Werksbilder    0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

Vacheron Constantin
 
 
 
Kaliber
o
o
o

o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung





Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   1001
   K1001
   1001/1
   1002
   K1002
   1002/2

   20.80 mm (9¼"')
   2.94 mm / 3.44 mm (
Versionsabhängig)
   17-18 (Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   31 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet- / Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben (
VC 1001 sowie
      VC 1002
)

   • Gyromax-Unruh, 2-schenklig, 8 Exzenter-Regulierschrauben
      (
VC 1001/1 sowie VC 1002/2)
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 818 (
VC 1001) / Jaeger- LeCoultre
   Kaliber 819 (VC 1002)
   1953 / ? / ? / ?
   ? / ? / ? / ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Extra flache Ausführung
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (VC 1001, VC 1001/1)
   • Zentralsekunde, indirekt (
VC 1002, VC 1002/2)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (Rückseite)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein und Decksteinplättchen
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Vacheron Constantin Kaliber-Familie 100x:
   VC 1001   :
   VC K1001 :
   VC 1001/1: Freischwingende Gyromax-Unruh
   VC 1002   : Basis VC 1001; Indirekte Zentralsekunde
   VC K1002 :
   VC 1002/2: Freischwingende Gyromax-Unruh; Indirekte Zentralsekunde


   Das JAEGER-LeCOULTRE Kaliber wurde bei AUDEMARS PIGUET als Kaliber AP2001
   geführt.

Vacheron Constantin Kaliber 1001

Vacheron Constantin Kaliber 1001/1


Kaliber





Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen


Ausstattung




Qualitätsausführung
   1003 (1003/2)
  
1003 (1003/3)
   1003 SQ (1003/2)
   1003 SQRH (1003/2)
   1003 SQRH2 (1003/3)


   21.10 mm ("')
   20.80 mm ("')
   1.64 mm
   17-18 (
Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   31 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 849
   1955 (Entwicklung 1952-1955)
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; 18 Karat Gelb- / Weiss-Gold, naturbe-
      lassen / Ruthenium beschichtet
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Überlanger Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein und Chaton aus Gold
   • Unruhkloben mit Deckstein (
1003/1) / später mit KiF-Stoßsicherung
   • 117 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettiertes Werk (
1003 SQ, 1003 SQRH, 1003 SQRH2)
   • Skelettierte Federhaustrommel (
1003 SQ, 1003 SQRH, 1003 SQRH2) mit
      Malteserkreuz-Form
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Unterschiede innerhalb der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 1003:
   1003 (1003/1)             : Platine u.Brücken aus Uhren-Messing; 17 Steine
   1003
(1003/2)             : Platine u.Brücken aus Uhren-Messing; 18 Steine
   1003 (1003/3)             : 18K Gelb-Gold; 18 Steine

   1003 SQ (1003/2)       : 18K Gelb-Gold; Skelettiert; Handgravur; 1965
   1003 SQRH (1003/2)   : 18K Weiss-Gold; Skelettiert; Voll Handgraviert

   1003 SQRH2 (1003/3) : 18K Weiss-Gold; Skelettiert; Teile Handgraviert

Vacheron Constantin Kaliber 1003 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1003 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1003 SQ/4 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1003 SQRH - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin 


 
Kaliber    1005 (1005/1)

Vacheron Constantin Kaliber 1005 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    6.20 mm x 17.90 mm (2¾"' x 7¾"')
Höhe    3.60 mm
Steine    17
Frequenz    19.800 A/h (2.75 Hz)
Gangreserve    35 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre de côte
   • Breguet- / Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben; später Glucydur-
      Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)
Herstellung    1914
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (Rückseite)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruhkloben mit Deckstein (Produktionsabhängig)

   • KiF-Stoßsicherung (Produktionsabhängig)
   • 89 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / gebläut (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine
   • Gravierte Brücken (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   P1007-BS
   P1008-BS

   28.80 mm (12½"')
   4.55 mm / 5.00 mm
   19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masse- sowie Regulierschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 454 + Indirekte Zentralsekunde
   (
Versionsabhängig)
   1952 / 1952-1962
   je ca.500
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
P1007-BS)
   • Indirekte Zentralsekunde (
P1008-BS)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Minutenrohr mit Sicherung
   • Ankerradkloben mit Deckstein und Decksteinplättchen
   • Pare-choc Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel


   BS=Balance stopp

Vacheron Constantin Kaliber P1008 BS


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung


Qualitätsausführung
   1055

   15.70 mm (6¾"')
   2.10 mm
   21
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Frédéric Piguet Kaliber 6.10 (Swatch Group)

   2015
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (Rückseite)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 115 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Vacheron Constantin Kaliber 1055 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber






Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung



Qualitätsausführung
   1120 (1120/1)
  
1120 (1120/3)
  
1120 QP (1120/3)
   1120 QP SQ (1120/1)
   1120 QP SQ/2 (1120/1)
   1120 SQ (1120/1)


   28.40 mm / 29.60 mm (12½"')
   2.45 mm / 4.05 mm
   36
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig / Gyromax®-Unruh, 2-schenklig,
      6 Masselots
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 920 (Produktion seit 1967)
   1967
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Gold
   • Stunde
   • Minute
   • Ewiger Kalender
   •
Datum auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 21 Karat Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruh- sowie Ankerradkloben mit KiF-Stoßsicherung
   • 144-276 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierte Platine, Brücken, Rotor sowie Aufzugsräder von
      Hand graviert (
VC 1120 QP SQ, 1120 QP SQ/2, 1120 SQ)
   • Skelettierter Rotor mit Malteserkreuz-Symbol
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

   Unterschiede innerhalb der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 1120:
   1120                : Ø 28.40 mm (12½"'); 2.45 mm; 144 Einzelteile
   1120 QP         
: Ø 29.60 mm (12½"'); 4.05 mm; 276 Einzelteile; Ewiger Kalender
   1120 QP SQ    : Ø 29.60 mm (12½"'); 4.05 mm; 276 Einzelteile; Ewiger Kalender;
                           Platine und Brücken skelettiert / graviert

   1120 QP SQ/2 : Ø 29.60 mm (12½"'); 4.05 mm; 276 Einzelteile; Ewiger Kalender;
                           Platine und Brücken aus Rotgold, skelettiert sowie graviert

   1120 SQ          : Ø 28.40 mm (12½"'); 2.45 mm; 144 Einzelteile; Platine und Brücken
                           skelettiert sowie handgraviert; 1982

Vacheron Constantin Kaliber 1120 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 QP SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 QP SQ/2 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1120 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   1126 AT (1126/1)
  
1126 QPR
  
1126 R31


   26.00 mm (11½"')
   6.25 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   38 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2
   ? / 2002 / 2002
   ? / ? / 247
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Gleitendes Stundensegment mit 120°-Anzeige (VC 1126 AT)
   • Stunde

   • Minute
   • Datum, retrograd mit 120°-Anzeige (VC 1126 R31) von "9"-"3"
   • Wochentag auf "6" (VC 1126 R31)
   • Schaltjahr auf "6" (VC 1126 QPR)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 21 Karat Gold, kugelgelagert
   • Ankerrad mit Deckstein und Chaton aus Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 214 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierter Rotor
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Gebläute Schraubenköpfe
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

   Die Unterschiede der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 1126:
   1126 AT   : Die Stundenanzeige ist in einem gleitendem Bild integriert
   1126 QPR: Analoge Stunde und Minute; Retrogrades Datum; Wochentag;
                    Monat; Schaltjahr
   1126 R31 : Analoge Stunde und Minute; Retrogrades Datum; Wochentag

   Die Besonderheit beim Vacheron Constantin Kaliber 1126 AT: Anzeige der
   Stunden durch arabische "Satelliten-Ziffern": eine Stundenziffer erscheint rechts im
   120°-Fenstersegment, bewegt sich entlang der Minutenziffern im unteren Teil des
   Segments nach links und verschwindet sobald die nächste Stundenziffer er-
   scheint.

Vacheron Constantin Kaliber 1126 AT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen











Ausstattung



Qualitätsausführung
   1136 QP

   28.00 mm (12¼"')
   7.90 mm
   38
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Frédéric Piguet Kaliber 1185 (Frédéric Piguet Kaliber 1180 von 1987
   mit Automatik-Erweiterung)

   ?
   100
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rotor aus 18 Karat Gold, kugelgelagert
   • KiF-Stoßsicherung
   • 228 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1136 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung



Qualitätsausführung
   1137

   26.20 mm (11¼"')
   6.60 mm
   37
   21.600 A/h (3 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Frédéric Piguet Kaliber 1185 (Frédéric Piguet Kaliber 1180 von 1987
   mit Automatik-Erweiterung)

   ?
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "9"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Datum auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rotor aus 18 Karat Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 183 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfe
r Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1137 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   1141

   27.50 mm (12"')
   5.60 mm
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Lemania Kaliber 2320
   2009
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Sekundenstopp
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 164 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1141 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen











Ausstattung




Qualitätsausführung
   1141 QP

   27.50 mm (12"')
   7.37 mm
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Lemania Kaliber 2320 + Kalendermodul
   2007
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Ewiger Kalender
   • Datum auf "6"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "11"
   • Monat auf "1"
   • Schaltjahr auf "1/2"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Sekundenstopp
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 324 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

Vacheron Constantin Kaliber 1141 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   1142

   27.50 mm (12"')
   5.57 mm
   21
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Vacheron Constantin Kaliber 1141 (Lemania Kaliber 2320)
   2015 (Entwicklung seit 2008)
   260 (
Jubiläumsversion mit graviertem Unruhkloben) / ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 164 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Unruhkloben von Hand graviert (
mit einem speziellen Muster nach
        Fleurisanne-Technik zum 260.Jubiläum
), limitiert auf 260 Stück

   • Schaltstern mit poliertem Malteserkreuz-Symbol
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Das Handaufzugskaliber 1142, ist eine überarbeitete und weiterentwickelte Ver-
   sion des bereits vorhandenen Kalibers 1141.
   Als Hommage an das 260-jährige Savoir-faire der Manufaktur ist sein Unruh-
   kloben nach der Fleurisanne-Technik mit einem originellen Dekor graviert, das
   die Designer von Vacheron Constantin speziell für die dem 260. Jubiläum ge-
   widmeten Editionen entwarfen. Inspiriert wurde es von den Arabesken, mit
   denen der Unruhkloben der ersten, von Jean-Marc Vacheron im Jahr 1755
   signierten Uhr des Hauses verziert ist.

   Wurde zum 260.Firmenjubiläum entwickelt und produziert.

Vacheron Constantin Kaliber 1142 (auf 260.Stück limitiert) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Was für eine Augenweide: der Unruhkloben wurde kunstvoll zum 260.Jubiläum mit einem speziellen
      Muster nach Fleurisanne-Technik graviert.

Vacheron Constantin Kaliber 1142 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   1222 SC

   26.60 mm (11½"')
   4.85 mm
   34
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Gangreserve
   • Kalender
   • 2.Zeitzone
   • Tag-/ Nachtanzeige

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor-Segment aus 21 Karat Gold, kugelgelagert

   • KiF-Stoßsicherung
   • 153 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Gebläute Schrauben
   • Rotor teilskelettiert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

   Kaliber-Familie 122x:
   1222 SC      : Zentralsekunde; Kalender; 2.Zeitzone; Tag-/Nacht; H=4.85mm
   1226           : Zentralsekunde; Kalender; H=3.25mm
   1226 QPRD : Retrogrades Datum; Kalender mit Schaltjahr;

Vacheron Constantin Kaliber 1222 SC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   1226

   26.60 mm (11½"')
   3.25 mm
   36
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber 889/2

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Kalender
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor-Segment aus 21 Karat Gold, kugelgelagert

   • KiF-Stoßsicherung
   • 143 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Gebläute Schrauben
   • Rotor teilskelettiert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

   Kaliber-Familie 122x:
   1222 SC      : Zentralsekunde; Kalender; 2.Zeitzone; Tag-/Nacht; H=4.85mm
   1226           : Zentralsekunde; Kalender; H=3.25mm
   1226 QPRD : Retrogrades Datum; Kalender mit Schaltjahr;

Vacheron Constantin Kaliber 1226 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   1400
   1400 AS
   1400 SS

   20.65 mm (9"')
   2.60 mm
   20
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)

   2000
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde (
1400 AS)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung (Unruh- sowie Ankerradkloben)
   • 98 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   Kaliber-Familie 1400:
   1400     : ohne Sekunde
   1400 AS: mit kleiner Sekunde
   1400 SS: ohne Sekunde

   1998 erwarb VACHERON CONSTANTIN den Uhrwerkshersteller Haute de Gamme
   (HDG). Nach dessen Umbenennung in die Vacheron Constantin Vallée de Joux
   (VCVJ) beendete VACHERON CONSTANTIN dessen Abhängigkeit von Ebauche-
   Herstellern und stieg in die Liga der richtigen Uhrenmanufakturen auf.

