Werksbilder    0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 
© Copyright Antonios Vassiliadis
 
 

EBEL
 
 
 
Kaliber    137

EBEL Kaliber 137 - © Copyright Montres EBEL SA

EBEL Kaliber 137 - © Copyright Montres EBEL SA

   
Gesamt Ø    31.00 mm (13¾"')
Höhe    6.40 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig (Trägheitsmoment 10mg/cm²)
Hersteller    Montres EBEL SA (MGI Luxury Group SA)
Basis    Lemania Kaliber 1352, weiterentwickelt
Herstellung    1995
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Nocken-Schaltung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Min.-Register auf "3"
   • 12 Std.-Register auf "6"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Datum auf "4/5"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Pusher

   • Rotor kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 322 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Kanten angliert und poliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Wurde 2012 an ULYSSE NARDIN verkauft und findet seitdem dort unter der neuen Kaliberbezeichnung UN-150 einen neuen Platz. EBEL wollte keinen Chronographen in seiner Kollektion mehr haben und stellte das Kaliber 137 zur Disposition. ULYSSE NARDIN griff damals zu und erwarb alle Maschinen, Bauzeichnungen. Selbst 5 Mitarbeiter von EBEL, welche an diesem Kaliber gearbeitet hatten wurden übernommen und kamen mit in die neue Produktionsstätte nach La Chaux-de-Fonds.

Lemania Kaliber-Familie 137:

137: Chronograph;
139: Chronograph;
240: GMT;
288: Chronograph; Ewiger Kalender

 
Kaliber    139

EBEL Kaliber 139 - © Copyright Montres EBEL SA

EBEL Kaliber 139 - © Copyright Montres EBEL SA

   
Gesamt Ø    31.00 mm (13¾"')
Höhe    6.40 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig (Trägheitsmoment 10mg/cm²)
Hersteller    Montres EBEL SA (MGI Luxury Group SA)
Basis    EBEL Kaliber 137, modifiziert
Herstellung    2005
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Nocken-Schaltung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Min.-Register mit 120° Triple-Zeiger auf "10-2"
   • 12 Std.-Register, digital auf "6"
   • Kleine Triple-Sekunde auf "9"
   • Datum auf "3"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Pusher

   • Rotor kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 322 Einzelteile
Qualitätsausführung    • Alle Kanten angliert und poliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Lemania Kaliber-Familie 137:
137: Chronograph;
139: Chronograph;
240: GMT;
288: Chronograph; Ewiger Kalender
 

 
Kaliber    240

EBEL Kaliber 240 - © Copyright Montres EBEL SA

EBEL Kaliber 240 - © Copyright Montres EBEL SA

   
Gesamt Ø    31.00 mm (13¾"')
Höhe    6.40 mm
Steine    23
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig (Trägheitsmoment 10mg/cm²)
Hersteller    Montres EBEL SA (MGI Luxury Group SA)
Basis    EBEL Kaliber 137 + GMT-Modul von La Joux-Perret
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentraler 24h-Zeiger für eine 2.Zeitzone
   • Datum auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Pusher
   • Rotor kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Kanten angliert und poliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Lemania Kaliber-Familie 137:
137: Chronograph;
139: Chronograph;
240: GMT;
288: Chronograph; Ewiger Kalender
 

 
Kaliber    288

EBEL Kaliber 288 - © Copyright Montres EBEL SA

EBEL Kaliber 288 - © Copyright Montres EBEL SA

   
Gesamt Ø    31.00 mm (13¾"')
Höhe    8.00 mm
Steine    27
Frequenz    28.800 A/h (4 Hz)
Gangreserve    48 Std. / 2 Tage
Antriebsart    Automatik
Hemmung    • Schweizer Anker
   • NIVAROX Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig (Trägheitsmoment 10mg/cm²)
Hersteller    Montres EBEL SA (MGI Luxury Group SA)
Basis    EBEL Kaliber 137 + Kalender-Modul von Dubois-Dépraz
Herstellung    2006
Stückzahl    ?
Typ    Chronograph mit Nocken-Schaltung
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / vergoldet
Funktionen    • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30 Min.-Register auf "3"
   • Datum auf "3"
   • Kleine Sekunde auf "9"
   • Wochentag auf "9"

   • 12 Std.-Register auf "6"
   • Mondphase auf "6"
   • Monat auf "12"
   • Schaltjahr auf "12"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   •
Duo-Pusher
   • Rotor kugelgelagert
   • Sekundenstopp
   • Triovis-Feinregulierung

