Werksbilder    0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

La Champagne
 
 
 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   28-20

  
20.00 mm x 28.00 mm (8¾"' x 12"')
  
   13-15
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre de côte
   • Breguet-Spirale (gebläut) / Flach-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   La Fabrique d'Horlogerie La Champagne, Louis Müller & Co SA
   1930er
   ?
   Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Verdeckte Aufzugsräder
   •
Lagersteine in Chatons

   • Abgeschrägte Stirnseiten auf der Zifferblattseite der Basisplatine
   • Rücker zur Feinregulierung
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Polierte Schraubenköpfe
   • Genfer Streifenschliff


   Diese Marke gehörte auch zu den Ersten, welche die ersten Armbanduhren auf den
   Markt brachten.

La Champagne Kaliber 28-20

 
 
 

Ladoire, Lionel
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung






Qualitätsausführung
   Calvet/01

   39.50 x 29.50 mm (17½"' x 13"')
   9.30 mm
   27
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben, schwarz PVD-
      beschichtet
   Philippe Michel Ruedin (ASXP); Lionel Ladoire; Hautlence; MCT
   ASXP 1300

   2009
   3
   Formwerk
   • Uhren-Messing, schwarz PVD-beschichtet / galvanisch blau be-
      schichtete Brücken

   • Stunde, dezentral durch Scheibenanzeige
   • Minute, dezentral durch Scheibenanzeige
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "9"
   • 2.Zeitzone (12-Std. GMT), dezentral, Regulatorzeiger
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Anzeigeform mittels patentiertem HMS Planetary®-system
      (Keramik kugelgelagert) auf Siliziumscheiben

   • Micro-Rotor, dezentral

   • Kronenposition auf "8"
   • Funktionsdrücker für die 2.Zeitzone auf "2"
   • 11 Brücken
   • lncabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine

   Calvet = Calibre Helvétique. Die Firma Ladoire SA wurde 2007 gegründet, konnte
   aber deren Ziele zur Platzierung ihrer Produkte am Markt nicht erfüllen und musste
   am 02.10.2013 Konkurs anmelden.

Calvet Kaliber Calvet/01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Ladoire SA

 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   Calvet/02

   39.50 x 29.50 mm (17½"' x 13"')
   10.95 mm
   38
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   52 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben, schwarz PVD-
      beschichtet
   Philippe Michel Ruedin (ASXP); Lionel Ladoire; Hautlence; MCT
   ASXP 1300

   2009
   12
   Formwerk
   • Uhren-Messing, schwarz PVD-beschichtet / galvanisch grün be-
      schichtete Brücken

   • Stunde, dezentral durch Scheibenanzeige
   • Minute, dezentral durch Scheibenanzeige
   • Kleine Sekunde, dezentral auf "9"
   • 2.Zeitzone (12-Std. GMT), dezentral, Regulatorzeiger
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Anzeigeform mittels patentiertem HMS Planetary®-system
      (Keramik kugelgelagert) auf Siliziumscheiben

   • Micro-Rotor, dezentral

   • Kronenposition auf "8"
   • Funktionsdrücker für die 2.Zeitzone auf "2"
   • 5 Brücken
   • lncabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile angliert und matt gebürstet
   • Perlierte Grundplatine

   Calvet = Calibre Helvétique. Weiterentwicklung des Kaliber Calvet/01 mit ge-
   ändertem Brückendesign.

Calvet Kaliber Calvet/02 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Ladoire SA

 
 
 

La Maisonnette
 
 
 
Kaliber    "Chronomètre à détente"

Chronomètre Nr.166751 in Savonnette-Ausführung

Chronomètre in Lépine-Ausführung (Bild links "Chronometer"-Schriftzug)

   
Gesamt Ø    44.70 mm (19¾"')
Höhe    7.70 mm
Steine    15
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    32 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    Chronometer-Hemmung mit Wippe
   • Turm-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie
      16 Masseschrauben aus Gold
Hersteller    Maurice Dreyfus SA / La Maisonnette SA (Paul Matthey-Doret) /
   Lipmann Frères SA
Herstellung    1900-1930
Stückzahl    ?
Typ    Chronometer-Hemmung; Savonnette/Lépine
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert/vergoldet; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel
   • Dreiviertel-Federhausplatine

   • Drei geschraubte Chatons aus Messing

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung (
Versionsabhängig)
   • Unruhkloben mit Deckstein, zweifach geschraubt
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   •
Geschwungener, verzierter Unruhkloben

   • Perlierte Basisplatine

   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   
  Die Qualitätsausführung des wohl am meisten produzierten Chronometer-Kalibers der schweizerischen Firmen von Maurice Dreyfus, La Maisonnette (Paul Matthey-Doret) sowie weiteren und der französischen LIP trägt der Massenproduktion Rechnung: nur der sichtbare Ruhestein ist aus Rubin, die Impuls- sowie die Auslösepalette (ein einfacher Stift) sind aus Stahl. Die Wippe hat statt der sonst üblichen spiralförmigen Rückholfeder eine in Blattform. Diese besteht gemeinsam mit der Auslösefeder aus einem Stück (Gold?). Weder Kloben noch -plättchen weisen Decksteine auf wie bei hochwertigeren Werken anderer Werkehersteller. Das sehr einfach gemachte, nicht ausgedrehte Messinghemmungsrad und die Wippe sind nur in Lochsteinen gelagert.
Gab es auch mit englischer "Chronometer"-Bezeichnung für den US-Amerikanischen Markt sowie herkömmlicher Anker-Hemmung mit Breguet-Spirale.

Hersteller dieses Werktyps waren:
- Maurice Dreyfus, La Chaux-de-Fonds (Schweiz)
- La Maisonnette (Paul Matthey-Doret), Le Locle (Schweiz)
- LIP, Besancon (Frankreich)
 
 
 

Landeron
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   2

   34.70 mm (15½"')
   6.25 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schaltstern mit 7 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine satiniert

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 2


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   3

  
34.70 mm (15½"')
   6.25 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schaltstern mit 8 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine satiniert

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 3


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   9

  
39.00 mm (17½"')
   6.25 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schaltstern mit 5 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine satiniert

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 9


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   10

  
29.85 mm (13"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1930er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schaltstern mit 6 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine satiniert


   Wie Landeron Kaliber 11, jedoch zusätzlich mit Kalenderfunktion.

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 10


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   11

  
29.85 mm (13"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1940er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schaltstern mit 6 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine satiniert


   Wie Landeron Kaliber 13, jedoch mit schwächerer Triebfeder.


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 11


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   13

  
29.40 mm (13"')
  
   16-17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1940er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schaltstern mit 5 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine grainiert / satiniert
   • Genfer Streifenschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.
   ALPINA verkaufte das Landeron 13 als Kaliber 651 und 940.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 13


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   14½

  
? mm (14"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1940er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • 2 Schaltsterne (1 auf der Werkseite sowie ein 2. auf der Ziffer-
      blattseite
   • Schaltstern mit 7 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine satiniert

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 14½


 
Kaliber    39

Landeron Kaliber 39

Landeron Kaliber 39 als Rattrapante-Version

   
Gesamt Ø    32.71 (32.45) mm (14½"')
Höhe    6.55 mm
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    43 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig mit 14-16 Masse-
      schrauben (
Versionsabhängig)
Hersteller    Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
Herstellung    1940er
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde / auch als Schleppzeiger - Version
      (Rattrapante)
   • 30/45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Zusätzlicher Drücker für die Schleppzeiger-Funktion
   • Schaltstern mit 7 Zähnen
   • 2 Schaltsterne bei der Schleppzeiger-Version
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Zahnräder rotvergoldet mit gelbvergoldeten Chronozahnräder
      (
Versionsabhängig)
   • Grundplatine matt satiniert
   • Genfer Streifenschliff
   
  Auch als Rattrapante-Version.

Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chrono-
graphen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-Dèpraz) geliefert bekam.
James Aubert entwickelte das Kaliber 39 bis zu seinem Tod 1939 zum State of the art und als Konkurrent zum VENUS Kaliber 175.

Entwicklung der Firmengeschichte:
Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale du Landeron (Ebauches SA)

 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   42

  
32.45 mm (14½"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   Landeron Kaliber 39
   1940er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schaltstern mit 7 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine matt satiniert
   • Genfer Streifenschliff


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 42


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   47

  
31.00 mm (13¾"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine matt satiniert
   • Genfer Streifenschliff


   Erster Nockenschaltwerk-Chronograph in kleiner Stückzahl. Vorgänger
   der Landeron Kaliber 48-Familie.

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 47


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   48

  
31.00 mm (13¾"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   3.500.000
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / rot- / gelbvergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker (Drücker auf "2" für Start, Stopp; Drücker auf "4" für
      Nullstellung)
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein / später mit Incabloc-Stoß-sicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine matt satiniert
   • Genfer Streifenschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 48


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   49

  
31.00 mm (13¾"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   44 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schaltstern mit 7 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine matt satiniert
   • Genfer Streifenschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 49


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   50

  
31.00 mm (13¾"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine matt satiniert
   • Genfer Streifenschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 50


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   51

   31.00 mm (13¾"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / rotvergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein / Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 51


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   52

  
32.50 mm (14½"')
   6.55 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1940er
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30/45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Schaltstern mit 6 Zähnen
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 52


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   53

  
32.50 mm (14½"')
   6.55 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1940er
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30/45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 53


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   54

  
31.58 mm (14"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Abgeschrägte Grundplatine auf der Zifferblattseite
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Wie Landeron Kaliber 48, nur mit größerer Basisplatine.


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 54


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   55

  
31.58 mm (14"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Abgeschrägte Grundplatine auf der Zifferblattseite
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Wie Landeron Kaliber 51, nur mit größerer Basisplatine.


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 55


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   56

  
31.80 mm (14"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Kalender (mit drehbarer Lünette)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Abgeschrägte Grundplatine auf der Zifferblattseite
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Wie Landeron Kaliber 51, nur mit größerer Basisplatine.

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 56


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   57

  
31.80 mm (14"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Kalender (mit drehbarer Lünette)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Abgeschrägte Grundplatine auf der Zifferblattseite
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Wie Landeron Kaliber 51, nur mit größerer Basisplatine.


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 57


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   58

  
31.00 mm (13¾"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum (mit drehbarer Lünette)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Korrekturdrücker für Tag auf "10.30", Datum-Zeiger auf "6" mittels
   Drücker auf "4/5" sowie Monat auf "1/2".


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 58


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   59

  
31.00 mm (13¾"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum (mit drehbarer Lünette)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Korrekturdrücker für Tag auf "10.30", Datum-Zeiger auf "6" mittels
   Drücker auf "4/5" sowie Monat auf "1/2".


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 59


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   71

  
31.00 mm (14"')
   5.90 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 71


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   72

  
31.00 mm (14"')
   5.90 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Schaltkulisse mit einer Art Schaltstern mit Nocken in 120°-Anordnung.