Vacheron Constantin Kaliber 1400 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 1410 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   1410

   20.35 mm (9"')
   4.20 mm
   22
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)

   2000
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve, retrograd auf "10"
   • Mondphase auf "8/9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung (Unruh- sowie Ankerradkloben)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

Vacheron Constantin Kaliber 1410 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung

Qualitätsausführung
   V153

   15.08 mm (8"')
   3.40 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   30 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre de côte
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
   Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (beide Richemont)

   1948
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Vacheron Constantin Kaliber V153 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   1731

   32.89 mm (14¼"')
   3.90 mm
   36
   21.600 A/h (3 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)

   2013
   ?
   Schlagwerk
   • Neusilber, rhodiniert; Ultradünne Bauweise
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder

   • Geräuschdämpfender Fliehkraft-Regulator
   • KiF-Stoßsicherung
   • 265 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   4 Jahre Entwicklungszeit zeigen nun die flachste Minuten-Répétition. Es ist mit
   einer äußerst raffinierten Vorrichtung ausgestattet, einem fliegenden Geschwin-
   digkeitsregler für das Schlagwerk, den Vacheron Constantin 2007 für das Kaliber
   2755 entwickelte. Im Gegensatz zu den klassischen Geschwindigkeitsreglern mit
   Rückfallhemmung und Anker ist dieser vollkommen lautlos. Seine Aufgabe ist
   die Regelung der Frequenz, mit der die Schlagwerkhämmer die Tonfedern an-
   schlagen. Ohne einen solchen Geschwindigkeitsregler wäre die Abfolge der
   einzelnen Töne genauso schnell, wie sich die Zugfeder des Schlagwerkfeder-
   hauses entrollt, und ergäbe ein Klanggewirr, in dem die hohen bzw. tiefen und
   die einzeln bzw. mehrfach geschlagenen Töne nicht zu unterscheiden wären.
   Der von Vacheron Constantin entwickelte Regler ist mit zwei Gewichten ausge-
   stattet, die die Drehgeschwindigkeit der Reglerwelle bremsen und somit die
   vom Federhaus abgegebene Energie gleichmäßig verteilen. Zu diesem Zweck
   nutzt dieser Regler zwei konträre Kräfte, die Zentrifugal- und die Zentripetalkraft.
   Wenn sich der Geschwindigkeitsregler dreht, wird jeweils ein Ende der beiden
   Gewichte durch die Zentrifugalkraft nach außen gedrückt, während das jeweils
   andere Ende durch die Zentripetalkraft gegen die Reglerwelle gedrückt wird
   und dadurch deren Rotationsgeschwindigkeit bremst, so dass die Töne in
   gleichmäßiger Abfolge erklingen. Der bis ins kleinste Detail sorgfältig finissierte
   Regler ist zudem mit dem Logo von Vacheron Constantin, dem Malteserkreuz,
   verziert, welches allerdings von der Vorderseite des Werks nicht zu sehen ist.

Vacheron Constantin Kaliber 1731 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   1790 R

   26.90 x 28.50 mm (11¾"' x 12½"')
   6.10 mm
   27
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 12 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2008
   ?
   Tourbillon, Formwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde, dezentral
   • Minute, dezentral
   • Gangreserve auf "10"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Tourbillonbrücke Skelettiert (Rückseite)
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert (Vorderseite)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   1998 erwarb VACHERON CONSTANTIN die Firma "Haute de Gamme" (HDG), eine
   Produktionsfirma aus dem Vallée de Joux für komplizierte Module aus VC-Ko-
   llektionen sowie auch für andere Firmen. Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron
   Constantin"

Vacheron Constantin Kaliber 1790 R - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

 
Kaliber    1990

Vacheron Constantin Kaliber 1990 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

   
Gesamt Ø    35.00 mm (15¾"')
Höhe    10.00 mm
Steine    45
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Turm-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 8-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
Herstellung    2016
Stückzahl    1
Typ    Tourbillon
Material   Uhren-Messing, rhodiniert / anthrazit NAC-beschichtet; Stahl
Funktionen    • 2-achsiger "Armillarsphären"-Tourbillon (15 sec./U. sowie 30 sec./
      U.), fliegend mit aufgesetzter Sekunde
   • Stunde, retrograd mit Flyback-Funktion von "12-6"
   • Minute, retrograd mit Flyback-Funktion von "12-6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig aus einer Aluminium-Legierung
   • Diamantbeschichtetes Hemmungsrad aus Silizium
   • Palettensteine aus Diamant

   • KiF-Stoßsicherung
   • 299 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
   • COSC-Zertifizierung
   
  Seinen Namen verdankt dieses Armillarsphären-Tourbillon seiner Ähnlichkeit mit den sich überkreuzenden Ringen des als Armillarsphäre bezeichneten astronomischen Geräts zur Darstellung der Bewegung der Himmelskörper. Inspiriert wurde es von einer astronomischen Pendeluhr mit Armillarsphäre, die der französische Uhrmacher Antide Janvier im 18. Jahrhundert baute.
Die beiden aus einer ultraleichten Aluminiumlegierung gefertigten Drehgestelle des Tourbillons bilden während ihrer konstanten Drehbewegung alle 15 Sekunden die Form des Malteserkreuzes, des Logos von Vacheron Constantin.

Vier Patente sind dafür angemeldet:
1.Die retrograde Anzeige mit Flyback-Funktion (CH-Patent Nr.706767)
2.Die Spiralrolle aus Titan (CH-Patent Nr.706846)
3.Das Tourbillon mit mehreren Drehgestellen (Europa-Patent Nr.2741150)
4.Der Anker mit austauschbaren Paletten (CH-Patent Nr.706756)

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung



Qualitätsausführung
   2253

   32.00 mm (14"')
   9.60 mm
   30
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   336 Std. / 14 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 12 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2010
   ?
   Tourbillon
   • Neusilber, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Datum, Zeiger
   • Wochentag
   • Monat
   • Schaltjahr
   • Zeitgleichung
   • Sonnenaufgang

   • Sonnenuntergang
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Federhäuser (2+2 gekoppelt)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 457 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Tourbillonbrücke Skelettiert (Rückseite)
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert (Vorderseite)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron Constantin". Gangreserve von fast 340
   Stunden ! Auf der Zifferblattseite werden die Anzeigen nicht durch die Zeiger
   sondern durch sich drehende Scheiben angezeigt.


   Dieses Werk zeigt 10 Komplikationen:
   1.Tourbillon
   2.Tag
   3.Datum
   4.Monat
   5.Schaltjahresanzeige
   6.Ewiges Kalendarium
   7.Sonne
naufgangszeit
   8.Sonnenuntergangszeit
   9.Zeitgleichung
   10.Gangreserve

Vacheron Constantin Kaliber 2253 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   2260
   2260 SQ
   2260/1

   29.10 mm (12¾"')
   6.80 mm
   31
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   336 Std. / 14 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 12 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2012 / 2014 / 2015
   ?
   Tourbillon
   • Neusilber, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Gangreserve mit 280°-Anzeige auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 4 Federhäuser (2+2 gekoppelt)
   • Tourbillonkäfig in Form eines Malteser Kreuzes

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 231 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Tourbillonbrücke Skelettiert (Rückseite)
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert (Vorderseite)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettiertes Werk (Versionsabhängig)
   • Graviertes Werk (
Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   Entspricht den neuen Qualitätsanforderungen ab 2012 für die Genfer Punze.
   Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron Constantin"
.

   Kaliber-Familie 2260:
   2260     : 2011
   2260 SQ: Skelettiert, 2014
   2260/1  : Graviert, 2015

   Anlässlich ihres 260. Jubiläums wurde das Manufakturkaliber 2260 nebst dem
   Kaliber 4400 mit floralen, von antikem Schmuck inspirierten, Motiven verziert. In
   bester Tradition ornamentaler Dekoration gefertigt, sind diese Voluten und
   Arabesken von Hand in funktionale Komponenten graviert, um die außerge-
   wöhnliche Mechanik und Schönheit dieser Werke zu unterstreichen. Als Inbegriff
   traditioneller Ornamentik sind die gravierten Akanthusblätter charakteristische
   Elemente der klassischen griechischen Architektur. Die ersten Beispiele – mit
   ihnen geschmückte Kapitelle korinthischer Säulen – reichen bis ins 5.Jahrhundert
   v.Chr. zurück. In stilisierter Form, die dem Künstler eine unbeschränkte Freiheit zur
   Interpretation bietet, finden sich Akanthusblätter auf zahllosen Kunstwerken in
   der gesamten Geschichte der westlichen Zivilisation, insbesondere in der Renai-
   ssance und im Barock. Als Symbol für ewiges Leben, Erfolg und Ehre hat das ra-
   ffinierte Akanthusmotiv im Laufe der Jahrhunderte Eingang in Werke verschie-
   denster Genres gefunden.

Vacheron Constantin Kaliber 2260 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2260 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2260/1 - Bild mit freundlic


Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   2450 Q6
   2450 SC

   26.20 mm (11¼"')
   3.60 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International
   SA (Richemont)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Kalender
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold
   • Sekundenstopp (VC 2450 SC)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 196 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

Vacheron Constantin Kaliber 2450 Q6 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2450 SC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung




Qualitätsausführung
   2455

   26.20 mm (11¼"')
   3.60 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Kalender
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold
   • Sekundenstopp

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 194 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

Vacheron Constantin Kaliber 2455 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


 
Kaliber    2460 DT
   2460 G4
   2460 PDL
   2460 QAR
   2460 QC
   2460 QH (2460-2)
   2460 QRA
   2460 R31L
   2460 R31R7
   2460 RQP
   2460 RT
   2460 SC/1
(2460-1)
   2460 SCC
(2460-1)
   2460 WT

Vacheron Constantin Kaliber 2460 DT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 G4 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 QH - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    26.20 - 31.00 mm (11¼"' - 13¾"')
Höhe    3.60 - 7.65 mm (Versionsabhängig)
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    40-43 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Basis     Vacheron Constantin Kaliber 2260 + Modulerweiterung
Herstellung    2005-2017
Stückzahl    260 / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Minute, Regulator (2460 RQP)
   • Zentralsekunde
   • Datum (
2460 QC, 2460 QH) / Datum, retrograd (2460 QAR, 2460 R31L,
       2460 R31R7, 2460 PDL
)
   • Kalender (
2460 QRA, 2460 QC)
   • Weltzeit (2460 WT)
   • 2.Zeitzone (
2460 DT)
   • Wochentag, retrograd (2460 R31R7)
   • Tag- / Nachtanzeige (
2460 DT)
   • Mondphase (2460 PDL, 2460 QC, 2460 R31L)
   • Mondalter während 29 Tagen, 12 Stunden sowie 45 Minuten
     (
2460 PDL, 2460 QC)
   • Elliptisch drehende Weltkugel (2460 RT)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold, kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Elastor Stoßsicherung
   • 182 - 326 Einzelteile (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierter Rotor (2460 SCC)
   • Schwarz veredelter und teilskelettierter Rotor (
2460 QH, 2460 QRA)
   • Guillochierter Rotor (
2460 SC/1, 2460 WT, 2460 R31L, 2460 R31R7, 2460 G4)
   • Mit Motiv dekorierter Rotor (2460 RT)
   • Rotor mit speziellem Muster nach Fleurisanne-Technik zum
      260.Jubiläum handgraviert (
2460 DT)

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff / Kreisförmiger Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   • Genfer Siegel
  Die Erweiterungen der Vacheron Constantin Kaliber Familie 2460:
2460 DT      : Ø = 28.00 mm (12¼"'); Höhe 5.40 mm; 233 Einzelteile
2460 G4     : Ø = 31.00 mm (13¾"'); Höhe 6.05 mm; 237 Einzelteile
2460 PDL    : Ø = 27.20 mm (11½"'); Höhe 5.40 mm; 275 Einzelteile
2460 QAR   : Ø = 26.20 mm (11¼"')
2460 QC     : Ø = 29.00 mm (12¾"'); Höhe 5.40 mm; 308 Einzelteile
2460 QH     : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 5.70 mm; 218 Einzelteile
2460 QRA  : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 5.40 mm; 326 Einzelteile
2460 R31R7: Ø = 27.20 mm (11½"'); Höhe 5.40 mm; 283 Einzelteile
2460 R31L  : Ø = 27.20 mm (11½"'); Höhe 5.40 mm; 275 Einzelteile
2460 RQP   :
2460 RT      : Ø = 27.00 mm (11¼"'); Höhe 6.70 mm; 352 Einzelteile
2460 SC/1  : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 3.60 mm; 182 Einzelteile

2460 SCC   : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 3.60 mm; 182 Einzelteile
2460 WT     : Ø = 26.20 mm (11¼"'); Höhe 7.65 mm; 255 Einzelteile


Die zum 260. Jubiläum (2015) von Vacheron Constantin in limitierten Editionen präsentierten Modelle "Harmony Dual Time" und "Harmony Dual Time Kleines Modell" haben einen gravierten Rotor (VC Kaliber 2460 DT) mit speziellem Jubiläumsdekor (Fleurisanne-Technik). Inspiriert wurde diese von den Designern des Hauses speziell für die Jubiläumsmodelle entworfene Dekoration von dem nach der gleichen Technik mit Arabesken verzierten Unruhkloben der ersten, von Jean-Marc Vacheron im Jahr 1755 signierten Taschenuhr der Manufaktur.

