
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8152

Concepto Kaliber 8152 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    32.60 mm (14¼"')
Einpassung Ø    32.00 mm (14¼"')
Höhe    8.50 mm
Steine    25
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   •
Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Basis    Concepto Kaliber 8100 + Automatik-Modul
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Stahl; Saphir
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22ct Gold, dezentral, kugelgelagert
   • 5 Chatons

   • Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettierte Brücken

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8905-M

Concepto Kaliber 8905-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    33.60 mm (14¾"')
Einpassung Ø    33.00 mm (14¾"')
Höhe    5.70 mm
Steine    21
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   •
Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8908-M

Concepto Kaliber 8908-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    34.60 mm (15¼"')
Einpassung Ø    34.00 mm (15"')
Höhe    6.60 mm
Steine    21
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   •
Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8950-M

Concepto Kaliber 8950-M - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    4.80 mm
Steine    23
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 

 
Kaliber    8950-A

Concepto Kaliber 8950-A - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concepto Watch Factory SA

   
Gesamt Ø    30.40 mm (13½"')
Einpassung Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    6.70 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Concepto Watch Factory SA
Basis    Concepto Kaliber 8950-M + Automatik-Modul
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor, kugelgelagert

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Rotor skelettiert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächenveredelung Kundenwunsch-orientiert
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Concepto"
 
 
 

Concord
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   C104

   36.20 mm (16"')
   16.00 mm (6.50 mm für Stunde- u. Minute)
   42
   21.600 A/h (3 Hz)
   3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Gyromax®-Unruh, 4-schenklig, offen, 4 Exzenterschrauben

   BNB Concepts; Studio Bellon; Concord (MGI Luxury Group SA)
   2009
   10
   Tourbillon, Formwerk
   • Aluminium-Lithium, schwarz / unbehandelt
   •
Tourbillon (1 min./U.), Bi-Axial, fliegend auf "9"

   • Stunde, dezentral auf "3"
   • Minute, dezentral auf "3"
   • Sekunde auf "4"
   • Gangreserve auf "12/1"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Gangreserveanzeige mittels fluoreszierender Flüssigkeit
   • Sekundenanzeige durch seitliche rotierende Scheibe
   • Feinregulierung
   • Aufhängung des Tourbillonkäfigs mittels Metallfaden-Geflecht
   • KiF-Stoßsicherung

   • 511 Einzelteile
   • Skelettiertes Werk
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Schwarz veredelte Grundplatine, matt gebürstet

   Avantgarde-Design pur: BNB Concepts erschuf diese Kreation, während Studio
   Bellon das Design fertig stellte. Die erste Anzeige mit Hilfe fluoreszierender Flüssig-
   keit. Die Aufhängung des Tourbillonkäfigs besteht durch ein Metallfaden-Geflecht
   (je 0.2 mm dünn) an die Werksplatine. Heute ist diese Marke Bestandteil in der
  
MOVADO GROUP INC (MGI Luxury Group SA).

Concord Kaliber C104 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Concord Watch Company SA

 
 
 
 

Cortébert
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   13"' J.C.

   ?mm (13"')
  
  
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Cortébert Watch Co.
   ?
   ?
   Ankerwerk; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gravierter Unruhkloben

   • Perlierte Grundplatine


   Der Kürzel J.C. steht für "Juillard & Cie S.A."

  
Firmenentwicklung:
   Adam-Louis Juillard (1790 in Sonvilier) ---> Lucien Juillard (1830 in Saint Imier) --->
  
Raiguel Juillard et Cie. (1865) ---> Cortébert Watch Co. ---> Eingliederung in die
   Ébauches SA (1927)
---> 1984 übernimmt OMEGA die komplette Firma und deren
   Mitarbeiter. Ende der Firma.

Cortébert Kaliber 13"' J.C.

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung

Qualitätsausführung
   429

   29.00 mm (13"')
   5.70 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   44 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Cortébert Watch Co.
   Venus Kaliber 150 (ETA), modifiziert
   1955
  
?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein, später Incabloc-Stoßsicherung
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Firmenentwicklung:
   Adam-Louis Juillard (1790 in Sonvilier) ---> Lucien Juillard (1830 in Saint Imier) --->
  
Raiguel Juillard et Cie. (1865) ---> Cortébert Watch Co. ---> Eingliederung in die
   Ébauches SA (1927)
---> 1984 übernimmt OMEGA die komplette Firma und deren
   Mitarbeiter. Ende der Firma.