   • Incabloc-Stoßsicherung
Qualitätsausführung    • Alle Kanten angliert und poliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert

   • Skelettierter Rotor
   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff
   • COSC-Zertifizierung
   
  Lemania Kaliber-Familie 137:
137: Chronograph;
139: Chronograph;
240: GMT;
288: Chronograph; Ewiger Kalender
 
 
 

Eberhard
 
 
 
Kaliber


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   310-8
   310-82
  

   31.58 mm (14"')
  
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig
   Eberhard & Co. SA
   Landeron Kaliber, von Dépraz et Cie exklusiv für Eberhard
   & Co entwickelt

   1950 / 1957 (310-82)
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"

   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum auf "6" (310-82)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • 1 Chaton
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert

   • Matt gebürstete Basisplatine

   Die Erweiterung des Kaliber 310:
   310-8  : Basis; 1950
   310-82: Datum; 1957

Eberhard Kaliber 310-8


 
Kaliber


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung


Qualitätsausführung
   14000
   14001
  

   33.30 mm (14¾"')
  
   21
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   36 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
   Eberhard & Co. SA
   Landeron Kaliber, von Dubois-Dépraz exklusiv für
   Eberhard & Co entwickelt

   1957
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute

   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register auf "3"

   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • Datum auf "6"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Duo-Pusher
   • Incastar-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Kanten angliert und poliert

   • Alle Stahlteile poliert
   • Brücken mit Strukturdekor

   • Perlierte Basisplatine

   Die Erweiterung des Kaliber 14000:
   14000: Basis
   14001: Datum

Eberhard Kaliber 310-82

 
 
 

Emmanuel Bouchet
 
 
 
Kaliber    EB-1963

Emmanuel Bouchet Kaliber EB-1963 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Emmanuel Bouchet SA

   
Gesamt Ø    37.50 mm (16½"')
Höhe    7.66 mm
Steine    64
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz) / 15 sec. (Zifferblattseite)
Gangreserve    72 Std. / 3 Tage
Antriebsart    Handaufzug
Hemmung    • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 2-schenklig, Masseschrauben
Hersteller    Emmanuel Bouchet
Herstellung    2015
Stückzahl    ?
Typ    Ankerwerk
Material    • Uhren-Messing, rhodiniert / ADLC-beschichtet
Funktionen    • Stunde, dezentral auf "8"
   • Minute, dezentral auf "4"
   • 10tel-Minute, dezentral auf "4"
   • Sekunde, dezentral auf "12"
   • Tag- /Nacht-Indikator auf "12"
   • Gangreserve (Werkseite)
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • 2 Federhäuser
   • Beweglicher Spiralklötzchenträger
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • 283 Einzelteile
Qualitätsausführung    Alle Brücken und Kloben angliert
   • Alle Stahlteile hochglanzpoliert und angliert
   • Teilskelettierte, gewölbte Brücken
   • Skelettierte Unruhbrücke
   • Perlierte Brücken
   • Grainierte Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   • Schwarz beschichtete Werksoberflächen (
Versionsabhängig)
   
  Der Clou sind die 2 unterschiedlich positionierten Hemmungen: während auf der Werkseite 18.000 Halbschwingungen das Hauptantriebsaggregat darstellt, hüpft die 2.Hemmung auf der Zifferblatt mittels wunderschön gezeichnetem Anker lediglich alle 15 Sekunden.
 
 
 

Ellicott
 
 
 
Kaliber
oo
Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken

Funktionen






Ausstattung




Qualitätsausführung
   MG-3
  

   28.00 mm (12¼"')
   6.60 mm
   31 / 48
   28.800 A/h (4 Hz)
   70 Std.
   Automatik
   • Schweizer Anker
   • Nivarox-1 Flach-Spirale
   • Glucydur-Unruh, 3-schenklig
   Manufacture Claret SA
   2011
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, galvanisch vergoldet, rhodiniert,
      schwarz beschichtet
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30-Minuten-Register

   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Aussen umlaufendes Rotor-Segment aus 18K Gelb-Gold
   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Duo-Pusher

   • 253 Einzelteile
   • Alle Kanten angliert und poliert

   • Alle Stahlteile poliert
   • Brücken mit Strukturdekor

   • Perlierte Basisplatine

   Das Prinzip existiert bereits seit 1966 durch eine Patentanmeldung von
   Patek Philippe in Frankreich - Patent Nr.FR1481539. Dieser peripher
   angeordnete Rotor wurde jedoch von den "Les Artisans du Temps",
   von Laurent Besse entworfen (Kaliber LAH 12.50). Die Firma Bucherer
   präsentierte bereits auf der BASLEWORD 2008 mit ihrem Kaliber CFB A
   1000 einen sehr ähnlichen Aufzugsmechanismus (siehe Patent
   Nr.JP2009198501 sowie Patent Nr.JP2009198502 der Firma Bucherer
   Montres SA)
.