Vacheron Constantin Kaliber 2460 QRA - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 R31L - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 R31R7 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 RT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 SC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 SCC - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 WT - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2460 SC/1


Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   2475
   2475H41OSC-1
   2475H41OSC RU-1

   26.20 mm (11¼"')
   5.70 mm
   27
   28.800 A/h (4 Hz)
   40 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   Vacheron Constantin Kaliber 1400
   2005
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Datum auf "3" (Korrekturdrücker auf "4")
   • Wochentag auf "9" (Korrekturdrücker auf "8")
   • Gangreserve, retrograd auf "6/7"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 Karat Gold
   • Sekundenstopp

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • KiF-Stoßsicherung
   • 264 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze


   Die Unterschiede der Vacheron Constantin Kaliber-Familie 2475:
   2475                     : Basis
   2475H41OSC-1     : Rhodiniertes Werk
   2475H41OSC RU-1: Werk mit Ruthenium beschichtet


   Vacheron Constantin´s erstes eigenes Automatikwerk. Basiert auf dem Handauf-
   zugskaliber VC1400.

Vacheron Constantin Kaliber 2475 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


 
Kaliber    2755
   2755 QP
   2755-B1
   2755 TMR

Vacheron Constantin Kaliber 2755 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2755 QP - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2755 TMR - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

   
Gesamt Ø    33.90 mm (14¾"')
Höhe    7.90 mm (VC 2755 QP) / 12.15 mm (VC 2755-B1) / 6.10 mm (VC 2755 TMR)
Steine    40-42 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    58 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulierschrauben
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Herstellung    2007 / 2014 / 2014 / 2017
Stückzahl    ? / ? / ? / ?
Typ    Tourbillon, Schlagwerk
Material    • Neusilber, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Ewiger Kalender
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "2"
   • Gangreserve, rückseitig
   • Zeitgleichung (VC 2755-B1)
   • Sonnenaufgang (VC 2755-B1)
   • Sonnenuntergang (VC 2755-B1)
   • Mondphase (VC 2755-B1)
   • Mondalter (VC 2755-B1)
   • Jahreszeit (VC 2755-B1)
   • Tierkreiszeichen (VC 2755-B1)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Hämmer auf Tonfeder
   • Tourbillonkäfig in Form eines Malteser Kreuzes
   •
Fliehkraft-Regulator

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 602-839 Einzelteile (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Tourbillonbrücke Skelettiert (Rückseite)
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert (Vorderseite)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron Constantin".

16 Komplikationen des VACHERON CONSTANTIN Kalibers 2755-B1:
1.Tourbillon
2.Minuten-Répétition
3.Gangreserve
4.Tag
5.Datum
6.Monat
7.Schaltjahresanzeige
8.Ewiges Kalendarium
9.Mondphase
10.Zweite Zeitzone 
11.Läutwerkausführung
12.Zeitgleichung
13.Sonnenaufgang
14.Sonnenuntergang
15.Sternenkarte
16.Siderale Zeitanzeige

VACHERON CONSTANTIN Kaliber-Familie 2755:
2755       : 2007;
2755 QP : 2014; 40 Steine; 602 Teile; Ewiger Kalender;
2755-B1  : 2014; 42 Steine; 839 Teile; Ewiges Kalendarium; 2.Zeitzone; Sonnenzeit;
                Sternenkarte;
2755 TMR: 2017; 40 Steine; 471 Teile;

Kaliber
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   2790
   2790 SQ
   2795

   27.37 mm x 29.30 mm (12¼"' x 12¾"')
   6.10 mm
   27
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   45 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2012 / 2014
   ?
   Tourbillon, Formwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Datum
   • Gangreserve
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig in Form eines Malteser Kreuzes

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 246 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Punze

  
Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron Constantin".

   Kaliber-Familie 2790:
   2790     : 2012
   2790 SQ: Skelettiert, 2014
   2795     : 2012

Vacheron Constantin Kaliber 2790 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 2795 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


 
Kaliber    3200/1
   3200

Vacheron Constantin Kaliber 3200/1 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    32.80 mm (14½"')
Höhe    6.70 mm
Steine    39
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    65 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulierschrauben
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Basis     Vacheron Constantin Kaliber 2260 + Modulerweiterung
Herstellung    2015 (Entwicklung seit 2008) / 2016
Stückzahl    26 / ?
Typ    Tourbillon, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Neusilber, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.) mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • Gangreserve auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker (alle Funktionen über die Krone)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • Stoßsicherung
   • 292 Einzelteile (Tourbillonkäfig 49 Teile, Gewicht 0.55 g)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert (Vorderseite)
   • Skelettierte Tourbillonbrücke von Hand graviert, vergoldet und
      zum 260.Jubiläum mit einem speziellen Muster nach Fleurisanne-
      Technik graviert (VC 2755-B1)
   • Schaltstern mit poliertem Malteserkreuz-Symbol
   • Schenkel der Zahnräder mit Malteserkreuz-Symbol
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • 1 Gebläute Schraube auf dem Tourbillonkäfig
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
  Das neue, vollständig im Hause Vacheron Constantin konzipierte, entwickelte und
gefertigte Kaliber 3200 weist eine Reihe von technischen Innovationen auf: der dynamische Mechanismus zur Aktivierung der Chronographenfunktion setzt Chrono- nographengetriebe und Nocken nur dann in Gang, wenn der Mechanismus auch tatsächlich gestartet wurde. Außerdem wurde durch die überarbeitete seitliche Schaltung die Steuerung der Chronographenfunktionen verbessert. Deutlich verbessert wurde ebenfalls die Präzision der Funktionsabläufe bei diesem Chronographen dank der Verwendung zweier Hämmer statt nur einem für die Aktivierung der Start-, Stopp- und Nullstellfunktionen – einer für den Sekundenzähler, und der andere für den Minutenzähler. Jeder der Hämmer übt Druck auf die herzförmigen Nocken aus, die sich im bzw. entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, so dass sie auf Null zurückgestellt werden. Auch die beiden Hämmer kehren in ihre Ausgangsposition zurück, wenn die Blockierhebel in ihre ursprüngliche Stellung gebracht werden. Einen weiteren bedeutenden Fortschritt stellt die Fertigung der Chronographenräder und des auf Reibung beruhenden Kupplungssystems mit Hilfe moderner Produktionsmethoden dar, dank derer sich äußerst präzise Räderprofile realisieren lassen, wodurch wiederum das Spiel zwischen den Getrieben auf ein Minimum reduziert werden konnte. So beträgt der Abstand zwischen den einzelnen Zähnen kaum 0,03 Millimeter! Statt vom Trieb des Sekundenrades wird der Tourbillonkäfig von einem Zwischenrad der laufenden Sekundenanzeige angetrieben.

Die Unterschiede innerhalb der Vacheron Constantin Kaliber-Reihe 3200:
3200/1: Tourbillonbrücke vergoldet sowie graviert; Wurde zum 260.Firmenjubiläum
            entwickelt und mit einer Auflage von lediglich 26 Stück produziert; 2015
3200   : Schrauben des Tourbillonkäfigs anthrazitfarben; 2016

Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron Constantin"

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   3300/1

   32.80 mm (14½"')
   6.70 mm
   35
   21.600 A/h (3 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2015 (Entwicklung seit 2008)
   260
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Gangreserve auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker (alle Funktionen über die Krone)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • KiF-Stoßsicherung
   • 252 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Unruhkloben von Hand graviert (mit einem speziellen Muster
      nach Fleurisanne-Technik zum 260.Jubiläum)

   • Schaltstern mit poliertem Malteserkreuz-Symbol
   • Schenkel der Zahnräder mit Malteserkreuz-Symbol

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Mit der Entwicklung des Kalibers 3300 wurde 2008 begonnen, und zwar mit dem
   Ziel, einen Chronographen mit traditioneller Bauweise zu kreieren, also mit
   Säulenrad und seitlicher Kupplung, ihn aber gleichzeitig mit sämtlichen techni-
   schen und ästhetischen Merkmalen zeitgemäßer Technologie zu versehen: Als
   eine der wichtigsten Neuentwicklungen bei diesem Chronographenkaliber mit
   einem originellen 45-Minuten-Zähler – statt der üblichen 30 Minuten – mit
   schleppender Anzeige hat Vacheron Constantin einen dynamischen Mechanis-
   mus zur Aktivierung der Chronographenfunktion konzipiert. Bei traditionellen
   Konstruktionen kommt es vor, dass der Mechanismus zwar aktiviert wird, aber
   dennoch nicht startet, wenn der Drücker nicht stark genug gedrückt wurde. Mit
   dem neuen „Alles-oder-Nichts“-Mechanismus werden Chronographengetriebe
   und Nocken nur dann in Gang gesetzt, wenn der Mechanismus tatsächlich ge-
   startet wurde. Darüber hinaus wird Dank der neuen, auf Reibung beruhenden
   Technik der seitlichen Kupplung auch der Ruck vermieden, mit dem ein Chrono-
   graphenzeiger oftmals nach der Aktivierung anspringt. Außerdem wurde durch
   die überarbeitete seitliche Schaltung die Steuerung der Chronographenfunk-
   tionen verbessert. Deutlich verbessert wurde ebenfalls die Präzision der
   Funktionsabläufe bei diesem Chronographen Dank der Verwendung zweier
   Hämmer statt nur einem für die Aktivierung der Start-, Stopp- und Nullstellfunk-
   tionen – einer für den Sekundenzähler, und der andere für den Minutenzähler.
   Jeder der Hämmer übt Druck auf die herzförmigen Nocken aus, die sich im bzw.
   entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, so dass sie auf Null zurückgestellt werden.
   Auch die beiden Hämmer kehren in ihre Ausgangsposition zurück, wenn die
   Blockierhebel in ihre ursprüngliche Stellung gebracht werden. Erwähnenswert ist
   auch, dass das Winkelgetriebe zwischen dem Aufzugstrieb und dem Kronrad ein
   gleichmäßiges und sanftes Aufziehen der Uhr ermöglicht, während das kugel-
   förmige Differentialgetriebe zur Anzeige der Gangreserve (ebenfalls ein Winkel-
   getriebe) die Lebensdauer des Uhrwerks verlängert. Einen weiteren bedeuten-
   den Fortschritt stellt die Fertigung der Chronographenräder und des auf
   Reibung beruhenden Kupplungssystems mit Hilfe moderner Produktionsmetho-
   den dar, Dank derer sich äußerst präzise Räderprofile realisieren lassen, wodurch
   wiederum das Spiel zwischen den Getrieben auf ein Minimum reduziert werden
   konnte. So beträgt der Abstand zwischen den einzelnen Zähnen kaum 0,03
   Millimeter!

   Wurde zum 260.Firmenjubiläum entwickelt und produziert.