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 72


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   80

  
31.00 mm (13¾"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Korrekturdrücker für Tag auf "10", Datum-Zeiger auf "6" mittels Drücker
   auf "8" sowie Monat auf "2/3".


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 80


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   81

  
31.00 mm (13¾"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum
   • Mondphase
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff


   Korrekturdrücker für Tag auf "10", Datum-Zeiger mittels Drücker auf "9",
   Monat auf "2/3" sowie Mondphase auf "8".


   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 81


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   148

  
31.00 mm (13¾"')
   6.22 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 148


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung


Qualitätsausführung
   185

  
31.00 mm (13¾"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig /
      Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Wochentag auf "12"
   • Monat auf "12"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein / Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 185


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   186

  
31.00 mm (13¾"')
   7.42 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum
   • Mondphase
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 186


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   189

  
31.00 mm (13¾"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Fabrique d´Horlogerie de Landeron (Ebauches SA)
   Landeron Kaliber 149 mit Kalendermodul von Dubois-Dépraz
   1937-1970
   ?
   Chronograph mit Schaltkulissen-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / rotvergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 45-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • langer Rücker

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet mit polierten Seiten
   • Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Grundplatine, Brücken und Kloben mit Mattschliff

   Die Basiswerke wurden von Charles Hahn (Landeron) geliefert, während die Chro-
   nographen-Teile wie Klinken, Steuerelemente oder Federn von Dèpraz (Dubois-
   Dèpraz) geliefert bekam.

  
Entwicklung der Firmengeschichte:
   Hahn Frères ---> Charles Hahn & Cie ---> Landeron ---> Fabrique d´Horlogerie de
   Landeron (Ebauches SA)
---> Fabriques d´Horlogerie de Fontainemelon, Succursale
   du Landeron (Ebauches SA)

Landeron Kaliber 189

 
 
 

Lang, Rolf
 
 
 
Kaliber
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken


Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   Canaletto Gold
   Canaletto Schwarz

  
37.00 mm (16¼"')
   4.80 mm
   17
   21.600 A/h (3 Hz)
   48 Std. / 2 Tage
   Handaufzug
   • Steinanker
   • Breguet-Spirale aus Nivarox, 80er Endkurve nach G.Gerstenberger
   • Marine-Chronometer-Unruh, 2-schenklig, 4 Gewichten / Ring-Unruh
   Rolf Lang Dresden
   2014
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing (Glashütter Dreiviertelplatine), rhodiniert / ver-
      goldet / grainiert oder mattschwarz vakuumbeschichtet (schwarz
      rutheniert)

   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (neuartiger Aufzugs- und
      Zeigerstellmechanismus nach Vorbild der historischen Beobach-
      tungsuhren in Glashütte)

   • Glashütter Gesperr

   • 4 verschraubte Gold-Chatons
   • Feinregulierung nach A.Helwig
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Rolf Lange Unruh-Schenkel (spezielle Form)
   • Aufzugsräder mit typischem Glashütter Sonnenschliff
   • Handgravierter Unruhkloben mit eigener Blütenverzierung

   • Alle Stahlteile angliert und angliert
   • Ankerkloben hochglanzpoliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Rolf Lang Kaliber Canaletto / Canaletto Schwarz (rechts) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Firma Rolf Lang Dresden

 
 
 

Lang & Heyne
 
 
 
Kaliber    Caliber I

Lang & Heyne Kaliber I - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

Lang & Heyne Kaliber I "Alexander Babel" in Mammut-Elfenbein - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    36.60 mm (16¼"')
Höhe    5.50 mm
Steine    19 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    46 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Herstellung    2005
Stückzahl    ? / 25 ("Alexander Babel"-Mammut Elfenbein)
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, vergoldet; Mammut-Elfenbein; Rotgold
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   • Moustache-Anker mit Ausgleichshörnchen aus Gold

   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen, geschraubt
   • 1 Brillant als Unruh-Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Unruhkloben von Hand graviert
   • Grainierte Grundplatine
   
  Sekundenstopp: beim Ziehen der Aufzugskrone legt sich eine Feder sanft an den
Unruhreif und stoppt damit den Gang der Uhr. So lässt sich die Uhr auf die Sekunde
genau einstellen.

Alexander Babel baute das Caliber I komplett in Eigenarbeit aus Mammut-Elfenbein nach. Als die Manufaktur Lang & Heyne davon Wind bekam und die herausragende Arbeit begutachtete, entschloß sich die Firma dazu deren Caliber I auch in Mammut-Elfenbein aufzulegen. Natürlich in limitierter Auflage.

 
Kaliber    Caliber III

Lang & Heyne Kaliber III - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    36.60 mm (16¼"')
Höhe    7.10 mm
Steine    19 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    46 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Basis    Lang & Heyne Caliber I
Herstellung    2005
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "3"
   • Mondphasen auf "6"
   • Monat auf "9"
   • Deklinationswinkel auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp
   • Moustache-Anker mit Ausgleichshörnchen aus Gold

   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen, geschraubt
   • 1 Brillant als Unruh-Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   •
Unruhkloben von Hand graviert
   • Grainierte Grundplatine
   
  Basis Caliber I, welches lediglich um ein 1.5 mm hohes Kalendermodul erweitert wurde. Deklination: Lang & Heyne setzt zum ersten Mal die Idee eines uns befreunde- ten Uhrenliebhabers (Nicolaus Garnreiter - Ulm/Donau) um, den Winkel der einstrahl-enden Sonne zum Erdäquator direkt anzuzeigen. Die jahreszeitlich schwankende Erde wird dabei von einer Kurvenscheibe gesteuert, die die Werte des Deklinationswinkels exakt gespeichert hat.

 
Kaliber    Caliber IV

Lang & Heyne Kaliber IV - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    36.60 mm (16¼"')
Höhe    7.00 mm
Steine    22 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    46 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Basis    Lang & Heyne Caliber I
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Rückseitig aufgesetzter Minutenzählmechanismus (Reibungsfreie
      Entkupplung des Minutenzählers, wenn der Chronograph nicht in
      Funktion ist)

   • Sekundenstopp
   • Moustache-Anker mit Ausgleichshörnchen aus Gold

   • Chronoräder (200 Zähnen) aus Gold

   • 4 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen, geschraubt
   • 1 Brillant als Unruh-Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Unruhkloben von Hand graviert
   • Grainierte Grundplatine
   

 
Kaliber    Caliber V

Lang & Heyne Kaliber V - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    33.00 mm (14½"')
Höhe    6.25 mm
Steine    26 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung   Steinanker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Herstellung    2009
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde, springend
   • Datum, zentral, anterograd
   •
Gangreserve auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
  Konstante Kraft über einen 1-Sekunden-Zwischenaufzug
   • Sekundenstopp
   • Moustache-Anker mit Ausgleichshörnchen aus Gold
   • Trigonale Räderbrücke

   • 3 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen, geschraubt
   • 1 Brillant als Unruh-Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   •
Unruhkloben von Hand graviert
   • Grainierte Grundplatine
   
Das Vierte von Lang & Heyne vorgestellte Uhrwerk stellt sich in neuem Kleid neben seine größeren Schwestern. Die grazile Form der trigonalen Räderbrücke lässt tief blicken: Sechsschenklige Laufräder in 18 Karat Hartgold, die große Unruh im Lang & Heyne Stil, der feine Moustache-Anker und nicht zuletzt das spannende Highlight des Caliber V, die Mechanik der Konstanten Kraft. Diese ist im letzten Glied der Räder-werkskette, auf dem Hemmungsrad, verwirklicht und sorgt dafür, dass dem Schwing-system gleichmässig die gleiche Kraft zugeführt wird.

 
Kaliber    Caliber VI

Lang & Heyne Kaliber VI - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    33.00 mm (14½"')
Höhe   
Steine    19 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    42 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung   Steinanker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 14 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Basis     Lang & Heyne Caliber V
Herstellung    2009
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, springend
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   Konstante Kraft über einen 1-Sekunden-Zwischenaufzug
   • Sekundenstopp
   • Moustache-Anker mit Ausgleichshörnchen aus Gold
   • Trigonale Räderbrücke

   • 3 geschraubte Chatons aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen, geschraubt

   • 1 Diamant als Unruh-Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   •
Unruhkloben von Hand graviert
   • Grainierte Grundplatine
   
Auf Kundenwunsch "zurück zu den Wurzeln" ist dieses Werk lediglich um die Funktionen der trigonalen Räderbrücken reduziert worden.

 
Kaliber    Caliber VII

Lang & Heyne Kaliber VII "Augustus I." - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    36.60 mm (16¼"')
Höhe   
Steine    19 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    46 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 14 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Herstellung    2014
Stückzahl    3 Exemplare / Jahr
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Räderbrücke, Unruhkloben, Ankerbrücke
      aus 18 ct Rotgold
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Monat, retrograd auf "12"
   • Ereignis, retrograd auf "12"
   • Datum, retrograd auf "9/10"
   • Alter (10er) auf "7/8"
   • Alter (1er) auf "4/5"
   • Jahrestag / Ereignis auf "12"
   • Name / Ereignis auf "6"
   • Modi, retrograd auf "2/3"
   • Jahr auf "3"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Konstante Kraft über einen 1-Sekunden-Zwischenaufzug
   • Zifferblattseitig aufgebauter komplexer Rechen- und Schaltme-
      chanismus

   • Sekundenstopp
   • Moustache-Anker aus 18 ct Rotgold
   • Laufräder aus 18 Karat Rotgold

   • 2 geschraubte Chatons aus 18 ct. Weißgold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • 1 Diamant als Unruh-Deckstein
   • über 340 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert

   • Floral ornamentierte, trigonale Räderbrücke

   •
Unruhkloben von Hand graviert
   • Grainierte Grundplatine
   
  Unter dem Zifferblatt vollzieht sich das aufregende Zusammenspiel einer Vielzahl von Rädern und Hebeln, gesteuert in den einzelnen Modi von einem drei-etagigen Säulen-rad. Zwei Micro-Differential-Getriebe sorgen in Verbindung mit einer ausgeklügelten Programmschiene für die Berechnung des jeweiligen Alters.

 
Kaliber    Caliber VIII

Lang & Heyne Kaliber VIII - Bild mit freundlicher Genehmigung der Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH

   
Gesamt Ø    36.60 mm (16¼"')
Höhe    4.80 mm
Steine    19 + 1 Brillant
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    55 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Steinanker
   • Breguet-Spirale mit Phillips-Endkurve (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
Hersteller    Uhrenmanufaktur Lang & Heyne GmbH
Herstellung    2017
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Edelstahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Sekundenstopp

   • Moustache-Anker mit Ausgleichshörnchen aus Gold
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   •
Ankerradtrieb mit Decksteinplättchen, geschraubt
   • 1 Brillant als Unruh-Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Brücken und Kloben aus Edelstahl, abgerundet und poliert
   • Aufzugsräder mit Sonnenschliff
   • Gekröpfte Brücken und Kloben
   • Schrauben gebläut
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Grainierte Grundplatine
   
  Die avantgardistischen Edelstahlbrücken und Kloben mit der gewölbten Oberseite und der großen auspolierten Steinsenkung fangen und reflektieren das Licht in jedem Betrachtungswinkel.
 