Cortébert Kaliber 429

 

 
Kaliber
o
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   473
   474
   479
   484
   486
   487

   40.20 mm (18"')
   5.45 mm
   15-17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Cortébert Watch Co.
   ?
   ?
   Ankerwerk; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Verzierter Unruhkloben

   • Perlierte Grundplatine


   Gibt es in zwei Gößen: 18"' sowie 19"'

  
Firmenentwicklung:
   Adam-Louis Juillard (1790 in Sonvilier) ---> Lucien Juillard (1830 in Saint Imier) --->
  
Raiguel Juillard et Cie. (1865) ---> Cortébert Watch Co. ---> Eingliederung in die
   Ébauches SA (1927)
---> 1984 übernimmt OMEGA die komplette Firma und deren
   Mitarbeiter. Ende der Firma.

Cortébert Kaliber 474

 

 
Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   476
   477

   42.20 mm (19"')
   5.45 mm
   15-17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Cortébert Watch Co.
   ?
   ?
   Ankerwerk; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Verzierter Unruhkloben

   • Perlierte Grundplatine


   Gibt es in zwei Gößen: 18"' sowie 19"'

  
Firmenentwicklung:
   Adam-Louis Juillard (1790 in Sonvilier) ---> Lucien Juillard (1830 in Saint Imier) --->
  
Raiguel Juillard et Cie. (1865) ---> Cortébert Watch Co. ---> Eingliederung in die
   Ébauches SA (1927)
---> 1984 übernimmt OMEGA die komplette Firma und deren
   Mitarbeiter. Ende der Firma.

Cortébert Kaliber 476 (Bild zeigt die 18"' Version Kaliber 474)

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung

Qualitätsausführung
   582 CH

   40.25 mm (18"')
   6.00 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Cortébert Watch Co.
   ?
  
?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "12"
   • 60-Sekunden-Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine

  
Firmenentwicklung:
   Adam-Louis Juillard (1790 in Sonvilier) ---> Lucien Juillard (1830 in Saint Imier) --->
  
Raiguel Juillard et Cie. (1865) ---> Cortébert Watch Co. ---> Eingliederung in die
   Ébauches SA (1927)
---> 1984 übernimmt OMEGA die komplette Firma und deren
   Mitarbeiter. Ende der Firma.

Cortébert Kaliber 582 CH

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung

Qualitätsausführung
   592 CH

   40.25 mm (18"')
   6.00 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Cortébert Watch Co.
   ?
  
?
   Chronograph, Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "12"
   • 60-Sekunden-Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine

  
Firmenentwicklung:
   Adam-Louis Juillard (1790 in Sonvilier) ---> Lucien Juillard (1830 in Saint Imier) --->
  
Raiguel Juillard et Cie. (1865) ---> Cortébert Watch Co. ---> Eingliederung in die
   Ébauches SA (1927)
---> 1984 übernimmt OMEGA die komplette Firma und deren
   Mitarbeiter. Ende der Firma.

Cortébert Kaliber 592 CH

 
 
 

CORUM
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung


Qualitätsausführung
   CO-007

   12 x 38 mm (5½ x 17¼"')
   4.40 mm
   21
   28.800 A/h (4 Hz)
   100 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   VAUCHER Manufacture Fleurier SA für Montres CORUM Sàrl
   (China Haidian)

   2009
   ?
   Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Titan; Stahl
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Aufzugskrone auf "6"
   • Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine


   Dieser 1980 ursprünglich entwickelte Werkstyp (Stabwerk) ist in seiner Form ein
   Meilenstein für CORUM und für diese Marke charakteristisch geworden.