Vacheron Constantin Kaliber 3300 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung








Qualitätsausführung
   3500

   33.40 mm (14¾"')
   5.20 mm
   47
   21.600 A/h (3 Hz)
   51 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 12 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
   2015 (Entwicklung seit 2008)
   10
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "3"

   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Gangreserve
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schleppzeiger-Funktion über seitlichen Drücker auf "2"
   • 2 Schaltsterne
   • Peripherer Rotor aus Gold, kugelgelagert

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • KiF-Stoßsicherung
   • 459 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Peripherer Rotor von Hand graviert (mit einem speziellen Muster
      zum 260.Jubiläum)
   • Schaltsterne mit poliertem Malteserkreuz-Symbol

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Dieses Automatikwerk ist das erste Manufakturkaliber von Vacheron Constantin
   mit einem peripheren Rotor.
Auch ist diesem peripheren Rotor die außerge-
   wöhnlich niedrige Bauweise des weltweit flachsten automatischen Doppel-
   zeiger-Chronographen zu verdanken: mit nur 5.20 mm Bauhöhe Weltrekord!
   Neue, auf Reibung beruhende Technik für das seitliche Kupplungsrad, durch die
   der eventuelle Ruck vermieden wird, mit dem ein Chronographenzeiger oftmals
   nach der Aktivierung anspringt. Eine weitere wichtige Verbesserung stellt die
   Blockierung des Rotors bei ausreichend aufgezogenem Federhaus dar, wodurch
   eine Überbeanspruchung der Aufzugsfeder vermieden wird. Winkelgetriebe
   sorgen für einen besseren Eingriff der Räder, so dass sich die Uhr sanfter und
   gleichmäßiger aufziehen lässt. Darüber hinaus weisen die mit Hilfe der Mikro-
   technologie ausgestanzten Räder eine sehr enge Zahnung auf, was ein verbe-
   ssertes Eingreifen der Räderwerke zur Folge hat. Außerdem ermöglichte die Ent-
   wicklung eines ultraflachen, nicht kugelförmigen Differentials die Beibehaltung
   der Gangreserveanzeige, ohne die flache Bauweise des Kalibers zu beeinträchti-
   gen. Und schließlich wurde durch die Entwicklung eines schleppenden Minuten-
   zählers der Amplitudenabfall vermindert und damit die Präzision verbessert..


   Wurde zum 260.Firmenjubiläum entwickelt und produziert.

Vacheron Constantin Kaliber 3500 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 

 
Kaliber    3600

Vacheron Constantin Kaliber 3600 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin "Les Cabinotiers Celestia Astronomical Grand Complication
3600" Ref.9720C/000G-B281 mit Kaliber 3600 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    36.00 mm (15¾"')
Höhe    8.70 mm
Steine    64
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    ca.3 Wochen
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Herstellung    2017
Stückzahl    1 ("Unique piece")
Typ    Tourbillon
Material    • Neusilber, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute

   • Ewiger Kalender
   • Tag-/Nachtanzeige
   • Präzisionsmondphase
   • Mondalter
   • Laufende Zeitgleichung
   • Sonnenaufgang, retrograd
   • Sonnenuntergang, retrograd
   • Dauer von Tag und Nacht
   • Jahreszeiten
   • Sonnenwende
   • Tagundnachtgleiche mit Sternzeichen
   • Gezeitenanzeige
   • Konjunktion, Opposition und Quadratur von Sonne, Erde und Mond
   • Transparente Himmelskarte der nördlichen Hemisphäre mit Dar-
      stellung der Milchstraße, der Ekliptik und des Himmelsäquators

   • Stunden und Minuten der Sternzeit
   • Gangreserve
Ausstattung   Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 6 Federhäuser mit Aufzugsfedern aus einer Bioflex®-Legierung

   • Tourbillonkäfig in Form eines Malteser Kreuzes

   • Seitliche Korrekturdrücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung

   • 514 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Tourbillonbrücke Skelettiert
   • Tourbillonbrücke hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   • Genfer Punze
   
  Entwicklung 2012-2017.
Tourbillon-Drehgestellform "Vacheron Constantin".

Das Kaliber VC 3600 mit seinen 23 Komplikationen:
   1.Tourbillon
   2.Ewiger Kalender
   3.Tag-/Nachtanzeige
   4.Mondphase
   5.Mondalter
   6.Zeitgleichung

   7.Sonnenaufgang, retrograd
   8.Sonnenuntergang, retrograd
   9.Dauer von Tag und Nacht

   10.Jahreszeiten
   11.Sonnenwende
   12.Tagundnachtgleiche mit Sternzeichen
   13.Gezeitenanzeige
   15-17.Konjunktion, Opposition und Quadratur von Sonne, Erde und Mond

   18-20.Himmelskarte mit Milchstrasse, Ekliptik und des Himmelsäquators
   21-22.
Stunden und Minuten der Sternzeit
   23.
Gangreserve

 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen











Ausstattung










Qualitätsausführung
   3750 (Projekt "Tivoli")

   72.00 mm (32"')
   36.00 mm
   242
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   60 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Sphärische Spirale
   • Glucydur-Unruh, 4-schenklig, Masse- und Regulierschrauben
   Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont) - "Les 3P"

   2015 (Entwicklung 2007-2015)
   1
   Tourbillon, Schlagwerk, Schaltrad-Chronograph
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Sphärisches Tourbillon (1-min./U.), auf 3 Achsen
   • 6 Zeitmessfunktionen (darunter 1-min.Tourbillon)
   • 7 ewige Kalenderfunktionen
   • 8 hebräische Kalenderfunktionen
   • 9 astronomische Kalenderfunktionen
   • 1 Mondkalenderfunktion
   • 1 Religionskalenderfunktion
   • 4 Chronographenfunktionen
   • 7 Weckfunktionen
   • 8 Westminster-Glockenspielfunktionen
   • 6 weitere Funktionen
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser mit wolfsverzahntem, innenliegendem Gesperr
   • 6 Hämmer auf 6 Tonfedern
   • Geräuschloser Fliehkraft-Regulator
   • Ankerpaletten aus Diamant
   • Hilfs-Zifferblätter aus Aluminium
   • (mind.) 3 Chatons aus Gold
   • Seitliche Korrekturdrücker
   • Versenkbare Krone für den Wecker
   • Seitliche Drücker zur Auslösung diverser Funktionen
   • KiF-Stoßsicherung
   • 2826 Einzelteile (davon 10 Zifferblätter und 31 Zeiger)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Teilskelettierte Brücken und Kloben
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Signatur/Gravur "Faire mieux si possible le qui est toujours
      possible - Francois Constantin 5 juillet 1819"
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel


   Was 1989 bei PATEK PHILIPPE noch ohne Hilfe der Computer Grenzen aufzeigte,
   ist heute Normalität. Nun, im digitalen Zeitalter war das eine Frage der Zeit, die
   Definition des Machbaren in der Uhrenwelt der miniaturierten Mechanik neu zu
   demonstrieren. Doch VACHERON CONSTANTIN vollbringt nicht nur ein Feuer-
   werk an technischen Möglichkeiten, irgendwie erinnert es an das Wettrennen
   zweier Industriellen in den USA der 1920er, wer die komplizierteste Uhr besaß.
   Doch hier sind zwei Genfer Häuser in den Wettbewerb untereinander eingestie-
   gen, daß die Liebhaber der Mechanik mit der Zunge schnalzen lässt: 57 Kompli-
   kationen pünktlich zum 260.Firmenjubiläum. Was für ein Paukenschlag! Acht
   Jahre lang widmeten sich drei Uhrmacher voll und ganz der Fertigung der Uhr
   Reference 57260. Das Uhrwerk ist in 5 Etagen aufgeteilt: Die Chronograph Werk-
   platte 150, Werkplatte 250 für den ewigen gregorianischen Kalender, Chrono-
   graphen- und ewiger hebräischer Kalender Werkplatte 350 sowie die Werkplatte
   550 mit astronomischem Kalender.
   10 Patente sind dafür angemeldet (weitere sind zur Prüfung). 85 Prototypen und
   technische Detailstudien waren notwendig.


Das aktuell komplizierteste Uhrwerk der Welt mit seinen 57 Komplikationen:

6 Zeitmessfunktionen:
   1.Stunde, Minuten, Sekunden, mittlere Sonnenzeit (Regulator)
   2.Dreiachsiges Tourbillon
   3.Geschwindigkeitsregler mit Tourbillon und sphärischer Spirale
   4.12-Stunden-Zeitanzeige, zweite Zeitzone mit Stunden und Minuten
   5.Anzeige von 24 Städten für die jeweiligen Zeitzonen
   6.Tag-/Nacht-Indikator für die 12-Stunden-Zeitanzeig
e

7 ewige Kalenderfunktionen:
   7.Gregorianischer ewiger Kalender
   8.Gregorianischer Name des Wochentags
   9.Gregorianischer Name des Monats
   10.Gregorianische retrograde Datumsanzeige
   11.Anzeige der Schaltjahre und des 4-Jahres-Zyklus
   12.Nummer des Wochentags (Kalender ISO 8601)
   13.Wochenkalender (Kalender ISO 8601)

8 hebräische Kalenderfunktionen:
   14.Hebräischer ewiger Kalender mit 19-Jahres-Zyklus
   15.Hebräische Nummer des Wochentags
   16.Hebräischer Name des Monats
   17.
Hebräisches Datum
   18.Hebräischer Jahrhundertkalender

   19.Jahrhundert, Jahrzehnt und Jahr nach hebräischem Kalender
   20.Alter des hebräischen Jahres (12 oder 13 Monate)
   21.Goldene Zahl (19 Jahre)


9 astronomische Kalenderfunktionen:
   22.Jahreszeiten, Äquinoktien, Sonnenwenden und Tierkreiszeichen vom Sonnen-
        zeiger bestimmt

   23.Himmelskarte (für die Stadt des Besitzers)
   24.Stunde der Sternzeit
   25.Minuten der Sternzeit
   26.Zeitgleichung
   27.Sonnenaufgangszeit (für die Stadt des Besitzers)
   28.Sonnenuntergangszeit (für die Stadt des Besitzers)
   29.Dauer des Tages (für die Stadt des Besitzers)
   30.
Dauer der Nacht (für die Stadt des Besitzers)

1 Mondkalenderfunktion:
   31.Mondphasen und -alter (eine Korrektur alle 1027 Jahre)

1 Religionskalenderfunktion:
   32.
Datum des Jom-Kippur-Festes

4 Chronographenfunktionen:
   33.Chronograph mit retrograder Sekunde (1 Säulenrad)
   34.Chronograph mit retrogradem Schleppzeiger (1 Säulenrad)
   35.Stundenzähler (1 Säulenrad)
   36.
Minutenzähler


7 Weckfunktionen:
   37.
Weckfunktion mit eigener Tonfeder und schrittweise ansteigendem Klingel-
        ton

   38.Anzeige der Position lautlos / Weckfunktion

   39.Anzeige der Position einfache Weckfunktion / Glockenspiel
   40.Schlagwerk des Weckers mit Glockenspiel gekoppelt
   41.Weckfunktion im Modus großes oder kleines Schlagwerk
   42.Anzeige für das Drehmoment des Weckers
   43.
System zur Blockierung des Schlagwerks bei geringem Energiespeicher

8 Westminster-Glockenspielfunktionen:
   44.
Westminster-Glockenspiel mit 5 Tonfedern
   45.Großes automatisches Schlagwerk
   46.Kleines automatisches Schlagwerk
   47.
Minutenrepetition
   48.Glockenspielmechanismus mit Nachtmodus (8 bis 22 Uhr)
   49.
System zur Blockierung des Glockenspiels bei geringem Energiespeicher
   50.Anzeige des Modus großes oder kleines Schlagwerk für das Glockenspiel
   51.
Anzeige lautlos, Klingeln oder Nachtmodus für das Glockenspiel

6 weitere Funktionen:
   52.Anzeige der Gangreserve für das Uhrwerk
   53.Anzeige der Gangreserve für das Glockenspiel
   54.Anzeige für die Position der Aufzugskrone
   55.Aufzugssystem mit zwei Federhäusern
   56.Vorrichtung zur Einstellung der Uhrzeit in zwei Positionen und zwei Rich-
       tungen

   57.Mechanismus mit geheimer Öffnung (Öffnung des Drückers für den Stift des
       Weckers)

Vacheron Constantin Kaliber 3750 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

 
a. Platte 350: Chronograph & ewiger hebräischer Kalender / b. Platte 150: Chronograph / c. Uhrwerk Vorderseite / d. Uhrwerk Rückseite / e. Platte 550: Astronomischer Kalender / f. Platte 250: Ewiger gregorianischer Kalender - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   13'VZ 434

   13"'
  
   19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   Valjoux SA; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
   International SA (Richemont)

   Valjoux Kaliber 22, modifiziert
   1938-1950
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Seitliche Drücker auf "2" sowie "4")
   • Feinregulierung
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Vacheron Constantin Kaliber 434 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung


Qualitätsausführung
   439/7

   37.75 mm (17"')
   3.50 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Jaeger-LeCoultre SA (Richemont)
   1938
   ?
   Ankerwerk
   • Aluminium (Spezialanfertigung); Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   1937 beauftragten die Kanadischen Aluminium Werke (Aluminium Company of
   Canada Ltd.) den Vacheron & Constantin Konzessionär Henry Banks aus
   Montreal eine Taschenuhr zu kreieren, welche langjährige Mitarbeiter innerhalb
   des Aluminium Konzerns als Treuebeweis erhalten sollten. Gleichzeitig sollte ein
   Wert mit Originalität und Verbundenheit zur Aluminium Industrie verknüpft
   werden. Die Umsetzung entgegen gebräuchlicher Werksmaterialien wie Uhren-
   Messing zeigte nach zahlreichen Experimenten erfreulich überraschende Ergeb-
   nisse und so wurden nur die Unruh, Spiralfedern, Zahnräder und die Zapfen aus
   herkömmlichen Uhrenmaterialien gefertigt. Alles andere wurde aus Aluminium
   hergestellt. Ergebnis: bei der ersten Auslieferung 1938 wog eine komplette
   Taschenuhr (Ref.4348) lediglich 19.61 Gramm! Bis 1955 wurden diese Aluminium-
   Taschenuhren ausgehändigt (siehe dazu ANTIQUORUM 1994, The Art of
   Vacheron Constantin, lot 131, Vacheron & Constantin Taschenuhr aus Alumi-
   nium mit Gehäuse-Nr.347833).