 
 

Laurent Ferrier
 
 
 
Kaliber    FBN 229.01 "Prototyp" / FBN 229.01

Laurent Ferrier Kaliber FBN 229.01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Laurent Ferrier SA

   
Gesamt Ø    31.60 mm (14"')
Höhe    4.35 mm
Steine    34
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Breguet-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben
Hersteller    Laurent Ferrier SA
Herstellung    2011
Stückzahl    1
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor aus 18 Karat Gold, dezentral
   • Micro-Rotor mit Sperrklinke und spezieller Stoßsicherung

   • Ankerrad mit doppeltem Direkt-Impuls aus Silizium
   • 1 Chaton aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 186 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Micro-Rotor, guillochiert mit Signatur "Only Watch 2011"
   • Skelettierte, polierte Unruhbrücke
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Laurent und Christian Ferrier sind ein Vater & Sohn-Gespann. Während Laurent, der Vater, 37 Jahre unter dem Dach von PATEK PHILIPPE seine Erfahrungen in der Prototypenabteilung sammelte, erwarb sich sein Sohn Christian sein Können in der Mikromechanik sowie Raumfahrtindustrie, danach bei ROGER DUBUIS in deren Entwicklungsabteilung. 2008 schloß er sich mit Michel Navas und Enrico Barbasini später BNB-Concept) zu "La Fabrique du Temps" zusammen. Als Laurent sich 2009 entschied, seine eigene Uhrenfirma zu gründen, war das Konzept mit seinem Sohn sowie dem Rennfahrer Francois Servanin schnell klar. Die jahrzehntelange Erfahrung bei PATEK PHILIPPE wurde von Beginn an offensichtlich und so heimste sich das junge Familienunternehmen recht schnell seine ersten Lorbeeren ein.

Speziell für die ANTIQUORUM Charity-Auktion "Only Watch 2011" in Monaco wurde dieses Einzelstück angefertigt
.
 

 
Kaliber    LF 230.01

Laurent Ferrier Kaliber LF 230.01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Laurent Ferrier SA

   
Gesamt Ø    31.60 mm (14"')
Höhe    5.80 mm
Steine    44 / 48 (Versionsabhängig seit 2016)
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Breguet-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 8 Masseschrauben /
      4 Regulier- sowie 8 Masseschrauben (Versionsabhängig seit 2016)
Hersteller    Laurent Ferrier SA
Herstellung    2013
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • 2.Zeitzone auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 seitliche Korrekturdrücker
   • Micro-Rotor aus 18 Karat Gold, dezentral
   • Micro-Rotor mit Sperrklinke und spezieller Stoßsicherung
   • 1 Chaton aus Gold

   • Ankerrad mit doppeltem Direkt-Impuls aus Silizium
   • Hemmungsrad aus einer Nickel-Phosphor-Legierung (Versionsab-
      hängig seit 2016
)

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Anker und Hemmungsrad mit Incabloc-Stoßsicherung (Versions-
      abhängig seit 2016
)

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Micro-Rotor, guillochiert
   • Skelettierte, polierte Unruhbrücke
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
   
 

 
Kaliber    LF 619.01
   LF 619.03

Laurent Ferrier Kaliber LF 619.01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Laurent Ferrier SA

   
Gesamt Ø    31.60 mm (14"')
Höhe    5.57 mm
Steine    23
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Original Straumann Double Hairspring®
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben
      aus Gold
Hersteller    Laurent Ferrier SA
Herstellung    2010 / 2017
Stückzahl    ? + 1 "Only Watch 2013" / ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (LF 619.01)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit Stoßsicherung
   • Anker und Hemmungsrad aus Stahl
   • 1 Chaton aus Gold

   • 2 bewegliche Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 187-188 Einzelteile (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Federhaustrommel mit Signatur "Only Watch 2013"
   • Skelettierte, hochglanzpolierte Tourbillonbrücke
   • Teilskelettierte Grundplatine (LF 619.03)
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Doppelte STRAUMANN-Spirale (2 um 180° versetzt angeordnete Spiralen).
Tourbillon-Drehgestellform "Ferrier"
.

Speziell für die ANTIQUORUM Charity-Auktion "Only Watch 2013" in Monaco wurde ein Einzelstück angefertigt
.
 

 
Kaliber    FBN 916.01 (LF 619.01)

Laurent Ferrier Kaliber FBN 916.01 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Laurent Ferrier SA

   
Gesamt Ø    31.60 mm (14"')
Höhe    5.57 mm
Steine    23
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Original Straumann Double Hairspring®
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 10 Masseschrauben
Hersteller    Laurent Ferrier SA
Herstellung    2010
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit Stoßsicherung
   • 1 Chaton aus Gold

   • 2 bewegliche Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 182 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierte, hochglanzpolierte Tourbillonbrücke
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Doppelte STRAUMANN-Spirale (2 um 180° versetzt angeordnete Spiralen).
Tourbillon-Drehgestellform "Ferrier"
.
 

 
Kaliber    FBN 916.02

Laurent Ferrier Kaliber FBN 916.02 (Bild zeigt FBN 916.01) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Laurent Ferrier SA

   
Gesamt Ø    31.60 mm (14"')
Höhe    7.02 mm
Steine    23
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 Std.
Antriebsart    Automatik, unidirektional
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Original Straumann Double Hairspring®
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 10 Masseschrauben
Hersteller    Laurent Ferrier SA
Hersteller    Laurent Ferrier Kaliber FBN 916.01 (LF 619.01)
Herstellung    2010
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronendrücker für Zifferblattanimation (patentiert)

   • Federhaus mit Stoßsicherung
   • 1 Chaton aus Gold

   • 2 bewegliche Spiralklötzchenträger
   • Stoßsicherung
   • 236 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Skelettierte, hochglanzpolierte Tourbillonbrücke
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Der Clou bei dieser Werkskonstruktion liegt bei einer zusätzlichen Kronenfunktion, welche zwei auseinander bewegende Zifferblatt-Segmente auslöst. Dadurch wird der Blick frei auf kunstvolle Zifferblattdekoration.

Doppelte STRAUMANN-Spirale (2 um 180° versetzt angeordnete Spiralen).
Tourbillon-Drehgestellform "Ferrier"
.
 
 
 

Lebet, Louis Frederic
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   19"'

  
? mm (19"')
  
   19
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh (geschlitzt), 2-schenklig, Masseschrauben
   Louis Frédéric Lebet
   1868
   ?
   Ankerwerk; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Hebel
   • Patentierter Aufzug durch Öffnen und Schließen des Gehäuse-
      deckels (Mechanik auf der Zifferblattseite)
   • Überlanger Rücker

   • 3 geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   •
Ankerradkloben mit Rotgold-Decksteinplättchen, geschraubt

   • Unruh-Kloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Zahnräder rotvergoldet

   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff


   Ulysse Humbert Ramuz aus La Chaux-de-Fonds hatte mit dem US-Patent 77213 vo
   1868 eine etwas andere Idee zum Aufziehen einer Uhr
.

Louis Frederic Lebet Kaliber 19"' Nr.417, Humbert Ramuz, La Chaux-de-Fonds Nr.31540

 
 

Le Cercle des Horlogers
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung
Qualitätsausführung
   CH010

  
32.00 mm (14¼"')
   7.45 mm
   45
  
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • 2 Flach-Spiralen mit Phillips-Endkurve
   • 2 Glucydur-Unruh, je 2-schenklig, je 4 Regulierschrauben
   Le Cercle des Horlogers S.A.
   2012
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert / galvanisiert
   • 2 Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Brücken und Kloben teilskelettiert
   • Tourbillonkloben skelettiert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff oder Grainierte Werksoberflächen
      (Versionsabhängig)


   Diese junge Firma aus La Chaux-de-Fonds besteht seit März 2012.

Le Cercle des Horlogers Kaliber CH010 - Mit freundlicher Genehmigung der Le Cercle des Horlogers SA


 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung

Qualitätsausführung
   CH016

  
30.00 mm (13¼"')
   3.90 mm / 5.40 mm (mit Automatik)
  
  
   72 Std. / 3 Tage
   Handaufzug / Automatik (Versionsabhängig)
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale mit Phillips-Endkurve
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulierschrauben
   Le Cercle des Horlogers S.A.
   2012
   ?
   Tourbillon
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Micro-Rotor, kugelgelagert (Automatik-Version)
   • Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Le Cercle des Horlogers Kaliber CH016 - Mit freundlicher Genehmigung der Le Cercle des Horlogers SA

 
 
 

LeCoultre - Borgeaud et Cie
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung





Qualitätsausführung
   7

   8"' - 21"'
  
   18
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 14-16 Masseschrauben
   LeCoultre - Borgeaud et Cie; LeCoultre & Cie; Jaeger-
   LeCoultre SA (Richmont)

   ?
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Hebel
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils --->
LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre - Borgeaud et Cie Kaliber-Familie 7:
   RV    : Lépine
   RVS  : Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre - Borgeaud et Cie Werk Nr.5410

 
 
 

LeCoultre & Cie
 
 
 
Kaliber    18/19 RMCCVEP

LeCoultre Kaliber 18/19 RMCCVEP

   
Gesamt Ø    41.81 mm (18½"')
Höhe    3.55 mm
Steine    33
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh (geschlitzt), 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 14
      Masseschrauben
Hersteller    LeCoultre Co.
Herstellung    1907
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Platine / Brücken    • Uhren-Messing, vergoldet; Lépine; Extra flach
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12"

   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Schaltrad mit ? Zähnen
   • Federhaus mit Malteserkreuz-Stellung

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Ankerradkloben mit Deckstein und geschraubtem Deckstein-
      plättchen

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Entwicklung der Firmengeschichte:
Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre
 

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung






Qualitätsausführung
   Agaton 19"' Extra Quality
  

   43.50 mm (19¼"')
  
   18
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droite
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   LeCoultre & Cie, Auftragsproduktion für "Patek Philippe"
   1902
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Fliegendes Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Großer Flügelanker (Moustache-Anker)
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt

   • Überlanger Rückerzeiger
   • 
Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruh- sowie Ankerradkloben mit Deckstein

   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   Zeigerstellung durch die Krone mit CH-Patent Nr.1016 von 1889. Ab 1902 festigten
   PATEK PHILIPPE sowie LeCOULTRE & Cie feste Handelsbeziehungen: für die nächsten
   30 Jahre produzierte LeCoultre & Cie die Rohwerke (blancs) für die Genfer Edel-
   schmiede.

Patek Philippe Kaliber "Agaton" Nr.64000, "C.F.Greenwood & Bro. Norfolk. VA."