Ellicott Kaliber MG-3 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Ellicott SA

 
 
 

Ericsson, August
 
 
 
Kaliber    Chronometer 22"' (Nr.1263)

August Ericsson Nr.1263, Kaliber Chronometer 22"' - © Copyright Stephen Bogoff

   
Gesamt Ø    48.00 mm (21¼"')
Höhe    ? mm
Steine    15 (davon 2 weisse Saphire)
Frequenz    18.000 A/h (2.5 Hz)
Gangreserve    32 Std.
Antriebsart    Kronenaufzug
Hemmung    • Chronometer-Hemmung nach Earnshaw
   • Breguet-Spirale (gebläut)
   • Guillaume-Unruh, 2-schenklig, 4 Regulier- sowie 12 Masseschrauben
      aus Gold
Hersteller    Ulysse Nardin; August Ericsson
Basis    Ulysse Nardin Kaliber 4
Herstellung    1900s
Stückzahl    ?
Typ    Chronometer; Chronometer-Hemmung; Lépine
Material    • Uhren-Messing, vergoldet; Stahl; Gold
Funktionen    • Stunde
   • Minute

   • Kleine Sekunde auf "6"
Ausstattung    • Zeigerstellung durch Stellstift auf "11/12"
   • Federhaustrommel mit Malteserkreuz-Stellung
   • Rücker zur Feinregulierung
   • Chronometerradkloben mit Saphir-Deckstein und Deckstein-
      plättchen
   • Unruhkloben mit Saphir-Deckstein, zweifach geschraubt
Qualitätsausführung    • Alle Brücken und Kloben angliert
   •
Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert und angliert
   • Burgund angelassene Schrauben

   • Grainierte Werksoberflächen
   
  August Ericsson (1842 - 1915)
August Ericsson, gebürtiger Schwede war ein angesehener Uhrmacher und Händler mit Geschäftssitz in St. Petersburg ab 1865. Ericsson verwendete ausschließlich hochwertigste Werke wie Ulysse Nardin, IWC, Longines und sogar Victor Kullberg für seine Taschenuhren und Schiffschronometer. Er lieferte unter anderem Uhren an die Zarenfamilie und an die russische Marine, wobei die meisten von ihm kamen. Ericsson starb 1915.
Sein Bruder Bror gründete 1884 die Stockholmer Uhrenmacher-Vereinigung und Alexander, einer seiner Söhne wurde ebenfalls ein Chronometer-Hersteller.
 
 
 

Excelsior Park
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
   A.400

   18"' / 20"'
   ?
   15-16
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   ca.32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ca.1918
   ?
   Schlagwerk; Lépine
   • Uhren-Messing, vergoldet
   • Minuten-Répétition (Auslösung durch seitlichen Drücker)
   • Stunde
   • Minute
   • Kleine Sekunde
   • Zeigerstellung durch Hebel
   • 1 Hammer auf 1 Tonfeder
   • Rücker
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine

Excelsior Park A.400


Kaliber
o

Gesamt Ø
Einpassung Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung



Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung





Qualitätsausführung
   CH.500 (Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm) /
   15 (Excelsior Park)

   42.00 mm / ? mm (18½"' / 22"')
   ? mm / ? mm (18"' / 22"')
   ?
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Kronenaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach-Spirale / Breguet-Spirale
   • Monometallische- / Bimetallische Schrauben-Unruh, 2-
      schenklig
   Excelsior Park SA
   1928
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Zeigerstellung durch Drücker
   • Federhaus mit
Malteserkreuz-Stellung

   • Unruhkloben mit Deckstein / Incaboc-Stoßsicherung
   • langer Rücker
   • Schwanenhals-Feinregulierung
   • Ersatzteilfach
   • Mono-Drücker über Krone
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Perlierte Grundplatine
   • Strich-Finish / Genfer Streifenschliff

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Jeanneret-Brehm et Cie ---> Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ---> Excelsior Park