Vacheron Constantin Kaliber 439/7

Vacheron Constantin Kaliber 439/7: Teile aus Aluminium - Bilder mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber
o
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   4400
   4400 AS
   4400 SQ
   4400/1


   28.60 mm (12½"')
   2.80 mm
   21
   28.800 A/h (4 Hz)
   65 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vacheron Constantin SA (Richemont)
   2009 / ? / 2014 / 2015
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
Versionsabhängig)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • KiF-Stoßsicherung
   • 127 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Skelettiertes Werk (
Versionsabhängig)
   • Graviertes Werk (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel

   Vacheron Constantin Kaliber-Familie 4400:
   4400      : 127 Einzelteile; 2009
   4400 AS : Kleine Sekunde; 127 Einzelteile
   4400 SQ : Skelettiert; 127 Einzelteile; 2014
   4400/1   : zum 260.Jubiläum graviert; 2015


   Anlässlich ihres 260. Jubiläums wurde das Manufakturkaliber 4400 nebst dem
   Kaliber 2260 mit floralen, von antikem Schmuck inspirierten, Motiven verziert. In
   bester Tradition ornamentaler Dekoration gefertigt, sind diese Voluten und
   Arabesken von Hand in funktionale Komponenten graviert, um die außerge-
   wöhnliche Mechanik und Schönheit dieser Werke zu unterstreichen. Als Inbegriff
   traditioneller Ornamentik sind die gravierten Akanthusblätter charakteristische
   Elemente der klassischen griechischen Architektur. Die ersten Beispiele – mit
   ihnen geschmückte Kapitelle korinthischer Säulen – reichen bis ins 5.Jahrhundert
   v.Chr. zurück. In stilisierter Form, die dem Künstler eine unbeschränkte Freiheit zur
   Interpretation bietet, finden sich Akanthusblätter auf zahllosen Kunstwerken in
   der gesamten Geschichte der westlichen Zivilisation, insbesondere in der Renai-
   ssance und im Barock. Als Symbol für ewiges Leben, Erfolg und Ehre hat das ra-
   ffinierte Akanthusmotiv im Laufe der Jahrhunderte Eingang in Werke verschie-
   denster Genres gefunden.

Vacheron Constantin Kaliber 4400 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 4400 AS - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 4400 SQ - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Kaliber 4400/1 zum 260.Jubiläum - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin


Kaliber
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung




Qualitätsausführung
   453
   454
   455
   465
   485
   495


   29.30 mm (12½"')
   4.00 mm - 5.10 mm (Versionsabhängig)
   15-17 (Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masse- sowie 4 Regulier-
      schrauben

   Jaeger-LeCoultre SA (Richemont)
   Jaeger-LeCoultre Kaliber + Kalendermodul
   1942-1957
   ? / ? / ? / ? / ? / ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (Versionsabhängig)
   • Datum durch Zeiger (Versionsabhängig)
   • Wochentag auf "12" (Versionsabhängig)
   • Monat auf "12" (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (VC 495)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mit Kalendermodulen erweiterbar (Versionsabhängig)
   •
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker / Schwanenhals-Feinregulierung (Versionsabhängig)
   • Ankerrad-Kloben mit verschraubtem Decksteinplättchen
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / poliert und angliert
   • Abgeschrägte Grundplatine; Brücken und Kloben
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Die Unterschiede innerhalb dieser Kaliber-Familie:
   VC 453: Bauhöhe 4.00 mm;
   VC 454: Bauhöhe 5.00 mm; Sekunde
   VC 455: Bauhöhe 5.25 mm; Kalender
   VC 465: Bauhöhe 4.00 mm;
   VC 485: Bauhöhe 5.10 mm; Kalender
   VC 495: Bauhöhe 5.10 mm; Kalender; Mondphase

Vacheron Constantin Kaliber 485

Vacheron Constantin Kaliber 495


 
Kaliber    5100

Vacheron Constantin Kaliber 5100 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    30.60 mm (13¼"')
Höhe    4.70 mm
Steine    37
Frequenz    28.800 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    60 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentral-Sekunde
   • Datum auf "3"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 ct Gold, kugelgelagert

   • 2 Federhäuser
   • KiF-Stoßsicherung
   • 172 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Rotor "Overseas" teilskelettiert und mit einer Windrose sowie
      "Vacheron Constantin"-Signatur dekoriert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
   
   

 
Kaliber    5200

Vacheron Constantin Kaliber 5200 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    30.60 mm (13¼"')
Höhe    6.60 mm
Steine    54
Frequenz    28.800 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    52 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh, 2-schenklig, 6 Exzenterschrauben
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • 12 Stunden-Register auf "6"

   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Datum auf "4/5"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 ct Gold, kugelgelagert

   • 2 Federhäuser
   • KiF-Stoßsicherung
   • 263 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Schaltstern mit poliertem Malteserkreuz-Symbol

   • Rotor "Overseas" teilskelettiert und mit einer Windrose sowie
      "Vacheron Constantin"-Signatur dekoriert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
   
   

 
Kaliber    5300

Vacheron Constantin Kaliber 5300 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Vacheron Constantin

   
Gesamt Ø    22.60 mm (9¾"')
Höhe    4.00 mm
Steine    31
Frequenz    28.800 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    44 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Vacheron Constantin, Branch of Richemont International SA
   (Richemont)
Herstellung    2016
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor aus 22 ct Gold, kugelgelagert

   • KiF-Stoßsicherung
   • 128 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet sowie angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rotor "Overseas" teilskelettiert und mit einer Windrose sowie
      "Vacheron Constantin"-Signatur dekoriert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • Genfer Siegel
   
   
 
 

Valjoux
 
 
 
Kaliber
o
o

o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   22
   22 GH
   22 GHT


   32.60 mm (14¼"') / 33.84 (34) mm (15"')
   6.40 mm
   17 (veredelt bis 21)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach- / Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1914-1974 / ? / 1914-1966
   ? / ? / 129.010 Stück
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • 30-/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen-, Mono- oder ab 1936 als Duo-Drücker
   • Rücker
   • Stoßsicherung, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Vergoldet (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 22:
   15"'       : Ø = 33.84 mm; Ursprungskaliberbezeichnung 1914-1928
   22         : Ab 1928; später mit abgeschrägter Zifferblattseite
   22 GH   : Ab 1928; 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-/Duo-Drücker;
   22 GHT : 14¼"'; Mono-/Duo-Drücker; 1928-1974
   71        : 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden-Zähler; H=7.50 mm
   84        : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-Rattrapante
   222      : 30-Minuten-Zähler; Fly-back Funktion; H=6.80 mm


   Der Kaliberbezeichnung 22 liegt das Ursprungskaliber 15"' zu Grunde, welches
   während der Übergangsphase von der Taschenuhr zur Armbanduhr einfach umbe-
   nannt wurde. Der Unterschied bei den Kronen-, Mono- und Duo-Drücker Versionen
   ist einmal an den unterschiedlichen Zähnen des Schaltrades zu erkennen.
   Signifikant ist der Steuerhebel: beim 22 GH ist er zum Schaltrad hin gerade, beim
   22 GHT dafür gebogen. Ebenso ist der Führungshebel beim 22 GH um das Schwing-
   triebrad herum geführt, was beim 22 GHT zusätzlich den daneben befindlichen
   Lochstein einschliesst. Das Werk Valjoux 22 neu gibt es mit zwei unterschiedlich
   hohen, nicht austauschbaren Zentralsekundenrädern.
Als Valjoux in den Besitz der
   ETA gelangte wurde der Firmenname zu Anfangs beibehalten. Später jedoch entfiel
   dieser bei den Kaliberbezeichnungen. Viele anderen Hersteller nahmen das Kaliber
   22 in deren Kollektionen auf oder veredelten es. Bei ALPINA als Kaliber 942/943 und
   ETERNA unter Kaliber 703 geführt, bei HEUER Ref.347, INVICTA als Kaliber 60, MARVIN
   als Kaliber 730, VACHERON CONSTANTIN 13'VZ 434 oder ZEISS Ikon MBK 1000.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Girard-Perregaux mit Valjoux Kaliber 22-GHT (Mono-Drücker) von 1945, welches bis 1946 verwendet wurde.

Valjoux Kaliber 22-GH (Kronendrücker)

Valjoux Kaliber 22-GHT 

Zeiss Ikon MBK 1000 mit Alpina Kaliber 943 ohne Minutenzähler (Bild links), aber mit Zentralsekunde (Kronen-Drücker) sowie das Valjoux Kaliber 22-GHT (Bild rechts) als Duo-Drücker

Girard-Perregaux mit Valjoux Kaliber 22-GHT (Mono-Drücker, Bild links) - Heuer Ref.347 (Bild rechts)

Valjoux Kaliber 22 (Duo-Drücker)


Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   222

   32.60 mm (14
¼"')
   6.80 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach- / Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   Valjoux Kaliber 22
   ?
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, gekörnt
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde mit Fly-back Funktion
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Stoßsicherung, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Vergoldet (Versionsabhängig)


   Valjoux Kaliber-Familie 222:
   15"'       : Ø = 33.84 mm; Ursprungskaliberbezeichnung 1914-1928
   22         : Ab 1928; später mit abgeschrägter Zifferblattseite
   22 GH   : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-/Duo-Drücker; 1928-1974
   22 GHT : Mono-/Duo-Drücker
   71        : 30-Minuten-Zähler; 12-Stunden-Zähler; H=7.50 mm
   84        : 30-/45-Minuten-Zähler; Mono-Rattrapante
   222      : 30-Minuten-Zähler; Fly-back Funktion; H=6.80 mm

   Als Valjoux in den Besitz der ETA gelangte wurde der Firmenname zu Anfangs bei-
   behalten. Später jedoch entfiel dieser bei den Kaliberbezeichnungen. Wurde von
   vielen anderen Herstellern verwendet.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Leonidas mit Valjoux Kaliber 222


Kaliber
o
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   23
   23 VZ


   29.33 / 29.50 (30) mm (13"')
   5.82 / 5.85 mm
   17 (veredelt bis 21)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach- / Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1916-1974
   126.582 Stück (zusammen mit Kaliber 72c)
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet, grainiert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde

   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker oder ab 1938 als Duo-Drücker
   • Rücker
   • Stoßsicherung, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Alle Stahlteile angliert (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Vergoldet (Versionsabhängig)


   Valjoux Kaliber-Familie 23:
   23       : Basis; 18.000 A/h
  
230     : Fly-back; 18.000 A/h
   23 VZ  : Duo-Drücker; H=5.85mm; 18.000 A/h
   23 C   : Kalender; 18.000 A/h
   232     : Kleineres Schaltrad? Kronenrad?
   72       : 12-Std.-Zähler; 18.000 A/h
   720     : 12-Std.-Zähler; Fly-back; 18.000 A/h
   72 C   : 12-Std.-Zähler; Kalender; 18.000 A/h
   78       : Kein Chronograph; Kalender; 18.000 A/h
   88       : 12-Stunden-Zähler; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   90       : Kein Chronograph; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   227     : Von ROLEX verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   228     : Von CERTINA verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   236     : Basiskaliber; Mono-/ Duo-Drücker; H=5.82mm; 21.600 A/h
   234     : Datum (Fenster); H=6.47mm; 21.600 A/h
   235     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=6.25mm; 21.600 A/h
   237     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); Datum (Fenster); H=6.90mm; 21.600 A/h
   725     : 12-Std.-Zähler; Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=7.35mm; 21.600 A/h
   726     : 12-Std.-Zähler; H=6.95mm; 21.600 A/h
   729     : 12-Std.-Zähler; 24h-Zeigerwerk; H=6.95mm; 21.600 A/h
   730     : 12-Std.-Zähler; Datumszeiger; Tag u.Monat (Fenster); H=6.95mm; 21.600 A/h