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   20

   ? mm / 45.20 mm (19"' / 20"')
   9.12 mm (
Versionsabhängig)
   22
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   1885; 1889
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 20:
   RW    : 19"'/20"'; Bauhöhe 9.12 mm; Lépine; 1885
   RWS  : 19"'/20"'; Savonnette
   TMCV: 19"'; "Genre anglais"; Lépine; 1899
   TMCS: 19"'; "Genre anglais"; Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

L.Leroy & Cie.


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   21

   17"' / 18"' / 19"' / 20"'
  
  
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
  
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 21:
  
RW    : 17"'-20"'; Lépine; Ohne Minutenzähler;
   RWS  : 19"'/20"'; Savonnette; Ohne Minutenzähler;
   RWC : 17"'-20"'; Lépine;
   RWCS: 19"'/20"'; Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 21 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre & Cie au Sentier (1803-1903)"


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   22

   17"' / 18"' / 19"' / 20"'
  
  
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   LeCoultre & Cie
Kaliber 21 + Rattrapante

  
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • 60-Sekunden Register auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Schaltsterne
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 22:
  
WRCV   : 17"'-20"'; Lépine; Ohne Minutenzähler;
   WRCS   : 19"'/20"'; Savonnette; Ohne Minutenzähler;
  
WRCCV: 17"'-20"'; Lépine;
   WRCCS: 19"'/20"'; Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 22 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre & Cie au Sentier (1803-1903)"


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung








Qualitätsausführung
   30

   17"' / 18"' / 19"' / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   1893, 1897, 1899
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "1"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • 2 / 3 Hämmer auf Tonfeder (
Versionsabhängig)
   • Optionaler Kalender (Versionsabhängig)
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 30:
   RPV
   RPPV gibt es bei der 19"' und 20"' Größe auch als "ponts serpentins"


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 30 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.10


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung








Qualitätsausführung
   31

   27.12 mm (12"') / 17"' / 18"' / 19"' / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   1893, 1897, 1899
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "1"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • 2 / 3 Hämmer auf Tonfeder (
Versionsabhängig)
   • Optionaler Kalender (Versionsabhängig)
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (
Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 31:
   RPV "verre"                  : Lépine
   S "savtte"                     : Savonnette
   RPPV "demi-vue verre": Lépine
   S "demi-vue savtte"     : Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

Jaeger-LeCoultre 31, Nr.3666 / 3750


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung






Qualitätsausführung
   35

   19"' / 45.20 mm (20"')
  
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   ?
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "1"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (
Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 35:
   RPV     : ohne Minutenzähler; Lépine
   RPWS   : ohne Minutenzähler; Savonnette
   RPWC  : 30/60-Minutenzähler; Lépine
   RPWCS: 30/60-Minutenzähler; Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 35 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.12


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung







Qualitätsausführung
   38

   (13"') / (15"')
  
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   ?
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber) - (
Ver-
      sionsabhängig
)
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber) -
      (
Versionsabhängig)
   • Zeigerstellung durch Hebel
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • 2 Hämmer auf Tonfeder
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (
Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 38 aus "Preis-Verzeichnis der Ersatzstücke für LeCoultre-Werke (1904)" - S.10


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   40

   17"' / 18"' / 42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
  
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   ?
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "7/8"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 40:
   RMV
   RMPV


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 40 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.13


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   41

   17"' / 18"' / 42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
  
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   ?
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "7/8"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 41:
   RMS
   RMPS


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 41 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.13


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung








Qualitätsausführung
   42

   42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   1897, 1899
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • 2 / 3 Hämmer auf Tonfeder (Versionsabhängig)
   • Optionaler Kalender (Versionsabhängig)
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 42:
   RVS "vue"
   RMPS "demi-vue"
   CMS "Ponts serpentins"


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

Jaeger-LeCoultre 42 Nr.3813

LeCoultre & Cie Kaliber 42 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.14


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung








Qualitätsausführung
   43

   42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   ?
   ?
   Schlagwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • 2 / 3 Hämmer auf Tonfeder (Versionsabhängig)
   • Optionaler Kalender (Versionsabhängig)
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 43:
   RMV "vue"
   RMPV "demi-vue" 
   CMV "Ponts serpentins"


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 43 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.15


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung






Qualitätsausführung
   46

   42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   LeCoultre & Cie
Kaliber 43 + Chronograph

   1899
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Lépine / Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Kleine Sekunde
   • 30-Minuten Register (
Versionsabhängig)
   • Zeigerstellung durch Hebel auf "1"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Chronographen-Funktion durch Drücker
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   LeCoultre & Cie Kaliber-Familie 46:
   RMW     : ohne Minutenzähler; Lépine
   RMWS   : ohne Minutenzähler; Savonnette
   RMWC  : 30-Minutenzähler; Lépine
   RMWCS: 30-Minutenzähler; Savonnette


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 46 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.16


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung







Qualitätsausführung
   47

   42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   1899
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"

   • Zeigerstellung durch Hebel auf "1"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Chronographen-Funktion durch Drücker auf "12"
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 47

LeCoultre & Cie Kaliber 47 aus "Catalogue de la Manufacture d´horlogerie LeCoultre (1899)" - S.17

LeCoultre & Cie Kaliber 47 aus "Preis-Verzeichnis der Ersatzstücke für LeCoultre-Werke (1904)" - S.16


Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen









Ausstattung








Qualitätsausführung
   50

   42.94 mm (19"') / 45.20 mm (20"')
   7.60 mm
   28-33
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
   LeCoultre & Cie
Kaliber 47 + Rattrapante

   1899
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Savonnette
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Datum auf "3"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat auf "12"
   • Mondphase auf "6"

   • Zeigerstellung durch Hebel auf "1"
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • Chronographen-Funktion durch Drücker auf "12"
   • 2 Schaltsterne
   • Wolfsverzahnte Aufzugsräder
   • Mit / ohne geschraubte Chatons aus Gold
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile, Ankerkloben sowie Schraubenköpfe hochglanz-
      poliert
   • Perlierte / Grainierte Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre


   Rohwerk / Ebauche für viele Markennamen zur weiteren individuellen Finnissierung.

LeCoultre & Cie Kaliber 50 aus "Preis-Verzeichnis der Ersatzstücke für LeCoultre-Werke (1904)" - S.16


 
Kaliber    101 (5/6BF)

Jaeger-LeCoultre Kaliber 101 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Kaliber 101 Squelette - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre

   
Gesamt Ø    4.80 mm x 14.00 mm (2"' x 6"')
Höhe    3.40 mm
Steine    15-19
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    38 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre de côte
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben; später Glucydur-
      Unruh, 3-schenklig
Hersteller    LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA (Richmont)
Herstellung    1929
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (Rückseite)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Deckstein (Produktionsabhängig)
   • KiF-Stoßsicherung (Produktionsabhängig)
   • 74 Einzelteile (heute 98 Einzelteile)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / gebläut (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine
   • Gravierte Federhaustrommel (Versionsabhängig)
   • Gravierte Brücken (Versionsabhängig)
   • Skelettiertes Werk (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
   
  Mit einem Gewicht von lediglich 1 Gramm: das kleinste Uhrwerk der Welt!

 
Kaliber    124 (9/12GVH)

LeCoultre Kaliber 124 (9/12GVH)

 

   
Gesamt Ø    19.73 x 28.00 mm ("' x 12¼"')
Höhe    3.81 mm
Steine    18
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    192 Std. / 8 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    LeCoultre Co.; Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
Herstellung    1931
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Entwicklung der Firmengeschichte:
Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre
 

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung





Qualitätsausführung
   144 (17MHJ)
  
   38.42 mm (17"')
   5.13 mm
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   192 Std. / 8 Tage
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 2 Regulier- sowie 16 Masse-
      schrauben aus Gold
   LeCoultre & Cie in Auftragsarbeit für die Agassiz-Touchon Watch Co
   1911
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Gangreserve im 240°-Segment auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Fliegendes Federhaus mit Malteser-Stellung

   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein und Decksteinplättchen, ver-
      schraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe, Ankerkloben sowie Anker hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

   Wurde für die Marke AGASSIZ hergestellt. Von LeCoultre existiert ein sehr ähnliches
   Werk, unterscheidet sich jedoch bei der Minutenradbrücke.

Agassiz Watch Co., Nr.249913, "8 Adjustments"

 

 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen


Ausstattung



Qualitätsausführung
   145 (17JVEB)
  
   38.42 mm (17"')
   1.38 mm
   20
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 2 Regulier- sowie 16 Masse-
      schrauben aus Gold
   LeCoultre & Cie
   1907
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Extra-flach; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Fliegendes Federhaus mit Malteser-Stellung

   • Aufzugsräder mit feinster Verzahnung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe, Ankerkloben sowie Anker hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

LeCoultre Co., "Adusted to Temperatures"

 

 
 
Kaliber
o
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen










Ausstattung








Qualitätsausführung
   154 (17JSMCCRVQ)
  
   38.42 mm (17"')
  
   37
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben
   LeCoultre & Cie
   1928
   ?
   Schlagwerk, Chronograph mit Schaltradsteuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert; Lépine
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Datum auf "3"
   • Mondphase auf "6"
   • Wochentag auf "9"
   • Monat im 4-Jahreszyklus (Schaltjahr) auf "12"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Seitliche Korrekturdrücker
   • Federhaus mit Malteser-Stellung
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 2 Schaltsterne
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Ankerradkloben mit Deckstein
   • Ankerradkloben mit Decksteinplättchen, verschraubt
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe, Ankerkloben, Schaltsterne, Hämmer und Ton-
      federn hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre
   & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie --->
LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

LeCoultre & Cie Kaliber 154 (17JSMCCRVQ) - Bild mit freundlicher Genehmigung der Manufacture Jaeger-LeCoultre


 
Kaliber    409 (11BF)

Jaeger-LeCoultre Kaliber 409

   
Gesamt Ø    10.50 mm x 23.00 mm (4½"' x 10¼"')
Höhe    4 mm
Steine    15
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz) / 21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    38 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre de côte
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben; später Glucydur-
      Unruh, 3-schenklig
Hersteller    LeCoultre & Cie; Jaeger-LeCoultre SA
Herstellung    1929
Stückzahl    ?
Typ    Formwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (Rückseite)
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Rücker zur Feinregulierung
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert / gebläut (Versionsabhängig)
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
  Entwicklung der Firmengeschichte:
Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre

 
Kaliber    P449
   P450
   P450
/2A
   P451
/A
   P452
   P453
   P454
   P455
   P463
   P463
/A
   P464
   P464
/A
   P465
   P468
   P469
   P469
/A
   P470
   P478
/C
   P478
/BWSBr
   P479
   P484
   P484
/A
   P485
   P488
/SBr
   P494
/1
   P494
/1ABr
   P495

LeCoultre Kaliber P450 (Bild links) sowie Jaeger-LeCoultre Kaliber P463 (Bild rechts)