CORUM Kaliber CO-007 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres CORUM Sàrl

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   CO-010

   32.00 mm (14¼"')
   5.35 mm
   29
   21.600 A/h (3 Hz)
   100 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Montres CORUM Sàrl (China Haidian)
   2010
   ?
   Tourbillon, Répétition
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Minuten-Répétition
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf Tonfeder (Auslösung durch Drehen der Lünette im
      Uhrzeigersinn um 27 Grad)

   • Fliehkraft-Regulator
   • Feinregulierung
   • Hemmungs- und Ankerrad aus Silizium
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • Skelettierte Brücken und Kloben
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   2 Jahre Entwicklungszeit. Rund 10 der besten Uhrmachermeister des Unternehmens
   waren an seiner Fertigstellung beteiligt.

   Anders als bei traditionellen Repetitionen wurde der Minutenrechen, Herz des Ré-
   pétitionsschlagwerks, seitenverkehrt eingebaut, um jedem Ton die größtmögliche
   Kraft und Präzision zu verleihen. Dieser Rechen Rechen wurde zusätzlich vergrößert,
   um einen größeren Hebungswinkel der Zähne und damit einen längeren Zeitab-
   stand zwischen den Tönen zu erzielen. Die winzigen Hämmer, die die Tonfedern in
   Schwingung versetzen, werden aus spezialgehärtetem Stahl gefertigt und sind mit
   eigens entwickelten Gegenfedern versehen, die ihnen größere Kraft und Schnellig-
   keit verleihen. Während das Schlagwerk ertönt, wird der Rhytmus durch ein
   Schwungrad gesteuert, dessen Drehung durch den Glasboden sichtbar ist. Material
   und thermische Veredlung der Tonfedern bleiben das Geheimnis von CORUM. Der
   Stundenschlag ist auf ein dreigestrichenes A, der Minutenschlag auf ein Cis ge-
   stimmt. Die Töne wurden nicht zufällig gewählt: Sie bilden eine große Terz (vier Halb-
   tonschritte) und erzeugen eine für CORUM typische markante und heitere Harmonie
   – anders als beispielsweise die kleine Terz (drei Halbtonschritte).

CORUM Kaliber CO-010 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres CORUM Sàrl

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   CO-113

   11.00 mm x 33.30 mm (4¾"' x 14¾"')
   4.90 mm
   19
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben aus 18ct Gold
   VAUCHER Manufacture Fleurier SA für Montres CORUM Sàrl (China
   Haidian)

   Vaucher Manufacture Fleurier Kaliber V700
   2005
   ?
   Formwerk
   • 18 Karat Weiss- / Rot-Gold
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Aufzugskrone auf "6"
   • Schleppfeder
   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Brücke von Hand graviert


   Dieser 1980 ursprünglich entwickelte Werkstyp (Stabwerk) ist in seiner Form ein
   Meilenstein für CORUM und für diese Marke charakteristisch geworden.

CORUM Kaliber CO-113 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres CORUM Sàrl

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung







Qualitätsausführung
   CO-213

   11.00 mm x 33.00 mm (4¾"' x 14½"')
   3.00 mm
   22
   19.200 A/h (2.66 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   VAUCHER Manufacture Fleurier SA für Montres CORUM Sàrl (China
   Haidian)

   2009
   ?
   Tourbillon, Formwerk
   • 18 Karat Gold; Stahl; Saphir (klar)
   • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Aufzugskrone auf "6"
   • Hemmungsteile aus Silizium
   • Tourbillonkäfig Ø = 8.5 mm
   • Tourbillonbrücke aus 0.60 mm dicken Saphir in Form eines CORUM-
      Zeichens

   • Schleppfeder
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 182 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Gebürsteter Schliff


   Dieser 1980 ursprünglich entwickelte Werkstyp (Stabwerk) ist in seiner Form ein
   Meilenstein für CORUM und für diese Marke charakteristisch geworden.

CORUM Kaliber CO-213 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres CORUM Sàrl

 

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung







Qualitätsausführung
   CO-313

   11.25 x 33.18 mm (5"' x 14¾"')
  
   26
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, 4 Regulierschrauben
   VAUCHER Manufacture Fleurier SA für Montres CORUM Sàrl (China
   Haidian)

   2011
  
?
   Formwerk
   • 18 Karat Gold; 950 Platin; Stahl; Berylliumkupfer
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Aufzugskrone auf "6"
   • Schwungmasse besteht aus 2 parallel zum Werkskörper aufge-
      hängte Gewichte (4 g) aus 950-Platin (2 Stahlschienen mit PTFE-
      Teflon-Beschichtung, die Kontakte zwischen den Schienen und
      dem Schlitten bestehen aus Berylliumkupfer)

   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 194 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine


   Dieser 1980 ursprünglich entwickelte Werkstyp (Stabwerk) wurde nun als Automatik
   weiterentwickelt. Dafür waren vier Jahre Entwicklungszeit mit umfangreichen
   Labortest notwendig.