   C = Kalender. VZ = Valjoux Zähler

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 23

Valjoux Kaliber 23 VZ

Valjoux Kaliber 23 (Bild links, Mono-Drücker) sowie Heuer Ref.404 (Bild rechts, Duo-Drücker)


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   69 DX

   23.35 mm (10½"')
   5.65 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1936-1966
   3.964
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 69 DX


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   71 GHH

   32.60 mm (14¼"')
   7.60 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   ?
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12 Stunden-Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   ARVA erweiterte und modifizierte das Kaliber 71 mit einem 12-Std.Register auf "6"
   sowie einem zentralen 24-Std. GMT-Zeiger.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 71 GHH


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   72 VZH

   29.50 mm (13"')
   6.95 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   44 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   Valjoux Kaliber 23, erweitert
   1938-1974
   261.558
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12 Stunden-Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 23:
   23       : Basis; 18.000 A/h
  
230     : Fly-back; 18.000 A/h
   23 VZ  : Duo-Drücker; H=5.85mm; 18.000 A/h
   23 C   : Kalender; 18.000 A/h
   232     : Kleineres Schaltrad? Kronenrad?
   72       : 12-Std.-Zähler; 18.000 A/h
   720     : 12-Std.-Zähler; Fly-back; 18.000 A/h
   72 C   : 12-Std.-Zähler; Kalender; 18.000 A/h
   78       : Kein Chronograph; Kalender; 18.000 A/h
   88       : 12-Stunden-Zähler; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   90       : Kein Chronograph; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   227     : Von ROLEX verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   228     : Von CERTINA verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   236     : Basiskaliber; Mono-/ Duo-Drücker; H=5.82mm; 21.600 A/h
   234     : Datum (Fenster); H=6.47mm; 21.600 A/h
   235     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=6.25mm; 21.600 A/h
   237     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); Datum (Fenster); H=6.90mm; 21.600 A/h
   725     : 12-Std.-Zähler; Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=7.35mm; 21.600 A/h
   726     : 12-Std.-Zähler; H=6.95mm; 21.600 A/h
   729     : 12-Std.-Zähler; 24h-Zeigerwerk; H=6.95mm; 21.600 A/h
   730     : 12-Std.-Zähler; Datumszeiger; Tag u.Monat (Fenster); H=6.95mm; 21.600 A/h


   VZH = Valjoux Zähler Heures

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 72 VZH


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung


Qualitätsausführung
   72 c VZHC

   29.55 mm (13"')
   7.35 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   46 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
   Ébauches SA
   Valjoux Kaliber 72 mit Vollkalender
   1946-1974
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12 Stunden-Register auf "6"
   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 23:
   23       : Basis; 18.000 A/h
  
230     : Fly-back; 18.000 A/h
   23 VZ  : Duo-Drücker; H=5.85mm; 18.000 A/h
   23 C   : Kalender; 18.000 A/h
   232     : Kleineres Schaltrad? Kronenrad?
   72       : 12-Std.-Zähler; 18.000 A/h
   720     : 12-Std.-Zähler; Fly-back; 18.000 A/h
   72 C   : 12-Std.-Zähler; Kalender; 18.000 A/h
   78       : Kein Chronograph; Kalender; 18.000 A/h
   88       : 12-Stunden-Zähler; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   90       : Kein Chronograph; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   227     : Von ROLEX verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   228     : Von CERTINA verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   236     : Basiskaliber; Mono-/ Duo-Drücker; H=5.82mm; 21.600 A/h
   234     : Datum (Fenster); H=6.47mm; 21.600 A/h
   235     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=6.25mm; 21.600 A/h
   237     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); Datum (Fenster); H=6.90mm; 21.600 A/h
   725     : 12-Std.-Zähler; Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=7.35mm; 21.600 A/h
   726     : 12-Std.-Zähler; H=6.95mm; 21.600 A/h
   729     : 12-Std.-Zähler; 24h-Zeigerwerk; H=6.95mm; 21.600 A/h
   730     : 12-Std.-Zähler; Datumszeiger; Tag u.Monat (Fenster); H=6.95mm; 21.600 A/h


   VZHC = Valjoux Zähler Heures Calendrier

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 72 c VZHC


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   77 ECO

   29.50 mm (13"')
   6.00 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   46 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Ébauches SA
   1946-
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Kronenschaltung mit Wippe
   •
Schwingtrieb nach Patent Edouard Heuer von 1886
   •
Gesperr auf der Zifferblattseite
   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Zifferblattseite mit abgeschrägten Rändern

   Bei diesem 13-linigen Schaltrad-Kaliber wurde die übliche Kupplung durch einen so
   genannten Schwingtrieb (Patent Edouard Heuer von 1886) ersetzt.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 77 ECO


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   78 VZSC

   29.50 mm (13"')
   6.10 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   46 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde, indirekt
   • Datum durch Zeiger
   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 23:
   23       : Basis; 18.000 A/h
   230     : Fly-back; 18.000 A/h
   23 VZ  : Duo-Drücker; H=5.85mm; 18.000 A/h
   23 C   : Kalender; 18.000 A/h
   232     : Kleineres Schaltrad? Kronenrad?
   72       : 12-Std.-Zähler; 18.000 A/h
   720     : 12-Std.-Zähler; Fly-back; 18.000 A/h
   72 C   : 12-Std.-Zähler; Kalender; 18.000 A/h
   78       : Kein Chronograph; Kalender; 18.000 A/h
   88       : 12-Stunden-Zähler; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   90       : Kein Chronograph; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   227     : Von ROLEX verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   228     : Von CERTINA verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   236     : Basiskaliber; Mono-/ Duo-Drücker; H=5.82mm; 21.600 A/h
   234     : Datum (Fenster); H=6.47mm; 21.600 A/h
   235     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=6.25mm; 21.600 A/h
   237     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); Datum (Fenster); H=6.90mm; 21.600 A/h
   725     : 12-Std.-Zähler; Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=7.35mm; 21.600 A/h
   726     : 12-Std.-Zähler; H=6.95mm; 21.600 A/h
   729     : 12-Std.-Zähler; 24h-Zeigerwerk; H=6.95mm; 21.600 A/h
   730     : 12-Std.-Zähler; Datumszeiger; Tag u.Monat (Fenster); H=6.95mm; 21.600 A/h

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 78 VZSC


 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung





Qualitätsausführung
   88 VZHCL
  
88.6

   29.50 mm (13"')
   7.35 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   46 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1947-1974
   13.218 (davon ca.5.000 für das verbesserte Kaliber 88.6)
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12 Stunden-Register auf "6"
   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"
   • Datum durch Zeiger
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Pusher
   • Korrektur-Drücker für Monat auf "10", für Tag tiefer eindrücken
   • Korrektur-Drücker für Datum auf "8/9", für Mondphase tiefer ein-
      drücken

   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 23:
   23       : Basis; 18.000 A/h
  
230     : Fly-back; 18.000 A/h
   23 VZ  : Duo-Drücker; H=5.85mm; 18.000 A/h
   23 C   : Kalender; 18.000 A/h
   232     : Kleineres Schaltrad? Kronenrad?
   72       : 12-Std.-Zähler; 18.000 A/h
   720     : 12-Std.-Zähler; Fly-back; 18.000 A/h
   72 C   : 12-Std.-Zähler; Kalender; 18.000 A/h
   78       : Kein Chronograph; Kalender; 18.000 A/h
   88       : 12-Stunden-Zähler; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   90       : Kein Chronograph; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   227     : Von ROLEX verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   228     : Von CERTINA verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   236     : Basiskaliber; Mono-/ Duo-Drücker; H=5.82mm; 21.600 A/h
   234     : Datum (Fenster); H=6.47mm; 21.600 A/h
   235     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=6.25mm; 21.600 A/h
   237     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); Datum (Fenster); H=6.90mm; 21.600 A/h
   725     : 12-Std.-Zähler; Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=7.35mm; 21.600 A/h
   726     : 12-Std.-Zähler; H=6.95mm; 21.600 A/h
   729     : 12-Std.-Zähler; 24h-Zeigerwerk; H=6.95mm; 21.600 A/h
   730     : 12-Std.-Zähler; Datumszeiger; Tag u.Monat (Fenster); H=6.95mm; 21.600 A/h


   Die Kaliber-Version 88.6 ist eine verbesserte Variante (u.A für BAUME & MERCIER,
   RECORD).
   VZHC = Valjoux Zähler Heures Calendrier Lune

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 88 VZHCL


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung



Qualitätsausführung
   89 DXC

   23.35 mm (10½"')
   6.00 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1940er
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "3"
   • Datum durch Zeiger
   • Mondphase auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Korrekturdrücker

   • Langer Rücker
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • Unruh mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Werkseite mit abgeschrägten Rändern
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 89 DXC


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung





Qualitätsausführung
   90 VZSCL

   29.50 mm (13"')
   6.10 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   46 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Fabrique d'Ébauches Valjoux SA (Reymond Frères SA); Ébauches SA
   1940er
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde
   • Wochentag auf "11
   • Monat auf "1"
   • Datum durch Zeiger
   • Mondphase auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrektur-Drücker für Monat auf "10", für Tag tiefer eindrücken
   • Korrektur-Drücker für Datum auf "8/9", für Mondphase tiefer ein-
      drücken

   • Langer Rücker
   • Ankerradtrieb erhielt später einen Deckstein
   • Unruh mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Valjoux Kaliber-Familie 23:
   23       : Basis; 18.000 A/h
   230     : Fly-back; 18.000 A/h
   23 VZ  : Duo-Drücker; H=5.85mm; 18.000 A/h
   23 C   : Kalender; 18.000 A/h
   232     : Kleineres Schaltrad? Kronenrad?
   72       : 12-Std.-Zähler; 18.000 A/h
   720     : 12-Std.-Zähler; Fly-back; 18.000 A/h
   72 C   : 12-Std.-Zähler; Kalender; 18.000 A/h
   78       : Kein Chronograph; Kalender; 18.000 A/h
   88       : 12-Stunden-Zähler; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   90       : Kein Chronograph; Kalender; Mondphase; 18.000 A/h
   227     : Von ROLEX verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   228     : Von CERTINA verwendet; Zentraler Minutenzähler; 21.600 A/h
   236     : Basiskaliber; Mono-/ Duo-Drücker; H=5.82mm; 21.600 A/h
   234     : Datum (Fenster); H=6.47mm; 21.600 A/h
   235     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=6.25mm; 21.600 A/h
   237     : Fly-Back (mit direkter Nullstellung); Datum (Fenster); H=6.90mm; 21.600 A/h
   725     : 12-Std.-Zähler; Fly-Back (mit direkter Nullstellung); H=7.35mm; 21.600 A/h
   726     : 12-Std.-Zähler; H=6.95mm; 21.600 A/h
   729     : 12-Std.-Zähler; 24h-Zeigerwerk; H=6.95mm; 21.600 A/h
   730     : 12-Std.-Zähler; Datumszeiger; Tag u.Monat (Fenster); H=6.95mm; 21.600 A/h

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 90 VZSCL


 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   92

   29.50 mm (13"')
   6.00 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   39 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Hebewinkel mit 52°
   • Flach-/ Breguet-Spirale, gebläut (
Versionsabhängig)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, mit / ohne Masseschrauben (Versions-
      abhängig
)
   Ébauches SA
   1950er
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Kronenschaltung mit Wippe
   •
Schwingtrieb nach Patent Edouard Heuer von 1886
   •
Gesperr auf der Zifferblattseite
   • Langer Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet

   • Zifferblattseite mit abgeschrägten Rändern

   Wie beim VALJOUX Kaliber 77 ECO wurde die übliche Kupplung durch einen so
   genannten Schwingtrieb (Patent Edouard Heuer von 1886) ersetzt. Wurde bei
   CROTON als Kaliber C 3112 bezeichnet und fand auch bei AEROWATCH, AQUASTAR
   (ohne kleine Sekunde auf "9"), ENICAR, CARL F.BUCHERER, CROTON NIVADA-
   Grenchen, DREFFA, ELGIN, FORTIS, GOTHAM, HEUER LEONIDAS, HUGEX, MARDON,
   ORIENTAL, BRITIX, YEMA, ZAIS-R6 u.v.m. Verwendung.