Jaeger-LeCoultre Kaliber P468 (Bild links) sowie Jaeger-LeCoultre Kaliber P469/A (Bild rechts)

Jaeger-LeCoultre Kaliber P478/C (Bild links) sowie LeCoultre Kaliber P478BWSbr (Bild rechts)

 Jaeger-LeCoultre Kaliber P479 (Bild links) sowie Jaeger-LeCoultre Kaliber P488Sbr (Bild rechts)

LeCoultre Kaliber P494/1

Jaeger-LeCoultre Kaliber P494/1Abr

 

   
Gesamt Ø    28.80 mm (12¾"')
Einpassung Ø    28.25 mm (12½"')
Höhe    4.55 mm
Steine    16-17 (Versionsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale, gebläut (Versionsabhängig)
   • Flach-Spirale (Versionsabhängig)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 16 Regulier- sowie Masse-
      schrauben (Versionsabhängig)

   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 14 Masseschrauben
      (Versionsabhängig)
Hersteller    LeCoultre Co.; Jaeger-LeCoultre, Branch of Richemont SA
Basis    LeCoultre Kaliber 449
Herstellung    1940 / 1940 / 1940 / 1943 / 1942 / 1941 / 1941 / 1943 / 1942 / 1944 /
   1944 / 1943 / 1944-1960 / 1944 / 1943 / 1945 / 1944 / 1945 / 1945 /
   1948-1953 / 1946 / 1946 / 1946
Stückzahl    ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / 46.000 / ? / ? / ? / ? / ? / ? /
   2.950 / ? / ? / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet (Versionsabhängig)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6" (Versionsabhängig)
   • Zentrale Sekunde, indirekt (Versionsabhängig)

   • Zentrale Chrono-Sekunde, indirekt (Versionsabhängig)
   • Datum auf "3" (Versionsabhängig)
   • Tag durch Fenster (Versionsabhängig)
   • Monat durch Fenster (Versionsabhängig)
   • Mondphase auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Schwanenhals-Feinregulierung (Versionsabhängig)
   • Sekundenstopp (Versionsabhängig)
   • Ankerkloben (Versionsabhängig)
   • Ankerbrücke (Versionsabhängig)

   • Rücker (Versionsabhängig)
   • Minutenrohr mit Federsicherung (Versionsabhängig)
   • Unruhkloben mit Deckstein (Versionsabhängig)

   • Stoßsicherung (Versionsabhängig)
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Um 45° abgeschrägte Kloben und Brücken (Versionsabhängig)
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   
  LeCoultre Kaliber-Familie 449:
449  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; Abgeschrägtes Werk;
         Basis-Kaliber; 1940
450  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1940
451  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Stoßsicherung; 1943
452  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; 1942
453  : H = 4.00 mm; 15-17 Steine; Stoßsicherung; 1941
454  : H = 5.00 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1941
455  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Datum; Stoßsicherung; 1943
463  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; 1942
464  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Stoßsicherung; 1944
465  : H = 4.50 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde mit Unruhstopp; Stoß-
         sicherung; 1944
468  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1943
469  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; Abgeschrägtes Werk;
         1944
470  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde; Stoßsicherung; 1943
478  : H = 4.55 mm; 15-17 Steine; Indirekte Zentralsekunde mit Unruhstopp; Stoß-
         sicherung; 1945; 1958
479  : H = 4.05 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Stoßsicherung; Abgeschrägtes Werk;
         1944
484  : H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Stoßsicherung; 1945
485  : H = 6.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Stoßsicherung; 1945
488  : H = 5.00 mm; 16 Steine; Indirekte Zentralsekunde mit Unruhstopp; Stoßsicher-
         ung; 1948
494: H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Mondphase; Stoßsicherung;
       1946
495: H = 5.25 mm; 15-17 Steine; Kl.Sekunde; Kalender; Mondphase; Stoßsicherung;
       1946

"br" = Breguet-Spirale
"P" = Parechoc - Stoßsicherung
"S" = Stop
"K" = KiF-Stoßsicherung
"G" = Chronometer-Zertifizierung

Entwicklung der Firmengeschichte:

Antoine et Ulysse Le Coultre ---> Antoine Le Coultre & Frère ---> Antoine Le Coultre & Fils ---> LeCoultre - Borgeaud et Cie ---> LeCoultre & Cie ---> Jaeger-LeCoultre
 
 
 

Leinfelder Uhren München
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung




Qualitätsausführung
   L-H01

  
33.00 mm (14½"')
   4.00 mm
   19
   21.600 A/h (3 Hz)
   50 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • NIVAROX-Flach-Spirale
   • Exzenter-Unruh (Glucydur), 2-schenklig, 4 Exzenterschrauben
   Leinfelder Uhren München GmbH
   2010
   ?
   Ankerwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Fliegend gelagertes Federhaus
   • Sekundenstopp
   • Überlanger Rücker
   • Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettierte Kloben
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Leinfelder Uhren München Kaliber L-H01- Mit freundlicher Genehmigung der Leinfelder Uhren München GmbH & Co.KG

 
 
 

Lemania
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   13

  
29.30 mm (13"')
   6.00 mm
   18
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh (geschlitzt), 2-schenklig,
      Masseschrauben

   Lemania Watch Co., Lugrin SA
   1936
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker auf "2" (Start, Stopp sowie Nullstellung)
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen


   Wurde von OMEGA als Kaliber 28.9 T1 verwendet.

Lemania Kaliber 13 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller


Kaliber
o

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   13 CH 1P
   13 CH 2P

  
29.30 mm (13"')
   6.00 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lemania Watch Co., Lugrin SA
   Lemania
Kaliber 13
   1940
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung

   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30/45-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker (
13 CH 1P) / Duo-Drücker (13 CH 2P) mit Drücker auf
      "2" für Start, Stopp, Drücker und auf "4" für die Nullstellung)
   • 3 Chatons aus Gold
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

  
Wurde von TISSOT und OMEGA verwendet.

Lemania Kaliber 13 CH 2P - Bild mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   15¾"'

  
35.60 mm (15¾"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug

   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lemania Watch Co., Lugrin SA

   1932
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker (Alle Funktionen über die Krone)
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte
Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

Lemania Kaliber 15¾"'


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   15 CHT

  
33.84 mm (15"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug

   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lemania Watch Co., Lugrin SA

   1936
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker auf "2"
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Lemania Kaliber 15 CHT - Bild mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   15 TL

  
? mm (15"')
  
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug

   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lemania Watch Co., Lugrin SA

   1936
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein, später mit Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen / Genfer Streifenschliff

  
Wurde von TISSOT als Kaliber 33.3 und bei OMEGA als Kaliber 170 verwendet.

Lemania Kaliber 15 TL

 

 
Kaliber    1870
   1872
   1873
   1874
   1877
   1878
   1883
   1884

HEUER Kaliber (Lemania Kaliber 1873)

Universal Geneve Kaliber UG94 (Lemania Kaliber 1874)

   
Gesamt Ø    27.50 mm (12"')
Höhe    5.70-6.87 mm
Steine    17
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    40 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3- / 4-schenklig (
Versionsabhängig)
Hersteller    Lemania Watch Co., Lugrin SA; Nouvelle Lemania SA
Herstellung    1970er
Stückzahl    ? / ? / ? / ? / ? / ? / ? / ?
Typ    Chronograph mit Nocken-Schaltung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6" (
1873, 1874, 1877, 1883)
   • 24-Stunden Register auf "12" (
1877)
   • Datum auf "12" (
1883)
   • Mondphase auf "12" (
1883)
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker zur Fein-Regulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Ankerrad, Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • G
enfer Streifenschliff
   
  Die OMEGA Kaliber 861/863 basieren auf dem Lemania Kaliber 1873 und besitzen 18 Steine. Die Lemania Kaliber-Reihe 186x ist eigentlich nur mit rhodinierter Werksoberflächen-Veredelung ausgestattet, während die Kaliber 863/1863 für Glasböden aufwendiger veredelt sind.

Lemania Kaliber-Familie 1872:

1870: Höhe = 5.70mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; Standard-Finissierung
1872: Höhe = 5.70mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; Luxus-Finissierung
1873: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6";
         Standard-Finissierung
1874: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; Datum
         u.Mondphase auf "12"; Luxus-Finissierung
1877: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; 24h;
         Standard-Finissierung
1878: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; 24h;
         Luxus-Finissierung
1883: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; Datum
         u.Mondphase auf "12"; Standard-Finissierung
1884: Höhe = 6.87mm; Kl.Sek. auf "9"; 30 Min.-Reg. auf "3"; 12 Std.-Reg. auf "6"; Datum
         u.Mondphase auf "12"; Luxus-Finissierung

Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   19

  
? mm (19"')
  
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lugrin SA

   1910
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Drücken eines Stellstifts auf "1"
   • Chronographen-Funktion über Drücker in der Krone
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Lemania Kaliber 19 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   19 A

  
? mm (19"')
  
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lugrin SA

   1910
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Drücken eines Stellstifts auf "1"
   • Chronographen-Funktion über Drücker in der Krone
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Lemania Kaliber 19 A - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   19 B

  
? mm (19"')
  
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lugrin SA

   1910
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Drücken eines Stellstifts auf "1"
   • Chronographen-Funktion über Drücker in der Krone
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Lemania Kaliber 19 B - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   19 NP

  
41.80 mm (19"')
   8.10 mm
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   35 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lugrin SA

   1910
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Drücken eines Stellstifts auf "1"
   • Chronographen-Funktion über Drücker in der Krone
   • Chrono-Brücke gekröpft
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Lemania Kaliber 19 NP - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   19 NT

  
41.80 mm (19"')
   8.10 mm
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   35 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lugrin SA

   1910
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing (Dreiviertelplatine), rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Hebel
   • Chronographen-Funktion über Drücker in der Krone
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Lemania Kaliber 19 NT - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch

 

 
Kaliber    2220
   2225

Lemania Kaliber 2220

Lemania Kaliber 2225

   
Gesamt Ø    33.30 mm (15"')
Höhe    6.50 mm
Steine    17 / 16
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Mono-Metallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
Hersteller    Nouvelle Lemania SA
Herstellung    1957
Stückzahl    ? / ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten Register auf "3" (
2220)
   • 60-Sekunden Register auf "9"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono-Drücker
   • Schaltrad mit 6 Säulen
   • Fein-Regulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Ankerrad, Schraubenköpfe und Rücker hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen matt geschliffen
   
  Beim Lemania Kaliber 2225 wurde die Minuten-Zählfunktion weggelassen und die Chrono-Brücke einfach halbiert.

Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   24 CH

  
? mm (24"')
   8.10 mm
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   33 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Lugrin SA

   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Drücken eines Stellstifts auf "1"
   • Chronographen-Funktion über Drücker in der Krone
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   •
Perlierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

Lemania Kaliber 24 CH - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   24 CH Rattrapante

  
? mm (24"')
   8.10 mm
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   33 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Ring-Unruh, 3-schenklig
   Lugrin SA

   1931
  
?
   Chronograph mit Schaltnocken-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chronographen-Funktion über Drücker auf "11" und "1"
   • 2 Schaltnocken auf der Zifferblattseite
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Grain
ierte Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen


   Siehe das Schweizer Patent CH-154240 von 1931.