Excelsior Park CH.500


Kaliber
o
o


Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen








Ausstattung


Qualitätsausführung
   4
   4-68
   4-24h

   31.60 mm (14"')
   ?
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   ca.32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Excelsior Park SA
   1928 / ? / 1943 (Patent 15.Nov.1944)
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30- / 45-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • 24-Stunden-Zeiger
(24h-Zeiger-Version)
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Zeigerstellung des 24h-Zeigers durch Ziehen der 2.Krone
      auf "9" (Version 4-24h)
   • Unruhkloben mit Deckstein / Incaboc-Stoßsicherung
   • Duo-Drücker
   • 2.Krone
(24h-Zeiger-Version)
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die Familie des Kaliber 4:
   4       : 1928; Basis; Minuten-Zähler;
   4-68  : Minuten-Zähler; beweglicher Spiralklötzchenträger
   4-24h: 1943; Basis Kaliber 4; 45-Minuten-Zähler; 24-Stunden-Zeiger
   40     : Kaliber 4 mit Minuten-Zähler und 12-Stunden-Register
   40-68: 1965; Kaliber 40 mit beweglichem Spiralklötzchenträger
   42     : 1938; Kaliber 40, allerdings in ovaler Bauform

   Das Kaliber 4 wurde auch von GALLET, ZENITH (Kaliber 143-6 mit
   Incabloc-Stoßsicherung oder 143-8 mit mobilem Spiralklötzchenträger)
   sowie GIRARD-PERREGAUX (Kaliber 073) verwendet.
   Das Excelsior Park Kaliber 4-24h wurde von ZENITH als Kaliber 143-1-3
   geführt.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Jeanneret-Brehm et Cie ---> Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ---> Excelsior Park

Excelsior Park 4

ZENITH Kaliber 143-1-3 (Excelsior Park Kaliber 4-24h)


Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen






Ausstattung

Qualitätsausführung
   40
   40-68

   31.60 mm (14"')
   ?
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   ca.32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Flach-Spirale
   • Monometallische Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Excelsior Park SA
   1928 / 1968
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde
   • 30- / 45-Minuten-Register

   • 12-Stunden-Register auf "6"
   • 60-Sekunden-Register auf "9"
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein / Incaboc-Stoßsicherung
   • Duo-Drücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die Familie des Kaliber 4:
   4       : 1928; Basis; Minuten-Zähler;
   4-68  : Minuten-Zähler; beweglicher Spiralklötzchenträger
   4-24h: 1943; Basis Kaliber 4; 45-Minuten-Zähler; 24-Stunden-Zeiger
   40     : Kaliber 4 mit Minuten-Zähler und 12-Stunden-Register
   40-68: 1965; Kaliber 40 mit beweglichem Spiralklötzchenträger
   42     : 1938; Kaliber 40, allerdings in ovaler Bauform

   Das Kaliber wurde auch von GALLET, MOERIS (Kaliber FM101), ZENITH
   (Kaliber 143-6) sowie GIRARD-PERREGAUX (Kaliber 073) verwendet.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Jeanneret-Brehm et Cie ---> Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ---> Excelsior Park

Excelsior Park 40 (links) sowie Kaliber 40-68 (rechts)

Girard-Perregaux Version Kaliber 073 (links) sowie die MOERIS Version Kaliber FM101 (rechts)


Kaliber
o

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen





Ausstattung


Qualitätsausführung
   F.600 (Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm) /
   42
(Excelsior Park)

   27.10 x 29.40 mm (12"' x 13"')
   ?
   17
   18.000 A/h (2.5 Hz)
   32 Std.
   Handaufzug
   • Schweizer Anker, Échappement à ancre à ligne droit
   • Breguet-Spirale
   • Schrauben-Unruh, 2-schenklig
   Excelsior Park SA
   1938-1948
   ?
   Chronograph mit Schaltrad-Steuerung, Formwerk
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Zentrale Chrono-Sekunde

   • 30- / 45-Minuten-Register
   • 60-Sekunden-Register
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Unruhkloben mit Deckstein
   • langer Rücker
   • Mono- / Duo-Drücker
   • Alle Brücken und Kloben angliert

   • Perlierte Grundplatine
   • Genfer Streifenschliff

   Die Familie des Kaliber 4:
   4       : 1928; Basis; Minuten-Zähler;
   4-68  : Minuten-Zähler; beweglicher Spiralklötzchenträger
   4-24h: 1943; Basis Kaliber 4; 45-Minuten-Zähler; 24-Stunden-Zeiger
   40     : Kaliber 4 mit Minuten-Zähler und 12-Stunden-Register
   40-68: 1965; Kaliber 40 mit beweglichem Spiralklötzchenträger
   42     : 1938; Kaliber 40, allerdings in ovaler Bauform

   Das Kaliber wurde auch von GALLET und ZENITH verwendet.