  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Reymond Frères SA ---> Fabrique d'Ébauches Valjoux SA ---> Ébauches SA ---> ETA

Valjoux Kaliber 92

Valjoux Kaliber 92 für ED.HEUER & Co SA / HEUER LEONIDAS SA

 
 

Vaucher Manufacture Fleurier
 
 
Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   VMF 3000
   VMF 3002


   23.30 mm (10½"') / 25.60 mm (11½"', VMF 3002)
   3.90 mm (
VMF 3000) / 3.70 mm (VMF 3002)
   28
   28.800 A/h (4 Hz)
   45-50 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vaucher Manufacture Fleurier SA
   2008 / 2008
   ? / ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
VMF 3002)
   • Zentralsekunde (
VMF 3000)
   • Datum auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 miteinander gekoppelte Federhäuser
   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
(Versionsabhängig)

   Das erste Werk von Hermès (Kaliber H1) wurde Vaucher Manufacture Fleurier
   kreiert. Dient Hermès als Basiswerk.

   Vaucher Kaliber-Familie 3000:
   3000      : 10½"'; Zentralsekunde
  
3002      : Basis VMF 3000; 11½"'; Kleine Sekunde auf "6"
   3022/10: 13¼"'; 7.00 mm Bauhöhe; Chronograph; Datum auf "4/5"
   3022/11: 13¼"'; 7.41 mm Bauhöhe; Chronograph; Groß-Datum
   3022/12: 12½"'; 6.07 mm Bauhöhe; Chronograph; Datum auf "4/5"
   3022/20: 13¼"'; 5.30 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde auf "3"; Dezentrales Datum
                   auf "9"
   3022/21: 13¼"'; 5.30 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde auf "9"; Dezentrales Datum
                   auf "3"
   3022/30: 11½"'; 5.30 mm Bauhöhe; Zentralsekunde; Datum; Dezentrale Mond-
                   phase
   3022/31: 11½"'; 5.30 mm Bauhöhe; Kleine Sekunde; Kalender; Mondphase
   3022/32: 11½"'; 5.30 mm Bauhöhe; Zentralsekunde; Zeiger-Datum; Mondphase
   3022/60: 11½"'; 4.25 mm Bauhöhe; 2.Zeitzone

Vaucher Kaliber VMF 3000 (Bild zeigt Hermès H1 912) - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

Vaucher Kaliber VMF 3002 (Bild zeigt Hermès H1 837) - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA


 
Kaliber    VMF 3024

Vaucher Kaliber VMF 3024 - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

   
Gesamt Ø    28.00 mm (12¼"')
Höhe    3.95 mm
Steine    31
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    45 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh
, 4-schenklig, 4 Exzenter-Regulierschrauben aus
      22ct Gold
Hersteller    Vaucher Manufacture Fleurier SA
Herstellung    ?
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Neusilber, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser in Serie geschaltet
   • Rotor Keramik Kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 196 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Rotor sowie Tourbillonbrücke teilskelettiert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
(Versionsabhängig)
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Vaucher"

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   VMF 4000

   25.60 mm (11½"')
   3.70 mm
   32
   28.800 A/h (4 Hz)
   55 Std.
   Automatik

   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vaucher Manufacture Fleurier SA
   2001
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 miteinander gekoppelte Federhäuser
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
(Versionsabhängig)

Vaucher Kaliber VMF 4000 (Bild zeigt PARMIGIANI Kaliber PF331.01) - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

 
Kaliber    VMF 5400
   VMF 5401
   VMF 5401/40
   VMF 5401/50
   VMF 5401/180
   VMF 5401/190

Vaucher Kaliber VMF 5401 - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

   
Gesamt Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    2.60 - 5.60 mm (Versionsabhängig)
Steine    29
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh, 4-schenklig, 4 Exzenter-Regulierschrauben auf
      den Unruhschenkeln
Hersteller    Vaucher Manufacture Fleurier SA
Herstellung    ?
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, rhodiniert / vergoldet / PVD-beschichtet; Extra flach
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3" (
VMF 5400, VMF 5401/50)
   • Großdatum auf "12" (VMF 5401/40)
   • Wochentag auf "9" (VMF 5401/50)
   • Monat auf "12" (VMF 5401/50)
   • Mondphase auf "6" (VMF 5401/50, VMF 5401/190)
   • Schaltjahr auf "12" (VMF 5401/50)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Dezentraler Micro-Rotor aus Wolfram-Karbid, Keramik Kugelge-
      lagert
   • Triovis-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Skelettiertes Werk (
VMF 5401/180, VMF 5401/190)
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Vaucher Kaliber-Familie 5400:
5400       : Höhe 3.00 mm; Datum;
5401       : Höhe 2.60 mm;
5401/40  : Höhe 5.60 mm; Großdatum;
5401/50  : Höhe 4.20 mm; Ewiger Kalender;
5401/180: Höhe 2.60 mm; Skelettiert;
5401/190: Höhe 3.57 mm; Mondphase; Skelettiert;
 

 
Kaliber    Seed VMF 5430

Vaucher Kaliber Seed VMF 5430 - Mit freundlicher Genehmigung der Vaucher Manufacture Horlogère SA

   
Gesamt Ø    30.00 mm (13¼"')
Höhe    3.40 mm
Steine    22
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
  
• Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh, 4-schenklig, 4 Exzenter-Regulierschrauben aus
      22ct Gold
Hersteller    Vaucher Manufacture Fleurier SA
Herstellung    2017
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Titan
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend mit integrierter Sekunde
   • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Tourbillonkäfig aus Titan, Keramik kugelgelagert
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 160 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Mattschliff
(Versionsabhängig)
   
  Tourbillon-Drehgestellform "Vaucher"

Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   VMF 6000

   23.60 mm x 29.30 mm (10½"' x 13"')
   4.90 mm
   28
   21.600 A/h (3 Hz)
   215 Std. / 8 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
  
• Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Vaucher Manufacture Fleurier SA
   1998
   ?
   Formwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "6"
   • Gangreserve auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser, in Serie geschaltet
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 227 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Parmigiani Fleurier setzt dieses VAUCHER Kaliber als Cal.PF110 ein.

Vaucher Kaliber VMF 6000 (Bild zeigt Parmigiani Fleurier Kaliber PF110) - Mit freundlicher Genehmigung der PARMIGIANI Fleurier SA
 
 

VEB Mechanik Lange & Söhne
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller

Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung



Qualitätsausführung
   48

  
48 mm (21¼"')
   8.50 mm
   16 / 20
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh (Nickel-Stahl-Guillaume, geschlitzt),
      2-schenklig, Masseschrauben
   VEB Mechanik Lange & Söhne (1940-1951); VEB Glashütter Uhren-
   betriebe (1951-1968)
   OLIW (Original - Lange Internationales Werk) Kaliber 90

   1940-1968
   9323
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, vergoldet; Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "3"
   • Gangreserve auf "9"
   • Zeigerstellung durch Hebel / Drücker
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung
   • 3 Chatons aus Gold

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile sowie das Ankerrad poliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / gebläut
   • Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen


   Marine Beobachtungsuhr.

   Basierend auf dem in den 1920ern entwickelte OLIW Kaliber 90, das wegen seiner
   Regulierungsproblemen auf Grund dessen Flachheit eingestellt worden war,
   wurde das Kaliber 80 von 1937 bis 1940 im Auftrag des Deutschen Militärs ent-
   wickelt: für eine maximale Gangabweichung von 1 Sekunde in 24/h wurde das
   Werk vergrößert und neu aufgebaut. Das Differentialgetriebe für die Gangreser-
   veanzeige befindet sich zwischen oberer und unterer Platine, neben dem Feder-
   haus. Für die Befestigung der Endkurve der Breguet-Spirale kam die bereits 1920
   für die Firma A. Lange & Söhne in Deutschland als DRGM Nr.748971 eingetrage-
   ne und in der Schweiz unter der Nr.90340 patentierte Spiralklötzchenbefestigung
   zum Einsatz. Die Hemmung wurde mit einem Schweizer Anker ausgestattet:
   offene Paletten und einer verlängerten Eingangsklaue, deren Weg durch zwei, in
   der Platine befestigten exzentrische Regulierstifte begrenzt wird. Die verantwort-
   lichen Dienststellen der Kriegsmarine und der Luftwaffe forderten die Rohwerke,
   die in Fremdvergabe remontiert werden sollten, je nach Bedarf  von Lange &
   Söhne in verschiedenen Fertigungsstufen von Einzelteilen bis zu kompletten Roh-
   werken ab. Zu liefern waren diese Rohwerke in der Regel  nach Gesundbrunnen,
   einem kleinen Ort etwa 10 km vor Glashütte, wo sich, vor Bombenangriffen
   sicher, das Großlager der Deutschen Seewarte befand. Von dort aus wurden die
   Rohwerke, entsprechend der Leistungsfähigkeit, zu den verschiedenen Remon-
   tagebetrieben im ganzen Reichsgebiet verteilt. Folgenden Firmen wurden von
   den zuständigen militärischen Stellen aufgrund der in Glashütte beschränkten
   Möglichkeiten der Vollendung von 1941-1945 zusätzliche Remontagearbeiten
   an B-Uhren übertragen:
      - Firma Andreas Huber, München-Berlin (ab Oktober 1943 Untergrainau);
      - Alpina, (1942 Dugena) Deutsche Uhrmacher-Genossenschaft Berlin;
      - Firma Felsing, Berlin;
      - Chronometerwerke Wempe, Hamburg;

   Nach 1951 wurden in der ersten Hälfte der 1950er Jahre von dem VEB Glashütter
   Uhrenbetrieben eine 20-steinige Variante in geringer Stückzahl, hauptsächlich für
   den Export gefertigt. Dabei wurden der Anker und das Ankerrad mit jeweils zwei
   zusätzlichen Decksteinen (synthetische Rubine) versehen, sowie gegenüber der
   16-steinigen Variante der Ankerkloben verändert.

Lange & Söhne Kaliber 48

 
 

Venus
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   103

   23.30 mm (10½"')
   4.00 mm
  
15
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   47 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde (Versionsabhängig)
   • Kleine Sekunde (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker (Venus 75, Venus 103)
   • Rücker
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Venus Kaliber-Familie:
   75  : Mit kleiner Sekunde / Zentralsekunde (ZS)
   78  :
   79  :
   83  :
   84  :
   88  :
   89  :
   94  :
   97  :
   98  :
   103: Zentrale Chrono-Sekunde
   105:
   106:
   129:
   148:

Venus Kaliber 103


Kaliber
o
o
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   130
   130-1
   131
   131-1
   131 CHR


   19.74 mm x 27.07 mm (8¾"' x 12"')
   3.40 mm
   9-15 (
Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   41 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1930er / 1936 (
Kaliber 131 CHR)
   ? / ? / ? / ? / ?
   Formwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (
Versionsabhängig)
   • Zentrale Stoppsekunde (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen-Drücker (Versionsabhängig)
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Das Kaliber 130 wurde zum Beispiel von ALPINA als Kaliber 843 verwendet.

   Venus Kaliber Familie 130:
   130         : 15 Steine; Kleine Sekunde
   130-1      : Zentralsekunde
   131         : 9 Steine; Kleine Sekunde
   131-1      : Zentralsekunde; 9 Steine
   131 CHR : Chronograph

Venus Kaliber 130

Venus Kaliber 131

Venus Kaliber 131 CHR


Kaliber
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   150
   151
   152
   186
   187
   191


   29.00 mm (13"')
   5.70 - 7.10 mm (Versionsabhängig)
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   44 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1935-1955
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde

   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6" (Versionsabhängig)
   • Datum auf "12" (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (Versionsabhängig)
   • Tag (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Korrektur-Drücker (vertieft) auf "7" und "10" (
Versionsabhängig)
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • 194 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Basisplatine mit abgeschrägtem Rand

   Venus Kaliber-Familie 150:
   150 : Basisplatine mit abgeschrägtem Rand; H = 5.70 mm
   151 : Basisplatine ohne abgeschrägtem Rand
   152 : Stunden-Register; H = 7.10 mm
   186 : Datum; Stunden-Register; H = 6.00 mm; 194 Einzelteile
   187 : Datum; Mondphase; Stunden-Register; H = 6.00 mm
   191 : Tag; Zeiger-Datum; Monat; Stunden-Register; H = 7.10 mm

Venus Kaliber 150

Venus Kaliber 152

Venus Kaliber 186

Venus Kaliber 187

Venus Kaliber 191


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   170

   28.00 mm (1"')
   6.00 mm
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   Venus Kaliber 150
   1938-1955
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde

   • 30-/45-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Wippkloben-Aufzug
   • Gesperr auf der Zifferblattseite
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Basisplatine mit abgeschrägtem Rand. Schwingtrieb nach CH-Patent (Edouard
   Heuer) von 1886.