Lemania Kaliber 24 CH Rattrapante - Bild mit freundlicher Genehmigung von Pocketwatch


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   27 CH

  
? mm (12"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   33 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lemania Watch Co., Lugrin SA
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Unruhstopp
   • Rücker
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Perl
ierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Lemania Kaliber 27 CH - Bild mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   27 CH C12

  
? mm (12"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   33 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lemania Watch Co., Lugrin SA
   1933
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 12-Stunden Register auf "6"

   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Unruhstopp
   • Rücker
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Perl
ierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

Lemania Kaliber 27 CH C12 - Bild mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung




Qualitätsausführung
   33.3 CHRO

  
33.30 mm (14¾"')
   6.45 mm
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   30 Std.
   Handaufzug

   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Lemania Watch Co., Lugrin SA

   1932
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktionen über Kronendrücker
   • Mono-Drücker (1932), ab 1935 auch als Duo-Drücker
   • Chrono-Brücke mit 2 Chatons
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Grainierte
Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen

  
OMEGA und TISSOT verwendeten dieses Kaliber in mehreren verbesserten Varianten,
   wobei die OMEGA-Version am häufigsten anzutreffen ist.


   Es gab 8 Varianten:

   OMEGA 33.3 CHRO 17p (1933, OMEGA-intern Kaliber 49),
   OMEGA 33.3 CHRO T1 17p (1938, OMEGA-intern Kaliber 50),
   OMEGA 33.3 CHRO T2 17p (1938, OMEGA-intern Kaliber 51),
   OMEGA 33.3 CHRO T3 17p (1940, OMEGA-intern Kaliber 52),
   OMEGA 33.3 CHRO T4 17p (1940, OMEGA-intern Kaliber 53),
   OMEGA 33.3 CHRO T5 17p (1942, OMEGA-intern Kaliber 54),
   OMEGA 33.3 CHRO T5 17p (1942, OMEGA-intern Kaliber 170),
   OMEGA 33.3 CHRO T5 PC AM 17p (1942, OMEGA-intern Kaliber 55),
   OMEGA 33.3 CHRO T6 PC AM 17p (1942, OMEGA-intern Kaliber 171).

   Von dieser OMEGA 33.3-Serie gab es bis 1952 immerhin 13.700 Stück, welche mit
   Ausnahme der Drücker-Varianten nicht so einfach zu unterscheiden sind.

   Wurde bei TISSOT als Kaliber 6994 verwendet.

Lemania Kaliber 33.3 CHRO (Bild zeigt die TISSOT-Werkvariante) - Bild mit freundlicher Genehmigung von  Klaus Müller

 
 
 

Leonidas
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   10½ D.X.

  
23.35 mm (10½"')
   5.65 mm
   15

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber 69 DX
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen


   Basis Valjoux 69 D.X. (Unterschied ist eine Einsparung einer Nase beim Herzhebe
   sowie die Länge der Herzhebelfeder).

Leonidas Kaliber 10½ D.X.


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   13"' V.Z.

  
? mm (13"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 13"' V.Z.


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   13"' V.Z.H.Z.

  
? mm (13"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register
   • Kleine Sekunde
   •
Kalender

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • 2 Schaltsterne
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 13"' V.Z.H.Z.


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   14"' G.H.

  
? mm (14"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30/45-Minuten Register
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 14"' G.H.


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   14"' G.H.H.

  
? mm (14"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Léonidas Watch Factory Ltd.

   Valjoux Kaliber
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30/45-Minuten Register
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Drücker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 14"' G.H.H.


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   17"' V.H.

  
? mm (17"')
  
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber 26 VH
   1910
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30/45-Minuten Register
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Drücker für die Schleppzeiger-Funktion
   • 2 Schaltsterne
   • Die Mechanik der Schleppzeiger-Funktion befindet sich auf der
      Zifferblattseite
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 17"' V.H.


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   19"' E

  
? mm (19"')
  
  
17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber
   1930
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde (25er-Einteilung)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen-Drücker (alle Funktionen über die Krone)
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 19"' E


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   19"' K.V.

  
? mm (19"')
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Léonidas Watch Factory Ltd.
   Valjoux Kaliber 24 KV
   1920
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde mit Schleppzeiger (Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Kronen-Drücker (alle Funktionen über die Krone)
   • Mechanik des Schleppzeigers auf der Zifferblattseite
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben matt geschliffen und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen

Leonidas Kaliber 19"' K.V.

 
 
 

Le Phare
 
 
 
Kaliber    101 (No.161)

Le Phare Kaliber 101 (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

Le Phare Kaliber 101 (links ohne-, rechts mit geschraubten Chatons und Genfer Streifenschliff)

   
Gesamt Ø    17"', 18"' und 19"'
Höhe    ? mm
Steine    28
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • 5 geschraubte Chatons aus Gold / keine

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rücker, Hämmer sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   
  Gab es in den Grössen 17"', 18"' und 19"'
 

 
Kaliber    102 (No.163)

Le Phare Kaliber 102 (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    17"', 18"' und 19"'
Höhe    ? mm
Steine    28
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet; Extraflach
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen Drücker)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Geräuschloser Fliehkraft-Regulator (
CH-Patent 334 von 1889)
   • 5 geschraubte Chatons aus Gold / keine

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rücker, Hämmer sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  Gab es in den Grössen 17"', 18"' und 19"'
 

 
Kaliber    105 (No.169)

Le Phare Kaliber 105 (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    17"', 18"' und 19"'
Höhe    ? mm
Steine    26
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- / Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen
      Drücker)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Geräuschloser Fliehkraft-Regulator

   • 1 geschraubter Chaton aus Gold / später ohne

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rücker, Hämmer sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  Gab es in den Grössen 17"', 18"' und 19"'
 

 
Kaliber    108 VCC (No.179)

Le Phare Kaliber 108 VCC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    43.00 mm (19"')
Höhe    6.90 mm
Steine    21
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1907
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine / Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register
   • Kleine Sekunde
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rücker sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  Qualität AA oder A
 

 
Kaliber    110 M (No.194)

Le Phare Kaliber 110 M (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"', 22"'
Höhe    ? mm
Steine    28
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- / Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seitlichen
      Schieber)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Geräuschloser Fliehkraft-Regulator (
CH-Patent 334 von 1889)
   • 5 geschraubte Chatons aus Gold / keine

   • Rücker
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger

   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Rücker, Hämmer sowie Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"', 22"'.
 

 
Kaliber    114 VCC (No.209)

Le Phare Kaliber 114 VCC in Qualität D (Bild links) sowie in Qualität C (Bild rechts)

Le Phare Kaliber 114 VCC in Qualität B

   
Gesamt Ø    42.50 mm (19"')
Höhe    ? mm
Steine    7-17 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach- / Breguet-Spirale, gebläut (Qualitätsabhängig)
   • Monometallische- / Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier-
      sowie Masseschrauben (Qualitätsabhängig)
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1907
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet (Qualitätsabhängig)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Rücker
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Qualitätsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
(
Qualitätsabhängig)
   
  3 Qualitätsausführungen:
D (niedrig)   : 7 Steine; vergoldete Werksoberflächen
C (normal)  : 13 Steine; vergoldete Werksoberflächen / rhodiniert; Genfer Streifen-
                      schliff
B (extra fein): 17 Steine; vergoldetes oder rhodiniertes Werk (Genfer Streifenschliff)

Die Qualitätsausführung "D" wurde ab 1914/1915 - nach dem Verkauf an ZENITH, eingestellt.
 

 
Kaliber    114 CC (No.211)

Le Phare Kaliber 114 CC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    42.50 mm (19"')
Höhe    ? mm
Steine    7-17 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach- / Breguet-Spirale, gebläut (Qualitätsabhängig)
   • Monometallische- / Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier-
      sowie Masseschrauben (Qualitätsabhängig)
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1907
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet (Qualitätsabhängig)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Rücker
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Qualitätsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff
(
Qualitätsabhängig)
   
  3 Qualitätsausführungen:
D (niedrig)   : 7 Steine; vergoldete Werksoberflächen
C (normal)  : 13 Steine; vergoldete Werksoberflächen / rhodiniert; Genfer Streifen-
                      schliff
B (extra fein): 17 Steine; rhodiniertes Werk; Genfer Streifenschliff

Die Qualitätsausführung "D" wurde ab 1914/1915 - nach dem Verkauf an ZENITH, eingestellt.
 

 
Kaliber    115 V (No.213)

Le Phare Kaliber 115 V (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    42.50 mm (19"')
Höhe    6.50 mm
Steine    15-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach- / Breguet-Spirale, gebläut (Qualitätsabhängig)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- oder Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seit-
      lichen Drücker)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Fliehkraftbremse

   • Rücker
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Qualitätsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  2 Qualitätsausführungen: "Qualité chronomètrique" (AA extra, A, BB und B) oder "Qualité civile" (A, B, C, D und E)

Gab es in den Grössen 17"', 18"' und 19"'
 

 
Kaliber    115

Le Phare Kaliber 115

   
Gesamt Ø    42.50 mm (19"')
Höhe    6.50 mm
Steine    15-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach- / Breguet-Spirale, gebläut (Qualitätsabhängig)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet (Qualitätsabhängig)
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- oder Viertelstunden-Répétition (Auslösung durch seit-
      lichen Drücker)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfeder
   • Fliehkraftbremse

   • Rücker
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen (Qualitätsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  2 Qualitätsausführungen: "Qualité chronomètrique" (AA extra, A, BB und B) oder "Qualité civile" (A, B, C, D und E)

Gab es in den Grössen 17"', 18"' und 19"'
 

 
Kaliber    126 VCC

Le Phare Kaliber 126 VCC

   
Gesamt Ø    43.14 mm (19"')
Einpassung Ø    41.89 mm (18½"')
Höhe    7.53 mm
Steine    19
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, 18 Regulier- sowie Masse-
      schrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1907
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Rücker
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine (Zifferblattseite)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (
Versionsabhängig)
   
  Qualität AA oder A
 

 
Kaliber    151 VCC

Le Phare Kaliber 151 VCC

   
Gesamt Ø    17"'
Höhe    ? mm
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Societé Le Phare, Successors de C.Barbezat-Baillot, Le Locle (Zenith SA)
Herstellung    1920er
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12"
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Krone
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Rücker
   • Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Extra flache Bauweise

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   
 

 
Kaliber    D (No.128)

Le Phare Kaliber D (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 4 geschraubte Chatons
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    DB (No.153)

Le Phare Kaliber DB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.148: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

 
Kaliber    DC (No.130)

Le Phare Kaliber DC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • Chrono-Funktion durch Drücker auf "2" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
) /"12" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    DV (No.129)

