Werksbilder    0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Köhn, Edouard

 
 
 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   19"'

   43.00 mm (19"')
   ? mm
   19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 2 Regulier-
      sowie 14 Masseschrauben aus Gold
   Edouard Koehn
   1903
   ?
   Ankerwerk, Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert; sehr flache Bauweise
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Gebogener Rücker
   • Federhaus (fliegend) mit
Malteserkreuz-Stellung

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruh mit Deckstein
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, geschraubt
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe sowie Ankerkloben hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   Edouard Köhn (1839-1908). Er wurde in Deutschland geboren und
   studierte an der Uhrmacherschule in Genf. Danach begann er als
   einfacher Uhrmacher bei Patek Philippe und wurde später Partner.
   1891 erwarb Edouard Koehn die Firma H.R. Ekegren. Das Qualitäts-
   bewusstsein, welches er sich in den vielen Jahren bei Patek Philippe
   aneignete, spiegelte sich später in seinen eigenen von ihm kon-
   struierten und gefertigten Produkten wider. Hier eine Konstruktion
   mit US-Patent 731.789 von 19
03
.

Edouard Köhn Kaliber 19"', Nr.81617

 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  IMPRESSUM