Venus Kaliber 170


Kaliber
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   175
   176
   178
   179
   183
   184
   185
   189
   190
   192
   193
   194
   198
   205


   31.00 (31.60) mm (14"')
   5.70 - 8.55 mm (Versionsabhängig)
  
17-20 (Versionsabhängig)
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   45 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1940-1966
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • Schleppzeiger (Rattrapante)-Funktion (Versionsabhängig)

   • 15-/30-/45-Minuten Register auf "3" (Versionsabhängig)
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6" (Versionsabhängig)
   • Zeiger-Datum auf "12" (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "12" (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Korrektur-Drücker auf "10"
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • 194 Einzelteile (Versionsabhängig)
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Abgeschrägte Basisplatine. 45-Minuten-Register speziell für TAVANNES. Das
   Kaliber 175 war ein Basiskaliber für viele Firmen wie z.Bspl. BREITLING. In den
   späten 1950er Jahren verkaufte VENUS aus finanziellen Gründen abkömmliche
   Produktionsmaschinen dieser Kaliber-Serie an den chinesischen Hersteller Tianjin
   Seagull, welcher den Bedarf des chinesischen Militärs für die Piloten der chine-
   sischen Luftwaffe abdecken musste und aus politischen Gründen keine russi-
   schen "Strela"-Werke mehr erwerben wollte.


   Venus Kaliber-Familie 175:
   175 : Basisplatine mit abgeschrägtem Rand; 194 Einzelteile; H = 5.70 mm
   176 : Basisplatine ohne abgeschrägtem Rand
   178 : Stunden-Register; H = 7.20 mm; 15-Min.-Register speziell für BREITLING
   179 : Schleppzeiger; H = 7.20 mm; 19 Steine; 1940-1952
   183 : Datumszeiger; 45-Min.Register; Stunden-Register; H = 7.10 mm
   184 : 45-Min.Register; Datumszeiger; Mondphase; Stunden-Register; H = 7.10 mm
   185 : Schleppzeiger; Stunden-Register; H = 8.55 mm; 20 Steine; 1940-1952
   189 : Datum; Mondphase; Datum; Stunden-Register; H = 8.55 mm; Schlepp-
            zeiger; 1940-1952
   190 : Basis Kaliber 179; Schleppzeiger; Datum; Mondphase; Stunden-Register;
            19-20 Steine; H = 8.55 mm
   192 : 45-Min.Register; Datum; Mondphase; Stunden-Register; H = 7.10 mm
   193 : Basis Kaliber 179; Schleppzeiger; Datum; Stunden-Register; Mondphase;
            H = 8.55 mm
   194 : 45-Min.Register; Stunden-Register; Datum; Mondphase; H = 7.10 mm
   198 : 45-Min.Register; Stunden-Register; Datum; Mondphase; H = 7.10 mm
   205 : Basis Kaliber 179; Schleppzeiger; Stunden-Register; Datum; Mondphase;
            H = 8.55 mm

   Die erweiterten Kaliber-Versionen sind oftmals wie das Basiskaliber signiert.

Venus Kaliber 175

Venus Kaliber 178

Venus Kaliber 179

Venus Kaliber 183

Venus Kaliber 184

Venus Kaliber 185

Venus Kaliber 189

Venus Kaliber 190

Venus Kaliber 192

Venus Kaliber 193

Venus Kaliber 194

Venus Kaliber 198

Venus Kaliber 205


Kaliber
o
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung




Qualitätsausführung
   188
   199
   200


   31.00 (31.60) mm (14"')
   6.00 - 7.40 mm (Versionsabhängig)
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-/ 3-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1948-1974
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde

   • 30-/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zentraler Datumszeiger (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (Versionsabhängig)
   • Tag auf "12" (Versionsabhängig)
   • Monat auf "12" (Versionsabhängig)

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Korrektur-Drücker auf "8" und "10"
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • 87 Einzelteile
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Die 45-Minuten Zähler-Variante war speziell für BREITLING.

   Venus Kaliber-Familie 188:
   188 : 87 Einzelteile; H = 6.00 mm
   199 : 45-Min.Register;
Tag; Monat; Zeiger-Datum; H = 7.40 mm
   200 : Tag; Monat; Zeiger-Datum; Mondphase; H = 7.40 mm

Venus Kaliber 188

Venus Kaliber 199

Venus Kaliber 200


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   196

   11½"'
  
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben

   Venus Fabrique d´Ebauches SA
   1948-1974
   ?
   Chronograph mit Schaltstern-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Stoppsekunde
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Rücker
   • Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Gebürstete Werksoberflächen, matt


   Die 45-Minuten Zähler-Variante war speziell für BREITLING.

Venus Kaliber 196

 
 

Viot, Jean-Baptiste
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   14"'

   32.00 mm (14¼"')
   5.00 mm
   16
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   30 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, gebläut
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masse- und 4 Regulierschrauben
   Jean-Baptiste Viot
   2009
   ?
   Ankerwerk
   • Neusilber, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Feinregulierung
   • Deckstein für Unruh und Ankerrad
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, geschraubt

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert, teilweise gebläut
   • Gebläute Schrauben
   • Gravierte Grundplatine, matt gebürstet
   • Platine für eine sichtbare Unruh durchbrochen

  
Jean-Baptiste Viot zeichnete die Konstruktionspläne bereits 2006.

Jean-Baptiste Viot Kaliber 14"' - Bild mit freundlicher Genehmigung von Jean-Baptiste Viot

 
 

Vivas
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   17

   18"'
  
   15 Steine
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Vivas SA
   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, vergoldet; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   •
Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Werksoberflächen grainiert

Vivas Kaliber 17 - Katalog "Rudolf Flume" (1911)

 
 

Voutilainen, Kari
 
 
 
Kaliber    Vingt-8
   Vingt-8R
   Vingt-8GMT-6

Voutilainen Kaliber Vingt-8

   
Gesamt Ø    30.50 mm (13½"')
Höhe    5.60 mm
Steine    21-28 (Vingt-8R)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    100 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Voutilainen-Spirale (das äussere Ende der Spirale ist mit einer
      Breguet-Endkurve versehen, das innere Ende dazu mit einer
      Grossmann-Endkurve
)

   • Exzenter-Unruh (Ø=13.60 mm), 4-schenklig, 4 Exzenter-Regulier-
      schrauben aus Rotgold
Hersteller    Kari Voutilainen (AHCI)
Herstellung    2008 / 2013 / 2015
Stückzahl    ? / 25 / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Neusilber, rhodiniert / vergoldet (4N18)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Gangreserve, retrograd auf "2" (
Vingt-8R)
   • 2.Zeitzone auf "6" (Vingt-8GMT-6)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Zahnräder aus Rotgold
   • 2 Ankerräder
   • Sekundenstopp
   •
Incabloc-Stoßsicherung
   •
158 / 228 Einzelteile (Vingt-8R)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Alle Zahnräder hochglanzpoliert
   • Unruhbrücke hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Perlierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   
  Voutilainen Kaliber-Familie Vingt-8:
Vingt-8          : 158 Einzelteile; 2008
Vingt-8R        : Gangreserve; Off-center Unruh-Brücke; 228 Einzelteile; 2013
Vingt-8GMT-6: 2.Zeitzone; 2015

Kari Voutilainen wuchs in Finnland auf und war von der Faszination der Mechanik sehr früh begeistert. Ein befreundeter Uhrmacher seiner Eltern nahm sich seiner Begeisterung an und lies ihn über seine Schultern schauen. Seine Liebe zur Uhrmacherei erlernte er danach auf der Uhrmacherschule in Tapiola, Finnland.
1989 erweiterte er sein Fachwissen in der Schweiz mit einem Restaurationskurs im WOSTEP-Institut. "Parmigiani Mesure et Art du Temps" wurde auf ihn aufmerksam, doch gleichzeitig zur Restauration schuf er neue Mechanismen. Anfänglich als Lehrer innerhalb der WOSTEP, leitete er die Abteilung für Komplikationen, bevor er seinem Traum eigener Uhren nachging. Kari Voutilainen ist heute Mitglied der "Akademie selbstständiger, schöpferisch tätiger Uhrmacher", der AHCI. Dieser Verbund internationaler Ausnahmekünstler zeigt jedes Jahr auf der BASELWORLD die neuesten Schöpfungen handwerklich höchsten Genusses! Seine Entscheidung hier 2 Ankerräder zu verwenden, obliegt der Energie-Effizienz mittels Direkt-Impulses zur Unruh.
 
 
 

Vulcain
 
 
 
Kaliber    V-10
   V-11
   V-13
   V-16
   V-18
   V-20
   V-21
   V-22
   V-28

Vulcain V-10 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des montres Vulcain SA

Vulcain V-13 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des montres Vulcain SA

Vulcain V-20 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture des montres Vulcain SA

   
Gesamt Ø    28.00 mm (12"')
Höhe    5.60 mm - 8.40 mm (Versionsabhängig)
Steine    25-30 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Handaufzug / Automatik (Versionsabhängig), unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker, Hebungswinkel 58°
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
Hersteller    Manufacture des montres Vulcain SA
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk
Material    Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen   Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Alarm (max.20 sec)
   • Datum (
Versionsabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Exactomatic-System
   • Rotor Keramik kugelgelagert (V-20, V-21, V-22, V-28)
   • 1 Hammer
   • 1 Chaton aus Gold
   • Ankerradtrieb mit Deckstein
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 165-271 Einzelteile (
Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Gebläute Schrauben
   • Perlierte Grundplatine
   • "Kohle-grau" Werksveredelung (
V-16, V-18, V-22, V-28)
   • Genfer Streifenschliff (
V-13, V-16, V-18, V-20, V-22, V-28)
   
  Die Vulcain Kaliber-Familie V:
V-10: Bauhöhe 5.60 mm; 25 Steine; 165 Einzelteile;
V-11: Bauhöhe 6.30 mm; 30 Steine; 199 Einzelteile; Datum
V-13: Bauhöhe 5.60 mm; 25 Steine; 165 Einzelteile;
V-16: Bauhöhe 6.30 mm; 30 Steine; 199 Einzelteile; Datum;
V-18: Bauhöhe 5.60 mm; 25 Steine; 165 Einzelteile;
V-20: Bauhöhe 7.65 mm; 36 Steine; 234 Einzelteile; Automatik;
V-21: Bauhöhe 8.40 mm; 36 Steine; 271 Einzelteile; Datum; Automatik;
V-22: Bauhöhe 8.40 mm; 36 Steine; 271 Einzelteile; Datum; Automatik;
V-28: Bauhöhe 7.60 mm; 36 Steine; 234 Einzelteile; Automatik;
 
 

Vyskocil, Volker
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   V30/45-01-A

   30.00 mm (13¼"')
   4.50 mm
   19
   19.800 A/h (2.75 Hz)
   40 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh (Ø=13.85mm), 3-schenklig, 3 Regulier- sowie
      6 Masseschrauben

   Volker Vyskocil (AHCI)
   2003
   ?
   Ankerwerk
   • Berylliumbronze
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Gangreserve, retrograd auf "5" mit Indizies zur Zeigerstellposition
   • Zeigerstellung "Stundenverstellung nach Vyskocil" durch Ziehen
      der Krone auf "4" mit 3 Rastpunkten für Stunde, Minute sowie die
      Sekunde

   • Spezielle Feinregulierung
   • Federhaus Ø = 13,90 mm (Teilkreisdurchmesser)
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen und Deckstein
   •
Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile angliert und poliert
   • Aufzugsräder mit einem fein gebürsteten Sonnenstrahlschliff
   • Gebläute Schrauben
   • Werksoberflächen grainiert


   Volker Vyskocil, Diplom-Ingenieur und ein Verehrer von Abraham-Louis Breguet,
   vermied bei seiner Konstruktion die Verwendung kleiner Bauteile.

   Kronenfunktionen:
   Position 0 Aufzug
   Position I Stellen der Stunde (auf volle Stunden rastend)
   Position II Stellen von Stunde und Minute, Minute rastend
   Position III Sekundenstop

   V=Vyskocil, 30=Werksdurchmesser, 45=Bauhöhe, 01=Revisionsstand,
   A=Ausbaustufe

Volker Vyskocil Kaliber V30/45-01-A

Vyskocil Gangreserve-Schema

 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  IMPRESSUM