Le Phare Kaliber DV (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 5 geschraubte Chatons
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    DVB (No.153)

Le Phare Kaliber DVB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.145: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
Modul-No.147: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

 
Kaliber    DVC (No.131)

Le Phare Kaliber DVC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/Stellstift auf "12/1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Schieber
)
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    DVCC (No.132)

Le Phare Kaliber DVCC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine / Savo-
   nnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12" (
Lépine) / "3" (Savonnette)
   • Kleine Sekunde auf "6" (Lépine) / "9" (Savonnette)
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "3" oder "6" /Schieber auf "8" oder "12" (Versions-
      sowie Ausführungsabhängig
)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel- /Stellstift
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker (Lépine) /Drücker auf "4"
      (Savonnette)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    E (No.37)

Le Phare Kaliber E (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 1 dreifach geschraubter Mittelchaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    EB (No.151)

Le Phare Kaliber EB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.148: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

 
Kaliber    EC (No.28)

Le Phare Kaliber EC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • Chrono-Funktion durch Drücker auf "2" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
) /"12" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    EV (No.44)

Le Phare Kaliber EV (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 2 geschraubte Chatons
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    EVB (No.156)

Le Phare Kaliber EVB (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    17
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889) nur bei
      der Viertelstunden-Répétition (Zifferblattseite) mittels Auslösung
      durch Drücker
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 2 dreifach geschraubte Chatons
   • Rücker
   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.145: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
Modul-No.147: Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber; Fliehkraft-
                        Regulator auf der Zifferblattseite
 

 
Kaliber    EVC (No.43)

Le Phare Kaliber EVC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/Stellstift auf "12/1" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Schieber
)
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    EVCC (No.45)

Le Phare Kaliber EVCC (Aus dem Katalog "Montre Le Phare" Catalogue No.5)

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    32 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine / Savo-
   nnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12" (
Lépine) / "3" (Savonnette)
   • Kleine Sekunde auf "6" (Lépine) / "9" (Savonnette)
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "3" oder "6" /Schieber auf "8" oder "12" (Versions-
      sowie Ausführungsabhängig
)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel- /Stellstift
   • Chrono-Funktion durch Kronendrücker (Lépine) /Drücker auf "4"
      (Savonnette)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern
   • Zwillingskloben für Hemmungs- sowie Sekundenrad

   • 1 dreifach geschraubter Chaton
   • Rücker

   • Unruhbrücke mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    G (No.116)

Le Phare Kaliber G

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Savonnette
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker- /Schieber auf "6" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel auf "4"
   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • Rücker

   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.27  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.35  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.39  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.40  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 

 
Kaliber    GV (No.117)

Le Phare Kaliber GV

   
Gesamt Ø    19½"', 21"' sowie 22"'
Höhe   
Steine    18-20 (Qualitätsabhängig)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    36 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   •
Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Le Phare SA (Le Locle)
Herstellung    1889
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
   • Minuten- /Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch seit-
      lichen Drücker auf "9" /Schieber auf "8" (Versionsabhängig)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12" (Version mit Schlagwerksaus-
      lösung mittels Drücker
)
/ "12/1" (Version mit Schlagwerksauslösung mittels
      Schieber
)

   • Geräuschlose Fliehkraftbremse (CH-Patent Nr.334 von 1889)
   • 2 Hämmer auf 2 Tonfedern

   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   • Grainierte  / matt geschliffene Grundplatine
   • Grainierte Werksoberflächen
   
  Gab es in den Größen 19½"', 21"' sowie 22"', entweder als Minuten- oder Viertelstunden-Répétition. Auch die Läutwerksauslösung gab es entweder als Drücker- oder Schieberegler-Variante.

Optionale Läutwerksausführungen durch Modul-Erweiterungen "Qualités civiles":
Modul-No.29  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.30  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Schieber
Modul-No.34  : Minuten-Répétition mit Auslösung durch Drücker
Modul-No.81  : Viertelstunden-Répétition mit Auslösung durch Schieber
 
 
 

L.Leroy
 
 
 
Kaliber    L100

L.Leroy Kaliber L100 - © Copyright der Ian Skellern für Quill & Pad

   
Gesamt Ø    35.30 mm (15½"')
Höhe    7.50 mm
Steine    56 (42 Saphire sowie 14 Diamanten)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Duplex-Hemmung mit diektem Impuls
   • Spirale mit innerer sowie äußerer Breguet-Endkurve, frei
      schwingend (Manufacture de Spriaux et Echappments, MSE)

   • Unruh (Ø 13 mm), 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben
      aus Gold
Hersteller    Manufacture Leroy SA, Le Sentier
Herstellung    2015
Stückzahl    1
Typ    Tourbillon; Duplex-Hemmung mit direktem Impuls
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.), fliegend
   •
Stunde
   • Minute
   • Zentralsekunde, springend
   • Gangreserve, retrograd  mit 300°-Anzeige von "11-1"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Antrieb durch Kette und Schnecke-Prinzip mit konstanter Kraft
   • Federhaus mit Malteserkreuz-Stellung
   • Kette mit 105 Teilen, 16.275 cm Länge
   • Aufzugsräder mit Wolfsverzahnung
   • Hemmung mit direktem Impuls
   • Ankerpaletten aus Diamant
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Unruh, Anker sowie Ankerrad mit Stoßsicherung
   • 953 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Skelettierte Tourbillonbrücke
   • Schraubenköpfe sind hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung des Observatorium in Besancon
   
  Bei dieser Entwicklung hatte Karsten Frässdorf massgebend Feder geführt.

Der Vorteil einer Spirale mit doppelter Endkurve ist die Eliminierung des "Grossmann-" sowie "Caspari-Effekts".

Tourbillon-Drehgestellform "L.Leroy"
 

 
Kaliber    L200Al
   L200

L.Leroy Kaliber L200 - Mit freundlicher Genehmigung der L.Leroy SA

   
Gesamt Ø    15"'
Höhe    4.50 mm
Steine    42
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    98 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Robin-Hemmung, Hebewinkel 16°
   • Spirale mit innerer Endkurve, sowie äußerer Breguet-Endkurve, frei
      schwingend (Manufacture de Spriaux et Echappments, MSE)
   • Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben aus Gold
Hersteller    Manufacture Leroy SA, Le Sentier
Herstellung    2015
Stückzahl    1 (Aluminium-Prototyp) / ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Aluminium (L200Al) / Uhren-Messing, rhodiniert; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde, mit "Duplex"-Sprung (springend nach L.Leroy)
      auf "6"

   • Gangreserve auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser mit Wolfsverzahnung, parallel geschaltet
   • Kronenrad mit innen liegendem Gesperr
   • Gangreserve mit Farbindikator (0-60 Std. Verbrauch zeigt eine
      Drehscheibe die Farbe wie das Zifferblatt; von 60-80 Weiss; von
      80 Std. bis zum Stillstand bei ca.98 Std. zeigt diese Rot)

   • Hemmung mit direktem Impuls
   • Seitenanker mit Ausgleichsgewicht
   • Unruhstopp
   • "Brun"-Unruhkäfig nach M.J.Brun (um 1900) anstatt eines ge-
       wohnten Unruhklobens
   • Unruh, Anker sowie Ankerrad mit Incabloc-Stoßsicherung
   • 953 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Werksoberflächen sandgestrahlt
   • Gebläute Schrauben, aber die Schraubenköpfe sind hochglanz-
      poliert

   • Perlierte Grundplatine
   • COSC-Zertifizierung des Observatorium in Besancon
   
  Bei dieser Entwicklung hatte Karsten Frässdorf massgebend Feder geführt.

Der Vorteil einer Spirale mit doppelter Endkurve ist die Eliminierung des "Grossmann-" sowie "Caspari-Effekts".
 
 
 

LIP
 
 
 
Kaliber    "Chronomètre à détente"

Chronomètre Nr.166751 in Savonnette-Ausführung

Chronomètre in Lépine-Ausführung (Bild links "Chronometer"-Schriftzug)

   
Gesamt Ø    44.70 mm (19¾"')
Höhe    7.70 mm
Steine    15
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    32 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    Chronometer-Hemmung mit Wippe
   • Turm-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie
      16 Masseschrauben aus Gold
Hersteller    Maurice Dreyfus SA / La Maisonnette SA (Paul Matthey-Doret) /
   Lipmann Frères SA
Herstellung    1900-1930
Stückzahl    ?
Typ    Chronometer-Hemmung; Savonnette/Lépine
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert/vergoldet; Stahl
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Hebel
   • Dreiviertel-Federhausplatine

   • Drei geschraubte Chatons aus Messing

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Schwanenhals-Feinregulierung (
Versionsabhängig)
   • Unruhkloben mit Deckstein, zweifach geschraubt
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   •
Geschwungener, verzierter Unruhkloben

   • Perlierte Basisplatine

   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
   • Grainierte Werksoberflächen (Versionsabhängig)
   
  Die Qualitätsausführung des wohl am meisten produzierten Chronometer-Kalibers der schweizerischen Firmen von Maurice Dreyfus, La Maisonnette (Paul Matthey-Doret) sowie weiteren und der französischen LIP trägt der Massenproduktion Rechnung: nur der sichtbare Ruhestein ist aus Rubin, die Impuls- sowie die Auslösepalette (ein einfacher Stift) sind aus Stahl. Die Wippe hat statt der sonst üblichen spiralförmigen Rückholfeder eine in Blattform. Diese besteht gemeinsam mit der Auslösefeder aus einem Stück (Gold?). Weder Kloben noch -plättchen weisen Decksteine auf wie bei hochwertigeren Werken anderer Werkehersteller. Das sehr einfach gemachte, nicht ausgedrehte Messinghemmungsrad und die Wippe sind nur in Lochsteinen gelagert.
Gab es auch mit englischer "Chronometer"-Bezeichnung für den US-Amerikanischen Markt sowie herkömmlicher Anker-Hemmung mit Breguet-Spirale.

Hersteller dieses Werktyps waren:
- Maurice Dreyfus, La Chaux-de-Fonds (Schweiz)
- La Maisonnette (Paul Matthey-Doret), Le Locle (Schweiz)
- LIP, Besancon (Frankreich)
 
 
 
 

Löwenthal
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   Mono-Rattrapante

  
15½"' / 16"'
  
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   42 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Bovet Frères & Cie. SA
   Landeron, modifiziert
   1930-1940er
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde / mit Mono-Schleppzeiger (Mono-
      Rattrapante)
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono- oder auch als Duo-
Drücker
   • Bovet-Kupplungsrad bei der Mono-Rattrapante Variante
   • Rücker zur Feinregulierung
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet
   •
Grundplatine matt geschliffen
   • Grainierte Werksoberflächen (bei vergoldeteten Werkteilen)
   •
Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   Löwenthal war eine Marke der Bovet Frères & Cie.