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   Jeanneret-Brehm et Cie ---> Excelsior Park, Les Fils de Jeanneret-Brehm
   ---> Excelsior Park

Excelsior Park F.600

 
 
 

ETA
 
 
 
Kaliber

Gesamt Ø

Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung


Hersteller
Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen







Ausstattung


Qualitätsausführung
   "Valjoux" 7750

   29.90 mm (13¼"')
   7.90 mm
   17 / 25
   28.800 A/h (4 Hz)
   44 Std.
   Automatik, unidirektional
   • Schweizer Anker
   • Flach-Spirale
   • Glucydur Unruh, 3-schenklig
   ETA SA (SWATCH Group)
   1973-1975 (1.Serie)
   ?
   Chronograph mit Nockenschaltung
   • Uhren-Messing, rhodiniert
   • Stunde
   • Minute
   • Chrono-Sekunde, zentral
   • 30-Minuten Register auf "12"
   • 60-Sekunden Register auf "9"
   • 12-Stunden Register auf "6"
   • Datum
   • Zeigerstellung durch Ziehen der Krone
   • Rotor kugelgelagert (1.Serie mit kleinem Lager)

   • Etachron-Feinregulierung
   • Incabloc-Stoßsicherung
   • Alle Brücken und Kloben angliert
   • Schraubenköpfe hochglanzpoliert
   • Alle Stahlteile matt gebürstet und angliert

   • Genfer Streifenschliff (Versionsabhängig)

   Entwicklung der Firmengeschichte:
   J. & C. Reymond Frères
---> Reymond Frères SA ---> Valjoux SA --->
 
 
ETA


   Die ETA "Valjoux" 7750 Werksfamilie:
   7750-P1 - ohne Chronographenmodul
   7751      - 1986, Vollkalendarium mit Zeigerdatum, Mondphase und
                  24-Std.-Anzeige

   7753      - Minutenzähler bei "3" statt "12", Datumsschaltung durch
                  Drücker auf "10"

   7754      - 24-Std.-Anzeige
   7757      - Regatta-Countdown-Anzeige
   7758      - Mondphase (Valjoux 7750 CCL "con cours de lune") 
   7760      - 1985, Handaufzug
   7761      - Handaufzug, ohne Stundenzähler und Tag
   7765      - 1983, Handaufzug, 30-Minuten-Register auf "12", Datumsan-
                  zeige

   7768      - Handaufzug, Mondphase, ohne Stundenzähler und Tag
   7770      - Automatik, Rattrapante
  
   VALJOUX wurde 1944 der Ebauches SA (ETA) einverleibt. Dass es dieses
   feine Werk heute noch gibt, ist Edmond Capt zu verdanken. Als Kon-
   strukteur des 7750 und heutiges Mitglied der erweiterten Konzern-
   leitung der Swatch Gruppe, wiedersetzte er sich 1975 dem Befehl das
   7750 und alles was dazugehört zu verschrotten. 1983 war man da-
   rüber glücklich und ist heute nicht mehr wegzudenken. Wird von
   einigen Schweizer Rohwerke-Herstellern nachgebaut (z.Bspl. Alfred
   Rochat & Fils - AROLA oder SELLITA mit deren Kaliber SW-500) und
   dient oftmals als Basis für diverse Module.
   Basis war das Handaufzugskaliber 7733, welches wiederum auf dem
   VENUS Kaliber 188 basierte (Der Chronographen-Hersteller VENUS
   wurde 1966 von VALJOUX aufgekauft). Zu Anfangs gab es das Kaliber
   7750 in 2 Frequenzen: 21.600 A/h (3 Hz) sowie 28.800 A/h (4 Hz). Beide
   Versionen mit 17 Steinen und einem unidirektionalen Aufzugsrotor
   (in einer Richtung aufziehend). Die Schwungmasse musste recht hoch
   sein, um hohe Geschwindigkeiten zum Aufziehen zu erzielen. Diese
   Vibrationen der schnell rotierenden Schwungmasse blieb am Handge-
   lenk nicht unbemerkt - man konnte das Innenleben regelrecht spüren.

ETA "Valjoux" 7750

 

Alle Markennamen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Hersteller - Sounddateien mit freundlicher Genehmigung durch Martin Filzwieser  -  IMPRESSUM