CORUM Kaliber CO-313 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Montres CORUM Sàrl

 
 
 

Courvoisier Frères
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   Modernista AOB

   ? mm (18"')
   ? mm
   15
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Courvoisier Frères SA
   1904
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert, Lèpine
   • Stunde, springend durch Drehscheibe
   • Minute, zentral, retrograd mit 180°-Anzeigebereich
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Drücker auf "11"
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Retrograder Mechanismus nach CH-Patent Nr.27838 (1905) von Gabriel Lopez
   Mantarras (Saragossa, Spanien). Siehe auch unter D.R.P.Nr.152621, BREV
   S.G.D.G. Nr.336381 sowie ESP Nr.30572.

Modernista Kaliber AOB, Modernista Saltarello "Cigarrillos Excelsior"

 
 
 

CZAPEK & Cie
 
 
 
Kaliber    SXH1

CZAPEK & Cie Kaliber SXH1 - Mit freundlicher Genehmigung der CZAPEK & Cie SA

 

   
Gesamt Ø    31.10 mm (13¾"')
Höhe    4.48 mm
Steine    29
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    168 Std. / 7 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    CHRONODE SA; Czapek & Cie SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "7/8"
   • Wochentag auf "4/5"
   • Gangreserve auf "4/5"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
2 Federhäuser
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Gebläute Schrauben

   • Perlierte Grundplatine
   • Sandgestrahlte, grainierte Werksoberflächen
   
  Czapek & Cie wurde von drei Unternehmern mit einer Leidenschaft für feine Uhren und hervorragende Mechanik erneut zum Leben erweckt. Der Firmengründer François Czapek war ein in Tschechien geborener, polnischer Uhrmacher, der sich 1832 in Genf in der Schweiz niederließ. 1839 gründete er mit seinem Landsmann, dem Polen Antoni Patek, die Uhrenmanufaktur Patek, Czapek & Cie. Sechs Jahre lang stellten sie außergewöhnliche Uhren her.
Als ihre Partnerschaft 1845 endete, gründete Francois Czapek die Firma Czapek & Cie und wurde Hoflieferant des französischen Kaisers Napoleon des Dritten. Auf ihrem Höhepunkt besaß die Manufaktur Boutiquen in Genf, Warschau und Paris am Place Vendôme.
Czapek & Cie wurde 2013 von dem Unternehmer Harry Guhl in Partnerschaft mit Xavier de Roquemaurel und einem Uhrmacher, der vorerst anonym bleiben möchte, erneut ins Leben gerufen. Im Frühjahr 2015 haben Uhrenliebhaber dem Unternehmen einen Betrag von 500.000 CHF zur Verfügung gestellt, um im Oktober seine ersten Uhren ausliefern zu können. Jetzt möchte das Unternehmen ganze 1 Million CHF durch eine Crowd-Funding-Kampagne mit einer internationalen Multiplattform aufbringen - das ist erste Mal überhaupt für eine Marke der Haute Horlogerie. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Genf, Schweiz.
 

 
Kaliber    SXH2

CZAPEK & Cie Kaliber SXH2 - Copyright Monochrome watches

 

   
Gesamt Ø    15½"'
Höhe    9.80 mm
Steine    35
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, Regulierschrauben aus Gold
Hersteller    CHRONODE SA; Czapek & Cie SA
Herstellung    2017
Stückzahl    25
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / NAC Grau beschichtet; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.) mit Sekundenindikation
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"

   • 2.Zeitzone auf "4"
   • Tag-/Nachtindikator auf "6"
   • Gangreserve auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Gekröpfte Kloben
   • Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Gebläute Schraube im Tourbillonkäfig
   • Skelettierte Koben

   • Perlierte Grundplatine
   • Sandgestrahlte, grainierte Werksoberflächen
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Czapek & Cie".
 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  IMPRESSUM