   Modifizierte Landeron-Werke wurden in verschiedenen Größen auf Mono-Schlepp-
   zeiger umgebaut. Uhren mit Löwenthal-Signatur auf dem Zifferblatt, zeigen aber
   ein Kaliber Valjoux 84 - sind Fälschungen! Leider tauchen immer wieder diese
   Fälschungen auf. Sehr selten ist die Version mit dem Bovet-Kupplungsrad anzu-
   treffen: diese Mono-Rattrapante Version lässt den zentralen Chrono-Sekunden-
   zeiger erst einmal anhalten (bei gedrückt gehaltenem- oder einmal betätigten
   Drücker auf "2"), während das Kupplungsrad mit der Federspannung den Fortlauf
   auffängt und beim Wiederloslassen bzw. erneuten Betätigen des Drückers den Se-
   kundenzeiger wieder auf die aktuelle Position bringt, die er hätte, wenn er ohne
   Betätigung des Drückers weitergelaufen wäre. Bei der Zwei-Drücker Variante ist es
   der untere Drücker auf "4", welcher den Chrono-Sekundenzeiger anhalten lässt.

Löwenthal Kaliber "Mono-Rattrapante" als Mono-Drücker - Bild links mit freundlicher Genehmigung von Klaus Müller

Löwenthal Kaliber "Mono-Rattrapante" als Duo-Drücker (Links) - Bild rechts mit "Bovet"-Kupplungsrad

 
 
 

Longines
 
 
Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung



Qualitätsausführung
   13 ZN

  
29.80 mm (13"')
   6.05 mm
   17

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Compagnie des Montres Longines, Francillon SA
   1936-1942
  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6"

   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Mono- und später auch als Duo-Drücker
   • Rücker
   • Ankerradkloben mit Chaton
   • Unruhkloben mit Deckstein / Shock-Resist Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
      (Versionsabhängig)
   •
Grundplatine matt geschliffen (Versionsabhängig)
   • Perlierte
Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Grundplatine, Brücken und Kloben (Versionsabhängig)
   •
Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

Longines Kaliber 13 ZN als Mono-Pusher (links) sowie Duo-Pusher (rechts)


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung

Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung



Qualitätsausführung
   13.33 Z

  
29.00 mm (13"')
   6.00 mm
   18

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Compagnie des Montres Longines, Francillon SA

   1910 (Übergangszeit zwischen Taschenuhr auf Armbanduhrge-
    häuse)

  
?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Savonnette / Lépine
   • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten Register auf "3"
   • 60-Sekunden Register auf "9"

   • Zeigerstellung durch Stellstift auf "2/3"
   • Kronen-Drücker (alle Funktionen über die Krone), aber die 3.Serie
      hatte Flyback-Funktionen und war ein Duo-Drücker ("2" und "4")
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   •
Grundplatine matt geschliffen (
Versionsabhängig)
   • Perlierte
Grundplatine (Versionsabhängig)
   • Grainierte Grundplatine, Brücken und Kloben (Versionsabhängig)
   •
Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)


   3 verschiedene Serien unterscheiden sich wie folgt:
  
1.Serie: (u.A. für Baume & Co.): Korrekturdrücker auf "2/3", dadurch verlief der linke
   Hebel zum Schaltrad unter dem Zahnrad. Alle Funktionen über Krone.
Die ersten
   Exemplare hatten zudem keine Seriennummer auf der Chronobrücke, sondern
   waren mit "B&Co." (Baume & Company) rechts unterhalb der Unruh markiert
   (Arthur Baume war Uhrmacher in London und Importeur für das gesamte britische
   Königreich).
   2.Serie: der linke Hebel zum Schaltrad ist nun über dem Zahnrad. Alle Funktione
   über Drücker in der Krone
   3.Serie: Flyback-Funktion. Alle Funktionen über Drücker auf "2" und "4".

Longines Kaliber 13.33 Z der 1.Serie (links) sowie der 2.Serie (rechts)

Longines Kaliber 13.33 Z der 3.Serie (links)


Kaliber

Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen



Ausstattung



Qualitätsausführung
   16 D

  
36.00 mm (16"')
  
   15

   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Schlüsselaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre de côte
   • Flach-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh (angeschnitten / geschlitzt), 2-schenklig,
      18 Masseschrauben aus Gold

   Ernest Francillon SA
   1870
  
?
   Ankerwerk; Savonnette / Lépine
   • Uhren-Messing (Dreiviertelplatine), rhodiniert / vergoldet
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Schlüssel
   • 1 geschraubter Chaton aus Gold
   • Langer Seitenanker
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Gebläute Schraubenköpfe

   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Unruhkloben verziert
   • Perlierte
Grundplatine
   • Grainierte Grundplatine, Brücken und Kloben (Versionsabhängig)
   • Dekorschliff (Versionsabhängig)


   Das Longines Kaliber 16D zählt zu den ersten frühen Kalibern seit dem Umzug in
   das neue Fabrikgebäude. Hans Weil aus Berlin: "Dieses Kaliber wurde unter
   anderem von der US-amerikanischen Firma AIKIN, Lambert & Co. aus New York,
   Maiden Lane 23 angeboten, die schon vor 1860 existierte. Neben Juwelen und
   Uhren bot diese Firma Gold Pens eigener Produktion an und später die ersten
   Fountain Pens. AIKIN, Lambert & Co. existieren noch heute in den USA unter dem
   Markennamen ALCO".

Longines Kaliber 16 D, "Paul Breton, Geneva" Nr.11408 - Bilder mit freundlicher Genehmigung von Hans Weil, Berlin

Longines Kaliber 16 D mit Werk-Nr.47573


 
Kaliber    18.72

Longines Kaliber 18.72 (links als Lépine, rechts als Savonnette)

   
Gesamt Ø    39.70 mm (18"')
Höhe    6.80 mm
Steine    16
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    32 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Bimetallische Unruh, 2-schenklig, Regulier- sowie Masseschrauben
Hersteller    Ernest Francillon SA
Herstellung    1928 (Lépine), 1929 (Savonnette)
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung; Lépine / Savonnette
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Minuten-Register auf "12"
   • 60 Sekunden-Register auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Dreiviertel-Federhausbrücke
   • Schaltrad mit 5 Zähnen
   • Rücker zur Feinregulierung / Archimedische Schnecke
   • Unruhkloben mit Deckstein
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Perlierte Grundplatine

   • Grainierte Grundplatine, Brücken und Kloben (Versionsabhängig)
   • Dekorschliff (Versionsabhängig)
   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)
 
 
 

Louis Vuitton
 
 
 
Kaliber    LV104

Louis Vuitton Kaliber LV104 - Mit freundlicher Genehmigung der Fabrique du Temps Louis Vuitton SA

   
Gesamt Ø    34.40 mm (15¼"')
Höhe    4.47 mm
Steine    17
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    80 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben
      aus Gold
Hersteller    Fabrique du Temps Louis Vuitton SA (LVMH)
Herstellung    2014
Stückzahl    ?
Typ    Tourbillon
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Tourbillon (1 min./U.)
   • Stunde, dezentral auf "12"
   • Minute, dezentral auf "12"
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Spezielle Antriebsfeder (Theorie 100h Gangreserve)
   • Ankerrad im LIGA-Herstellungsverfahren

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 168 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Skelettiertes Werk in Form des Louis Vuitton slogans, “Volez, Voguez,
      Voyagez”
   • Skelettiertes Federhaus mit Louis Vuitton-Schriftzug
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Werksoberflächen mit Mattschliff
   • Genfer Siegel
   
  Die Konstrukteure der Schmiede "Fabrique du Temps Louis Vuitton setzten für dieses Werk neue Maßstäbe für "Weniger ist Mehr": nur das allernotwendigste wurde für das fliegende Tourbillonwerk verbaut.

Tourbillon-Drehgestellform "Louis Vuitton"

 
Kaliber    LV175

Louis Vuitton Kaliber LV175 - Mit freundlicher Genehmigung der Fabrique du Temps Louis Vuitton SA

   
Gesamt Ø    37.00 mm (16¼"')
Höhe    6.53 mm
Steine    80
Frequenz    4 x 28.800 A/h (4 x 4 Hz)
Gangreserve    35 Std.
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • 4 x Schweizer Anker
   • 4 x NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • 4 x Glucydur-Unruh, je 3-schenklig
Hersteller    Fabrique du Temps Louis Vuitton SA (LVMH)
Herstellung    2013
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 60 Minuten-Register auf "4"
   • 60 Sekunden-Register auf "4"
   • 2. 60 Minuten-Register auf "7"
   • 2. 60 Sekunden-Register auf "7"
   • 3. 60 Minuten-Register auf "12"
   • 3. 60 Sekunden-Register auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone auf "2"
   • Drücker zur Steuerung der Chrono-Funktionen auf "4" und "7"
   • R
otor peripher
   • 4 Federhäuser
   • 2 Schalträder (davon eines mit 3-stufiger Steuerung)

   • Etachron-Feinregulierung
   • 4 Incabloc-Stoßsicherung
en
   • 437 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Skelettierter Rotor mit "Louis Vuitton" Initialen

   • Perlierte Grundplatine
   • Werkteile mit kreisförmigen Mattschliff
   
  Der erste Bichronograph!

 
Kaliber    LV178

Louis Vuitton Kaliber LV178 - Mit freundlicher Genehmigung der Fabrique du Temps Louis Vuitton SA

   
Gesamt Ø    38.90 mm (17¼"')
Höhe    9.01 mm
Steine    34
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    100 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • Silizium-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben
Hersteller    Fabrique du Temps Louis Vuitton SA (LVMH)
Herstellung    2011
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz NAC-beschichtet
Funktionen    Stunde, digital auf Drehring mit Tag- / Nachtindikation
   • Minute, digital auf Drehring
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Weltzeit für 24 Städte
Ausstattung    Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Doppelfederhaus

   • Ankerrad aus Silizium
   • 2 Hämmer auf Tonfeder
   • Fliehkraft-Regulator

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 447 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff
   

 
Kaliber    LV235

Louis Vuitton Kaliber LV235 - Mit freundlicher Genehmigung der Fabrique du Temps Louis Vuitton SA

   
Gesamt Ø    38.90 mm (17¼"')
Höhe    9.01 mm
Steine    31
Frequenz    21.600 A/h (3 Hz)
Gangreserve    100 Std.
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    Schweizer Anker
   • NIVAROX-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 4 Masseschrauben
Hersteller    Fabrique du Temps Louis Vuitton SA (LVMH)
Herstellung    2011
Stückzahl    ?
Typ    Schlagwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / schwarz NAC-beschichtet
Funktionen    • Stunde, digital auf Drehring mit Tag- / Nachtindikation
   • Minute, digital auf Drehring

   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Schieber)
   • Weltzeit für 24 Städte
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Doppelfederhaus

   • Ankerrad aus Silizium
   • 2 Hämmer auf Tonfeder
   • Fliehkraft-Regulator

   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 447 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Kreisförmiger Streifenschliff
   
 
 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  IMPRESSUM